El Andalus in Corralejo

      El Andalus in Corralejo

      Das Lokal liegt in einer Seitenstraße von Corralejos Altstadt .Inhaber ist ein Östereichisch/andalusisches Pärchen. Er kocht, sie kümmert sich um den Service. Eine durchaus angenehme Mischung. Angeboten wird Mittelmeerküche, wobei man den östereichischen Einfluß der Chefin bei den Nachspeisen bemerkt. Täglich gibts ein 3-Gänge- Menu für 19 EU. Das haben wir nicht getestet, da uns die Einzelgerichte zu sehr gelockt haben.

      Ein hausgemachtes Rösti mit Lachs- Carpaccio ist eben mal eine nette Abwechslung auf Fuerte. Fleisch- und Fischgerichte kommen normalerweise mit Rosmarinkartoffeln und Salat oder Gemüse. Das Fleisch, sowohl Schwein als auch Rind ist auf den Punkt richtig gebraten , das ein oder andere Sößchen wie z.B. Thymainjus erfreut die Geschmacksnerven. Der Corralejofisch ist knall frisch, kommt als völlig grätenfreies Filet und ist zurückhaltend mit Knobi und Öl gewürzt.

      Eigentlich nicht so die Dessertfreundin, war für mich das Highlight die gebackenen Brombeeren mit Amaretto abgelöscht und Vanilleeis serviert. Wow das hat Suchtgefahr. Obwohl mir da gerade die Langostinos in Chili und Knobi einfallen. Da hätte ich mich auch reinsetzen können.

      Es gibt eine kleine aber feine Weinkarte. Wir mögen Lanzarote und seine Weine und haben uns für den El Grifo entschieden. Für mich immer eine gute Wahl zu einem "gemischten" Essen.

      Da das Avelino geschlossen hatte, das Rompeolas Mittwochs Ruhetag hat, war das El Andaluz eigentlich nur unsere 3. Wahl für meinen Geburtstag auf der Insel. Nach einem ersten Testessen ist es eindeutig in die Kategorie Lieblingslokale aufgestiegen. Sehr gefreut habe ich mich über die hübsche aber nicht aufdringliche Tischdeko an meinem Geburtstag.

      Da das Lokal recht klein ist, sollte man im Winter sicher einen Tisch reservieren. Im Juni war hier wie auch im Rompeolas immer problemlos ein Platz zu bekommen.

      Von mir bekommt das El Andaluz eine unbedingte Empfehlung.
      Danke Resli für diesen sehr authentischen Bericht. Kann ich insofern bestätigen, als dass wir ähnlich gute Erfahrungen, allerdings schon 2010, dort gemacht haben.
      Zufällig beim Bummeln entdeckt und dann gleich mehrfach dort gewesen.

      Seinerzeit hatte das Restaurant in der C./Ballena 5
      nur abends zwischen 18 und 22 Uhr geöffnet.
      Sie haben sich auf ihrer Facebook - Seite bedankt und wollen nach 14 Jahren ein neues Kapitel aufschlagen und die Familie mehr in den Mittelpunkt rücken.
      Das Lokal wurde zum 31.03.2017 verkauft.

      Abschließend meint sie, bei einem der nächsten Fuerteventura-Besuche könnte man zusammen einen Kaffee trinken. Daraus schließe ich jetzt mal auf ein Cafe mit österreichischen Spezialitäten vielleicht? Warum nicht. Wünsche den beiden alles Gute. War wirklich ein Urlaubs-Highlight dort für uns
      Ich fasse es nicht. Wir haben dort noch vor 14 Tagen gegessen. Die schnellsprechende "Chefin" aus Österreich und ihre charmante Tochter haben uns wieder so freundlich bedient und es war auch wirklich lecker.

      Wir haben den Tipp für die Bodeguita El Andaluz vor ca. 3 Jahren von anderen Gästen in einer der beiden Deutschen Kneipen (Henner´s Sportbar) in Corralejo erhalten und waren seit dem mindestens 3 x je Urlaub dort speisen.

      Es war wirklich eines der besten Speiselokale im Norden der Insel. Man benötigte aber eine Portion Glück überhaupt einen Tisch zu bekommen. Und einmal hatten wir nicht daran gedacht, dass dort immer Sonntags Ruhetag ist/war.

      Sehr schade das Ganze... :(
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.