News aus Caleta de Fuste

      Trotz neuem -künstlichem- Strand ist Caleta eine No-Go-Aera! Da gibt es viel schönere Strände und Orte, aber da hat ja jeder seinen eigenen Geschmack! 8|
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      Nö du Scherzkeks! Wir waren mal dort untergebracht und haben uns Caleta angeschaut. Zu eng bebaut, künstlicher Strand, ......hat uns nicht gefallen. Wenn ich z.B. deinen Hang beim vorbeifahren sehe ...... graust es mich. Ist einfach nicht unser Ding!
      Aber ich kann mir vorstellen, dass Caleta gerade für Familien mit kleinen Kindern oder aber auch ältere und gehbehinderte Gäste mit dem künstlichen Strand und den guten Wegen etwas ist. Jedem das seine!

      :hm:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      Da muss ich dem Karl Heinz zustimmen......
      Als Durchgangsstraße zum und vom Flughafen ist Caleta ok aber Urlaub würden wir dort niemals machen....
      Ob man das als Resident anders sieht .......könnte sein?
      Uns gibt der Ort nichts........
      Zum Glück hat ja jeder seine Ortsvorliebe. Wenn sich alle nur auf einem Fleck tummeln würden, wäre es verdammt eng dort.

      Obwohl in CC wohnend (nein, nicht in einem Schreibergarten :D ), finde ich Caleta gar nicht sooo übel. Selbst am Hügel des Grauens gibt es sehr nette Häuschen; in einem dort durften wir kürzlich einen sehr, sehr netten Tag verbringen :) Den Fluglärm fand ich harmlos. Die Vorteile in Caleta sind aber ganz klar, dass man nur ein paar Minuten nach El Matorral und Rosario zum Einkaufen hat. Das fehlt mir ein bißchen in CC.
      Schlimmer geht immer :D
      Never say never ;)

      Nachdem auch wir eigentlich voll und ganz Morrojunkies sind, hat es uns im Februar uneigentlich mal ein paar Tage nach Caleta verschlagen. Ich fand es für meinen Geschmack jetzt gar nicht mal schlecht... Wie Nana schon schrieb, die Nähe zur "Großstadt" Puerto del Rosario, mal schnell einkaufen, bummeln, oder am Hafen in direkter Nähe zu einem "Traumschiff" für ein paar Euro Wein und Tapas genießen. That's live!

      Was ich in den paar Tagen dort kennenlernen durfte, die gefühlte Internationalität (viele tiefenentspannte Engländer und Italiener), fehlt mir in Morro und Jandia etwas.
      Schön, dass @Nana und @IT-Tom den Ton in dieser Debatte wieder etwas versachlicht haben. Das Thema ist auf jeden Fall interessant genug, um es ohne Polemik und Vorurteile zu beleuchten.
      Für uns ist die Internationalität auch ein Grund, in CdF zu wohnen. Die hat man zwar in Corralejo oder El Cotillo auch aber wir sind überwiegend im Winter hier und da ist der Norden doch oft zu kühl. Wir haben erst einige Winter in Corralejo verbracht (für uns nach wie vor der attraktivste Ort) und haben dann die Insel abgesucht nach einem passenden (wärmeren) Ort. Morro ist natürlich auch attraktiv, ist uns aber zu Deutsch geprägt und zu voll. Wir fahren gern dorthin, sind aber auch froh, wenn wir abends wieder weg können. Ähnliches gilt für Costa Calma, nur dass wir es dort weniger attraktiv finden.
      In CdF haben wir den besten Kompromiss gefunden. Die Infrastruktur lässt keine Wünsche offen, die Immobilienpreise sind noch ok (wir haben ein schönes Häuschen mit tollem Meerblick gefunden) und es gibt genug international besuchte Kneipen und Restaurants und schöne wellenfreie Strände. Natürlich ist es auch ein Retortenort aber das sind ja fast alle hier. Einer der größten Vorteile ist natürlich die Nähe zur Hauptstadt. In 15 min ist man dort und wenn man sich erstmal ein wenig auskennt, merkt man erst, wie vielfältig dort das Angebot an Freizeit- und Shoppingmöglichkeiten ist. Bis auf Matjes und Grünkohl haben wir noch nichts gefunden, was es nicht zu kaufen gibt.
      Dass Jemand, der seinen knappen Urlaub hier verbringt, ganz andere Prioritäten hat, ist uns natürlich auch klar, Jeder muss selbst sehen, was zu ihm passt.
      @rudolf r Grünkohl gibt es ab und zu bei Mercadona frisch (kale). Hab erst auch staunend davor gestanden, weil ich nicht wusste, was "kale" ist; dachte noch, sieht aus wie Grünkohl. Konnte mir das aber nicht erklären, da ich von Norddeutschland es immer gewohnt war, dass es hier "der Kohl braucht erst den ersten dicken Frost, sonst schmeckt er bitter". Hab ihn dann bei Mercadona doch mitgenommen und dachte mir, schaun mer mal, was raus kommt. Und siehe da: leckerer Grünkohl. Pinkel mögen wir eh nicht, ist uns zu fett. Also Grünkohl mit Lende und Kartoffel. Hätten uns reinsetzen können :D
      Schlimmer geht immer :D
      Ich sehe Caleta als Urlauber und da ist mir Morro lieber! Auch die Strände und die Weller. Und die Möglichkeiten einzukaufen, reichen sicher in den drei - vier Wochen aus. Da kommt man auch nicht auf die Idee, Grünkohl oder Matjes essen zu wollen!
      Wo ich wohnen möchte, wenn ich mir etwas kaufe? Keine Ahnung. Morro für den "immermalwiederkurzaufenthalt", aber fürs überwintern???? Keine Ahnung, aber sicher nicht im kalten Cotillo. Das wäre meine zweite Wahl nach Morro für den Jahresurlaub im Spätsommer/Frühherbst! :thumbsup:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      Als aktueller Caleta Urlauber mit Kind möchte ich gern meinen Eindruck zum neuen Strand hinzufügen. Vor zwei Jahren fanden wir ihn toll. Ein schöner flacher Kinderstrand mit weichem Sand. Was aber jetzt drauß geworden ist, ist einfach nur traurig. Ein harter Korallensand der an den Füßen weh tut, Kinder buddeln gern, was überhaupt keinen Spaß mehr macht und im Wasser tritt man ständig auf oder gegen große Steine. Bei Ebbe wird das Ganze noch grauenvoller. Schade um die schönen Hotels, die für diesen neuen Strand sicher wenig können.
      Das kann ich nur bestätigen Sassei. Da ich als Erwachsene schon Badeschuhe brauchte, ist der mit Muschel- und Korallenresten durchsetzte Strand für Kinder natürlich besonders ungeeignet.
      Genau so verhält es sich leider mit dem neuen Strand in PdR. Ist anscheinend die selbe "Quelle".
      Beide Strände sind eher was für´s Auge als für die Füße (oder Schaufel).
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO