Hotelbewertungen Fuerte allgemein - Trend nach unten?

      Angesichts des Gezeters bei der Maxorata-Renovierung wollte ich bei HC mal aktuelle Bewertungen zum Hotel anschauen, da gibt es aber nur eine aus dem Juli, die naturgemäß eher mäßig ausgefallen ist.
      Aufgefallen ist mir aber vor allem, dass die Hotels auf Fuerte durch die Bank erheblich bei der Weiterempfehlung zurückgefallen sind, z.T. auch renomierte Anlagen wie das Magic Life Esquinzo mit nur 81 % oder das Melia Fuerteventura mit nur noch 75 % Zustimmung. Ganz zu Schweigen von den SBH hotels in CC, mit Ausnahme des Palace, die z.T. grade noch etas über 60 % liegen.
      Wenn ich das mit den Zustimmungsraten in der Türkei und in Ägypten vergleiche, scheint die Hotelqualität auf Fuerte ganz erheblich im Argen liegen, oder wie seht Ihr das?
      Dieser Hype mit der prozentualen Zustimmung ist doch letztlich nur ein Verkaufs- und Buchungsargument für das Hotel bzw. die jeweiligen Reiseveranstalter bzw. Onlineportale. Was sagt dies denn beispielsweise bei massenhaften Kurzbewertungen ohne weitere Details überhaupt aus?

      Zudem fliegen beispielsweise regelmässig in der Türkei Hotels auf,
      die sich ihre Produkte auf verschiedenen Wegen schön schreiben lassen.

      Hier schießen sich die Gäste selbst ein Eigentor. Je höher die Rate, desto höher gehen in der nächsten Zukunft die Hotelpreise. Weil die Hoteliers dies bei ihren Verhandlungen mit den Reisekonzernen auch als Preisargument ansehen.

      Aus meiner Sicht kann man Hotelbewertungen zwar nutzen.
      Aber im Detail nur zu bestimmten Punkten, die einem selbst wichtig erscheinen.

      Persönlich unterstütze ich das - in den Anfangsjahren sicherlich gut gemeinte - Produkt nicht mehr. Keine Hotelbewertungen von mir in kommerziellen Portalen.
      @manana ich kann Deine Vorbehalte verstehen, habe selbst auch das Bewerten bei HC eingestellt. Mir geht es aber vor allem darum, dass die Hotels auf Fuerte doch bemerkbar in der Zustimmung verloren haben. Ich weiß, dass genügend Schindluder bei den Bewertungen getrieben wird, aber wenn z.T. mehrere Hundert Bewertungen vorhanden sind hat das für mich nach wie vor genügend Aussagekraft.
      Ich bin mal gespannt, wie sich das in Zukunft entwickelt, wenn das Gros der Renovierungen erledigt ist.
      So eine Renovierung, also Farbe, Design und ggf. neue Möblierung ist ja nur die eine Seite der Medaille und kann auf Dauer nicht über eventuelle Missstände hinwegtäuschen.

      Wenn ein Hotel den Service nicht verinnerlicht hat, das Personal nur Arbeit verrichtet statt mit Freude den Gast zu betreuen ( ja, ich weiß, die Arbeitsbedingungen sind oft nicht optimal), damit er auch wiederkommt.

      Wenn das Essen aus Großküchen angeliefert wird, die Getränke "No-Name" sind,
      die Reinigung zu wünschen übrig lässt usw., dann schlägt sich das schneller in Beurteilungen nieder. Auch wenn die Rahmenbedingungen des Hotels (sauber, neu) vorhanden sind.

      Aber da spielt so viel in diese von Dir angesprochenen "schlechteren" Bewertungen rein. Vielleicht haben auch einige einfach vergessen, ihre positiven Anmerkungen kundzutun. Auch, weil man seit Jahren immer ähnliches schreiben müsste. Und wer sich aktuell über ein Hotel geärgert hat, schreibt eher was.
      Ich habe es ja schon an anderer Stelle mehrfach geschrieben. Fahrt nach Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote. Da bekommt man was die Hotelqualität angeht schon was anderes geboten.
      Klar jetzt könnte man sagen dann geh' ins Ibero Palace, dann hast du 5 Sterne Quali. Das will ich aber nicht bezahlen. Wir buchen eigentlich immer in der gleichen Kategorie und Preisliga. Ich habe ja schon oft übers Palm Garden und auch über das SBH vor der Renovierung gemeckert. Solche Anlagen hatten wir auf den anderen Inseln nie.
      Damit ihr euch ein Bild machen könnt, gebe ich dem Kind auch einen Namen, wo wir waren:
      Lanzarote:
      -Barcarola Club (sehr gut)
      -Labranda Playa Club

      Gran Canaria:
      -Nogalera (sehr gut)
      - Playamar

      Teneriffa:
      -Parque del Sol (würde ich nicht mehr buchen)
      -Sol Sun Beach (nicht zu empfehlen)
      -Vistasur (sehr gut)
      -Bahia Playa (damals gut, heute wohl nicht mehr)
      -Casablanca (überragend)

      Bei den auf Fuerte (Jandia) anstehenden Renovierungen habe ich ehrlich gesagt etwas Angst. Alles was da neu aufmacht, hat nur noch AI. Und das wäre für mich ein KO Kriterium.
      Insbesondere auf Fuerte, wo mir beim süßen Nichts tun das Essen besonders wichtig ist.

      Gerade in Jandia wird es für Pauschi Touristen nicht einfacher ein Appartement mit Selbstversorgung zu finden. Und Pauschi bin ich aus Überzeugung und guten Gründen.

      Zu den Bewertungen: Ich bewerte immer, wenn wir privat in einem Hotel waren. Sei es auch nur eine Nacht. Und ich würde vermuten, dass 90% davon gut bis sehr gut ausfallen. Das gilt natürlich nicht für alle die bewerten. Viele lassen auch nur ihren Frust in den Bewertungen heraus.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)
      Klar, ich gebe @manana recht, dass Gesamtpaket zählt und die Dinge, die einem wichtig sind. Wenn ich allerdings auf die Reisen der letzen Jahre zurückblicke, bleibt für mich der Eindruck, dass es nur wenige Hotels auf Fuerte gibt, in denen ich meinen Urlaub verbringen möchte, und dass ich für gleiches Geld an anderen Destinationen mehr Qualität bekomme. Es gibt eben andere Gründe als ein renoviertes Hotel, um auf Fuerte seinen Urlaub zu verbringen.

      Hotelbewertungen Fuerte allgemein - Trend nach unten?

      Hallo,

      ich habe die letzten Beiträge mal in diesen neuen Thread verschoben, da es doch eher um die Hotelbewertungen im allgemeinen und weniger um aktuelle Baustellen geht.

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)

      Harald48 schrieb:

      Es gibt eben andere Gründe als ein renoviertes Hotel, um auf Fuerte seinen Urlaub zu verbringen.

      :abklatsch:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      Servus,

      jeder hat da sicherlich eine andere Sichtweise und auch wird der Preis ein Indikator sein, über gewisse kleinere Mängel einen hinweg sehen zu lassen.
      ( ausgenommen Ungeziefer / Schimmel etc. pp.)

      Wer viel bezahlt hat, wird das nicht hinnehmen wollen mit den kleineren Mängeln.
      Das ist nachvollziehbar.

      Es sind aber auch große Hotels, die für Massentourismus ausgelegt sind. Ständiges kommen und gehen hinterläßt spuren bei Gebäuden / Mitarbeitern. Irgendwann ist die Luft raus und man läßt es laufen. An der CC sieht man das ganz gut.

      Dort sind Urlauber, die jedes Jahr ins gleiche Hotel fahren für mehrere Wochen. Man kommt
      ja mit Tischnachbarn ins Gespräch und das ist älteres Publikum. Die haben sicherlich auch Ansprüche.

      Es pendelt sich ein mit denen, die es hinnehmen wie es ist und denen, die dann das Weite suchen und nie mehr dort buchen.

      Aufgrund steigender weltweiter Touristenzahlen werden diese "Nicht mehr Bucher" durch neue aufgefangen, denen es paßt und damit gleicht sich das aus.

      Die Rendite muß auch stimmen und die paar "Wegbleiber" werden locker weggesteckt.

      Die Hotelqualität scheint noch zu stimmen, den die Tourizahlen steigen. Noch.

      Die Costa Calma ist bekannt wie ein bunter Hund.....

      Bis dann Oliver
      Gute Hotels gibt es auf Fuerte eigentlich kaum.

      Wer etwas wirklich gutes sucht, geht in eines der Iberostars, oder eben in den immer perfekten Robinson Club. RIU ist eigentlich eine Alternative, aber weniger auf Fuerteventura mit total veralteten Anlagen leider. Alles andere ist zwar günstiger, aber die Leistung auch dementsprechend schlecht.

      Mittelmäßig bis schlecht essen in den angeblich so tollen Restaurants kann man doch auch vergessen. Leider gibt es auf der Insel zu viele Geiz-ist Geil Urlauber, die bessere Anlagen nicht wirtschaftlich arbeiten lassen.
      Klare Beantwortung der Frage also: Wären da nicht so tolle Strände, wäre es bestimmt nicht das bevorzugte Ziel vieler Urlauber
      @Cofeter Naja, ein paar mehr Anlagen als Du aufgezählt hast, sind doch schon noch ganz gut ausgestattet. Auch in Corralejo + Caleta gibt es Anlagen im guten 4**** Bereich, natürlich nicht immer günstig. Was allerdings auffällt sind Hotels, die einen kleinen Bereich des Areals als "Premium, Silver, Gold, Royal etc." aufpeppen, dort auch ordentlich abkassieren, den großen Rest der Anlage aber sehr vernachlässigen. Uns gefällt die Hotelstruktur auf Fuerte schon länger nicht mehr und sind seit einigen Jahren auf Ferienwohnungen umgestiegen.
      @Cofeter hat es gut getroffen, die Hotelerie auf Fuerte, besonders im Süden ruht sich auf den vorhandenen tollen Stränden aus. Besonders traurig ist für mich das Auftreten von RIU; einstmals mit mehreren guten bis sehr guten Hotels vertreten, sieht es so aus, als wenn sich diese Kette von Fuerte zurückziehen will. Die Anlagen werden solange betrieben wie sie noch halbwegs dem RIU-Standard entsprechen, dann werden sie, vorzugsweise an SBH, abgestoßen. Das senkt dann natürlich automatisch die Zustimmungsraten auf den Bewertungsportalen. Das es auch anders geht kann man schon im nahen Umfeld auf Teneriffa und Gran Canaria sehen, wo Lopesan und Melia und natürlich auch RIU wesentlich höherwertige Hotels betreiben. Wohl auch weil die Strände dort bei weitem nicht an die von Fuerte ranreichen.
      Der "Club" ist natürlich auch preislich ne Ansage. Das kann der durchschnittliche Alleinverdiener sich kaum erlauben. Wir sind in der Regel 3 mal pro Jahr unterwegs und daher wäre der Club auch für uns finanziell nicht drin. Ich würde aber das Angebot auch gar nicht nutzen und somit grundsätzlich nicht dort absteigen. Ist halt eine spezielle Art von Urlaub.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)
      Nun, man kann ja auch die Anlage laufend renovieren, also immer auf dem aktuellen Stand halten und Mängel sofort abstellen. Zusammen mit Neuerungen, die dann auch nach und nach "eingebaut" werden, bekommt man dann ein zufriedenes Publikum.
      Nachteil für die zufriedenen Gäste: Sehr früh buchen empfiehlt sich, sonst ist schon alles belegt.
      Ein gutes Beispiel dafür ist das Esmeralda Maris, habe gerade mal nachgesehen, 5,5 von 6 Sternen bei HC. Ist allerdings eine kleinere Anlage, aber das müsste ja auch bei großen Hotels zu machen sein.

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      Servus,

      die Frage ist, welches Publikum möchte man eigentlich ansprechen ?
      Inselliebhaber, Naturliebhaber, Wassersportler, Senioren, Überwinterer und Familien sind eher mittleres / etwas gehobenes Preissegment und danach sehen die Hotels auch aus. Die scheinen damit zufrieden zu sein und die, die diese Anlagen betreiben auch.

      Gut betuchtes Kundenpotential hat andere Ansprüche. Yachthäfen, Marinas, Seerestaurants, Golfplätze, Promenaden und Einkaufsstraßen mit Edelboutiqen z.B. wie Mallorca.

      Hat das Fuerteventura ? Bin mir nicht sicher. Damit fehlt auch die entsprechende Klientel, die diese Hotels nutzen könnten und finanzieren. Die paar die es doch wollen fallen dann unter den Tisch, weil rentiert sich kaum.

      Davon abgesehen, ist das die Kundschaft die man möchte ?
      Wenn es dann wieder Auswüchse gibt....

      Grüsse Oliver
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO