Man spricht weniger deutsch.

      benutzer24 schrieb:

      Denke auch das der Rückgang an fehlenden "billigen" Flugangeboten liegt. Die zwei angesprochenen fehlen einfach, aber da muß noch mehr im Argen sein.

      Grüße aus Nordhessen

      Unser Vermieter hat es schon erlebt das einige seiner gebuchten Gäste nicht oder verspätet angereist sind,
      wegen der Idee bis zu letzt auf ein Flugschnäppchen zu warten.

      Man sollte wohl z.Z. rechtzeitigt bei einer renomierten Fluglinie buchen.

      Carlos schrieb:

      Ich hoffe der Trend hält weiter an und der Billigtourismus geht zurück inklusive Billigflieger.

      Würde die Kommunen wieder wachrütteln, wenn sie merken das nicht unbegrenzt Touris auf die Insel kommen.
      Dann strengen sie sich vielleicht wieder mehr an um die Orte und Strände sauber zu halten.
      Warum wir nun schon das zweite Jahr nicht nach Fuerteventura fliegen?

      Zu den Zeiten, wo ich Urlaub nehmen kann, sind die Preise um ein Drittel gestiegen - und das teilweise mit Flügen, wo ich noch über Madrid muss, also ewig unterwegs bin. Soll heissen: für 10-12 Tage im Drei-Sterne-Hotel (Hesperia Bristol Playa) ohne Verpflegung, also nix besonderes, auch wenn wir gerne dort sind, pro Person im Meerblick-Zimmer teilweise über 1000€. In höherwertigen Hotels (H10) für den gleichen Reisezeitraum ebenfalls mit Zwischenlandungen und ellenlanger Anreise 1300-1400€ pro Person (mit HP dann). Sorry. Viel zu teuer. Und zu lange Flugzeiten.

      Ich weiss auch nicht ob Fuerteventura bei den Deutschen überhaupt so beliebt ist. Um mich drum herum sagt jeder immer nur, zu kahl, da ist nichts, einmal und nie wieder.

      Was Ibiza betrifft: ebenfalls nicht so beliebt bei den Deutschen lt. "Ibiza Heute" - Grund: das Vorurteil, Ibiza sei teuer. Ich persönlich finde, man kann da mit einem ganz normalen Budget Urlaub machen. Allerdings gibt es da auch nicht soviele AI-Bunker, man baut eher auf Touristen, die auch draussen Geld ausgeben - vielleicht ein Grund. Wir sind im Oktober wieder dort, zu normalen Preisen.

      So. "Teuer" und "zu teuer" - Urlaub zu Schnäppchenpreisen brauch ich auch nicht - "normale" Preise sind schon okay und ich verpflege mich sowieso lieber selber und geh abends gemütlich essen. Aber viele wollen halt nur billig billig - Hauptsache Sonne und Sattessen im Hotel. Und das gibt es nun auf Fuerteventura nicht mehr. Meine Meinung.
      Es sind ja nicht nur die Hotels, die oft teurer geworden sind.
      Einige Restaurants versuchen auch ziemlich hohe Preise abzurufen - z.B. das Villa del Mare an der CC (z.Zt. dicht). Auch einige Strandbuden schlagen ganz schon zu. Das verstehe ich zum Teil auch - denn die Mieten/Pachten für Gewerbeflächen sind mittlerweile so hoch, dass es nicht einfach ist, Geld zu verdienen. Ich glaube, wir werden hier noch erleben, wie sich einige Betriebe verabschieden werden. Das z.B. das Bahia Calma Beach 45% Rabatt für Direktkunden anbietet, ist auch nicht gerade ein Zeichen für eine gute Buchungslage.
      Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich gross genug. (Jean-Paul Satre)
      Keine (weniger) Touristen --> weniger Umsatz --> weniger Arbeitsplätze --> weniger Steuereinnahmen --> weniger Investionen --> schlechtere Infrastrukturen --> noch weniger Touristen

      Man kann den Kreislauf beliebig ergänzen. Für eine Insel ohne wirklich produzierendes Gewerbe, die fast ausschließlich vom Tourismus lebt kann es weitreichende Folgen haben.
      Ich habe bisher auch festgestellt das die Preise (für den gleichen Reisezeitraum) extremst angezogen haben, gefühlt noch mehr als die letzten beiden Jahren zuvor. Die Infrastruktur und das Umfeld der Ortschaften sich kaum oder gar nicht gebessert haben. Ich kann mir gut vorstellen, das bereits geplanten Renovierungen (z.B. SOL Jandia) nun endgültig gestoppt oder im Umfang geringer ausfallen werden. Natürlich soll man nicht den Teufel an die Wand malen. Aber die Insel braucht einen gesunden Anteil an Touristen, die sich den Urlaub auch leisten können.
      ... es kann alles schneller enden, als wie man denken kann ...
      Ist auch nicht die erste zwischenzeitliche Schließung, nicht die erste Hotelkette, zu der das Hotel gehört. Die Lage und das Ambiente passen irgendwie nicht. Entweder unterhalte ich ein hochwertiges Golfhotel mit entsprechender Kundschaft oder eine All-Inklusive-Hotelanlage für Strandurlaub. Dafür ist wiederum die Lage zweifelhaft.

      Die bunte Mischung zwischen diesen beiden Welten funktioniert nicht und bei jeder startenden Krise in der Urlaubsregion gehören solche "nicht - Fleisch - nicht - Fisch" Hotels spätestens zu den Verlierern.

      Neu

      Mal sehen, ob jemand diese Schliessung als Gelegenheit wahrnimmt, eine der alten Studien zur "schnelleren" Trassenführung der Autobahn wieder rauszukramen, von Puerto kommend rechts ab vor Aldiana-Kreisel, landeinwärts über Valluelo de la Cal, hinter Occidental Jandía Mar vorbei, (hoch?) über den Golfplatz, oberhalb/hinter dem ganzen Rest von Jandia vorbei, bis zur scharfen Linkkurve oberhalb Tankstelle bzw. Sol Fuerteventura Jandía zurück auf die bestehende Strasse...

      Neu

      c1070719 schrieb:

      Mal sehen, ob jemand diese Schliessung als Gelegenheit wahrnimmt, eine der alten Studien zur "schnelleren" Trassenführung der Autobahn wieder rauszukramen, ...

      Also bitte, für Strassenbauprojekte gibt’s hier einen eigenen Thread im Forum. ;)
      Aber so dumm wäre die Idee einer Umgehungsstraße von Morro Jable auch nicht. Vor allem aufgrund des Fährhafens, wo nach Ankunft einer Fähre dessen Ladung geschlossen im Konvoi durch den ganzen Ort rollt.

      Neu

      Auch wir werden wohl Jandia das zweite Jahr auslassen. Die haben mir eine Spur zu mächtig angezogen.
      Beispiel: Die Reiseveranstalter wollen für das Alameda anstatt den üblichen 800€ für die "renovierten" Apps nun 1.200€ für eine Woche inkl. Flug im Nov. ohne Leistungen. 50% Aufschlag ist mir da doch einen ticken zu viel. Ist allerdings auf den ganzen Kanaren im Moment so üblich.
      AIDA bietet zu diesem Zeitraum eine Kanaren-Rundfahrt für 1.600€ inkl. Flug an. Für 2 Personen versteht sich und mit Vollpension. Und ich sehe innerhalb der einen Woche was von Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa, La Palma plus Madeira.
      Es gibt genügend Alternativen, es muss nicht mit Gewalt immer Fuerte sein.
      Fakt ist, man spricht an anderen Urlaubszielen wieder mehr deutsch.
      Euch allen ein schönes Wochenende
      Lieber Sand unter den Füßen :winni: als Eis an der Scheibe
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO