Berlinrückreiser/Flugpate Hund

      Berlinrückreiser/Flugpate Hund

      Liebe Berliner*in und Urlaubsentspannten,

      ich habe mich vor zwei Monaten - ja, nach Tierheimbesuchen in Berlin, bestandener Vorkontrolle und sehr vielen Gedanken, für die Adoption eines Hundes aus Fuerte entschieden (Auslandstierschutz nach §11 Tierschutzgesetz). Wir suchen schon länger nach einem Flugpate, der bereit wäre, den Hund (muss wg Größe im Frachtraum fliegen) zu begleiten (ohne Kosten und Risiko), sprich vom Frachtraum zum Ausgang (nähere Infos gerne später) zu begleiten und mir damit eine riesige Freude zu bereiten!!
      Seit dem Einstampfen von Airberlin schwierig geworden ist. Möglichkeiten nach Berlin (ggf auch Leipzig) gibt es derzeit 3: Germania (Sa), Germania (Mo), oder mit Tui (Sa) - (nach Leipzig 4; mit SunExpress(Mo,Fr) und Condor(Di,Sa)).
      Liebe Berliner, ich kenn Euch doch als nettes Volx und würde mich bei gegebener Möglichkeit sehr über eine Rückmeldung freuen !!! :abklatsch:

      Viele liebe Grüße aus und von BerlinBerlin
      Tschuldige die verspätete Antwort, über die ich mich gestern schon freuen konnte, denn die Idee allein ist schon sehr nett!! Und noch viel mehr...da der Flughafen Osna/Münster zufälligerweise wegen der Wohnortnähe meiner Eltern eine sehr gute Option darstellt, um den Hund in Empfang zu nehmen ;) Da muss ich doch direkt mal fragen, wann ihr Eure Reise plant??

      Viele liebe Grüße

      BerlinBerlin
      Der Teirschutzorganisation ist plötzlich, nach 2 Monaten, eingefallen, dass sie mir den Hund doch nicht geben wollen. So was krasses, wogegen ich jetzt rechtlich vorgehen werde. Vielen Dank für Eure Hilfe und alle nette Kommentare ohne jede Art von bashing!

      BerlinBerlin

      Ihr schwärmt alle so von Fuerte, dass ihr mich für meine nächste Urlaubsbuchung überzeugt habt! Alles Gute!
      Es handelt sich um diesen Verein: de-de.facebook.com/Esperanza-Fuerte-e-V-306072636268730/ Kennt ihn jemand? Wenn ja, würden mich natürlich sehr die dortigen Umstände interessieren. Der Verein aggiert nicht offen, gibt keine Adresse bekannt und gibt auf die Fragen nach der Erlaubnis lt TierSchG keine Auskunft, obwohl das immer alles so schon auf den Internetseiten präsentiert wird. Ich wollte den Hund Paola aufnahmen, hatte hier bereits alles vorbereitet und kann eine artgerechte Haltung garantieren. In der Beschreibung des Hundes steht nichts von Verhaltensauffälligkeiten und nun soll sie plötzlich derart scheu und geräuschempfindlich sein, nachdem sie schon eineinhalb Jahre auf der Finca ist, dass sie nicht mehr ind die Stadt vermittelt werden kann. Kann sich oder mir das jm erklären? Ich bin maßlos irritiert über diese Aktion. Klar, ein Hund kann wie der Mensch empfindlich sein, aber ja auch lernfähig, wenn man ihn mit Zeit und Gedult heranführt. Falls ihr mich mit Euren Aktivitäten unterstützen wollt oder könnt, würde ich mich sehr freuen, von Euch zu hören. Aller beste Grüße nach Fuerte, BerlinBerlin
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO