Besucherrückgang auf Fuerteventura

      Moin
      Das ganze Ausmaß betrifft nicht nur die Kanaren. Wir kommen gerade von Malle/Cala Millor.
      Auch dort werden dieses Jahr wieder mal Einbußen von 50% erwartet. Und das schon seit 2014. Auch hier sind die Hoteliers nicht einsichtig. Die Kanaren haben ja doch schon ganzjährige Saison, Malle hingegen nur 6 Monate.
      Auch die Gastronomen klagen es sei in der Zeitspanne kaum zu kompensieren.
      Und wenn ich dann hier lese freie Tischwahl im Morro, dann ist es doch schon 5 nach 12.
      Fazit: Spanien darf es gerne wieder als Urlaubsziel sein, aber nicht mit der Brechstange.
      Lieber Sand unter den Füßen :winni: als Eis an der Scheibe

      Inselfan schrieb:

      Wir bezahlen bei 4 Personen heuer mehr als 2.500 Euro nur für die Flüge. Sollte sich das im kommenden Jahr nicht nahezu halbieren, wird sich Nordafrika darüber freuen.


      Ich verstehe jetzt nicht warum Flüge in die anderen Regionen billiger sind wenn die Entfernung in etwa gleich ist. Träumen die Fluggesellschaften noch vom Kanarenhype?

      Laserman schrieb:

      Auch hier sind die Hoteliers nicht einsichtig.

      Sind es denn die Hoteliers? Oder die TUI's, Neckermänner, etc?

      Irgendwo stand doch mal in einem anderen Thread dass die Hotels am Gast kaum noch was verdienen. Wenn ich nix in die Tasche bekomme, dann ist es schwer einsichtig zu werden.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)
      Wir waren im März/April in Morro . Das Hotel war erschreckend leer. Am Abreisetag waren nicht mal mehr 100 Gäste im Hotel.
      Ich denke das hat auch was mit dem geänderten Reiseverhalten zu tun. So nach dem Motto" warum in die Ferne schweifen wenn das schöne liegt so nah". Warum so weit reisen wenn es wie im letzten Jahr an Nord und Ostsee auch schön ist. Und bei den Preisen kann man bei früher Buchung hierzulande eine Menge sparen.
      Wir sind im November wieder in Morro . Mir ist es egal wieviel Leute noch da sind so bekomme ich wenigstens überall ein Plätzchen.

      Barbara schrieb:

      Viel schlimmer finde ich noch, dass viele Hotel-Angestellten entlassen wurden.


      Das ist dann die tragische aber logische Folge.
      Daraus folgt dann dass nichts mehr renoviert wird weil das Geld fehlt. So endet das schnell in einem Teufelskreis. Hoffen wir dass es nicht so kommt.

      Dateien
      • Palm_Garden.jpg

        (87,71 kB, 56 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)
      Ich verstehe das Preisgejammere nicht?

      Wir zahlten für 14 Tage im Mai inkl. Flug und Transport für ein Meerblick-Appartement im Alameda 1.100€ (550€ p.P.). Das Appartement in der 9. Etage war sauber und ausreichend ausgestattet. Der Reinigungsservice gut und der Ausblick fantastisch! Fast vergessen - vom Reisepreis müssen wir noch 100€ Cash-Back abziehen, so dass Flug und Unterkunft pro Nase noch 500€ gekostet haben.

      Wir suchen halt immer rechtzeitig und hatten in den letzten Jahren immer Super-Angebote. Eine Teuerung (auch wenn sich die Zeiten nicht decken) konnten wir bislang nicht feststellen.

      :rau:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:

      Barbara schrieb:

      Teuer und keine Leistung??????????
      Ich fass es nicht ....sorry!


      @Barbara , ich glaube das hast du falsch verstanden. Es ging eher darum das man für die gestiegenen Preise kein mehr an Leistung bekommt. So ist es zumindest bei mir angekommen.

      Hab' s noch mal raus gesucht:

      Inselfan schrieb:

      Ständig steigende Kosten bei immer weniger Leistung.



      Stimmt, das kann man auch so verstehen wie Barbara es aufgefasst hat.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)
      Ein Problem ist sicher auch, dass die Gemeinde Pajara zwar Prestigeprojekte plant (Kongresscentrum), aber nicht die eigentlichen Hausaufgaben macht (z.B. Blaue Flagge). Das kommt immer nach und nach wenn Druck aufgebaut wurde. Auch das Verhalten hinsichtlich des Stella ist unmöglich. Da gibt es einen Schandfleck mitten in der Urlaubsoase! Das geht gar nicht und anstatt den Investor zu unterstützen werden ihm Steine in den Weg gelegt. Damit verbrennt die Gemeinde mögliche Arbeitsplätze! :wut:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      Da hat Barbara schon recht, wenn es so weitergeht mit dem Besucherrückgang auf
      Fuerteventura droht eine regelrechte Entlassungswelle. Denn wenn die Hotels und
      Restaurants nur noch zur Hälfte besetzt sind, braucht man, um als Hotelier und
      Gastronom selbst über die Runden zu bekommen, auch nur noch die Hälfte an Personal.

      Wir haben auch bei manchen Angestellten die Angst davor zu hören und zu spüren bekommen ;(
      Also Leute, weiter auf Fuerte Urlaub machen :five:
      Also mein Eindruck nach dem ersten Tag im SBH Maxorata. Ich will nicht sagen hier ist Totentanz, aber glaube das sind bei weiten keine 50% Belegung.
      Die Zimmer mit Pool sind vom Eindruck kaum belegt. Vielleicht 5-7 von 21.
      An dem großen Pool beim Restaurant ist auch nix los. Gerade so um die 20 Persönchen die es sich bequem gemacht haben
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO