Hilfe bei den ersten Schritten

      Hilfe bei den ersten Schritten

      Hallo liebe Fuerteventura-Gemeinschaft.

      Wie schon in der Vorstellungsrunde erwähnt wollen meine Verlobt und ich im nächsten Jahr nach Fuerteventura einwandern. :esp:

      Wie benötigen noch Hilfe in Verschiedenen Bereichen. Ich zähle es einfach mal auf und eventuell könnt ihr uns bei den einzelnen Themen weiterhelfen.
      Ich leite ein eigenes Unternehmen in Deutschland was ich gern "mitnehmen" würde. Es ist ein Homeoffice und ich benötige für meine Arbeit nur Internet. :thumbsup:

      Ich mache einfach mal eine kleine Liste für euch.

      1. Können wir unsere NIE Nummern einfach in Deutschland beantragen oder muss dies zwangsläufig vor Ort geschehen? Hier auch gern mal die Kosten aufzeigen wenn jemand das weiß.

      2. Ist es "einfach" umsetzbar eine deutsche UG weiter auf Fuerteventura zu betreiben? Kennt Ihr einen deutschen Steuerberater auf der Insel der uns da eventuell helfen kann.

      3. Was kosten private Krankenversicherung und könnt ihr uns eine empfehlen die Ihr selber nutzt? Wie und wo kann man die beantragen bzw. sich versichern lassen. Auch Versicherungen wie Hausrat und Haftpflicht sowie KFZ-Versicherung wären super interessant und wichtig.

      4. Wir sind auf der Suche nach einer kleinen Wohnung für den Start. Maximal 500€ am besten möbliert. Kennt ihr jemanden der uns da helfen kann bzw. uns unterstützen kann bei der Wohnungsfindung. Unsere Ansprüche sind auch nicht sehr hoch. Wichtig wäre das die Lage an der Ostküste liegt und mittig der Insel wäre auch super. Wichtig ist nur das es nicht zu abgelegt ist und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe sind.

      5. Auto importieren etc. haben wir uns schon hier belesen. Wenn wir das richtig verstanden haben ist es besser einen Wagen vor Ort zu kaufen?

      So ich denke das wäre es für den Anfang. Sollten noch Fragen auftauchen werden wir sie stellen. Wir freuen uns sehr über aufschlußreiche Antworten und Hilfen von euch.

      Wir bedanken uns vorab schon einmal und wünschen ein schönes Wochenende.

      PS: Ihr könnt uns auch gern eine Nachricht schicken. Wir sind einmal am Tag mindestens hier online :D

      PPS: Sollte das Thema hier falsch sein, kann wenn möglich, der Thread gern verschoben werden.

      :da: :da: :da: :da:
      Servus !

      ein paar Erfahrungen.

      1) NIE kann man bei den Konsulaten von Spanien in Dutschland beantragen. Kostet knapp 10 Euro.
      Steht auf deren Homepage wer was wann wie wo...

      2) Allianz Agentur gibt es in Lanzarote, die deutschsprachige Kunden in Fuerteventura betreuen kann, genaueres muß die fragen.
      Spanische Versicherungen mit deutschprachigen Policen gibt es auch.
      Die Frage ist, was man möchte.

      3) Langzeitmieter gibt es zwar, aber wegen der touristischen Vermietung wird es weniger.
      Dazu brauch man Vitam B und ein Netzwerk. Makler oder Immobilienportal.
      Ich persönlich kenne keine Langzeitmieter mehr. Haben aus Angst fast alle gekauft.

      Im Forum steht viel darüber und Infos von Alteingesessenen, die sicherlich viel mehr wissen.
      Auch hier wird es unruhiger....

      Grüsse Oliver
      Für die NIE musst Du aber einen Grund angeben.

      Die Sache mit der Gesellschaft würde ich mir reiflich überlegen. Du kannst keine deutsche Gesellschaft in Spanien betreiben, allenfalls eine Niederlassung derselben.
      Dann hast Du doppelte Steuerthematik an beiden Enden.

      Wenn Du als Einmanngesellschaft arbeitest, lass das Ding doch in D, wo Du Deine Arbeit dafür erbringst - besonders wenn das übers Internet möglich ist - kann doch eh keiner überprüfen. Oder gib die Gesellschaft auf und mach Dich in Spanien erneut selbständig.

      Versicherungstarife: schau mal bei rastreator.es rein. Auto mitnehmen geht, schaut auch niemand so genau danach, musst es formal nach 6 Monaten ummelden, könnte ja aber auch erstmal ein touristisches Fahrzeug sein, das gar nicht für den Verbleib in Spanien gedacht ist.
      Wenn Du nicht weisst, wie lange Du hier bleibst, wärs eine Option für die Übergangszeit. Nachteil: Du zahlst später die Steuer, es sei denn, Du kannst dann noch einen "Umzug" darstellen. Sofern Du einen Firmensitz in D hast, dürfte das aber wohl möglich sein. ;o)

      Miete: €500 ist aktuell eine Traummiete. Ohne Beziehungen kaum zu bekommen. Kaufen ist aber mittlerweile auch wieder ziemlich opulent geworden, die Schnäppchenzeit ist erstmal definitiv vorbei.
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!
      Servus,

      wegen der NIE wird bei dem Konsulat gefragt werden ( Motivos )

      A) Wirtschaftliche Gründe
      B) Soziale Gründe
      C) Professionelle Gründe

      Immobilienkauf zum Beispiel fällt unter A und wird sofort erteilt.
      Bei dem Rest gibt es mehr fragen.
      Anwalt ginge auch......

      500 Euro Miete wird langfristig nicht zu halten sein.
      Das könnte man ja schon erwirtschaften bei einer Vermietung einer Ferienwohnung fast in einer Woche, je nach Ausstattung/Lage.

      Denke nicht, das die Schnäppchenzeit jemals wieder kommen wird.

      Grüsse Oliver
      Hola,

      1. die NIE beantragst du hier in Puerto. (an die anderen: Ist das eigentlich neu, dass man einen Grund angeben muss? Wusste ich gar nicht, bzw. war bei uns definitiv nicht so)

      2. du meldest dich hier als autonomo (selbstständig) an, das ist am einfachsten. Ein Steuerberater, der einigermaßen Deutsch spricht, aber perfekt Englisch: Domingo & Acosiados in Puerto del Rosario.

      3. bist du hier selbstständig gemeldet, kommst du automatisch in die gesetzliche Krankenversicherung (seguridad social), kostet so um die 320€ im Monat.
      So versicherungswütig wie die Deutschen sind die Spanier nicht. Das ist hier eher unüblich. Wir haben nur eine Kfz-Vers. mehr nicht.

      4. Wohnungen sind zurzeit wirklich rar, zumindest bezahlbare. Aber ihr wollt ja in die Mitte/Ostküste, und ich denke, in Puerto del Rosario könnte man zu den Preisen noch fündig werden. Liked die Facebook-Seiten der hiesigen Immobilienbüros, dann seid ihr auf dem Laufenden. Um einen Deal dingfest zu machen, müsst ihr aber hier vor Ort auf der Insel sein.

      Na dann, buena suerte ;)

      CaBriTo77 schrieb:

      an die anderen: Ist das eigentlich neu, dass man einen Grund angeben muss?

      Ja, dies ist tatsächlich relativ neu (seit ca. Ende 2016). Zumindest hier in PdR ist man bei der Zuteilung einer NIE deutlich genauer. Möglicherweise ist es auf dem Festland nicht so.

      Zu den anderen Themen ist ja schon viel gesagt worden.
      Das Thema "Wohnraum" ist schon ziemlich schwierig. Die Preise sind enorm hoch! Die Majoreros schimpfen hier wie dir Rohrspatzen.
      Tatsächlich hat man wohl nur in Puerto oder in der Inselmitte noch Chancen einen vergleichsweise günstigen Wohnraum zu finden.
      Auf jedem Fall sollte man dafür vor Ort sein. Von Deutschland aus ist es unmöglich.
      Hm, also das war schon 2013 so, als ich meine in PdR beantragte, der wollte sogar die Kopie des Kaufvertrags haben. (Das hat den Antrag natürlich enorm aufgebläht, als der Beamte den dann fein säuberlich hinten drangetackert hat, war mir aber egal, war ja eh nur ein Angbeot, das ich dann gar nicht angenommen habe... *grins*).

      Es hätte aber auch gereicht zu sagen man wolle eine Arbeit suchen.
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!
      Servus,

      das fing an Anfang 2017. Mußte damals angeben wo Ich beabsichtige eventuell zu kaufen und die potenzielle Gemeinde.
      Der "Landkreis" bekommt auch eine Kopie der NIE.

      In PdR in der Urban. El Charco gab es noch günstigen Wohnraum laut Makler / Inseraten.
      Ob das jetzt noch so ist, weiß Ich nicht mehr, da Ich das nicht weiterverfolgt habe.
      Es wurde auch kräftig gebaut dort.

      Die Einheimischen tun mir leid, den die werden regelrecht überrollt von der Preislawine.

      Grüsse Oliver
      Die NIE kann in Deutschland beim jeweiligen Konsulat beantragt werden. Das Spanische Konsulat Hamburg hat ein Antragsformular mit deutscher Übersetzung als Download verfügbar. Mit dem Antrag und einem Termin ist ein persöhnliches erscheinen im Konsulat nötig. Hier wird bei der Terminvergabe der Grund für die NIE Nummer erfragt. Bei allen Gründen außer "Kaufinteresse einer Ferienimobilie" wird an die jeweiligen lokalen Policia National Büros verwiesen und ein Termin schlichtweg abgelehnt.
      Ist man dann schonmal Vorort in Fuerte kann dann auch gleich die Residenzia mitbeantragt werden.
      Dazu wird benötigt:
      Anmeldung bei der Gemeinde
      Spanische Krankenversicherung (gibts ab ca 20,-€ im Monat)
      Spanisches Konto mit ausreichend Guthaben oder
      Arbeitsvertrag bzw Besch. über Selbstständigkeit dann ist auch die KV inkludiert

      Klar für die Anmeldung bei der Gemeinde benötigt man einen Notariellen Kaufvertrag einer Immobilie oder einen Mietvertrag. Für einen Mietvertrag oder Kaufvertrag brauchts aber eine NIE.
      Krankenversicherung geht auch mit deutschem Perso.
      Bankkonto ist auch als Deutscher ohne NIE mit Perso möglich (etwas teurer)
      Arbeitsvertrag bzw Selbstst. geht auch nur mit NIE.

      Also erstmal NIE beantragen. Um jetzt nicht von dem freundlichen Policia National Mitarbeiter
      total abhängig zu sein und je nach Mondfeuchte mehrmals anrücken zu müssen finde ich die Beantragung der NIE im Konsulat in D. ganz günstig, denn wenn der Antrag ordentlich ausgefüllt ist und auch der Haken bei E-Mail Kontakt erlauben gesetzt ist, die "Besichtigung" des Konsulates inkl. Zahlung der Gebühren erfolgt ist wird die NIE nach einigen Tagen einfach zugemailt.

      Gruß DTI
      Danke Danke und nochmals danke für die ganzen Antworten. Ja wir werden als Grund bei der NIE auf jeden Fall das eröffnen eines Bankkontos verwenden.

      Ja zum Thema mit der Firma in Deutschland ist etwas kompliziert da ich eine UG habe und wohl erstmal die Doppelbesteuerung in Kauf nehmen muss. Das hat verschiedene Gründe da ich auch eine Versandhandel betreibe und eine deutsche Adresse für meine Lieferanten nachweisen muss. Ist zwar ein Nachteil im ersten Augenblick aber so behalte ich weiterhin alle meine Lieferanten vor Ort in Deutschland und damit auch die günstigen EK´s.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO