Besucherrückgang auf Fuerteventura

      Generation111 schrieb:

      Ich glaube wir, in den letzten Beiträgen sind alle über 50.
      Ich denke mal die unter 40 Generation sucht andere Ziele. Ob gestresst oder nicht.


      wenn überhaupt. Die jüngere Generation hat nicht mehr soviel Geld auf der Hand wie früher, z.B. in den 90er Jahren, das ist vorbei. Ich weiss gar nicht, ob die soviel reisen wie "unsere" Generation (gehöre ja auch zur Gruppe "Ü50").

      @hinundweg

      wir waren das letzte Mal vor zwei Jahren in Corralejo, ich habe das umgebaute Brisamar schon gesehen - ich mag es nicht, auch wenn die Renovierung dringend nötig war, die Optik ist mir zu kalt und gesichtslos mit dem ganzen Glas und Stahl, ich mag es lieber etwas landestypischer. Das Restaurant im Keller haben wir auch mal eine Weile beobachtet (man kann von der Strasse aus reingucken!!!) - wäre auch nichts für mich, mich in Schlangen am Buffett vorbei zu wälzen, zudem das Essen nicht wer weiss wie ansprechend aussieht. Wir bevorzugen nette Apartments mit Selbstverpflegung, maximal mit Frühstück (wenn dies gut ist - und auch für Vegetarier geeignet, ansonsten kaufe ich mir mein Frühstück auch lieber selbst und frühstücke auf dem Balkon). Beim Renovieren, auch in der Fussgängerzone, geht es aber immer mehr in diese gesichtslose Richtung, und die Läden locken mich auch nicht mehr (Parfümerien/Markenshops/Chinaläden).

      Wir fühlen uns mittlerweile wohler auf Ibiza mit der schönen Altstadt, dort wird die ursprüngliche Infrastruktur und der mediterrane Charme erhalten, "unser" Hotel ist im Familienbesitz und letztes Jahr 60 Jahre alt geworden, man kennt sich und wir werden jedes Jahr freundlich empfangen, wenn wir kommen. Sie haben das Haus gut in Schuss gehalten, es wird jedes Jahr ein bisschen renoviert, runtergekommen ist da nichts, die Bucht ist schön ruhig mit ein paar schönen Bars und man kann viel machen von dort aus...Buchten, Märkte, Shoppen, Landschaft, schön essen, alles da. Einziger Wehmutstropfen ist der Strand, da kann nichts mit Fuerteventura mithalten...auch wenn Ibizas Buchten wunderschön sind, es fehlt uns die gewaltige Natur und der Atlantik...aber das ist auch das Einzige.
      Ich werde dieses Jahr 30, zähle mich schon noch zu den "jungen" Leuten.
      Den Eindruck, Fuerteventura wäre etwas für die "ältere" Generation, teile ich überhaupt nicht. Im Gegenteil, ich finde Fuerteventura ist für junges Publikum die am besten geeignete Insel auf den Kanaren, allenfalls Gran Canaria würde ich mit auf eine Stufe stellen.
      Zugegeben, ich urlaube ausschließlich in Corralejo, die Gegend um Jandia kenne ich kaum. Aber in Corralejo findet Jung und Alt alles, wenn es nicht gerade Sauftourismus a la Lloret, Magaluf, Arenal, ... sein soll. Shopping, Restaurants, abends Livemusik in den Bars, Ausflugsbüros, Wassersport. Urlauberherz was willst du mehr?
      Die Infrastruktur ist doch klasse! Wenn ich an die Türkei oder Ägypten denke, wo um meine Hotelanlage herum meist fußläufig nicht viel Interessantes passiert oder Ferienorte wie Port d'Alcudia auf Mallorca, dort reiht sich ein Souveniershop an den Nächsten. Kaum ein Produktmix, überall die selbe Auswahl.
      Viele Unterkünfte im Inselnorden sind auch renoviert worden und erstrahlen im neuen Glanz.
      Für mich ist der einzige Grund des Besucherrückgangs in Corralejo das Flugangebot. Die wenigen Flüge, die es aktuell gibt, werden völlig überteuert verkauft.
      Dann stimmt das Preisleistungsverhältnis nicht mehr, wenn mich die zweiwöchige Pauschalreise all inclusive "nebenan" in Agadir 900 Euro kostet und auf Fuerteventura 1500 Euro.
      Bei 2, 3 oder mehr Reisenden liegt da preislich quasi ein zweiter Urlaub dazwischen...
      Wir sind jahrelang nach Madeira gefahren und irgendwann haben wir festgestellt jetzt ist es genug . Seitdem sind es Kreuzfahrten die uns mehr reizen.
      Das ist sicherlich auch ein Grund für den Besucherrückgang, viele wollen nicht mehr jedes Jahr am gleichen Ort Urlauben sondern auch mal was anderes sehen.
      Ich habe Bekannte die sind noch nie zweimal im gleichen Ort gewesen. Jedes mal ein anderes Land oder wenigstens eine andere Stadt. ich glaube dahin geht der Trend. Städtereisen z.B.
      Jüngere Leute wollen zudem Disco, Wasserparks mit zig Rutschen und nicht langweilig am Strand liegen zumal das Sonnenanbeten immer wieder als ungesund genannt wird.
      Oder gibt es sowas auf Fuerte ich glaube nicht.
      Fuerteventura hat einen der größten Wasserparks rund um die Insel, nicht unbedingt einen, der von Menschenhand erbaut wurde.

      Aber die Weltmeisterschaften im Kiteboarden und verwandten Wassersportarten locken viele junge und weltoffene Menschen auf die Inseln. Und nicht nur zu diesem Termin, sondern rund ums Jahr. In Kombination mit den "Sporthotels" in Las Playitas hat man eine gute Basis, seine Stärken auszubauen. Man muß nicht die 1001. AI-Anlage in die Welt setzen. Leider ist die Außendarstellung offenbar mangelhaft und kommt bei den Kunden hierzulande erst gar nicht an. Man kann der Insel nur wünschen, zukünftig auf Qualität in jeder (Hotel-) Kategorie und nicht auf Massenabfertigung zu setzen.

      Waage schrieb:

      Wir sind jahrelang nach Madeira gefahren und irgendwann haben wir festgestellt jetzt ist es genug . Seitdem sind es Kreuzfahrten die uns mehr reizen.
      Das könnte ich fast 1:1 so übernehmen wenn ich Madeira gegen Teneriffa aus tausche. Wir waren 11 oder 12 mal auf TF. Aber eben auch auf Lanzarote und Fuerte (13 mal glaube ich). Es stellte sich etwas Kanaren Müdigkeit ein. Wir sind gerne unterwegs und irgendwann hat man alles doppelt und dreifach durch. Die erste Kreuzfahrt dieses Jahr im Mai hat uns super gefallen. Die zweite ist gerade gebucht. Von Mallorca haben wir dieses Jahr eine andere Ecke (Ostküste) kennen gelernt. Das war auch sehr schön. Überhaupt hat Mallorca leider das falsche Image. Die Insel ist traumhaft schön und sehr vielfältig. Nix nur Sauf + Party Location. In etwas mehr als 2 Wochen geht es das erste mal ins für uns unbekannte Zypern. Ich bin mal gespannt. Aber es ist spannend etwas Neues kennen zu lernen. Uns hat es dieses Jahr gefallen mal etwas neues zu machen.Andererseits ist es natürlich auch schön wenn man beim Abflug schon weiß, wo man abends zum Essen hin geht. Hat alles sein Für und Wider. Uns reizt jetzt erst mal das Neue. Und vielleicht tut sich bei einer Kreuzfahrt ja auch mal ein Ziel für länger auf. Wer weiß?
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)

      manana schrieb:

      Fuerteventura hat einen der größten Wasserparks rund um die Insel, nicht unbedingt einen, der von Menschenhand erbaut wurde.

      Aber die Weltmeisterschaften im Kiteboarden und verwandten Wassersportarten locken viele junge und weltoffene Menschen auf die Inseln. Und nicht nur zu diesem Termin, sondern rund ums Jahr. In Kombination mit den "Sporthotels" in Las Playitas hat man eine gute Basis, seine Stärken auszubauen. Man muß nicht die 1001. AI-Anlage in die Welt setzen. Leider ist die Außendarstellung offenbar mangelhaft und kommt bei den Kunden hierzulande erst gar nicht an. Man kann der Insel nur wünschen, zukünftig auf Qualität in jeder (Hotel-) Kategorie und nicht auf Massenabfertigung zu setzen.


      Ich vermute, dass der größte Teil der Urlauber gar nicht wegen "Fuerte" nach Fuerteventura fliegt, sondern weil es sich einfach so ergeben hat. Hauptsache man hat die Dinge, die es an jedem anderen Urlaubsort auch gibt ( Fressmeile, Shopping und gutes Wetter )
      Der Charakter eines Menschen lässt sich leicht daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können. William Lyon Phelps (1865-1943)
      Das ist auch so eine Sache - einmal ein Image, wird man es so schnell nicht wieder los.

      Mallorca = Ballermann
      Ibiza = Schicki-Micki-Partyinsel
      Teneriffa = Rentnerinsel
      Gomera = Hippies
      Fuerte = da fahren nur Engländer hin, und da ist nichts, nur Wüste

      haben wir nie so gesehen, aber neue Touristen lockt das nicht an...

      A propos Wasserparks, ja es gibt einen, in Corralejo, den fand ich immer total deplaziert mit dem ganzen Meer vor der Tür, zudem habe ich da nie Menschen drin gesehen, war immer zu. Und teuer soll es auch sein (lt. TripAdvisor und Co.), also muss der irgendwann mal offen haben...bloss wann? ?(

      Das es sich so ergibt, glaube ich auch - viele gehen ins Reisebüro und wollen günstig in die Sonne, egal wohin, darauf zielt ja auch die Werbung ab...und dann fällt Fuerteventura eben durch, weil es nicht günstig ist. Und "da ist nichts, nur Wüste", "da fahren nur Engländer hin" und auch noch teuer, das ist dann wohl zuviel...das schreckt viele ab.

      Dagmar schrieb:

      A propos Wasserparks, ja es gibt einen, in Corralejo, den fand ich immer total deplaziert mit dem ganzen Meer vor der Tür, zudem habe ich da nie Menschen drin gesehen, war immer zu. Und teuer soll es auch sein (lt. TripAdvisor und Co.), also muss der irgendwann mal offen haben...bloss wann?

      Zusätzlich waren Schilder angebracht ... Es ist verboten Essen und Getränke mitzubringen (nicht sehr Famileinfreundlich)
      Ich glaube das sind die Klischees die gemeinhin gelten.

      Und man wird so was ja auch schlecht los. Ich habe ja oben was zu Mallorca geschrieben. Nix nur Ballermann.

      Klar hat jeder Internet. Aber wer investiert denn wirklich Zeit dafür? Ab ins Reisebüro und dann 1 mal Sonne, All Inc und billig bitteschön.
      Gilt natürlich nicht für alle aber wir hören so was oft von unserem Reisebüro.

      Und: Auch ein gutes R- Büro kennt nicht die ganze Welt und schon gar nicht jedes Hotel. Da ist einfach etwas Eigeninitiative nötig wenn man
      schon im Vorfeld auf das Urlaubsergebnis Einfluss nehmen will.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)

      Generation111 schrieb:


      Klar hat jeder Internet. Aber wer investiert denn wirklich Zeit dafür? Ab ins Reisebüro und dann 1 mal Sonne, All Inc und billig bitteschön.
      Gilt natürlich nicht für alle aber wir hören so was oft von unserem Reisebüro.


      So ist es. Deswegen ist unser Reisebüro oft dankbar, wenn wir etwas über die Hotels, Destinationen usw. berichten - dann wissen sie, ob sie dem nächsten Kunden so etwas empfehlen können.

      Die meisten im Umkreis (Freunde/Kollegen usw.) machen das so - oder man fragt mal Bekannte, ob sie etwas empfehlen können - gross Reiseliteratur, ob digital oder auf Papier, wälzt kaum einer. Und die meisten haben halt von Fuerteventura gehört, dass es "kahl" ist. Tenor in meinem Bekanntenkreis: nee, da ist es ja kein bisschen grün, nur Schotter, das ist nicht schön...mittlerweile ist auch fast nur noch Urlaub in Deutschland angesagt, weil man da alles hat, was man zu Hause auch hat und kennt.

      Habe aber auch schon bei der Landung auf Fuerteventura selbst erlebt, entsetzte Gesichter, "wie sieht es denn hier aus, total kahl alles hier..." - nicht informiert. Die Möglichkeiten sind da, werden aber nicht genutzt, keine Zeit für so etwas. Ich habe dann nachgefragt, wurde im Reisebüro gebucht, Strandurlaub. Über die Insel wussten die nichts.

      Es soll sogar Menschen geben, die noch nicht mal wissen, wo Fuerteventura liegt...die denken, im Mittelmeer, bei Mallorca (ist aber Formentera)...man darf die Menschen nicht überschätzen. Nicht alle, zumindest. Ich wüsste übrigens auch nicht über jede Destination Bescheid (würde mich aber natürlich vorher kundig machen).

      Fuerteventura habe ich übrigens, wie oben beschrieben, über einen Tipp einer Bekannten kennen gelernt, die damals immer nach Morro geflogen ist. Ich habe mich dann kundig gemacht (ja!) und es ist dann Corralejo geworden...auch weil es hiess, dass dort viele Engländer urlauben...für mich war das eher positiv, da wir vorher immer in GB Urlaub gemacht hatten...

      Neu

      Also ich war ja jetzt das erste mal da....
      Wie warscheinlich viele andere , die wegen dem Wegfall von , Tunesien , Ägypten , Türkei usw. es auch mal probiert haben
      Und ich bin ganz Ehrlich.

      Ich war einmal da , und möchte erstmal nicht nochmal hin.
      Es war trostlos .
      Vom Flughafen Hoch nach Corralejo , rechts und Links 45minuten nix....
      Das Hotel und der Strand waren Weltklasse (Tres Islas)
      Die Insel Rundfahrt Top (sehr viel gesehen)

      Ich hab mit einigen Leuten gesprochen , die sagen alle dasselbe.
      Jüngere sagten mir , Saufen und Strand , Top.

      Vielleicht ist das auch ein Grund warum die Leute nun wegbleiben.
      nach dem Motto
      1x reicht.

      Gruß
      Hepp

      Neu

      Hepp schrieb:

      Also ich war ja jetzt das erste mal da....
      Wie warscheinlich viele andere , die wegen dem Wegfall von , Tunesien , Ägypten , Türkei usw. es auch mal probiert haben
      Und ich bin ganz Ehrlich.

      Ich war einmal da , und möchte erstmal nicht nochmal hin.
      Es war trostlos .
      Vom Flughafen Hoch nach Corralejo , rechts und Links 45minuten nix....
      Das Hotel und der Strand waren Weltklasse (Tres Islas)
      Die Insel Rundfahrt Top (sehr viel gesehen)

      Ich hab mit einigen Leuten gesprochen , die sagen alle dasselbe.
      Jüngere sagten mir , Saufen und Strand , Top.

      Vielleicht ist das auch ein Grund warum die Leute nun wegbleiben.
      nach dem Motto
      1x reicht.

      Gruß
      Hepp


      Einmal und nie wieder... Oder einmal und immer wieder... Das ist Fuerteventura...
      ... es kann alles schneller enden, als wie man denken kann ...
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO