Renovierungswelle - aktuelle Baustellen

      Carmelita schrieb:

      DAS Preis- Leistungsverhältnis wird Spanien m.E. schon wegen der Personalkosten nicht bieten können

      Genau Carmelita,
      aber der Standard der Zimmer und Angebote sollte schon ansprechend und modern sein. Das hat nichts mit Personalkosten zu tun. Viele Hotels haben sich sehr lange ausgeruht und ihre "Cash-Cow" gemolken. Jetzt wird's höchste Zeit für ein bisschen frisches Heu!
      :hi:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      Die Kanaren mussten tatsächlich etwas machen. Viele Anlagen sind alt und abgewohnt. Zum wie hatte ich schon an anderer Stelle etwas gesagt - dieses auf hochmodern trimmen ist nicht unbedingt mein Ding, ich mag es eher landestypisch. Man könnte auch so renovieren und hätte mehr Charme.

      Die Labranda-Kette ist so wie es aussieht billigste Massenabfertigung mit wenig Aufwand. Wir waren vor zwei Jahren im damals neu eröffneten Bahia de Lobos in Corralejo und haben dort alles als relativ lieblos und Standard empfunden. Ich denke, hier sollen die mit abgefischt werden, die sonst billig AI woanders gemacht haben. Dadurch dass nun soviele andere Ziele wegfallen, ist dies eine gute Einnahmequelle.
      Nur nochmal dazu bevor ich hier falsch verstanden werde: Thema billig, wir hatten auch mal so wenig Geld, dass wir für einen Fuerteventura Urlaub nicht mehr als 600-700€ ausgeben konnten. Dann wurde eben möglichst günstig gebucht. Gegessen haben wir eigentlich immer auswärts.

      Was ich meine ist 08/15-Standard, liebloses Essen und Ambiente HAUPTSACHE es ist billig. So habe ich mich im Labranda Bahia de Lobos gefühlt.

      Dagmar schrieb:

      Die Kanaren mussten tatsächlich etwas machen.


      Ich würde das eher auf Fuerte konzentrieren. Und da ich nur den Süden kenne, kann ich das auch nur dafür sagen. Auf Lanzarote, Gran Canaria und auch Teneriffa sieht es in vielen Fällen deutlich besser aus. Klar, man oder besser ich kann das nicht verallgemeinern sondern nur für die selbst erlebten Anlagen sprechen. Da wir aber nahezu immer in der etwa gleichen Preiskategorie buchen, passt das in etwa. So runter geritten, wie wir das in Jandia erlebt haben, war es auf den anderen Inseln bei weitem nicht.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)
      @Dagmar ich will Deinen persönlichen Eindruck des "Labranda Bahia de Lobos" nicht in Frage stellen, aber bei HC sehen das viele Urlauber offenbar völig anders; eine Weiterempfehlungsrate von 94 % und eine Zustimmungsrate von 5,3 ist für Fuerte ganz beachtlich. Und bei 1540 Bewertungen gehe ich auch nicht von Gefälligkeitsbewertungen aus.
      Ich verstehe, was Du sagen willst, allerdings fanden bereits einige diese "Bewertungswelle" auf HC sehr merkwürdig (ich bin da auch angemeldet) - bereits nach einem halben Jahr hatte das Hotel so viele Bewertungen, wie viele andere Hotels nach Jahren nicht, alle in ähnlichem Duktus und durchweg positiv. Folgte mal eine "negative" (wobei das negative sich eigentlich nie auf die Zimmer, sondern meist auf Essen bezog) folgte ein bissiger Kommentar des Hoteldirektors Andre Heeren und danach wie von Zauberhand eine Welle von positiven Bewertungen mit den Titeln "Traumurlaub, alles bestens usw."

      Nicht nur ich bin hier von Fake-Bewertungen ausgegangen. Ich wurde dann darüber aufgeklärt, dass das Hotel und auch HC wohl irgendwie verbandelt sind (über den Urlaubssender) - dann wundert nix mehr.

      Wie man auch in meiner Bewertung nachlesen kann: Zimmer dort okay und gross, Essen und der Rest lieblos. Mein Eindruck, klar. Aber wir reisen ja auch oft, ich weiss auch, was man in den Hotels bekommt und habe bestimmt keine überzogenen Erwartungen. Aber dass einem beim Frühstück in einem übervollen, lärmigen Speisesaal vom hektisch rumrennenden Personal (der Chef stets im Hintergrund) die halbvollen Teller weggezogen werden...naja...soll sich jeder selbst sein Bild machen. Ich bin raus mit der Labranda-Kette. Das H10 nebenan (gleiche Grösse ungefähr) bietet bei gleicher Kategorie deutlich mehr Qualität und Charme.
      Auch wenn das jetzt ganz schön OT ist, aber woher nimmst Du Deine Erkenntnis, dass Bewerter bei HC oder Tripadvisor andere Infos verbreiten sollten als in Foren wie diesem? Ich habe bei HC auch etliche Bewertungen und Fotos bei HC eingestellt und dabei nichts anderes als hier zu den Hotels geschrieben. Man sollte beim Lesen der Bewertungen allerdings besonders auf die Sachen achten, die einem wichtig sind; dann ist das Enttäuschungspotenzial meist nicht so groß.
      Persönliche An- und Einsicht. Hotelquoten von 90 Prozent oder mehr, die auf Fake- oder auch Kurzbewertungen basieren, kann niemand von ehrlich gemeinten anderer User trennen und auseinanderhalten.

      Aber selbst jede positive Hotelbewertung, auch wenn berechtigt und durchaus gut gemeint und soweit von echten Bewertern stammend, treibt letztlich die Hotelpreise in die Höhe und man schießt sich selbst in das berühmte Knie.

      Dagmar hat es in der Tendenz schon richtig erkannt.
      Im Zusammenhang mit BW für das GHNN in Corralejo wurde die These aufgestellt, dass viele Fuerte-Urlauber und insbesondere FKK-ler Mängel grundsätzlich gelassener sehen und im Vergleich zu Edelurlaubern auf den anderen Inseln eine höhere Toleranzschwelle haben.

      Vielleicht, weil hier die 4 B's (Bräunen, Bier + Bergwandern) mehr im Vordergrund stehen? :/
      Barriguita llena, corazón contento, lo demás es un cuento
      Werden die Hotels der Labranda Kette nicht größtenteils über den TV-Urlaubssender... vermarktet?
      Dort soll ja anscheinend immer alles sooooo billig, toll und das absolute Non-Plus-Ultra sein :freu:
      Mein Prinzip ist dauerhaft einfach: " You get what you pay for...."
      So soll doch jeder seinen Ansprüchen und Möglichkeiten auswählen, jedoch immer realistisch sein bei den Bewertungen.

      hinundweg schrieb:

      Werden die Hotels der Labranda Kette nicht größtenteils über den TV-Urlaubssender... vermarktet?
      Dort soll ja anscheinend immer alles sooooo billig, toll und das absolute Non-Plus-Ultra sein :freu:
      Mein Prinzip ist dauerhaft einfach: " You get what you pay for...."
      So soll doch jeder seinen Ansprüchen und Möglichkeiten auswählen, jedoch immer realistisch sein bei den Bewertungen.


      sooo billig...und trotzdem habe ich in den ganzen Jahren so oft gehört, wie sich Hotelgäste beim Reiseveranstalter beschwert haben, weil sie für das wenige Geld mehr erwartet hatten...ich glaube, viele wissen einfach auch nicht, was man für z.B. 600€/Woche erwarten kann - ich habe mir einfach mal zum besseren Verständnis den Flug rausgerechnet und den Rest auf die Tage umgerechnet - da landet man oft unter 20€ pro Tag, was kann man dafür bekommen? Da wundert man sich doch nicht über Formfleisch, Analogkäse vom Block und weichgekochte Nudeln auf dem Buffett...wundert mich, dass es überhaupt dafür reicht.

      Ein Billgreiseziel sind die Kanaren aber trotzdem nicht....allein schon wegen dem langen Flug wahrscheinlich. Müsste wahrscheinlich noch deutlich teurer sein. Allerdings, die Balearen haben auch deutlich zugelegt. Und auf Ibiza gab es jetzt neuerdings diese Taxe, die man täglich noch dazu zahlen muss - nicht die Welt, aber halt zusätzliche Kosten.

      Naja, die Debatte um billiges Reisen. Anderes Thema. Ich hoffe, die Kanaren rüsten nicht nur in dem Segment auf.
      Ist es nicht so das in einem Hotel immer etwas renoviert werden müsste? und dann vielleicht alle 3 oder 4 Jahre etwas mehr gemacht wird.
      Das Calypso welches wir ja nun schon seid Jahren bereisen macht da meiner Ansicht zu wenig. Man sieht zwar immer wieder Handwerker die z.B. an der Fassade arbeiten aber in unserem Zimmer, wir hatten zweimal das gleiche, wurden die Schäden oder kleinere Unsauberkeiten nicht behoben, obwohl ein Hoteltester für diese ( als Dauergast sieht man oft darüber hinweg ) Mängel eine 5 geben würde.
      Und wenn das nicht gemacht wird kommt es auch zu schlechten Kritiken .

      Waage schrieb:

      Ist es nicht so das in einem Hotel immer etwas renoviert werden müsste? und dann vielleicht alle 3 oder 4 Jahre etwas mehr gemacht wird .


      Richtig, so sollte es eigentlich sein. In Ägypten haben wir solche Erfahrungen gemacht das jedes Jahr richtig viel Geld in die Anlage gesteckt wurde. Auch auf Kos in dem Hotel wo wir schon des öfteren waren wurde jedes Jahr viel in die Anlage investiert.
      Das fehlt uns einwenig auf Fuerteventura. Zur Zeit lebt man von den guten Besucherzahlen aber es wird auch wieder anders werden und nur den Preis anheben und nichts dafür zu bieten das funktioniert nicht.
      Wir kennen einige Stammkunden die Fuerteventura mittlerweile nicht mehr buchen da das Preis/Leistungsverhältnis nicht mehr stimmt.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO