Die Qual der Wahl

      Nichts Neues, aber sehr naiv zu glauben, andere Parteien verhalten sich anders !!!
      Paradebeispiel ist dafür Joschka Fischer .
      Der Charakter eines Menschen lässt sich leicht daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können. William Lyon Phelps (1865-1943)
      Wir leben in einem freien Land, hier kann jeder seinen Sinn oder Unsinn verzapfen wie er will, solange er sich an die Gesetze hält. Die Meinungsfreiheit gibt ihm übrigens die Chance, das zu veröffentlichen.
      Und genau da liegt sein Hauptproblem: Für ihn gibt es ohne Wenn und Aber nur eine "legitime Meinung", nämlich seine. So was nennt man dann (Meinungs-) Diktatur.

      Er hat damit grundlegende Regeln und die Basis dieser Gesellschaft in Frage gestellt, die übrigens und aus freien Stücken die CDU seit Jahrzehnten zur mit Abstand stärksten Partei in diesem Land gemacht hat.
      Bei aller berechtigten Kritik an Politik, auch der der CDU und Frau Merkel (geht mir ja ähnlich) zielt dieser Beitrag also nicht auf die Kritik an einer Partei sondern propagiert eine andere Gesellschaft. Ohne mich, von daher, lassen wir ihn sich austoben... Am Sonntag werden wir sehen, welche Parteien wieviel Stimmen holen, das nennt man dann Demokratie, ob ihm das passt oder nicht.
      Och ich finde aber so ein guter und lieber König und dann eine Monarchie wäre doch auch eine Alternative zur Demokratie.
      Oder ein netter und gerechter Diktator!!! ;)

      Denn es gilt noch immer auf jede Demokratie der Vergangenheit folgte irgendwann die Anarchie und dann die Diktatur.
      Ist halt so frag 10 Leute und du erhältst 20 Meinungen.
      Hoffentlich bleibts noch ein paar Jahrzehnte eine friedliche Demokratie.
      Man kann über das Video und seine Inhalte ja streiten, aber wirklich interessant wird es, wenn man den Umgang der CDU damit sieht. Völlig unvorbereitet und teilweise panisch eiert die Altpartei rum und reagiert mit einer seitenlangen Stellungnahme auf das provokante Video.

      Lt. Handelsblatt zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für die „Welt“ (Freitag), die nach dem Erscheinen Rezo-Videos gemacht wurde, dass 77 Prozent der Befragten der Aussage zustimmen, die CDU habe den Kontakt zu jungen Menschen in Deutschland verloren.

      Wenn dem so ist, sind das keine guten Zukunftsaussichten für die CDU! :rau:

      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      Dieser youtuber könnte das gleiche nochmal mit der SPD veranstalten, es würde ähnlich ausfallen. Diese beiden Regierungsparteien erreichen die junge Generation schon lange nicht mehr. Es wird lustig am Volk vorbei regiert, bei wichtigen Themen wie Rente, Pflege, Sicherheit und Bildung ist man sich uneinig wie nie und jeder weiß, dass sich alle in Berlin das Ende der Legislaturperiode herbeisehnen. Übrigens, über die GRÜNEN, denen man nachsagt das Video beauftragt zu haben, könnte man auch ein Video ins Netz stellen: es war einmal ein gescheiterter Kinderbuchautor Namens Wolfgang H., der fuhr von Talkshow zu Talkshow und erzählte mal dies, dann wieder das, so wie gerade die Stimmung im Land ist...einfach nur noch elendig was sich auf der politischen Bühne bewegt.
      In Deutschland wird Politik durch Parteien gemacht. So will es das Gesetz nicht als Selbstzweck sondern aus der Erfahrung und der Geschichte. Nicht durch Schüler„Demos“ und auch nicht durch YouTube oder andere soziale Medien wird entschieden wie und wo es lang geht. Das glauben aber Viele und ist genauso einfältig wie, dass die Vermüllung der Weltmeere durch das Verbot von Plastiktüten in deutschen Supermärkten gestoppt wird oder das Klima gerettet wird indem wir hierzulande alle auf Elektroautos umsteigen und zwar sofort. Das fordern lauthals an der Spitze Personen wie #langstreckenlouisa die zuvor munter in der Weltgeschichte herumgeflogen sind und die damaligen Selfies jetzt mal schnell von ihren Instagramm Profilen löschen.

      Der Politikbetrieb hierzulande ist aber bedeutend komplizierter als mal schnell eine Video oder einen Tweet abzusetzen. Die Gründe sind vielschichtig, kann man ausgiebig drüber diskutieren. Sagt jemand, der sich vor ner Weile fast aus dem Nichts zum vereidigten Mitglied einer Stadtregierung hat wählen lassen, ehrenamtlich natürlich. Wenn ich nicht gerade auf Reisen bin und „nebenbei“ meinem eigentlichen Beruf nachgehe, verbringe ich sehr viel Zeit damit, Vorlagen zu lesen allein für die wöchentliche Sitzung, und mir eine Meinung zu bilden, bisweilen hunderte Seiten nur über das Wochenende. Mitleid ist fehl am Platz, ich mache das freiwillig!

      Aber: Ich vermisse im Politikbetrieb diejenigen, die hier schreien! Händeringend wird Personal gesucht, morgen sitze ich wieder im Wahllokal, da sitzen immer die selben seit Jahren, genauso leere Ränge im Stadtparlament, kommt nur jemand, wenn was vor der eigenen Haustür passieren soll. Mein Eindruck ist, er kann ja täuschen, Vielen ist das ach zu anstrengend, zu kompliziert, da wird mal lieber ein schneller Post abgesetzt, weil einem das Ergebnis einer Meinungsbildung nicht passt oder allein aus ideologischen Gründen.

      Man sollte die 80 Youtuber Sympathisanten und die „Fridays“ dazu zwingen, ab sofort erst mal selbst mit gutem Beispiel voran zu gehen, nicht mehr zufliegen, nie mehr, sich von den Eltern nicht mehr mit dem bequemen Auto bis ins Klassenzimmer fahren zu lassen usw. Dieser Glaube fehlt mir so ziemlich in Beobachtung von täglichen realen Gegebenheiten, die etwas anderes sagen...

      Bahama schrieb:

      Aber: Ich vermisse im Politikbetrieb diejenigen, die hier schreien!

      Jup, keiner will mehr für irgendwas Verantwortung übernehmen, *hier* schreien nur wenn es was abzuholen gibt. Traurig, aber wie kriegt man das gelöst.
      PS. ich hab schon per Briefwahl ... also nicht wundern. Wünsche einen ruhugen Wahlsonntag.

      PPS. bin selber anderweitig ehrenamtlich tätig und finde keine(n) Nachfolger der weitermacht :(
      Du schreibst mir aus der Seele @Bahama, ich kann das nicht so gut ausdrücken. Die "Friday-Streiker" erinnern mich an die 68er Generation (mich eingeschlossen), die ohne zu wissen was sie tun, mit der Mao-Bibel und Ho-Ho-Tschi-minh-Rufen durch die Städte zogen.
      Der Hype um das YouTube Video iist genauso unverständlch, weil die sog. "Influencer" natürlich auch nur gegen etwas sind, ohne durchsetzbare Vorschläge "FÜR" etwas zu haben. Und nicht genug, dass diese Manipulatoren einen großen Teil der Jugendlichen erreichen, mischen die Medien kräftig mit. Halten die rd. 6.000.000 Klicks für die Zahl Derer, die sich das Video angeschaut haben, und die Zahl der "Follower" für maßgeblich für deren politische Meinung, und sind ständig dabei das Suchen nach Kompromissen als Versagen der Parteien zu disqualifizieren. Ein Beispiel für dieses manipulative Verhalten habe ich heute in den Nachrichten gesehen: da wurden 6-7jährige Kinder, Losungen rufend, auf einer Klimademo gezeigt, deren Inhalt sie vermutlch nicht verstehen. Aber dem ZDF ist das 15 Sekunden Sendezeit wert
      Das Ergebnis kann man dann auch hier lesen: Politiker der "Altparteien" sind offenbar unfähig, die Probleme zu lösen. Komplett übersehen wird auch, dass sich die Voraussetzungen, die zu den propagierten Klimazielen geführt haben, in den letzten Jahren erheblich geändert haben: so ist die Zahl der Bevölkerung nicht auf ca. 78 Mio gesunken, sondern hat sich auf mehr als 82 Mio erhöht. Das die Essen,Trinken, Autofahren, schlicht zusätzlich bei uns leben, wird gerne nicht zur Kenntnis genommen.
      Mir ist klar, dass eine Menge getan werden muß, um die Erde lebenswert zu erhalten, und ich finde, da wurde in Deutschland eine ganze Menge getan. Man braucht sich ja nur die Zehntausende Windräder anschauen, die besonders hier im Norden die Landschaft verschandeln. Das Ergebnis wird morgen ein Erstarken der Politiker mit den einfachen Lösungen sein, die am lautesten Schreien und am Wenigsten zu bieten haben. Aber wir haben es ja so gewollt.

      Harald48 schrieb:

      Das Ergebnis wird morgen ein Erstarken der Politiker mit den einfachen Lösungen sein, die am lautesten Schreien und am Wenigsten zu bieten haben. Aber wir haben es ja so gewollt

      Nein, wir haben das nicht gewollt. Aber wer wählt denn die "Politiker mit den einfachen Lösungen"? Ich ganz bestimmt nicht. Wenn ich den/die Spitzenpolitiker der AfD höre, kommt mir das K......, einem Fünftel unserer Mitbürger aber offensichtlich nicht.

      Harald48 schrieb:

      Die "Friday-Streiker" erinnern mich an die 68er Generation (mich eingeschlossen), die ohne zu wissen was sie tun, mit der Mao-Bibel und Ho-Ho-Tschi-minh-Rufen durch die Städte zogen.


      Klar wissen viele nicht, was sie tun und sie bieten auch keine Lösungen an. Aber es ist doch gut und wichtig, dass Jugend sich entrüstet und für etwas eintritt, vor Allem, wenn es jenseits der eigenen Komfortzone liegt. Man kann keine Lösungen erwarten, aber was man erwarten kann, ist, dass die arrivierten Parteien die Sorgen und Nöte der Jugend ernst nehmen und nicht einfach als ......Spinnerei oder realitätsfremd abtun. Wenn das passiert, engagieren sich nur noch glattgebügelte und angepasste Amthor´s in der Politik und das Credo dieser Angepassten wird sein: "Weiter so"! Das bringt uns dann auch keine Lösungen.

      Nach wie vor finde ich es spannend, dass ein junger You-Tuber die gute alte CDU für Tage aus der Fassung bringt und die daraus resultierende Diskussion finde ich richtig gut.

      :five:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO