Ryanair

      Obwohl ich ja nun das Gegenteil eines RA Freundes bin :rolleyes: , werden wir über Weihnachten/Sylvester nun doch unsere Familien-Premiere mit den Iren haben, da der Condor Flug zu diesen Zeiten einfach "unbezahlbar" war. Für 1500€ Differenz kann man in Fuerte viel essen. 8)

      Unser Gepäck-Konzept ist optimiert (vier leichte Flight-Trollies anstatt zwei dicker Samsonite Koffer). Prio Boarding dürfte dann wohl in Hahn kein Problem für unsere vier Plätze. In Fuerte kommen dann eben die Ellebogen beim "Run" raus. :D .... ach ja: Ich hab sogar ne kleine mobile Waage (consumer.ade-germany.de/index.…tionpart=consumer_vital_1) gekauft. Ich zahl kein Übergepäck! ;)

      Ich werde berichten.
      Hola Henry
      Fliegst du Heilig Abend von Hahn nach Fuerte oder später?
      Und vergiss nicht, du kannst noch mal 4x Handgepäck a 10 kg mitnehmen.
      Ich flieg Heiligabend von Hahn aus.

      Ich zahl 250 €,
      für Condor etc. komme ich nicht unter 600 € fort.
      Ich geb das eingesparte Geld auch lieber auf Fuerte aus.
      Ferienflüge sind einfach zu teuer ......
      LG Anni
      Na evtl. sehen wir uns dann ja. Dieser Termin war der günstigste. Zwar bissl komisch, aber wir nehmen ein paar Tannenzweige mit. 8)

      Die von Dir dargestellte Preisdifferenz passt ja genau zu meiner. Einen Preisunterschied von ca 150% ist mir die Condor dann auch nimmer wert. Naja im Vergleich zu 30h Auto werden wir 4h RA auch durchstehen. :rolleyes:
      Leider "muß" ich mit denen zu Weihnachten fliegen, weil ich nen Tausender sparen wollte. ;( You get, what you pay for .....

      welt.de/print/welt_kompakt/ver…eutern-gegen-Ryanair.html

      Mit den ganzen Umständen könnte ich evtl. sogar noch umgehen. Aber ein Zitat aus obiger Quelle:
      Ryanair-Sprecher Stephen McNamara konnte den Frust der Passagiere nicht nachvollziehen....
      erhöht mal wieder meine Beta-Blocker Dosis. Meine persönliche Meinung: Was ein bornierter Mensch! Absolut unverschämte Aussage! Eine Entschuldigung wäre eher angebracht!

      Stornieren werd ich jetzt aber trotzdem nicht. Augen zu und durch ...... :(
      1000 Euronen gespart und dann den Kids unter Umständen noch einen richtigen Abenteuerurlaub geboten - Henry Du bist ein Genie!! :thumbsup: Anni hat den gleichen Flug wie ihr - oder?

      Die Anni ist ja nun wieder älter geworden, die vegatativen Funktionen verlangsamen sich und sie reist alleine, da kann man so etwas zur Not noch ertragen. ;)

      Aber für Euch mit Kids wäre das eine absolute Zumutung.

      Ob die Ryanair - Bosse auch mit ihren Maschinen fliegen? Ich stehe auch auf dem Standpunkt, dass man das Geld, was man verdient, auch für etwas Sinnvolles ausgeben kann. Für mich ist eine Fluglinie mit besserem Service sinnvoll.
      Jetzt mach mir keine Angst! Das wird nach Fuerte hin und zurück schon alles klappen! Für nächsten August hab ich ja auch wieder ganz brav Condor gebucht. Aber diesmal wird das Geld beim Flug gespart und in Fuerte ausgegeben. Basta! Die dämlichen 4,5h (best case :lach: ) bringt man schon rum.

      Nur nochmals zur Verdeutlichung: Die Tatsache der Landung am falschen Airport finde ich zwar nicht spassig, aber besser als ne Notlandung bei Nebel. Dumm gelaufen eben, dass RA dann nicht irgendwo in der Nähe von Paris landen kann, sondern eben 400km entfernt. Wäre bei ner anderen Airline evtl. anders abgelaufen. Mein Problem ist das bornierte Verhalten der RA Mitarbeiter. Obwohl rechtlich wahrscheinlich abgesichert, werden RA Passagiere eben als "Flug-Vieh" behandelt (Muss man sich vorstellen: Licht aus, Toilette zu und tschüss ...... und dann die Kommentare vom Management)

      :caba:
      :cool: Ich liebe so Berichte ohne Hand und und Fuß... und ohne wissen der schreiberlinge

      Na die Verbraucherzentrale NRW hat heute in der Zeitung RP dazu auch positiv stellung bezogen. "Ryanair hat sich hier richtig verhalten"
      Was hier nicht steht:
      Warum sollte essen und Trinken ausgeben werden, sowie sie Toiletten offengehalten werden, wem im Terminal Verpflegung bereitgestellt wurde sowie reichlich Toiletten sind.
      alles sehr seltsamm mit den Paxen da im Flugzeug. Ich vermute mal die meisten wissen gar nicht warum sie da gessen haben.


      Und immer noch bleibt die Frage offen,warum man nicht nach Orly oder Charles de Gaulle ausgewichen ist?
      Die französiche Luftaufsicht hat sich hierzu auch noch nicht geäußert.
      Für FR sehr untypisch auf eine nicht FR Airport wie Lüttich (Liege) zu landen.
      Gruß Michael
      -------------------------
      Airportforum-NRN
      Ich bin zwar Inselneuling, der erst einmal All-Inclusiv-Urlaub dort gemacht hat, aber mit Familie und Kindern dies ausbauen möchte. Dafür ist das Forum bis auf viele Streitereien doch sehr gut zu lesen.

      Obwohl knapp bei Kasse, würde ich nie Ryanair fliegen, wenn so geldgeile Manager wie deren Boss Äusserungen von sich gibt, die ausser den Betriebsblinden niemand nachvollziehen kann.

      Dass ihm nur die Kohle seiner Kassen und nicht die Passagiere wichtig sind, zeigen doch viele seiner Sprüche. Der neueste im Zusammenhang mit der Sicherheit im Luftverkehr hier:

      welt.de/print/die_welt/wirtsch…-Chef-poltert-wieder.html


      Da ist mir die Sicherheit meiner Familie und Kids wichtiger!

      Übliche Sprüche wie "Das gesparte Geld gebe ich auf der Insel aus..." sind doch hohle Luft und sollen doch nur zeigen auch wie klug bin ich und wie blöd sind die anderen. Und auf der Insel wird dann vom Supermarkt gelebt. Kann ja keiner nachprüfen. Und jetzt schon rumjammern - toll! :thumb:

      Und meist sind diese Leute die ersten, die dann nach Klagewegen suchen, wenn bei so einer Gesellschaft was schief gelaufen ist.

      Deswegen kein Mitleid, jeder wusste vorher, mit wem er da fliegt. Und die diese Leute so verteidigen, was haben die denn eigentlich davon?

      Da spare ich lieber länger und wir freuen uns dann mit der ganzen Familie über einen sicheren und angenehmen Flug. Auch da gibts hier in Hamburg viele Angebote wenn man nur lange sucht.
      @Michael
      Du liebst Berichte ohne Hand und Fuß von Schreiberlingen.
      Mich nerven Kommentare ohne Kopf von IT-Lingen

      Die franz. “Luftaufsicht” muss und wird sich zum dem Thema nicht äußern. Warum auch? Warum soll eine Behörde eine Anfrage oder die Nichtanfrage eines Unternehmens nach außen kommentieren???

      Jedes in einem ICAO Staat registrierte LFZ darf in einem ICAO-Land landen und starten. Für den gewerblichen Verkehr gibt es dazu für jeden Flughafen Regeln, abhängig z.B. von Nachtflugverbot, Lärm und einige anderen Dingen.
      Wenn die Ryanair kurzfristig einen Alternate im selben Land anfliegen wie die ursprüngliche Destination, dann schaut sie in die AIP, findet die Bedingungen und der Fall ist geklärt. Keiner außerhalb der irischen Company weiß, wie agiert und entschieden wurde. Auch Du nicht.
      Es gilt immer noch die alte Regel ”Wer einmal....., dem glaubt man nicht. Mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit spielten bei der Wahl Belgien als Alternate rein finanzielle Gründe eine Rolle: Die Landegebühren und sonstigen Kosten sind in Beauvais billiger, außerdem habe die Iren dort eigene Handlingeinrichtungen. Auf allen anderen echten Paris-Airport wären wesentlich höhere Kosten entstanden. Da war die Lösung mit dem kleinen Airport Lüttich schon billiger, also passend zum Billigflieger. Den Gedanken seine Kunden zu beglücken habe ich bei den Iren noch nicht gefunden. Eher munkelt man in der Branche, dass Ryanair schon mal andere als geplante Destination anfliegt, weil man dort am nächsten Tag ein Gerät braucht. Who knows?
      nun so hat jeder seine Meinung zu dem Thema der eine fliegt mit FR der eine nicht.

      Ich finde es ist eine Persönlich Endscheidung.

      Habe noch bei keinem gesehen, das bei der Buchung ein FR-Mitarbeiter hinter einem mit einer Waffe stand.

      Dass ihm nur die Kohle seiner Kassen und nicht die Passagiere wichtig sind, zeigen doch viele seiner Sprüche. Der neueste im Zusammenhang mit der Sicherheit im Luftverkehr hier:

      Gegeben falls mal auch hinter den Zeilen lesen. Sage nur Flüssigkeiten im Handgepäck, alle haben sich drüber aufgeregt und was hat es gebracht. Nix und die Sache wird bald wieder aufgehoben.

      Übliche Sprüche wie "Das gesparte Geld gebe ich auf der Insel aus..." sind doch hohle Luft und sollen doch nur zeigen auch wie klug bin ich und wie blöd sind die anderen. Und auf der Insel wird dann vom Supermarkt gelebt. Kann ja keiner nachprüfen. Und jetzt schon rumjammern - toll! :thumb:


      woher weißt du das?
      Außerdem Finde ich kann jeder Urlaub machen wie er will.
      Schreiben kann man viel wenn der Tag lang ist und überprüfen kann man die Aussagen auch nicht, vielleicht hast du ja AI-Urlaub gemacht und kaum zu hause schon vor dem PC und bei holidaycheck über das essen gemeckert. Weiß man es? siehst du!

      Und meist sind diese Leute die ersten, die dann nach Klagewegen suchen, wenn bei so einer Gesellschaft was schief gelaufen ist.

      Hast du Leute an der Hand, oder auch nur Vermutung.

      Deswegen kein Mitleid, jeder wusste vorher, mit wem er da fliegt. Und die diese Leute so verteidigen, was haben die denn eigentlich davon?

      Vermute mal, du meinst die Leute aus dem Flugzeug. Schau dir aus Spaß mal an was ein Flug mit einer anderen Airline von Marokko nach Europa kostet.

      Und verteidigen werde ich FR nicht. Habe mir nur zum Hobby gemacht zu hinter lesen was in Bild und co. steht. Denn nicht nur eine Münze hat zwei Seiten.
      Gruß Michael
      -------------------------
      Airportforum-NRN
      So jetzt sind wir beim "grossen Topfrühren" ..... ;( alles rein, 7mal kräftig rühren und fertig ist der Brei.

      1) Dass bei den Iren die Kosten das Hauptargument sind ist -denke ich mal- klar. Insofern stimme ich da Bernd (auch wenn es eine Mutmaßung ist) bezüglich der Gründe zur Landung auf eben diesen Flughafen 100% zu.

      2) Michael, Dir gebe ich recht, dass die Passagiere, die im Flugzeug verblieben sind, irgendwo auch selbst schuld sind (obwohl Du das erst anders geschrieben hast und nachträglich editiert hast :cool: ). Ändert aber nix an meiner Meinung, dass dies kein guter Stil seitens RA ist

      3) "You get, what you pay!" Das war schon immer meine Meinung. Für 5€ gibts kein Gala-Dinner. Das ist bei RA genauso. Die Entscheidung diesen Kompromiß einzugehen ist eine individuelle. In diesem Zusammenhang "jammer" ich auch nicht, sondern gebe offen zu, dass ich lieber Condor fliegen würde allerdings nicht für 1000€ mehr.

      4) Bitte nicht Servicequalität und Sicherheit zusammen in den Rührtopf schmeißen. Ich denke persönlich nicht, dass RA Maschinen "unsicherer" sind als andere.

      5) @Bollywood: Nette Einführung "Dafür ist das Forum bis auf viele Streitereien doch sehr gut zu lesen" und mit Deinem ersten Post forcierst Du mit einem eindeutigen Angriff gleich einmal eine Untermauerung Deiner These. Glaub mir, ich halte mich an Punkt 3) und ich lebe definitiv nicht vom Supermarkt auf Fuerte! :D Desweiteren werde ich Dir nicht den Gefallen tun und diesen Angriff kontern. Aber ich frage mich, was das soll? :nw:

      :lupf:
      Hallo@Henry
      Es wäre schön wenn man bei Ryanair das bekäme, was man bezahlt:
      z.B. Start und Landung dort wo man es gebucht hat und zur gebuchten Zeit. Geht etwas schief, dann erwarte ich, weil ich auch die EU (EG)-Verordnungen mitgekauft habe, eine Beachtung dieser mit Hinsicht auf Information, Kompensation, Betreuung etc. Klar, andere Companies sind auch nicht ohne Makel, aber bei Ryanair scheint die Missachtung Geschäftsprinzip zu sein. Immer noch versuchen sie u.a. m Streitfall Irland als Ort der Streitschlichtung und Klage zu definieren, obwohl europäische Gerichte dies inzwischen zu Gunsten des Pax anders geklärt hat.
      Bei einigen Reiseveranstaltern kann man s.g. Glücksreisen buchen: Genaue Destination und Hotel sind unklar, man wird zugeteilt wie gerade was frei ist. Sollte man vielleicht bei Ryanair auch so sehen: Sehen wir mal was alles so auf uns zukommt. Survival Kit, Leatherman, ISO Matte und Einwegunterhose im Rucksack und man ist “ready-to-fly-Ryanair!”

      Bernd das Brot schrieb:

      Survival Kit, Leatherman, ISO Matte und Einwegunterhose im Rucksack und man ist “ready-to-fly-Ryanair!”

      alles auf der Pack-Liste! :cool:

      Jetzt werde ich auch noch in die Ecke der Ryanair-Fanatiker gedrängt. Hilfe! :no: Lass mich (uns) doch erst ma fliegen. Bisher bin ich ja nur einmal solo mit Ryanair geflogen (für 20€ nach Fuerte ^^ ) und hatte bis auf das Staubsauger (Kaffeefahrt?)- und Rubbel-Los-Verkaufsfeeling eigentlich nix zu motzen. Maschine hob pünktlich ab und kam pünktlich an. Die Verpflegung gegen Entgelt war sogar besser als die Verpflegung bei Condor, als das Catering streikte. Da gabs nen Beutel mit ner Semmel, ein Bifi, nen Müsliriegel und ner kleinen Wasserflasche. Ich weiß .... konstruierter Vergleich, aber der Zweck heiligt argumentativ die Mittel! :D

      Einer meiner wenigen Versuche, einmal etwas nicht schwarz/weiß zu sehen. Können wir es dabei belassen, dass ein Flug mit Ryanair eine individuelle Entscheidung ist? Wie Michael schreibt: Auch mir hat niemand mit vorgehaltener Knarre die Buchung bei Ryanair abgenötigt.

      Meld Dich ma auf meine PN. Wäre schade wenn nicht in Gedenken an frühere Zeiten. ;)
      @Bernd das Brot
      Mich nerven Kommentare ohne Kopf von IT-Lingen


      mhhh wenn meint er damit :con: :con:

      Mit an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit spielten bei der Wahl Belgien als Alternate rein finanzielle Gründe eine Rolle: Die Landegebühren und sonstigen Kosten sind in Beauvais billiger, außerdem habe die Iren dort eigene Handlingeinrichtungen.


      mhh Beauvais ist ein FR-Airport darum wollten die da ja hin.(Zielort)

      Da war die Lösung mit dem kleinen Airport Lüttich schon billiger

      ja, kann was dran sein. Brüssel hat mal wohl ehe nicht genommen, weil sie von dort aus mit 4 Jets schlecht weggekommen währen.

      Eher munkelt man in der Branche, dass Ryanair schon mal andere als geplante Destination anfliegt, weil man dort am nächsten Tag ein Gerät braucht.

      mhh weiß nun nicht was das mit dieser Sache hier zu tun hat und passt auch nicht wirklich.
      Da nur am Rande bemerkt der Airport Lüttich kein FR-Airport ist also was sollen die Jets da.
      Sowie der bestreikte Jet auf der Base Madrid erwartet wurde.
      Gruß Michael
      -------------------------
      Airportforum-NRN
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO