JT insolvent

      Ja, die Versicherung empfiehlt es sogar, anders geht es nicht.

      Verbesserungsfähig auf alle Fälle, aber im nächsten Jahr wird sich durch die neue Pauschalreiserichtlinie sowieso einiges ändern. Da wird sich noch manch einer wundern, wie umständlich es wird, wenn es sich nicht um eine klassische Pauschalreise handelt.
      Die Hochachtung vor dem Denken anderer gibt dem eigenen Denken erst den richtigen Respekt. (Paul Schupp) :abklatsch:
      Update: Reisen bis Ende Oktober sind nun abgesichert.

      UND: Falls jemand über JT ab November gebucht hat: keine Zahlungen mehr leisten;, falls möglich, Lastschriften zurückholen (wenn nicht mehr als 8 Wo. seit Einzug vergangen sind). Solange kein Sicherungsschein vorliegt, muss nicht gezahlt werden. Ggf., falls Reise durchgeführt wird, im Nachhinein bezahlen.

      Ich hoffe aber, dass nicht zu viele davon betroffen sind.
      Die Hochachtung vor dem Denken anderer gibt dem eigenen Denken erst den richtigen Respekt. (Paul Schupp) :abklatsch:
      Kleiner Zusatz: Die 8 - Wochen Lastschriftrückholung sind allgemeine Regel.
      Bei Besonderheiten wie Betrug oder auch hier begründet

      kein Sicherungsschein vom Reiseveranstalter = keine Zahlungsverpflichtung,

      da der Vertrag nicht rechtsgültig abgeschlossen gilt, kann man in Abstimmung mit seiner Bank diese 8 Wochen auch durchaus überschritten.

      Geht dann nur nicht mehr "automatisch auf Knopfdruck", sondern auf Antrag.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO