Yo Soy Del Sur - Tapas & mehr...

      Yo Soy Del Sur - Tapas & mehr...

      bei schlechtem Wetter in Morro konnte man in den letzten 14 Tagen am besten Restarants und Tapasbars testen.

      Dabei habe ich folgende kleine Tapasbar gefunden: das Yo Soy Del Sur, in der Calle Neustra Senora Del Carmen No. 31. Etwas weiter oben in der Fussgängerzone. Recht neu, Visitenkarten gab es noch keine, da er gerade eröffnet hat.

      Kleiner Gastraum (ca. 15 Plätze) mit Aussenplätzen kommt nochmal die gleiche Anzahl hinzu, was bei schlechtem Wetter natürlich negativ ist, wenn man einen trockenen Platz zum Essen sucht. Gelegentlich gibt es Abends wohl auch Live-Musik.

      Probiert habe ich folgendes: beim ersten Besuch nur den Kaffee und Wasser, was recht günstig gegenüber allen Läden an der "Fressmeile" war. Dabei habe ich auch gleich nachgefragt, was es laut Karte und Anderes gibt.
      Eine kleine überschaubare Tapaskarte, aus meiner Sicht vollkommen ausreichend, zumal es fast alle Gerichte als Tapa, media Racion und als Racion gibt. Preisstaffelung ist zur Zeit € 3, 6 und 8 (Tapa aufwärts). Neben Rabo de Toro findet sich auch Carne de Cabra auf der Karte, was mich dann zum zweiten Besuch veranlasst hat.

      Beim zweiten Besuch wurde dann ein großes Bier (€ 3) und Carne de Cabra (€ 12) bestellt. Beim Carne handelt es sich um geschmorte Ziege (en salsa) mit einer Portion Pommes. Vorweg gab es ein kleinen Korb mit Weißbrot (ohne Berechnung) und auch ohne Mojo-Saucen! Aber das macht nichts!!! :)

      Recht fix kam das Essen auf den Tisch, links Pommes und rechts das Fleisch mit Soße auf dem Teller. machte einen sehr guten und leckeren Eindruck, vor allem wenn die Pommes nicht in der Soße "mitschwimmen". Bei Ziege bekommt man häufig viel Knochen und wenig Fleisch auf den Teller, was hier nicht zutraf. Für das Auge hat alles gepasst.

      Pommes waren sehr lecker und dazu passend das Ziegenfleisch. Auf den Punkt gebracht, sehr sehr lecker, zart und die Salsa war die beste :* , die ich in Morro gefunden habe. Mit dem "trockenen" Brot, habe ich die Salsa verputzt. Wer bruacht schon Mojo oder Aioli zum Brot, das wird überbewertet 8) . Wer Ziege essen möchte, sollte dort hingehen!

      Der dritte Besuch war im Test mit Tapas: im Regelfall esse ich in allen Tapasbars Albondigas (als Vergleich) und irgendetwas anders. Hier gab es zu den Fleischbällchen noch Lomo a la plancha.
      Die erste Tapas war Lomo: zwei dünne Scheiben Schweinelende mit Pommes. Lecker gewürztes Fleisch und sehr zart für € 3,--. Dann kamen die Albondigas. In vielen anderen Restaurants gibt es diese in einer "zwiebelpaprikatomatensause". Hier nicht, hier war eine reine Tomatensauce, fertig oder selbstgemacht, kann ich nicht beurteilen und ich habe auch vergessen zu fragen. Dafür waren die Kombination der Hackbällchen mit der Sauce echt gelungen. Was etwas in Würze in der Tomatensauce fehlte, kam aus den Hackbällchen wieder dazu. Das Yo Soy Del Sur braucht sich hinter anderen nicht verstecken.

      Ich kann es ohne Bauchweh weiterempfehlen, dort zu Essen und auch den Kaffee zu trinken. Alles schlicht und einfach aufgemacht, aber dafür ein leckeres Essen. Der Inhaber ist noch ein bisschen "dröge", aber er hat ja auch gerade den Laden eröffnet. Ich werde es im April wieder aufsuchen und wieder Ziege und anderes testen und auch nach der Tomatensauce in der Küche (bei Mama?). Denn die scheint gut drauf zu sein, wenn sie im Service mit rumwuselt! :)
      PS: wer Rechtschreib-, Komma- oder sonstige Fehler findet, kann sie gerne behalten! Seht es als Geschenk! :P
      @HD-Rider alle (?) bzw. die meisten Bars / Restaurants bis zum Ende der Fussgängerzone (Calle Guardarfia - Cafeteria Tagoror) haben mehrsprachige Karten, das Yo Soy Del Sur auch in Deutsch. Wobei bei ihm die Übersetzung in Deutsch noch recht gut passt. Hilfreich ist es auf jeden Fall auch eine spanische Bezeichnung für das Essen zu kennen, um zu wissen, was man bekommt.

      Was nützt mir die Bezeichnung "Gulasch", wenn ich dann Kichererbseneintopf bekomme? Ropa Vieja kann man nicht eben 1 zu 1 übersetzen und unter Ropa Vieja habe ich eine Vorstellung, was auf den Tisch kommt.

      Beim "Yo" kommt noch hinzu, dass er eher Deutsch anstatt Englisch spricht, was Dir ja entgegenkommt. Ich werde im April auf jeden Fall dort aufschlagen und nachfragen, ob ich Aufnahmen der Karte und des Gastraumes machen kann.
      PS: wer Rechtschreib-, Komma- oder sonstige Fehler findet, kann sie gerne behalten! Seht es als Geschenk! :P
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.