111 Orte auf Fuerteventura, die man gesehen haben muss

      Ich habe mir jetzt mal das Buch zugelegt; war doch zu neugierig auf die 111 Orte abseits des Massentourismus.

      Ich bin nur wenig enttäuscht, oder auch genauso viel erleichtert, das der "Bubble" und das "Dinoei" nicht aufgeführt ist. ;)
      Dafür wird der Strandabschnitt, wo die American Star gestrandet ist, aufgeführt. Einige, mir bisher unbekannte Details, sind dort beschrieben. Eine Bar in PdR hat früh das Strandgut aufgesammelt und ist jetzt mit Originalteilen vom Oberdeck des Schiffes ausgestattet.

      Mit der Wahrheit scheint man es aber nicht so genau zu nehmen: (Zitat: "...es ist bis heute nicht bekannt, ob einige der Art-déco-Werke wirklich ihren Weg zurück nach New York gefunden haben, wo das Schiff früher neben der Titanic lag"). Meine Wissens hat die Titanic nie New York erreicht und lag demzufolge nie im Hafen von New York.
      Es handelt sich um ein Untotenschiff, es lag mal kurz neben der Titanic, hat sich dann aber wieder auf die Reise begeben um sich anderso wieder abzulegen - auf Fuerte am Strand ists eh gemüticher. ;o)
      Grüssle Micha

      --

      Schon im präfaktischen Zeitalter wusste Mohammed:
      Die Tinte des Gelehrten ist heiliger als das Blut des Märtyrers.
      Bei der genaueren Lektüre dieses Buches war ich baff erstaunt, das allein bei Vega de Rio Palmas 6 Örtlichkeiten liegen, die man unbedingt gesehen haben muss und abseits der Touristenwege liegen.
      Angefangen bei der Kirche von Vega de Rio Palmas hin zu den "Casa de Naturaleza", weiter zum verlandeten Stausee, nicht zu vergessen die schönen steilen Felswände rechts und links der Schlucht, die als Kletterparadies angepriesen werden (zumindest für Freeclimber die sich in den letzten Jahren immer Anfang Dezember dort treffen und klettern), weiter zur Kapelle in der Schlucht und abschließend die Panoramastraße mit den schönen weißen Betonklötzen am Rand.
      Und dann finden sich noch 2 Kreise zwischen Pajara und Vega de Rio Palmas, direkt an der Panoramastraße, die Nummer 39 und die 75. Ich schaue nach und erfahre das die Quelle neben der Ermita Virgen del Tanquillo ( ich habe die bisher immer am Montana Cardon vermutet und tatsächlich auch schon einmal dort gefunden ) und auch der Mirador Astronomico de Sicasumbre nördlich Pajara zu finden ist.
      Aber die Nummer 39 gibt es dann noch einmal weiter südlich in der Karte und da ist sie richtig eingezeichnet. Naja, bei 111 Nummern kann man schonmal durcheinander kommen und den Überblick verlieren ;)
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.