Tagestour nach Gran Canaria

      justizfachwirt schrieb:

      Die Gran Canaria Tages-Tour haben wir letztes Jahr von Morro aus gemacht, einfach grandios, kann ich nur empfehlen. H.W.F.


      Zitat wurde nach Trennung des Threads eingefügt, damit der Zusammenhang verständlich ist
      Gruß ennis

      Kann mich der Meinung von Justizfachwirt nur anschließen, die Tour mit Fred Olsen nach Gran Canaria war wirklich super und empfehlenswert.

      Grüße von Susanne ☺
      @Sparfuchs
      Seitens der Reiseleiterin wurde uns der Ausflug verkauft, dass der Ausflug per Mini-Bus ( max. 2 Busse ) stattfindet und der Transfer zum Hafen eine halbe Stunde dauert. Fakt ist, dass wir in einem Reisebus abgeholt wurden und der Transfer zum Hafen 1,5 Stunden betrug. Auf Anfrage an die Reiseleiterin, ob der botanische Garten auf Gran Canaria besucht wird ( das war Hauptgrund warum wir den Ausflug gebucht hatten ), wurde uns dies positiv bestätigt. Nach dem Transfer mit der Fähre nach Gran Canaria durften wir feststellen, dass 7 Minibusse bereitstanden, was zur folge hatte, dass es ewig dauerte bis alle Teilnehmer nach jedem Halt ihre Plätze in den jeweiligen Bussen eingenommen hatten ( schlechte Organisation ) und auch das ein Grund für die großen Zeitverluste darstellt. Da wir im letzten Bus untergebracht wurden und die Reiseleitung im ersten, konnten wir die gesamte Rundfahrt nur erahnen was die Reiseleiterin mit ihren Erklärungen meinte, da wir immer deutlich später an den sog. Sehenswürdigkeiten vorbeifuhren. Nachdem wir einen Aussichtspunkt besichtigt hatten, einer Weinprobe ( scheint zum Standartgeschäft zu gehören ) beiwohnten , die sich aufgrund miserabler Organisation ( es gab nicht genug Sitzplätze ) um eine halbe Stunde verzögerte und das Mittagessen eingenommen hatten teilte uns die Reiseleitung mit, dass der botanische Garten aus Zeitgründen nicht mehr zu besichtigen sei, man aber langsam dort vorbeifahren würde. Bei 50km/h konnte man nicht wirklich von langsam sprechen. Apropos Zeitgründe, wir durften dann 45 Minuten auf das Betreten der Fähre warten. Das I-Tüpfelchen des gesamten Ausfluges war aber, dass wir nach Rückkehr auf Fuerteventura nicht von der Reiseleiterin zu unserem Bus begleitet wurden, sondern wir uns diesen selber suchen durften. Eine professionell geführte Tour von TUI haben wir uns anders vorgestellt und in der Vergangenheit auch schon besser erfahren dürfen, aber dies war gelinde gesagt eine Unverschämtheit. Hinzukommt, dass man nun Zeit investieren musste um dies bei der Reiseleitung vor Ort reklamieren muss.
      Das war ein Auszug meiner Reklamation von 2013
      Apropos Mittagessen:
      Auf die Frage meiner Frau, was es denn geben würde, da sie nicht alles essen kann, kam die harsche Antwort, es wären noch immer alle satt geworden und beschwert hat sich auch noch keiner.
      Leider weis ich heute nicht mehr was es zum Essen gab, da die Tour schon 5 Jahre her ist. Habe aber in Erinnerung, dass meine Frau sich ans Brot gehalten hat. Mir hat es allerdings gut geschmeckt.

      Fazit: Verschenkter Urlaubstag, der uns 178,- Euro gekostet hat. Antwort von TUI war natürlich die Ablehnung einer Gutschrift, geschweige denn einer Kostenübernahme.
      Wir hatten vorher immer irgendeinen Ausflug mit TUI gemacht, das gehört jetzt der Vergangenheit an und auch meine TUI Card habe ich gekündigt.

      @all
      Meine Empfehlung für GC - Erkundler ist, auf eigene Faust die Insel in einem Kurzurlaub erkunden. Die Busverbindungen sind reichlich und überpünktlich.
      Der Charakter eines Menschen lässt sich leicht daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.
      Wir haben noch nie über eine Reisegesellschaft Ausflüge gebucht, weil sie Preise immer überhöht waren.
      Wenn wir Lust auf Sightseeing haben erledigen wir das mit unserem Leihwagen. Für uns die perfekte Lösung ;)
      Gruß Birgit
      Wer versucht, Allen alles recht zu machen, wird niemals "Everybodys Darling!" sondern höchstens "Everybodys Depp!" (zwiebackdancer)
      @Carlos Danke für die ausführliche Bewertung. Da wäre ich auch sauer gewesen.
      Vereinzelt hab ich schon normale Rundfahrten gemacht, die ganz o.k. waren. Fahren aber meist mit dem Mietwagen. Nur gibt es auch Urlauber die nicht selber fahren willen/können.
      Vielleicht sollte ich mir einen Kleinbus kaufen und selbst Fahrten anbieten. Aber bestimmt lassen dies Behörden nicht zu.
      Also wir haben diese Tour letztes Jahr gemacht und es war gut. Es waren wirklich mehrere Kleinbusse die hintereinander fuhren aber es wurde alles gut erklärt und man konnte gut sehen und erkunden. Es gab immer genügend Zeit und die Kleinbusse kamen zu den schönsten Aussichtspunkten. Es gab keine Weinprobe, aber ein typisch kanarisches Essen. Auch am Hafen war alles bestens organisiert. Wir können nichts negatives berichten. Auf eigene Faust mit dem Leihwagen hätten wir diese Ausblicke niemals gefunden. :hm:

      Grüße von Su :)
      Ich kann nur bestätigen was @susewind schrieb. Wir hatten bei der Tour eine tolle Reiseleitung, eine Belgierin, die alles sehr gut erklärt hat. Unsere Kleinbusfahrerin ergänzte dies noch zusätzlich. Wir hatten am Schluss genug Zeit für einen Spaziergang mit Reiseleitung in Las Palmas. Alles wurde nett erklärt. Essen war gut. Die Überfahrt mit der Bonanza Express ein Erlebnis. Ich, der sonst alles mit dem Mietwagen selbst organisiert, hätte diese Vielfalt an nur einem Tag schon aus Zeitgründen nicht hingekriegt, da auf GC nicht ortskundig. Gebucht bei Fuerteventura-aktiv in CC (Taro Beach), dann wohl aber von TUI durchgeführt. Mit der Agentur hatte ich vereinbart, das wir selber mit dem Mietwagen nach Morro fahren und im Hafen parken. Das ersparte uns das lästige Abfahren und Einsammeln der übrigen Teilnehmer am Morgen und am Abend. Das klappte perfekt. Und einmal einen ganzen Tag auf GC nicht selber fahren müssen, habe ich genossen. Und der Preis war in Ordnung, wenn man mal nachrechnet, was alleine die Fähre für zwei Personen kostet, wenn man kein Einheimischer ist. Übrigens unser Tagesausflug heuer im Juni von Teneriffa nach La Gomera u. zurück war genauso perfekt. Und deswegen ist 2018 ein Ausflug von Fuerte aus nach Lanzarote u. zurück dran. :wink: H.W.F.
      Wir haben die Tour vor 3 oder 4 Jahren gemacht.
      Wir wurden auf mehrere Kleinbusse aufgeteilt, aber jeder hatte seinen eigenen Guide. Die Tour war toll, dass Essen war gut, die Weinprobe na ja, macht mehr Spaß mit guten Freunden und gutem Wein.
      Interessanterweise hatten wir so viel Zeit übrig, dass wir über 1 Stunde im botanischen Garten verbrachten, was die meisten als ziemlich langweilig empfanden.
      Aber da an der Stelle alle Busse wieder "gesammelt" wurden und die Fahrer dort in einem Cafe Pause machten, war das eben so.
      Dann auf dem Weg zur Fähre noch einmal durch die Stadt, an einem großen Shoppingcenter vorbei, an dem man einkaufen könnte, wenn denn Zeit wäre,lol und wieder zum Hafen.
      Andere hatten nur die Shopping Tour Las Palmas gebucht, die waren enttäuscht. Wir fanden die Rundtour im Ganzen sehr kurzweilig und das Geld wert.
      Nach 2 Aufenthalten auf Gran Canaria letztes und dieses Jahr, was aber immer nur Enpunkt bzw Startpunkt einer Kreuzfahrt mit Vorprogramm war, gibt es dieses Jahr noch ein paar Tage länger Gelegenheit die Insel zu erkunden.

      Ich habe den Eindruck Gran Canaria, wird unterschätzt und kommt oft nur als touristisches Massenziel rüber. Wenn das Wetter mitspielt, werden wir durchs wilde Landesinnere und den Norden und Westen touren... Für einen Tag bietet die Insel doch zu viel... allein Las Palmas hat ja mehrere Stadtteile, die auseinandergezogen separat besucht werden müssen. Zum Schnuppern wäre mir das von Fuerte aus zu stressig, aber jeder wie er mag.
      @Bahama
      Viel Spaß beim Erkunden. Ja, vor allem das Inselinnere ist sehr schön.
      Las Palmas dagegen gefällt mir gar nicht, außer der Las Canteras Strand.
      Was mich am meisten fasziniert ist der Wetterunterschied vom Norden und Süden.
      Im Süden (Ingles/Maspalomas) kann Traumwetter sein, während es in Las Palmas schüttet.
      Leider hab ich keine Tipps von den kleinen Ortschaften, die wir bei unserer Inselrundfahrt (2006) gemacht haben.
      Der Charakter eines Menschen lässt sich leicht daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.

      Carlos schrieb:

      Leider hab ich keine Tipps von den kleinen Ortschaften, die wir bei unserer Inselrundfahrt (2006) gemacht haben.


      Wir waren bisher 3 mal auf Gran Canaria. Allerdings haben wir in der einen Woche fast nur Strandurlaub gemacht. Was ich aber aus eigener Erfahrung sagen kann: Puerto de Morgan ist sehr schön. Arrucas kann man sich ansehen, Firgas ist schön aber klein und vom Süden aus weit zu fahren. In Las Palmas waren wir letztes Jahr mit dem Bus aus dem Süden. Das was wir gesehen haben, hat uns nicht zugesagt. Vielleicht waren wir aber auch in der falschen Ecke.
      Soweit unsere Erfahrungen. Im Mai geht's wieder hin.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)
      Tagestour ist nicht nur rausgeschmissenes Geld, sondern auch vertane Zeit.

      Die Flüge sind so billig, dass man nicht mit Fähre muss und die Mietautos vergleichbar Fuerte.

      Über die einschlägigen Portale kriegt man problemlos eine Unterkunft und 2-3 Tage sind das mindeste.

      Das Gebirge und der Norden sind genial, den Süden kann man in der Pfeife rauchen - wenn es einem nichts ausmacht, dass da nix turnt. ;o)
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!

      Micha schrieb:

      den Süden kann man in der Pfeife rauchen -


      Das sehen die meisten Touristen sicher anders. Wie auch immer. Geschmacksache. Wobei die ausgedehnten Strände und die Dünenlandschaft in P.d.I. /Maspalomas durchaus begeistern können und auch schöne Fotomotive abgeben. Die Betonwüste dahinter ist leider Folge des Massentourismus. Aber auf welcher der größeren Kanareninseln gibt es die nicht. Ich persönlich bin nach dem ersten Besuch GC's sicher gewesen, nicht mehr wieder zu kommen. Ich musste mich offensichtlich erst dran gewöhnen. Zwei Jahre später waren wir dann doch wieder da. Und jetzt dieses Jahr wird es das vierte mal.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO