Wasserversorgung auf Fuerteventura in desaströsem Zustand

      Wir hatten hier an der CC auch schon öfters mal kein Wasser; meist lag das allerdings an Problemen innerhalb unserer Anlage (Rohrbrüche, Pumpe vom Depósito ausgefallen etc.). In unserer Anlage werden die Rohre gerade erneuert. Ansonsten funktioniert die Wasserversorgung eigentlich ganz gut.

      Als Notbehelf haben wir unseren Pool, aus dem dann schon mal ein paar Eimer geholt werden; auch unsere Nachbarn haben da gerne mal drauf zurück gegriffen :)
      Schlimmer geht immer :D
      Ja, da fehlt es an Wasser in unserer heutigen Zeit. Jahrzehnte lang immer mehr Touristen im Land urlauben lassen aber zu wenig für das Wichtigste im Land wie Wasser tun.
      Heute sollte man in jedem größeren Ort eine Entsalzungsanlage bauen und das Leitungsnetz zum Trinkwassernetz umbauen. Ich schätze das auch die Wasserenstsorgung nicht mehr zeitgemäß ist.
      Da haben wohl zu viele Touristen die Warnung "Seid sparsam im Wasserverbrauch", die man in den ´90ger Jahren des vorigen Jahrhunderts immer wieder auf´s Brot geschmiert bekam, nicht ernst genug genommen. :/

      Oder sollten sich da die Herren der Verwaltung an die eigene Nase fassen, diejenigen die Hotelanlagen mit Golfplätzen genehmigt haben.
      Hauptsache der Rubel rollt. Kassieren statt investieren.
      Hier in Jandía gibt es auch mehrmals im Monat kein Wasser. Das Problem sind die maroden Hauptleitungen. Anstatt sie zu erneuern wird seit vielen Jahren immer nur Flickschusterei betrieben. Deswegen sieht man auch so oft die aufgebuddelten Löcher im Grünstreifen in der Mitte der Hauptstrasse. Es wird einfach nur das Leck ausfindig gemacht und dann kommt so eine Art Manschette um das Rohr. Oftmals platzt dann die Leitung kurz darauf an einer anderen Stelle. Wir haben zum Glück einen riesigen Wassertank für Notfälle. In Morro hingegen gibt es keine Probleme mit der Wasserversorgung.
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
      ja, da hast Du Recht. Das hat allerdings nichts mit der Wasserversorgungen der Haushalte zu tun. Die dicken, maroden Rohre liegen unterhalb des Rasens des Grünstreifens. Deswegen wird dort so oft gebuddelt! Die Bewässerung des Grünstreifens erfolgt über spezielle Schläuche. Ab und zu platzt davon einer, und dann gibt es eine schöne Dusche!
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
      Nana, also tagelang sprudelt es eigentlich nirgendwo raus.

      Meist kommen sie und reparieren es sehr schnell.
      Das setzt voraus das die caaf z.B. darüber informiert wird.
      Ich habe in letzter Zeit 2 mal einen Geysire gesehen und es der caaf per WhatsApp gemeldet. Kurze Zeit später wurde es repariert.

      Sollte jemand so eine Undichtigkeit an der Straße sehen.
      Dann bitte eine WhatsApp an die caaf senden.
      Die caaf antwortet sofort drauf und bedankt sich für solche Hinweise......Das ist jedenfalls meine Erfahrung.

      WhatsApp der caaf: 0034 606 999 525
      Also, wir haben "aguas antigua", das für uns zuständige Wasserwerk, kürzlich als sehr umsichtig und kundenfreundlich erlebt: die Zuleitung von der Straße zum Haus war defekt und es lief unbemerkt (weil unter der Betonauffahrt) längere Zeit Wasser weg. Weil uns beim Kauf des Hauses eine Rechtanwältin beim Wasserwerk angemeldet hatte, hat das Wasserwerk sich bei der gemeldet und schon mal vorsorglich das Wasser abgedreht! Die hat uns dann ( hier in D) benachrichtigt. Unsere darauffolgende Rg. betrug dann statt 20,-- 176,--€.
      Aguas Antigua hätte ja gute Geschäfte machen und sich nicht drum kümmern müssen. Ich finde das sehr positiv und frage mich, ob das hier in D wohl ähnlich kundenfreundlich und aufmerksam gehandhabt worden wäre...
      Soviel zu "den Spaniern, die sich um nichts kümmern"....wie hier doch, wie ich finde, (zu) häufig angemerkt wird.
      Ich weiß, das es auf Fuerte 3 oder 4 Wasserwerke gibt.
      Ob die anderen auf ihrer Wasserrechnung auch eine WhatsApp Nr. angeben weiß ich nicht.

      Wenn aber jemand am Strassenrand solch eine Wasserundichtigkeit sehen sollte, wäre es gut ein Foto oder zwei mit Angabe der Straßen-Nr. an die caaf zu senden.

      Sollte die caaf für den Bereich nicht zuständig sein wird sie mit Sicherheit es an die zuständigen weiter melden.
      In Jandía und Morro ist Canaragua zuständig. Es ist eine einzige Katastrophe, und ich übertreibe hier nicht. Abgesehen von den ständig auftretenden Rohrbrüchen an der Hauptleitung (heute wurde übrigens wieder gebuddelt...) haben sie uns in der Anlage Playa Paradiso mal 3 Tage komplett ohne Wasser gelassen. Sie wollten eine neue Leitung zu den Gebäuden legen, und beschädigten dabei eine Wasseruhr. Die folgenden 3 Tage ließ sich dann keiner von Canaragua blicken, obwohl die Hausverwalterin ständig dort anrief und sich beschwerte! Anscheinend funktioniert es bei den anderen Unternehmen auf der Insel besser!
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
      Es ist sogar innerhalb des Einzugsgebietes von Canaragua sehr unterschiedlich. Zur Erklärung: Die ständigen Rohrbrüche befinden sich immer im Bereich zwischen dem großen Kreisel mit dem Windspiel von Manrique bis zum Kreisel unterhalb der Hotels Buganvilla - Palm Garden. Dort liegen noch die alten, löchrigen Rohre. Das Problem besteht schon ewig, zumindest seit ich zum ersten Mal nach Fuerte gezogen bin (Ende 2010). Wer in dieser Zone keinen Wassertank hat muss immer ein paar große Flaschen Wasser für Ernstfälle bereithalten, da jederzeit das Wasser ohne Ankündigung ausbleiben kann, was mindestens zweimal im Monat passiert.

      Auf der anderen Seite gibt es dann den Bereich nach dem Kreisel vom Palm Garden bis nach Morro und das Dorf Morro selbst. Dort wurden bereits vor vielen Jahren die Leitungen erneuert, und es gibt dort fast keine Probleme.

      Wenn das Ausbleiben des Wassers aufgrund von Wassermangel stattfinden würde könnte ich es ja noch verstehen. Aber in dem Bereich der maroden Leitungen wird massenweise Wasser vergeudet (hoher Verlust durch die Lecks und Reparaturkosten) und es werden die Anwohner verärgert. Es nervt wirklich. Warum bekommt es Canaragua nach so vielen Jahren immer noch nicht geregelt, endlich einmal neue Leitungen zu verlegen? Es handelt sich um einen Bereich von maximal 1 km. Sorry, aber das geht mir nicht in den Kopf!

      P.S. Jedesmal, wenn der Wasserdruck abnimmt und man den Tropfen unter der Dusche hinterher springen muss, ist wieder buddeln und stopfen angesagt :S
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO