Urlaub in der Türkei

    Das betrifft wohl eher türkischstämmige auf Heimaturlaub.
    Oder hat Lieschen Müller ohne Migrationshintergrund auch was zu befürchten?

    Nein, in die Türkei reise ich so oder so nicht.
    Meine erste Begegnung mit den Muselmanen aus dem Orient in West-Berlin im November 1989 hat mir gereicht. Sämtliche negative Vorurteile, die man gehört hat, wurden alle bestätigt.
    Ausser man hat als Lieschen Müller vielleicht doch mal eine der lustigen "Sultan" Bildchen geteilt oder per WhatsApp verschickt oder "ja ganz furchtbar" unter irgendwas kommentiert, dann betrifft einen sowas natürlich schon.

    Merke: Nur weil man hier und heute irgendwas vermeintlich nicht zu befürchten hat, muss das nicht für überall und immer gelten. Andere Orte oder andere Zeiten haben andere Regeln. Und das Internet vergisst nichts, gar nichts, nie.
    Keine Sorge, ich bin ein aufmerksamer und vorsichtiger Mensch.
    Mir ist (außer besagte Begegnung mit frechen Türken in Berlin) noch nie irgendwas schlimmes passiert und dazu gehört auch die Auswahl der Reiseziele, wie ich in meinem kürzlich erstellten Thread ”Eure erste Reise nach Fuerteventura, Kanaren oder überhaupt nach Spanien“ schon geschrieben habe.

    Bekannte von mir ist dermaßen gutgläubig, wurde mehrfach beklaut und reist trotzdem wieder nach Jamaika. 8|

    ChrisAK78 schrieb:

    Bekannte von mir ist dermaßen gutgläubig, wurde mehrfach beklaut und reist trotzdem wieder nach Jamaika


    Das kann dir überall passieren. Manche Leute sind im Urlaub aber auch einfach zu unvorsichtig. Das Thema hatten wir schon mal anders wo, hier im Forum.

    On Topic:
    Türkei? Nee, käme für mich nie in Frage. Ich mag die Mentalität der Muselmanen einfach nicht. Das dauernde Anquatschen ist mir schon in Ägypten reichlich auf die Nerven gegangen.
    Viele Grüße, Markus

    -el loco del barco :)
    @Generation111
    Natürlich kann einem überall etwas passieren.
    Aber es ist ein Unterschied, ob man es geradezu darauf ankommen lässt, in dem man in ein als gefährlich geltendes Land reist oder eben eines, dass allgemein als sicher gilt.

    Das mit dem dauernden Anquatschen gibt es auf den Kanaren auch, speziell in Playa del Ingles auf Gran Canaria um das Einkaufszentrum Kasbah und gleich daneben auf dem Platz vor der Kirche gegenüber des Einkaufszentrum Plaza Maspalomas.
    Meistens will man einen in die Kneipen reinlocken oder in Clubs.

    ChrisAK78 schrieb:

    Aber es ist ein Unterschied, ob man es geradezu darauf ankommen lässt, in dem man in ein als gefährlich geltendes Land reist oder eben eines, dass allgemein als sicher gilt.


    Das ist natürlich richtig.


    Wir waren 4 mal auf Gran Canaria in PdI. Da ist uns das nicht aufgefallen. Allerdings waren wir auch nicht an der Kasbah. Eher Cita & Yumbo. Auf Teneriffa sind wir vor Restaurants oft angequatscht worden. Wenn man da ein freundliches "no gracias" hinterlässt, ist aber auch Ruhe. In Ägypten wirst du die Verkäufer ja gar nicht mehr los. War jetzt wieder O.T. sorry
    Viele Grüße, Markus

    -el loco del barco :)
    Da ich den direkten Vergleich habe (mit Nordafrika; Tunesien und Marokko - Türkei weiss ich nun nicht):

    Ich glaube, ich bin in Corralejo am Strand öfter angequatscht worden als dort. Man hatte nie seine Ruhe und musste immer auf seine Tasche achtgeben, weil sie immer von hinten an einen heran kamen. Und ich wurde sogar im letzten Urlaub am Oberkörper unerlaubt angefasst - Massage, ihr wisst wahrscheinlich, wen ich meine. Ich hätte am liebsten direkt zugeschlagen - so geht es ja nicht, ich habe es dann bei einer heftigen Drohung belassen.

    In den beiden oben erwähnten Ländern waren alle immer extrem höflich und haben sich nie in irgendeiner Form respektlos oder aufdringlich mir gegenüber verhalten, auch wenn sie ihre Waren natürlich angepriesen haben - ein nein danke reichte immer, selbst als ich allein in den Souks von Marrakesch unterwegs war. Ich bin NIE unerlaubt angefasst worden. Aber so sind leider die Vorurteile über die betreffenden Länder, die bekommt man aus den Köpfen nicht raus.

    Richtig abgezockt wurde ich übrigens z.B. auf Teneriffa für angeblich frische Gambas - bekommen habe ich sechs kleine fast kalte Garnelen für einen horrenden Preis, dafür bekomme ich bei Pepe in Corralejo 10 wunderbar zubereitete Gambas a la Plancha. Und in Corralejo hat man uns mal einen Flan aus dem Supermarkt als selbstgemachten Nachtisch für 6€ verkauft - er war sogar noch in der Originalverpackung. Ebenfalls Abzocke.

    Sorry, ich mag einfach nicht diese Verallgemeinerungen über diese Länder. Wer nicht hinfahren will, soll es lassen. Und sicher ist es in einigen Ländern viel gefährlicher geworden, z.B. nach Tunesien würde ich im Moment nicht fahren. Und in die Türkei deswegen nicht, weil ich das politische System eines Alleinherrschers dort mittlerweile zum Kotzen finde - weniger die Menschen, die sind wahrscheinlich zum grössten Teil freundlich.

    Mich persönlich reizen z.B. die USA überhaupt nicht. Ich kann mit der Kultur dort nichts anfangen. Aber das sind womöglich auch alles Vorurteile...
    @Dagmar mit den Vorurteilen hast du sicher recht. In Ägypten habe ich das dauernde anquatschen aber selber nur all zu oft erlebt. Und ein "no, thank you" hat da eben nicht gereicht. Wenn ich dann von Bekannten / Kollegen höre, dass es in der Türkei, genauso ist, dann glaubt man das erst mal. Ich gebe dir recht es ist ein Vorurteil, ich war selber noch nicht in der Türkei. Mit der politischen Einstellung bin ich da voll auf deiner Linie. Aber im Endeffekt hat man von einem unbekannten Reiseziel eine gewisse Vorstellung und die entscheidet letztlich ob man das Ziel für sich akzeptiert oder ablehnt. So wie bei dir USA, die mich durchaus mal interessieren würden, mir aber zu weit weg sind.
    Viele Grüße, Markus

    -el loco del barco :)
    Landschaftlich und kulturell hat die Türkei, u. a. die türkische Riviera eine Menge zu bieten, die Hotelerie ist sicherlich wesentlich besser als alles, was es auf Fuerte gibt. Allerdings muß man mit der Mentalität zurechtkommen. Das wahre KO-Kriterium für mich ist aber die dortige politische Situation. So ganz ohne Grund warnt ja das Außenministerium nicht vor Reisen in die Türkei.
    Übrigens wahr ich in den 90ern 4x in der Türkei.

    Generation111 schrieb:

    On Topic:
    Türkei? Nee, käme für mich nie in Frage. Ich mag die Mentalität der Muselmanen einfach nicht. Das dauernde Anquatschen ist mir schon in Ägypten reichlich auf die Nerven gegangen.


    Dagmar schrieb:

    nach Tunesien würde ich im Moment nicht fahren. Und in die Türkei deswegen nicht, weil ich das politische System eines Alleinherrschers dort mittlerweile zum Kotzen finde

    ......Dito euch beiden - wir machen da auch einen großen Bogen rum. :lupf:
    der Reisebazi

    Harald48 schrieb:

    Landschaftlich und kulturell hat die Türkei, u. a. die türkische Riviera eine Menge zu bieten, die Hotelerie ist sicherlich wesentlich besser als alles, was es auf Fuerte gibt.


    Dito für Marokko und Tunesien. Qualitativ deutlich höherwertiger als die Hotels auf Fuerteventura, und das Essen dort ist ebenfalls um Längen besser, womöglich deswegen, weil der Grossteil der Touristen aus Frankreich kommt und andere Essgewohnheiten hat als die Deutschen oder die Engländer. Landschaftlich ist speziell Marokko ein Traum, und Marrakesch ist wie aus einer Erzählung aus 1001 Nacht und Tunesien hat viel zu bieten an historischen Stätten, z.B. römische Amphitheater oder Thermen, aber auch ebenfalls Landschaft und Landeskultur.

    Ich finde es sehr schade, dass es im Moment nicht so möglich ist, unbeschwert dort hin zu reisen und bin froh, dass ich das mal gesehen habe.
    Und trotzdem kriegen mich keine zehn Pferde nach Marokko.
    Dort lauern die Kopfabschneider. So bekanntlich erst kurz vor Weihnachten an zwei skandinavischen Touristinnen verübt und unsere Medien haben zunächst noch versucht, das ganze zu verharmlosen, in dem berichtet wurde, dass die beiden lediglich Stichverletzungen am Hals hätten. Die hatten sie ja auch, aber dass der ganze Kopf ab war, wurde verschwiegen, bis dann das Video der Enthauptung auftauchte.
    Typischer Fall von Lügenpresse.
Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

Datenschutzerklärung nach DSGVO