leerstehende Hotels.

      leerstehende Hotels.

      Calle la Herradura

      Wenn ich lese, dass Hotels seit Jahrzehnten one Betriebserlaubnis betrieben werden, bekomme ich als "anständiger Deutscher" das Grausen, vor allem, weil das niemandem vorher aufgefallen ist.

      Als wir auf der alten Landstraße von Esquinzo Richtung Norden gefahren sind, kamen wir an 2 Bauruinen vorbei, dazu ein Komplex, der wohl schon ein paar Jahre leersteht und vergammelt. Die Palmen verwelken, der Tennisplatz mit Sand und Geröll übersäht, Möbeil im Inneren kaput ...

      Ich habe mal bei Google nachgesehen, wie das Hotel heißt, leider kannn ich nur den Straßen-Namen nennen:
      Calle la Herradura, am Kreisverkehr.

      Kann mir jemand sagen, warum der Komplex leersteht?

      Und die anderen Hotels, die ohne Erlaubnis betrieben werden und die jetzt geschlossen werden (sollen): Wenn es keine Erlaubnis gibt im nachhineien, so müssten die Hotels abgerissen werde (wie auch die anderen Ruinen). Der Eigentümer wird hierzu kein Geld haben - also steht wieder eine Ruine herum, was auch den anderen Hotels, die nebenan sind, nicht gefallen dürfte. Der Wert von diesen Hotels geht auch in den Keller, ganz abgesehen davon, dass es auch einen Reisemangel darstellen dürfte, wenn ich als Hotelgast auf eine geratige Ruine jeden Tag gucken muss.

      E.Wuinzo.
      Es wird nichts abgerissen, die Ruinen bleiben immer stehen. Warum weiss ich auch nicht, schön ist das nicht - wahrscheinlich andere Vorschriften als bei uns in Deutschland.

      Z.B. das Las Agujas in Corralejo, oder der Neubau vor dem Gran Hotel Atlantis Bahia Real sind auch Beispiele dafür...in der Tat wertet das die ganze Umgebung ab.

      Ich habe mich da (leider) schon fast dran gewöhnt, wir sind ja eigentlich jedes Jahr auf Fuerteventura...
      Ja, ja, das Caleta del Sol. Ich hab das Hotel 2003 ein paar Wochen als Reiseleiter für ITS betreut. War damals schon ne Bruchbude, zu der Zeit wurde auch mit dem Bau der Autobahn begonnen und es hat nur so Beschwerden gehagelt. Manche Gäste haben sich aber auch wohl gefühlt. Es hat mich immer ein bisschen an den Film "Club Las Piranas" mit HP Kerkeling erinnert. Wurde dann meine ich an Dunas (damals auch Betreiber des Stella) verkauft und zum Schluß als Mitarbeiterunterkunft genutzt. Steht seit mindestens 10 Jahren leer.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO