Ausflug nach Lanzarote

      Bei den ganzen Touren habe ich mittlerweile den Überblick verloren?

      ​Welche Tour ist besonders empfehlenswert?? Genügt die kleine Vulcano Express Tour mit Timafaya, Weinbaugebiet und Aleovera Farm oder gleich die Große mit Mittagessen und den Hölen??

      ​Was habt ihr hier schon für geführte Touren unternommen? Wo gebucht?
      Wir haben dieses Mal unseren Fuerteventuraaufenthalt mit Lanzarote kombiniert. Hinflug nach Lanzarote, Mietwagen von Cicar am Flughafen übernommen. Vier Übernachtungen in Arrecife direkt am Meer mit täglichen Touren über die Insel. Dabei haben wir fast alle "Must See's" der Insel und noch ein bisschen mehr abgehakt, aber längst nicht alles, was wir sehen wollten, gesehen. Dann den Mietwagen von Cicar im Hafen von Playa Blanca abgegeben, mit der Armasfähre (auf Romero hätten wir warten müssen, haben aber auch fast das doppelte bezahlt) nach Corralejo und dort direkt im Hafen den neuen Mietwagen mit Abgabe am Flughafen für den Rest des Urlaubs wieder übernommen. Hat alles wunderbar geklappt.

      @MerTilo Mit organisierten Touren von Fuerteventura aus habe ich keine Erfahrung. Wir haben uns in 3 Tagen das angeschaut (ok, ein bißchen mehr war's schon) , was in der großen Tour an einem Tag "abgehakt" wird. Da sich Deine Frage vor allem darauf bezieht, ob sich die "Höhlen" lohnen, kann man das nur bejahen, vor allem wenn damit die Cueva de los Verdes gemeint ist. Man läuft fast 1 Stunde geführt durch das Höhlensystem, für mich persönlich war das das beeindruckendste dieser vier Tage, ohne die anderen Besichtigungen schmälern zu wollen. Wenn ihr also in nächster Zeit nicht mehr in die Gegend kommt, würde ich auf jeden Fall die große Tour machen. Ich stelle sie mir aber auch ziemlich stressig vor, und würde sie z. B. mit Kindern nicht machen wollen.
      @MerTilo,
      genau wie @PeterM schon schrieb lohnt sich die große Tour mit Höhlen. Aber eigentlich benötigt man keine "organisierte Tour". Mit dem Leihwagen kommt man bequem von Corralejo mit den Fähren nach Lanzarote (max. 50 Min bis Playa Blanca mit der "langsamen" Armas. Alle Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote kann man auch auf eigene Faust besichtigen.

      Mein Tipp: Zunächst mit der 8:00 Uhr Fähre von Corralejo aus rübersetzen und dann zunächst in die Feuerberge. Dann ist es dort noch nicht so überlaufen und man kann alles perfekt genießen.

      psycho48 schrieb:

      Detlef schrieb:

      Mit dem Leihwagen kommt man bequem von Corralejo mit den Fähren nach Lanzarote

      Vorsicht! Mit dem Leihwagen der meisten Anbieter darf man die Insel nicht verlassen - es sei denn, man verzichtet auf den Versicherungsschutz.


      Mit CICAR gibt es keinerlei Probleme. Einfach im Büro mitteilen (Corralalejo an der Hauptstraße oder direkt im Hafen), dass man mit der Fähre nach Lanzarote will. Die freundlichen Mitarbeiter nicken das kurz ab und geben einen Stempel in den Mietvertrag des Fahrzeugs. Versicherungsschutz besteht weiterhin auf der gesamten Reise.

      Ich bin schon mit und ohne Stempel von CICAR im Mietvertrag nach Lanzarote rüber und es gab keinerlei Probleme oder auch nur Nachfragen. Okay, sicherheitshalber habe ich es bei meinen beiden letzten Ausflügen zur Nachbarinsel schon im Vermieterbüro eintragen lassen. Angeblich kann man es sogar direkt am Anmietschalter am Airport eintragen lassen. Habe ich aber noch nie so gehandhabt. Immer nur im Büro in Corralejo.
      Bei einem Vermeiter der auf der Zielinsel selbst vertreten ist, macht es irgendwie keinen Sinn das zu verbieten, ich wusste früher gar nicht, dass das so ist und bin mit meinem pluscar ganz einfach übergesetzt.

      Insofern muss versichertes Bergen (auf Strassen) auf Lazarote versichert sein, Dorit, allenfalls die Rückführung nach Fuerteventura nach gegebener Reparatur könnte dann noch eventuell gefordert werden, weil ja allenfalls das tatsächlich Zusatzkosten erfordert.
      (Die allerdings entfallen, wenn es genehmigt ist und da die Genehmigung bedingungslos erteilt wird, wäre diese Einrede dann letztlich auch ziemlich stark entkräftet - man kann doch nur Regress für etwas fordern, was im vergleichbaren Fall tatsächlich an Mehrkosten nicht angefallen wäre.)
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!

      psycho48 schrieb:

      Dann rechnen wir mal:

      1. Organisierte Tour von Corralejo aus: 280,- € (15j. Kind gilt als Erwachsener)
      2. Fähre Armas mit eigenem Auto + Eintritt Timanfaya: 204,- + 36,- = 240,- €
      3. Fähre Romero 91,- € + cicar-Auto 30,65 € + 36,- € Eintritt Timanfaya = 157,65 €


      Wie psycho48 schon mal vorgerechnet hat, dürfte sich die Mitnahme des Mietwagens von Fuerte nach Lanzarote wohl kaum lohnen, da die Überfahrt für das Auto ja auch zusätzliches Geld kostet.

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      Über unsere Alltours Reiseleitung haben wir vergangene Woche die Lanzarote Tour gebucht und durchgeführt.

      Pünktlich hat uns der (nur halb gefüllte) Bus am Hotel abgeholt, kurzer Zwischstopp in El Matorral zum Tanken - dann gen Norden über die neue Umgehungsstraße zum Fähranleger. Mit der Fred Olsen Catamaranfähre ging es binnen 30 Minuten rüber nach Playa Blanca, wo auch unserer Tourguide zustieg. Leider streikten einige Cabildo- und Naturparkmitarbeiter an diesem Tage (wg. ausstehender Lohnzahlungen), dennoch konnten wir mit dem Alltoursbus auf eigene Faust (also ohne umsteigen) durch den Timanfaya Nationalpark fahren (leider ohne Wasserfontäne und brennende Strohballen). Im Anschluss besuchten wir das dazugehörige Besucherzentrum. Danach ging es zum Mittagessen in einem typischen kanarischen Wirtshaus. Am Ausflugslokal Los Helechos konnten wir eine schöne Aussicht genießen sowie einen mit Palmsaft verfeinerten Ron Miel und einen Kaffee mit 43er Lilör und süßer Kondensmilch kosten. Nach dem Tal der 1000 Palmen ging es nach Lanzaloe (Verkaufsaktion von Bio Aloe Vera, ich wusste gar nicht, dass Aloe Vera gegen so ziemlich jegliches körperliches Gebrechen helfen kann...). Auf Grund des Streiks und einem örtlichen Feiertages war die Jameo del Agua nicht geöffnet, die Privatbehausung von Herrn Manrique wusste dennoch zu überzeugen. Zum Schluss konnten wir noch bei La Geria den süßen Moscatel oder einen trockenen Vino tinto probieren.

      Uns hat die Tour gefallen und der Preis war m. E. mehr als angemessen... Nächstes Jahr geht es als Tagestour wohl nach Gran Canaria

      susewind schrieb:

      Auch am Hafen war alles bestens organisiert. Wir können nichts negatives berichten. Auf eigene Faust mit dem Leihwagen hätten wir diese Ausblicke niemals gefunden. :hm:

      Grüße von Su :)



      das war auch genau der eindruck den wir hatten als wir mit der TUI rüber-gemacht-haben :giggel: nach lanzarote.
      Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,
      weil sie aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO