Hausmeisterservice Costa Calma / Wohnungskontrolle

      Hausmeisterservice Costa Calma / Wohnungskontrolle

      Hallo an die Runde,

      es haben mich schon mehrere "Non Residente" aus der CC mit Ferienwohnungen gefragt, ob Ich einen Hausmeisterservice in der Costa Calma kenne, der ab und zu nach dem Rechten schauen könnte.

      Momentan nehmen die Einbrüche und Hausbesetzungen in der CC leider zu und einige möchten, daß jemand ab und zu nach dem Rechten schaut. Die haben zwar Lichtorgeln in den Wohnungen installiert, die eine Wohnungsbelegung vorgaukeln sollen, aber ob das zielführend ist, lasse Ich mal dahingestellt sein.

      Ist auch schwierig jemand fremdes einen Wohnungsschlüssel zu überlassen, aber die Not ist groß.
      Zumal in Spanien Hausbesetzungen ja de facto lax gehandhabt werden. Da hilft auch das neue Gesetz nichts.

      Ich kenne persönlich niemanden oder Hinweise, der/die so einen Service anbietet.
      Wißt Ihr vielleicht so einen Service ?

      Danke für eure Tipps und Grüsse

      Oliver
      In der Tat schwierig, denn es muss schon eine vertrauenswürdige Person sein und keine jetzt hier mitlesenden 1-wöchigen Pauschal-Urlauber, die dann und wann auf Fuerteventura sind (die noch nicht einmal spanisch können), die sich obendrein einbilden, mit ”nur mal nach dem Rechten schauen“ ihre Kosten für den Urlaub wieder reinholen zu können.

      Ach, was ich schon erlebt habe, als hier für zu Hause einen ”house sitter“ gesucht habe, als ich sechs Wochen im Ausland sein wollte.

      Falls es Dir trotzdem was nützt: ich bin vom 9. bis 19. Februar im Costa Calma Palace.
      Bin ab Anfang April bis Ende November in meiner Wohnung in Costa Calma. Da ich durchaus manchmal Langeweile habe, könnte ich mir vorstellen regelmäßig nach Wohnungen zu schauen.
      Bei Interesse einfach melden. Da ich beruflich auch mit Sicherung von Wohnungen gegen Einbruch zu tun hatte, könnte ich auch in diesem Bereich eine Beratung durchführen.
      Hallo,

      vielen Dank für eure Rückmeldungen.

      Die Wohnungsbesetzungen sind in der Calle Garcey, sowie rund um das El Palmerai. Wohnungen werden aufgebrochen und besetzt. Frauen wurden sexuell bedroht und geschlagen. Eine WEG will das Gelände jetzt auch komplett einzäunen. Ob es hilft, wenn Ferienvermietungen dort sind. Ein kommen und gehen. Wer will das kontrollieren ?

      Es wird Sperrmüll oder Abfall auf die Terasse gestellt. Wenn der noch nach ein paar Tagen steht ist klar, dort ist aktuell niemand und Schwupps gehts los. Ein Trick der mittlerweile gut funktioniert. Jeden Abend am Objekt der Begierde daran vorbeilaufen. Dann werden die Nachbarn bedroht nach der Besetzung.

      Ja das ist alles schwierig. Viele haben halt keine Ruhe mehr deswegen.
      Das neue Gesetzt hilft wenig, wenn die Wohnung in der Zwischenzeit besetzt und zerstört wird. Da reichen 20 Tage voll aus.

      Werde Dein Angebot Franz an die Anfragenden mitteilen, wenn sich jemand dafür interessiert, schreibe Ich Dich nochmal an.

      Grüsse Oliver
      Mir ist nicht bekannt, was das für Leute sind. Es sollen hauptsächlich
      Männer/Männergruppen sein. Mittlerweile ziehen gleich mehrere Männer
      ein.

      Ein Verwalter einer WEG in der CC war, als das festgestellt
      wurde mit der Besetzung einer Wohnung, mit der Policia Local da, also
      die örtliche CC Polizei und die sind dann wieder weggefahren, weil die
      nichts machen können.

      Deswegen sind Villen bzw. größere Häuser gefährdet, da diese Objekte meistens freistehend sind und daher zu diesen Taten "recht herzlich" einladen.

      Es gibt ja de facto keine Handhabe und diese 20 Tage Regelung löst das Problem nicht, da in
      der Zwischenzeit in der Immobilie Gas gegeben wird.

      Nach wie vor ist das beste Mittel einen unberechtigten Zugang zur Immobilie
      festzustellen und die Polizei zu umgehendem Handeln veranlassen zu
      können, der Einbau einer Alarmanlage mit Meldung an die Polizei. Alles
      andere wird sich nicht bewähren.

      Ironie an :

      Warum ein Hotel buchen ? Nach Fuerte reisen, in die Wohnung einbrechen, 48 h die
      Füße still halten, danach kostenlos wohnen und wieder zurückfliegen.
      Wozu da eine Fewo suchen oder sogar etwas kaufen, wenn es auch so geht ?
      Endreinigung gibt es soweiso nicht. :cool:

      Ironie aus.

      Man kann nur noch den Kopf schütteln. Sorry. :hm:
      Hallo in dir Runde,
      durch meine Frau, die regelmäßig in diesem Forum stöbert, habe ich davon erfahren, das hier eine Art Hausmeisterservice an der Costa Calma gesucht wird. Kurz zu mir, ich lebe seit 6 Jahren, zusammen mit meiner Frau, auf der Insel und arbeite auch hier. Seit zwei Jahren zusätzlich ( neben meinem eigentlichen Beruf) in einer Anlage an der CC im Bereich Hausmeistertätigkeit. Auch dort gab es in der letzten Zeit Hausbesetzungen und Verwüstungen. Aufgrund dessen fragen mich dort auch schon immer wieder die Eigentümer, ob ich auf das ein oder andere Anwesen Obacht geben könnte. Eine der verwüsteten Wohnungen wurden von mir auch wieder gereinigt und versiegelt.
      Kurzum, sollte hier jemand Interesse haben, das ich mich um sein Objekt kümmere, dann kann gerne eine PN an mich geschickt werden. Alles weitere kann dann persönlich besprochen werden! Allen einen schönen Dreikönigstag !

      Oliver CC schrieb:


      Nach wie vor ist das beste Mittel einen unberechtigten Zugang zur Immobilie
      festzustellen und die Polizei zu umgehendem Handeln veranlassen zu
      können, der Einbau einer Alarmanlage mit Meldung an die Polizei. Alles
      andere wird sich nicht bewähren.


      Und welcher Haueigentümer das bis heute noch nicht gemacht hat, hat selber schuld. Ne Wlan Kamera kostet keine 30 Euro mehr. Ich versichere auch mein KFZ Vollkasko!
      Also, nicht meckern, handeln! Dann hätte sich das Thema von alleine erledigt.
      Kurz eine Anmerkung zu der Alarmanlage. Es gibt ja hier auf der Insel Firmen,die das anbieten. Eine Alarmanlage wird installiert und man zahlt eine monatliche Gebühr. Soweit so gut. Aber ich kümmere mich um ein großes Anwesen,dessen Besitzer überwiegend in Deutschland sind. Eine Alarmanlage ist installiert und ich habe,da ich vor Ort bin auch die Zugangsdaten,wenn diese Alarmanlage mal losgeht. Es wird eine Art Passwort vereinbart,welches ich beim Anruf der Sicherheitsfirma nennen muss.ABER, es kommt durch die starken Winde,die ja hier desöfteren sind,immer wieder zu Fehlalarmen.Somit fahre ich trotzdem zu dem Anwesen hinaus und schaue selbst,ob alles in Ordnung ist.Was zum Glück bis jetzt immer so war.
      Eine Alarmanlage ist bestimmt berechtigt,aber wenn vor Ort jemand regelmäßig nachschaut, ist es doch der sichere Weg. Denn sowas wie Abwassergeschichten,die sich im WC zurück stauen,kann es auch geben. Schlecht,wenn man dann nicht da ist und das Haus unter "Wasser" steht. Leider schon erlebt!

      Grüße
      Hallo Pepito 13,

      super ! Vielen Dank für Dein Angebot.

      Ich werde Dein Angebot weitergeben aus dem Forum und die Interessenten sollen sich direkt bei Dir melden via PN, wie angedacht.

      Ich versuche mal zu diplomatisch recherchieren aus der betroffenen WEG über den Verwalter, was für Anzeigen geschaltet werden müssen, etwaige Anwaltspflicht, das man sozusagen ein "Merkblatt Hausbesetzungen" erstellen könnte und dann weiß was zu tun ist, um den Spuk ein Ende zu bereiten. Eine Anzeige schalten ist klar, aber ob das reicht ? Ist ein heißes Thema und ob da Wissen preisgegeben wird ist schwierig einzuschätzen und na klar auch selbstverständlich, wenn das ersuchen abgelehnt wird. Ich denke ein Versuch ist es aber wert. Alles selber zu recherchieren, wenn dann noch Juristenspanisch ins Spiel kommt und die Aufregung, ob Bevollmächtigte vor Ort was tun können etc. pp..

      Vielleicht könnte man mal einen Thread starten über diese Thematik über solche Hausbesetzungen und deren Erfahrungen. Ist aufgrund der Problematik na klar schwierig drüber zu schreiben für Betroffene oder wenn man etwas weiß von Dritten/Freunden. Ist halt für Beteiligte / Wissende ein Spagat und auch eine sehr persönliche negative Erfahrung. Ist vielleicht auch zuviel verlangt, aber manchmal gibt es doch jemanden den das nicht "stört".

      Das soll auch keine "Rechtsberatung" werden, sondern nur ein Austausch darüber.
      Weiß nicht was die Forums Moderation dazu sagt, ist halt ein defiziles Thema was aufwühlt.

      Grüsse Oliver
      Hallo Oliver CC

      ja gerne kannst du interessierte Kontakte weiter leiten an mich durch PN
      Ich denke,die wenigsten wollen darüber reden,wenn sie mal Ärger mit Besetzern hatten. Oder auch die Wohnung verwüstet wurde. Ist halt ein sehr sensibles Thema,welches aber mit Sicherheit vermehrt auftreten wird.Nicht nur hier auf Fuerte, sondern weltweit,leider!

      Viele Grüße und einen schönen Tag! Danke
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO