Finca Nähe El Cotillo

      Finca Nähe El Cotillo

      Kennt jemand die Finca in der Nähe von El Cotillo, die man buchen kann? Sie ist auf dem Reiterhof Tara.
      Die Bilder, die ich im Internet gesehen habe sehen toll aus es liest sich auch alles super.
      Wir überlegen nächstes Jahr eine Woche dort hin zu gehen.
      Kann mir jemand dazu etwas sagen? :)
      Hi,

      die Finca liegt eigentlich in El Roque. Man kann zu Fuss nach El Cotillo gehen, gut 10 Minuten oder den Bus nehmen, eine Station. Die Finca liegt neben der Einfallstrasse, die endet am Atlantik, ruhig. Am Abend fährt da keiner mehr Sie liegt auch auf direkter Linie zu den grossen Stränden, kann man auch über eine Piste schnell erreichen. Der grosse Supermarkt ist auch in Sichtweite. Eigentlich alles optimal für einen Urlaub unter Sonne, wo man seine Ruhe hat, einen niemand nervt aber trotzdem alles in Reichweite hat.

      Eine nette, ruhige Ecke. Bisher wurde die Finca von der Besitzerin mit Sohn bewohnt, nun kann sie gemietet werden. Tara ist auf zack und ich würde, wenn ich nicht ein Haus in El Cotillo hätte, bedenkenlos bei ihr mieten. Ich denke nicht, dass man enttäuscht wird.

      Die Finca steht übrigens völlig frei zwischen El Roque und dem Malpais.

      Gruss vom Atlantik!
      @Zaubermaus - die Auswahl ob PKW/ob Allrad kannst Du nur nach deinen individuellen Wünschen treffen. Willst Du nach Cofete, Punta de Jandia, etc. ist -wenn du kein versicherungsrechtliches Risiko eingehen willst- ein Jeep oder SUV unabdingbar. Ansonsten tut es für das Rumkurven auf der Insel jeder x-beliebige PKW. Schau dir doch mal im Internet die Angebote der einzelnen Verleiher an. Vielleicht hast du das Glück, einen kleinen Allrad (Fiat Panda 4x4) zu ergattern, der nicht so teuer ist. Ansonsten wäre ggf. noch ein Dacia Sandero zu empfehlen, der sehr robust und ein wenig höher ist. :Hut:
      Wie heisst es immer so schön: No risk - no fun!
      :ba:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      SUV wären z.B. Opel Mokka, Ford Kuga, VW Tiguan, Hyundai Tuscon, etc., wobei auf Fuerte wichtig ist, dass das betreffende Fahrzeug Allradantrieb hat. Ein SUV hat nicht zwangsläufig einen Allradantrieb
      :cool:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      Nun ja, zu der Frage, mit welchen Autos man z. B. nach Cofete fahren kann, gibt es unterschiedliche Meinungen. Dürfen darf man eigentlich gar nicht mit dem Mietwagen, vor allem darf man aber die Straßen, dazu zählen offiziell auch die Schotterpisten, nicht verlassen.

      Ich denke, ein Allradantrieb ist nicht unbedingt erforderlich, aber die höhere Bodenfreiheit eines sog. SUV sollte man sich schon gönnen, wenn man auch mal auf den Schotterpisten fahren will. Erfahrungsgemäß kommt man auf den Schotterpisten nach Cofete auch mit Frontantrieb gut zurecht, also z. B. mit einem Jeep Renegade (gibt es auch als Allrad, kostet dann aber mehr) oder einem Renault Kadjar.

      SUV sind als Mietwagen beliebt und meist entsprechend teuer, preislich ist da häufig pluscar nicht zu schlagen (aber ohne Allrad).

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      @Zaubermaus

      Wenn Ihr doch nur einmal nach Cofete fahren wollt und ansonsten auf Asphalt unterwegs seid: Ist es keine Option, für diesen einen Tag einen entsprechenden Wagen zusätzlich zu mieten?

      So handhaben wir das, falls es uns dorthin zieht. Wir sagen dann bei der Anmietung auch ganz offen, dass wir nach Cofete fahren und ob das ein Problem ist. Bislang war das nie ein Problem. Der Passus, dass nur auf asphaltierten Straßen gefahren werden darf, wurde einfach gestrichen und alles war gut.
      Liebe Grüße aus Düsseldorf

      Silke & Thorsten
      So, jetzt ist es bald soweit. Ich habe heute einen Dacia Duster bei PlusCar reserviert. Eine Woche für 109 Euro ist finde ich in Ordnung. Damit kommen wir hoffentlich fast überall hin, wo wir hinwollen. Aber Cofete wird damit wohl nicht gehen, nehme ich an. Vielleicht fahren wir da einmal mit dem Bus hin. Habe mir gerade überlegt, wie es mit Parkplätzen so aussieht. Ich denke viele sind öffentlich und kostenlos. Habe ich irgendwie noch nie drauf geachtet. Und Parkverbotschilder sind bestimmt wie in Deutschland?
      Ist denn noch irgendwer die letzte Maiwoche in El Cotillo?
      Rein technisch kann man natürlich mit einem Duster nach Cofete fahren, jedoch hat man mit einem Mietwagen auf unbefestigten Straßen keinen Versicherungsschutz.
      Parkverbote werden in der Regel mit entsprechenden Schildern angezeigt, oder mit gelben Linien (resp. gelb gestrichenen Bordsteinen).
      Da Cotillo von uns aus ca. 45 Minuten entfernt ist sind wir leider nur relativ selten dort. Am übernächsten Wochenende sind wir mal wieder dort.
      Wir hatten letzten Sommer den Mietwagen bei autoreisen.es gebucht (VW Polo). Im "Kleingedruckten" stand, dass Versicherungsschutz nur auf öffentlichen Straßen besteht - von einer bestimmten Beschaffenheit der Fahrbahnoberfläche war tatsächlich dort nichts enthalten. D.h., wir hätten bzw. hatten auf der Straße nach Cofete vollen Versicherungssschutz. "Natürlich" war auch bei uns eine Beschädigung von Reifen und Unterboden ausgenommen, und ebenso natürlich handelt man sich solche Beschädigungen eher auf unbefestigten Straßen ein. Aber wir hatten diese Straße völlig regulär nutzen dürfen.

      Bei Pluscar müsstest du selbst mal im Vertrag nachlesen, ob dort der Versicherungsschutz auf die rechtliche Einstufung der Straße (öffentlich/nichtöffentlich bzw. Offroad) oder den Fahrbahnzustand (befestigt/unbefestigt) bezogen ist.

      Gruß,
      Florian
      Danke für eure Antworten. Das mit dem gelb, blau oder grün gestrichenen Bordsteinen wusste ich noch nicht.
      Wo kann man denn in Rosario gut parken? Und habt ihr einen Tipp, was man da am besten anschaut oder wo man gut shoppen gehen kann? Habe meine Tochter dabei, die immer für Shopping zu haben ist! ;)
      Das EKZ in Rosario ist absolut austauschbar mit den meisten anderen in Europa. Keine individuellen Läden, nur die üblichen "Ketten" sind dort zu finden, nicht originell und nur bei Regen zu empfehlen, weil "drinnen".
      Shoppen geht man besser auf der Avenida del Carmen in Corralejo, dort finden gerade junge Leute noch witzige Mode und man ist an der frischen Luft.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO