Wanderung von La Pared zur Playa Ugan

      Wanderung von La Pared zur Playa Ugan

      Start: Parkplatz Restaurant La Bahia. La Pared ist 2 mal täglich auch mit dem öffentlichen Bus 04 zu erreichen, aber die Zeiten sind für eine Wanderung ungünstig. Alternative ist ein Taxi von Costa Calma.

      Dauer: ca. 3,5 Std., davon 2:50 Std. reine Gehzeit

      Strecke: hin und zurück ca. 11 km, 240 Höhenmeter

      Literatur/Wanderführer: Sabine Kiesewein: Auf den Spuren der Fischer – Natour Verlag
      komoot.de/tour/67445655

      Am Ortseingang von La Pared halten wir uns rechts und parken auf dem Parkplatz am Restaurants La Bahia, Zunächst laufen wir von dort an die kleine Bucht und rechts hinauf auf einen kleinen Mirador und genießen die schönen Aussicht.Wir gehen dann zurück zum Parkplatz, an dessen oberen Ende ein großer Stein den Beginn eines Reitwegs markiert. Wir folgen dem Reitweg, der zunächst in einem großen Bogen bis fast an die Straße (FV605) führt und dann wieder Richtung Meer schwenkt. Immer den Pferdeäpfeln nach laufen wir auf einen Hügel zu, hier gabelt sich der Weg. Ein Fußweg führt exponiert am Meer entlang, bei starkem böigen Wind ist er uns zu heikel und wir folgen landseitig dem Reitweg, den wir kurz vor dem Reiterhof meerwärts verlassen.
      Teils auf schmalen Pfaden, teils auf Pisten erreichen wir zunächst Puerto Nuevo und kurz darauf Playa Negra* an der Mündung des Bco. de las Hermosas. Am Wochenende sind hier etliche Majojeros beim Grillen und Picknicken.Wir folgen der Küste weiter nach Norden und finden dort spektakuläre Sandstein- und Felsformationen. Direkt unterhalb des "Krokodils" lässt sich wunderbar Pause machen, picknicken und das Meer bewundern. Das Salz für die Tomaten kommt direkt aus einer kleinen Saline zu unseren Füßen. Frisch gestärkt laufen wir ein kurzes Stück zurück, ersteigen eine kleine Anhöhe und folgen weiter dem Pfad Richtung Norden, bis wir unter uns die Playa Ugan sehen. Auf den Abstieg verzichten wir und gehen zurück.

      * auf GoogleMaps heißt der Strand Playa Negra, nach der offiziellen canarischen Karte visor.grafcan.es/visorweb/ liegt Playa Negras nördlich der Playa Ugan bereits im Sperrgebiet

      Meine Wanderung, die ich im Dezember 2015 unternahm, startete ca. 1,5 Kilometer nördlich von La Pared am Berghang mit dem exponierten Weg an der Küstenseite oder aber dem sichereren Weg auf der Landseite. Ich habe nätürlich die Herausforderung angenommen und bin auf der Küstenseite den Weg gegangen.
      Die im Hintergrund (am Horizont) sichtbaren Berge liegen schon im Militärischen Sperrgebiet.



      Der Blick hinab auf das Meer sagt mir das bei einem Fehltritt der nächste "Halt" erst an der Wasserlinie ist. Muss man Konzentriert gehen.



      Noch ein Blick zurück; ich kann verstehen das es nicht jedermanns Sache ist, dort herzugehen.



      Danach kommt ein ruhiger Küstenwanderweg



      Schöne Felsformationen sind dann nördlich Playa Nuevo zu sehen. Unter dem Überhang ist es schön im Schatten, den es ja sonst auf der Insel höchstselten gibt. Im Hintergrund fängt schon das Gebiet des Sandsteins an.



      Die Sandsteinplatte ist an vielen Stellen unterhöhlt und abgebrochen.



      Ganz in der Nähe des "Krokodil" (am rechten Bildrand gerade noch zu erkennen)..



      ...kann man von der Sandsteinplatte auf die darunterliegenden Lavafelsen steigen und sich dort eine große Höhlung anschauen. Aber Vorsicht walten lassen und lieber mal auf den Gezeitenplan schauen. Nicht das dort jemand nass wird.



      Auf der Sandsteinplatte sind viele kleine Erhebungen zu sehen....



      ....einige wurden schon abgebrochen und bei meinem letzten Besuch dort, musste ich erkennen, das zu viele Besucher ihren Müll (Zigarettenschachteln und Dosen) lieber in kleine Löcher und Nischen stopft anstatt wieder mitzunehmen. :wut:

      Ein Loch im Sandstein ermöglicht den Blick auf den Pico de la Zarza, den Pico de Fraile und den Montana Azufra (von links)



      Und auch solche Löcher gibt es.



      Nördlich kommt dann nur noch der Playa de Ugan, den man auch mit dem Auto erreichen kann. (am oberen Bildrand ist der Zaun des Militärischen Sperrgebiets zu erkennen)



    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO