e-Bikes / wo kaufen auf der Insel?

      e-Bikes / wo kaufen auf der Insel?

      Bin bisher dazu nicht wirklich fündig geworden.

      Hat zufälligerweise wer irgendwo schon mal e-Bikes gesehen, die käuflich zu erwerben wären?

      Natürlich könnte man sich welche in D kaufen und als Sondergepäck fliegen (Akkuproblem!), aber wenn es hier ein vernünftiges Angbeot gäbe, kann man sein Geld ja auch auf der Insel investieren.
      Grüssle Micha

      --

      Schon im präfaktischen Zeitalter wusste Mohammed:
      Die Tinte des Gelehrten ist heiliger als das Blut des Märtyrers.
      Bin ja, doch sehr, für regenerative Fortbewegungsmöglichkeiten,... wenn (der mit den dicken Reifen) den Caleta-Berg ohne übermäßiger Anstrengung bezwingt, ja dann können die Akkus nur von Bosch gewesen sein ;-)?
      Habe auch schon letztes Jahr im August e-Biker bei Calima und bei ca.43°C im Schatten den Teide hochfahren gesehen, Respekt wenn man seinen inneren "Schweinehund" so bezwingt.
      LO QUE NO ME MATA, ME HACE MAS FUERTE

      Das mit dem e-Bike ist ja sozusagen aus dem inneren Schweinehund heraus geboren, ich hasse es mir am Berg die Lunge rauszustrampeln.

      @Dorit

      Das mit den dicken Reifen hab ich bei ebay gesehen: heisst Monster und kostet knapp € 1600.
      Dafür bekomme ich aber locker nochmal einen Roller, also ein wenig schwäbischer muss der Einkaufspreis schon daherkommen. ;o)

      @Rainer

      Ja, ich hab in PdR ein Radgeschäft gefunden und in Gran Tarajal. Bin morgen in Rosario, Rollerbakterie kaufen und da schau ich auch mal da rein.
      Ich fürchte aber, ich muss doch selbst importieren.
      (Na, vielleicht mit dem nächsten PKW gleich zwei, der
      Fährpreis dürfte davon nicht betroffen sein, aber wär schon fast bezahlt mit den € 130 Sondergepäck. ;o)
      Grüssle Micha

      --

      Schon im präfaktischen Zeitalter wusste Mohammed:
      Die Tinte des Gelehrten ist heiliger als das Blut des Märtyrers.

      Micha schrieb:

      Das mit den dicken Reifen hab ich bei ebay gesehen: heisst Monster und kostet knapp € 1600.
      Dafür bekomme ich aber locker nochmal einen Roller, also ein wenig schwäbischer muss der Einkaufspreis schon daherkommen. ;o)


      Ich weiß ja nicht wie das auf Fuerte aussieht. Aber hier bist du für ein e-bike doch locker 2500€ und mehr los, wenn man die nicht bei Aldi kauft. Klar ist da so ein China Kracher (Roller)
      billiger. Den kriegst du für 700 Flocken im Baumarkt.
      Schwäbisch??? Ich kenne 3 Fahrzeughersteller aus Schwaben. Porsche :love: , die hässlichen mit dem Stern und die leider verblichenen Kreidler Mopeds. Alle waren oder sind im absolut oberen Preissegment in ihrem Bereich anzutreffen. Kauft ihr geizigen Schwaben eure eigenen Erzeugnisse selber gar nicht?
      Viele Grüße, Markus

      -el loco de barco :)
      @111

      Red nicht mit, wenn Du nicht weisst um was es geht. ;o)

      Der Roller ist gebraucht, (neu ca. 3k) kostete aber grad die Hälfte von "so einem Teil hier" und hat 28 PS.
      Da ist "so ein Teil hier" einfach ein müder Abklatsch und gebrauchstechnisch völlig überteuert, wie die ganze E-mobilität.

      Der vernunftbegabte Schwabe kauft gebraucht, weil die Spitzenverluste der ersten Jahre schon mal eingespart werden. ;o)

      Ja, diese schwäbischen Hersteller gibts - und das ist auch gut so für den Wohlstand im Ländle, sie bgeben sogar vielen nichtschwäbischen Abreitsmigranten wirtschaftliche Sicherheit und familiären Wohlstand. ;o)

      Aber alle haben für mich noch kein überzeugendes Fahrzeug hergestellt, das ich kaufen würde.
      Der smart war von der Ursprungsidee gut gewesen, aber die haben sie grundlegend versaut.

      Zu Porsche ist mir immer eingefallen, sobald sie einen tauglichen Familienkombi anbieten, kann man drüber reden.
      Stattdessen bauen sie Panzer wie den Cayenne. Sorry, da endet die Freundschaft schlagartig.

      Ich hab mir jetzt ein 28Jahre altes Wohnmobil zugelegt, 2,5l Saugdiesel von Peugeot, ist in 2 Jahren H und dann kann mich die Dieseldiskussion mit Fahrverbot mal kreuzweise.
      Ich kriegs zwischen 8 und 9 l gefahren, da brauch ich gar keinen Cayenne dafür. ;o)
      Grüssle Micha

      --

      Schon im präfaktischen Zeitalter wusste Mohammed:
      Die Tinte des Gelehrten ist heiliger als das Blut des Märtyrers.

      Micha schrieb:

      Red nicht mit, wenn Du nicht weisst um was es geht. ;o)



      Zu viel der Freundlichkeit! Von nem 28 PS Roller war nie die Rede. Von nem Gebrauchten ebenfalls nicht. Gebrauchtes Fzg. (Roller) mit nem Neufzg. (Rad) zu vergleichen ist doch völlig Banane. Wenn der Gebrauchte nur alt genug ist, ist er immer billiger als was neues.
      Fahr ihn noch 10 Jahre, dann ist ein Kinderfahrrad teurer.
      WoMo + Cayenne ist was anderes? Schon mal gemerkt? Und dein 2,5er Saugdiesel bekommt keinen Hering vom Teller. Das mit was modernem zu vergleichen ist auch Banane. Aber jeder wie er will.
      Übrigens: Den Kombi von Porsche gibt es jetzt. Panamera Touring oder wie der heißt. Warte noch 28 Jahre und schlag dann zu.
      Entweder ist er dann Kult und kostet doppelt so viel wie heute, oder er ist ein Schnäppchen mit 560.000km auf der Uhr.

      Und jetzt ließ noch mal den ersten Satz von dir!
      Viele Grüße, Markus

      -el loco de barco :)
      Das scheint der Beginn einer wunderbaren Freundschaft zu werden... ;o)

      Beim Porsche-Kombi, dachte ich damals eher an eine 911er strechted Version. ;o)

      Es war von meinem Roller die Rede - und der hat halt 28 PS. Und der ist gebraucht erheblich billiger als ein Banane E-Fahrrad neu. Und er wird auch in 10 Jahren noch fahren, während das Banane E-Fahrrad vermutlich den 3.-4. Batteriesatz verbraucht hat und damit nochmal soviel kostet, wie der Roller gebraucht vor 10 Jahren.

      Kann man nicht vergleichen? Quatsch, klar kann man.
      Es geht um Wirtschaftlichkeit - mir jedenfalls.
      Ein 12 jahre altes Auto kriegst Du in der Regel zu den Kosten des Wertverlusts desselben Fahrzeugs im ersten halben Jahr.

      Das Womo hat satte 73 PS, ja, geht schneller, muss aber nicht, genial gemütliches Reisen, fast wie zu Goethes Italienreise. Und dennoch schneller als mein 101 PS Traktor aus DDR-Fertigung jemals konnte. ;o)

      Und das Womo ist motorisch noch gut für 600-700 TKM, da machen die ganzen modernen Gurken schon längst schlapp.

      Hab grad den Focus in der Werkstatt wegen defektem ABS. Frag ich, kann man den Scheiss eigentlich nicht einfach bloss abschalten, ich bräuchts nicht bis zum nächsten TÜV, nö, meint er, geht nicht, dann bremste da ja nichts mehr.
      Wer entwickelt so Fahrzeuge, das ist doch krank.

      Ganz ehrlich, weniger ist mehr.
      Grüssle Micha

      --

      Schon im präfaktischen Zeitalter wusste Mohammed:
      Die Tinte des Gelehrten ist heiliger als das Blut des Märtyrers.

      Neu

      Generation111 schrieb:


      Fahr deinen 73PS Trecker weiter und gut ist. Aber bitte schön rechts, wo solche Verkehrshindernisse hin gehören.


      Lastwagen! Fährt sich wie ein Lastwagen, hat auch den arttypischen Sound. Nur schön.

      Und wenn man nicht grad in England unterwegs ist, wüsste ich eh nicht, was man auf einer Landstrasse links zu suchen hätte. ;o)
      Grüssle Micha

      --

      Schon im präfaktischen Zeitalter wusste Mohammed:
      Die Tinte des Gelehrten ist heiliger als das Blut des Märtyrers.

      Neu

      Hier gehts wieder rund! :hi: Bin dabei...

      @Tobias14
      Ja, das Thema gibt es schon im Forum in einem anderen Thread.
      @Dorita
      Die Dinger heißen FAT Bikes. Nur mal so am Rande.. :) fat-bike.de/
      Wieder so ein Trend aus Ami Land, weil die dort zu dick sind und die meisten E-Bikes nicht mehr als 105 KG tragen können.

      @Micha
      Was suchst Du denn für einen Hersteller? Ich habe mich auch schon darüber informiert. In Spanien sind eher die Rennräder sehr im Trend. Die ballern hier überall rum auf dem Festland, ganz gleich, ob Autobahn oder Schotterweg. :no:
      Ich kann Dir bei "freier Auswahl" CUBE oder HAIBIKE empfehlen. Cube hat bei aktuellen Modellen noch bessere Komponenten. Solltest Du Fragen zu dem Ausstattungen haben, frage gerne nach. Ein "Fully" wäre sicherlich gut auf Fuerte; ein Hardtail reicht aber bestimmt auch. Hängt von Deinem Rücken ab. :wacko:

      Achte aber ruhig auf einen BOSCH Antrieb mit einem 500 Watt Akku. Die brauchst Du schon bei den Steigungen auf Fuerteventura. Yamaha ist eher sportlich ausgelegt und die Trittfrequenz ist eher im schnellen Bereich. ( Beginn der Unterstützung ) Bosch greift dir bei einer langsameren Trittfrequenz unter die Arme. Hängt aber wie gefragt, vom Preis ab. um 2000 Euro sind die 500er Akkus eher schlecht zu finden. Im Fully Bereich ist nichts unter 3300 Euro zu bekommen. Dann eher ein gutes Hardtail mit Bosch. (2500 - 3300 Euro)

      Neu

      @Sascha

      Danke für die Hinweise.
      Offen gesagt, such ich kein Fahhrad für das ich fast einen neuen Roller kaufen kann. Das ist Unsinn.
      Dann lieber einen neuen Roller. ;o)

      Mir ist schon klar, dass ein E-Bike im Prinzip was ist für Leute doe sonst schon alles haben. Hab ich noch nicht, deshalb würd verschiedenen Dingen den Vorzug geben.

      (Eine BMW Adventure würd mir auch gut gefallen, aber 20k Neupreis käme nie in Frage, das find ich komplett abgehoben.)

      Ich suche ein Tourenfahrrad, das (zur Not mit Ersatzbatterie als "Reservekanister") gesichert 40, gern auch 50-60km Reichweite hat.
      Die starken Steigungen sind nicht so das Problem, ich hab nicht vor damit nach Betancuria raufzugurken, dafür hab ich den Roller.

      Aber so Gran Tarajal u.ä. Entfernungen von Caleta aus sollten gesichert ohne nachzuladen bewältigbar sein. Und es sollte zum Einkaufen nutzbar sein (gegebenenfalls dann mit Fahrradanhänger).
      Grüssle Micha

      --

      Schon im präfaktischen Zeitalter wusste Mohammed:
      Die Tinte des Gelehrten ist heiliger als das Blut des Märtyrers.

      Neu

      Micha, ich würde Dir vorschlagen, Dich erstmal eingehend mit dem Begriff E-Bike auseinander zu setzen, dann würdest Du auf solch merkwürdige Äußerung verzichten:

      Micha schrieb:

      Mir ist schon klar, dass ein E-Bike im Prinzip was ist für Leute doe sonst schon alles haben.

      Ein E-Bike ermöglicht z. B. Leuten, die mit einem normalen Fahrrad Probleme haben, längere Strecken zurück zu legen und nicht mit einem stinkenden Motorroller durch die Gegend fahren wollen. Wenn dir dafür allerdings die Kosten zu hoch sind fahr doch einfach mit dem Bus!
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.