Armbänder

      zwiebackdancer schrieb:

      Was uns in diesem Urlaub genervt hat, war die „Anweisung“ der Direktion, dass alle Gäste ab sofort ein „Erkennungsarmband“ tragen mussten. Da wir nur Übernachtung gebucht hatten, waren wir natürlich zunächst nicht einsichtig, haben uns später aber (mit abnehmbaren Bändern) dem Diktat gebeugt.



      Hallo zusammen...

      Ich streite mich schon VOR Urlaubsbeginn mit meinem Reisebüro / Reiseveranstalter über dieses Thema.
      Bei meiner Buchung Anfang Oktober war vom obligatorischen Tragen keinerlei Hinweis darauf, ich weiger
      mich strikt davor ein solches Anzulegen und habe dies auch durch ein Gerichtsurteil des Landesgerichtes Frankfurt (AZ: 2/24 S341/98) gestützt.
      Leider versucht nun TUI diese Angelegenheit direkt an das Hotel abzuwelzen. Auch dies habe Ich verneint, da der Reiseveranstalter bei Mängeln und Bedenken
      mein Ansprechpartner bleibt, da er mein Vertragspartner ist. :lies:

      Wie würdet Ihr euch verhalten? Für eine offene Diskussion bin ich gerne zu haben... :wink:
      ... es kann alles schneller enden, als wie man denken kann ...
      @johnys-megane - natürlich kannst Du Dich mit dem Hotel und/oder dem Veranstalter streiten. Ich war anfangs auch sehr aufgebracht, als diese Armbänder verteilt wurden. Die Frage ist aber letztlich, was es Dir bringt! Wenn du schon vor Ort bist (so wie wir das waren), ist halt die Frage, ob du Dir Deinen Urlaub vermasseln lassen willst, oder ob Du nicht einlenkst und Dir weite Bänder anpassen lässt, die Du nur im Hotel trägst. So haben wir es gemacht. Bist Du nicht vor Ort, kannst Du ja -ggf. unter Hinweis auf das von Dir zitierte Urteil- stornieren und Dir etwas "bänderfreies" aussuchen.
      :hm:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      In diversen Hotels muss man halt so ein Armband tragen, sieht nicht schön aus und stempelt dich als Hotelgast ab. Ich habe mir das immer soweit wie möglich einstellen lassen, so das ich es außerhalb des Hotels abstreifen konnte. Nach ein paar Tagen ist das dann eh schon eingerissen und geht dann kaputt. Bis dahin weiß aber jeder im Hotel welche Leistung ich gebucht habe und werde nur gelegentlich auf ein neues Band hingewiesen. Sucht euch ein Apartment und der ganze Ärger entfällt.
      Warum soll man vor Ort deswegen Terz machen? Das was im Paraiso Playa mit den "Singletischen" abgeht finde ich viel ärgerlicher.

      zwiebackdancer schrieb:

      kannst Du ja -ggf. unter Hinweis auf das von Dir zitierte Urteil- stornieren und Dir etwas "bänderfreies" aussuchen.


      Ich lasse es mal darauf ankommen, mal sehen wie weit Sie es mitmachen.

      Generation111 schrieb:

      Ernst gemeinte Frage: Was ist so schlimm an den Bändern? Zugegeben, ich war noch nie in einem All Inc Hotel und hatte daher noch nicht das Vergnügen.
      So wie @zwiebackdancer glaube ich eins tragen musste ohne Verpflegung gebucht zu haben, würde ich es auch als Unsinn ansehen


      Genau das ist es ja was mich stört... wir haben nur Übernachtung gebucht.

      Ein Argument des Reiseveranstalters bringt mich ja auch zum schmunzeln...
      Zitat: "Das obligatorische Tragen solcher Armbänder wird in der Regel aus Sicherheitsgründen eingeführt." :lol:
      ... es kann alles schneller enden, als wie man denken kann ...
      @Generation111

      :guck: Club Paraiso Playa

      Aber gehört nicht zum Thema.

      johnys-megane schrieb:

      "Das obligatorische Tragen solcher Armbänder wird in der Regel aus Sicherheitsgründen eingeführt."

      Da ist natürlich schwer gegen anzugehen, aber es sei dir versichert, die wahren Gründe werden dir mit Sicherheit nicht genannt. :D

      Wer kein Armband trägt, könnte ja überhaupt nicht in dieser Anlage ein Zimmer gebucht haben. Davor will man sich schützen, die haben bestimmt schon Berichte darüber gehört, das sich manche Touristen in fremden Hotels ein Zimmer erschwindeln können.

      johnys-megane schrieb:

      Zitat: "Das obligatorische Tragen solcher Armbänder wird in der Regel aus Sicherheitsgründen eingeführt."

      Vorweg. Ich finde diese Armbänder auch schrecklich und würde sie außerhalb des Hotels abstreifen, wie fuertetom.
      Aber obige Begründung des Reiseveranstalters finde ich durchaus einleuchtend. Da werden doch "Hotelfremde" z.B. auf den Gängen schneller identifiziert und das "Einschleichen" in offenstehende Hotelzimmer die gerade gereinigt werden, erschwert. Auch das Verlangen von Zimmerschlüsseln die einem nicht gehören (werden häufiger rausgegeben als man denkt!), wird verhindert. Es ist ja nicht nur das Essen, das man abzocken könnte. Insofern macht es aus Sicht des Hotels Sinn, von allen Gästen des Hotels das Tragen einer Identifizierung (ich darf hier sein) zu verlangen.
      Es gäbe vll. andere Möglichkeiten als bunte Platikbändchen, darüber müsste man mal nachdenken. (Chip unter die Haut :giggel: )

      fuertetom schrieb:

      Da ist natürlich schwer gegen anzugehen, aber es sei dir versichert, die wahren Gründe werden dir mit Sicherheit nicht genannt.


      Das sowieso nicht....


      Dorita schrieb:

      Es gäbe vll. andere Möglichkeiten als bunte Platikbändchen, darüber müsste man mal nachdenken. (Chip unter die Haut


      Nun ja Chip unter die Haut müßte nicht sein, aber ein CHIP auf einer Karte wäre eine andere Alternative.
      ... es kann alles schneller enden, als wie man denken kann ...
      Es sollte doch klar die Aufgabe einer Rezeption sein, darauf zu achten, dass a) Gäste die richtigen Schlüssel bekommen und b) nur wirkliche Gäste das Hotel bzw. die Anlage betreten. In einer Vielzahl von Anlagen funktioniert das auch einwandfrei. Es setzt natürlich entspr. geeignetes Personal voraus.

      Wenn es nicht funktioniert, sollte man sich auf Hotelseite erstmal die Organisation der Rezeption ansehen und überlegen, ob da nicht z.B. am falschen Ende gespart wird, anstelle Urlaubern irgendwelche Bändchen (wohlgemerkt als reine Zugangskontrolle, nicht für Buffetleistungen o.ä.) umzulegen.

      Solche Bändchen verringern meines Erachtens eher noch die Sicherheit, da die Rezeption dann noch weniger darauf achtet, welche tatsächliche Person da reinkommt, sondern sich durch einen schnellen Blick auf das Bändchen irreführen lässt.

      Ein "Einschleicher" kann sich ganz einfach vor dem Hotel die reingehenden Leute ansehen und sich selbst ein entspr. farbig grob passendes Bändchen basteln und anlegen, das ist erheblich einfacher, als sich mit einer echten Rezeption auseinanderzusetzen...

      Ein schönes Beispiel für gefühlte Sicherheit, die aber bei näherer Betrachtung gar keine ist, das kennt man ja auch sonst im Alltag nur allzu gut...

      c1070719 schrieb:

      Es sollte doch klar die Aufgabe einer Rezeption sein, darauf zu achten, dass a) Gäste die richtigen Schlüssel bekommen und b) nur wirkliche Gäste das Hotel bzw. die Anlage betreten. In einer Vielzahl von Anlagen funktioniert das auch einwandfrei. Es setzt natürlich entspr. geeignetes Personal voraus.


      Meine Eltern sind oft auf Gran Canaria in einem RIU Hotel. Da hat man von der obersten Plattform einen super Blick über die Dünen von Maspalomas. Wir sind zu anderer Zeit in einem Hotel gewesen. Riu ist nicht so unsere Sache (RIU = Rentner im Urlaub :) ) Mein Vater hat mir genau beschrieben, wie ich da hoch komme. Also rein ins Hotel, ab in den Aufzug und hoch. War überhaupt kein Problem. Was ich damit sagen will: Bei dem dauernden Gästewechsel und dem dauernden Betrieb in einer Hotel Lobby kann das niemand überblicken. Da kann man auch den Rezeptionisten keinen Vorwurf machen. Das kann keiner leisten alle Gesichter parat zu haben. Auch die sind ja nicht immer da (Schichtbetrieb).

      Um das zu verhindern hilft nur ein Zugang über eine verschlossene Tür, die man dann mit Schlüssel oder Karte öffnet. Wenn ich an die Hotels denke, die ich so kenne, ist das fast bei keinem so. Nur bei den ganz kleinen Anlagen. Bei den größeren ist es doch so, dass man vom Busparkplatz direkt durch eine große Glastür in der Lobby steht.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)

      Generation111 schrieb:

      Da kann man auch den Rezeptionisten keinen Vorwurf machen. Das kann keiner leisten alle Gesichter parat zu haben.
      Es gibt viele Anlagen, wo das gut funktioniert, und sich der Rezeptionist im Zweifel einen Ausweis o.ä. zeigen lässt.

      Auf der anderen Seite nutzen weder Bändchen noch Karten noch eine perfekte Rezeption, wenn man einfach über die "Hintertüre" in die Anlage kommt, hier am Beispiel des Palm Garden von der Bergseite aus, die dort eigentlich vorhandenen Tore stehen tagtäglich weit offen, die eigentlich zufallenden Gangtüren werden durch eingeklemmte Gegenstände (durch wen und warum auch immer) offengehalten, freier Eingang weit an der Rezeption vorbei...
      Gerade im Palm Garden gehe ich auch als Hotelfremder locker durch die Rezeption. Die sind doch derart träge da. Wo es 2016 hinter dem Hotel gebrannt hat bin ich auch die Treppe hoch. Es kam eine kurze Anweisung das zu lassen. Habe ich aber nicht weil ich wissen wollte ob wir ernsthafte Bedrohung zu befürchten haben. Hat dann keinen mehr interessiert.

      Wenn das überhaupt funktioniert, kann das eigentlich nur bei kleinen Anlagen so sein. Auch im Palm Garden ist der tägliche Gästewechsel viel zu groß um das zu überblicken.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)
      Hallöle,
      nachdem ich mir einmal recht heftige Kratzer mit dem Armband zugefügt habe, lasse ich es mir umlegen und löse es auf dem Zimmer, in dem ich den "Nöpel" mit einem Messer oder eine Schere abschneide. Um das Armband in der Anlage wieder zu schließen nehme ich immer Verschlußklammern (Kunststoffclipse für Versandtaschen), damit geht das immer auf und immer zu, wenn ich will. Also in der Anlage trage ich es, außerhalb der Anlage wandert es in meinen Geldbeutel.
      Viele Grüße
      ƹ̵̡ӝ̵̨̄ʒ ƹ̵̡ӝ̵̨̄ʒ ƹ̵̡ӝ̵̨̄ʒ ƹ̵̡ӝ̵̨̄ʒ ƹ̵̡ӝ̵̨̄ʒ ƹ̵̡ӝ̵̨̄ʒ ƹ̵̡ӝ̵̨̄ʒ ƹ̵̡ӝ̵̨̄ʒ

      ✈ Fuerte-abhängig!
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO