Benötigen Internetanschluß

      Benötigen Internetanschluß

      Hallo ihr Lieben,

      ich bräuchte mal eure Hilfe bzw. eure Tips und Infos.

      Wir hängen im Moment internettechnisch noch am Anschluß unseres Nachbarn. Wir haben eine Fritzbox angeschlossen und telefoniert wird über VOIP (Dus.net und Sipgate).

      Da unsere Nachbarn ihr Haus verkaufen und bald wegziehen, müssen wir uns in den nächsten Monaten nach einem eigenen Internetanschluß umsehen.

      Surfstick kommt nicht infrage, da ich doch während unseres Aufenthaltes hier täglich im Netz unterwegs bin (Foren, Facebook, Mailen, Banking etc.). Ich möchte da eine stabile und auch einigermaßen flotte Internetverbindung haben. Ich lade zwar keine Filme herunter und verschicke auch nur selten Fotos, aber einigermaßen flüssig surfen möchte ich schon.

      Ich habe zwar schon bei den Websites von Orange oder Moviestar etc. geschaut, verstehe aber da ehrlich gesagt nur Bahnhof (liegt zum einen an meinem Anfänger-Spanisch aber auch daran, dass Telefon- und Internettechnik etc. für mich eh böhmische Dörfer sind).

      Telefonanschluß selbst liegt noch im Haus, muss wohl nur dann noch freigeschaltet werden. Fritzbox, Notebook und Telefon sind vorhanden.

      Habt ihr Ideen, bei welchem Anbieter man da gut bedient wird und was ich da im Moment ungefähr rechnen muss?

      Es wäre toll, wenn ich von euch ein paar Anstups-Tips bekomme, damit ich weiß, wo ich überhaupt anfangen soll. Bin im Moment da ein bißchen überfragt. In Deutschland hat sich übrigens mein Sohn um alles gekümmert, so dass ich da wirklich ein bißchen blauduselig bin ?(
      Schlimmer geht immer :D
      Es kommt, wie immer, darauf an, ob man für guten Service auch zahlen will.
      Wir empfehlen unseren Kunden (Ferienapt-Vermietern) generell einen Anschluss von Telefonica, da es bei uns im Norden der einzig wirklich zuverlässige Anbieter ist, wenn es um schnell-surfen und viel-surfen geht. Momentan kostet ein Festnetz-Anschluss, wenn man ihn NICHT im web bestellt, sondern im Laden vor Ort, meist um die € 38 monatlich. Angebote gibt es derzeit mit upgrades von dazugehörigen Handys oder spanischen TV-Sendern, die dazu geschaltet werden. Mit 10 MB erhält man hier die schnellste verbindung, die Fuerte zu bieten hat.

      Wichtig zu wissen: kommt das internet aus dem Kabel und nicht von einer externen Quelle (Router mit oder ohne Booster/Verstärker), ist dieses Kabel IMMER von Telefonica. Andere Firmen müssen von da mieten und werden (leider) manchmal gezielt gestört, bis man reumütig zur Telefonica zurückkehrt - so geschehen bei Vodafone.

      Hier im Norden gibt es auch Fuertelecom, auch cheapnet genannt, von der Firma PengdolphWiFi. Die haben sehr wenige eigene Router, verkaufen gerne Booster dazu (€ 135) und können dann tageweise gebucht werden. Bei Dauergebrauch €20 im Monat, wobei es gerne 2-5 mal pro Monat zu Ausfällen kommt. Ist man nur eine Woche da und gibt es in der Wohnung schon einen Router/Booster, hat man für €15 zwei Wochen lang einen Anschluss, bei dem auch Skype funktioniert. Da braucht man dann vor Ort einen Laden, wo man die Gebühren bezahlen kann. In El Cotillo ist das die englische Wäscherei - kein Witz!

      Froh könnt ihr sein, wenn ihr schon einen Telefonanschluss habt, auf den das Internet draufgeschaltet wird. Es gibt Gegenden, wo man monatelang auf die nächste freie Leitung wartet. Liegt der Anschluss im Haus, geht es meist in 14 Tagen.

      Für absolut ländliche Gegenden gibt es noch netservice.es Die bauen einem soviel Verstärker und sonstiges aufs Dach, bis es wirklich überall geht. Wer dann allerdings eine schnelle Verbindung möchte, kann monatlich bis zu €99 zahlen.

      Ich persönlich würde meine (teure) Telefonica-Leitung gegen kein günstigeres Angebot eintauschen, weil ich mit Vodafone schlechte Erfahrungen gemacht habe und (im Gegensatz zu diversen Nachbarn) in 5 Jahren nur zwei Tage ohne Netz war und da war Sturm und der ganze Norden hatte keine Verbindung - inklusive Hotels, Restaurants und Büros.
      Und auch wenn es jetzt so klingt - ich krieg keine Provision von denen :no:

      Wir sind hier in Jandía mit unserem Festnetzanschluss und Internet über Telefónica sehr zufrieden. Falls es mal ein Problem gibt, kommt in kürzester Zeit ein Techniker vorbei, und erledigt dies zuverlässig. Ich selbst habe mit Orange wenig gute Erfahrungen gesammelt. Ich würde auch empfehlen, dass man lieber etwas mehr bezahlt, und dafür auf der sicheren Seite ist.
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
      Das sind ja mal einige Informationen, mit denen man schon mal was anfangen kann. Ich denke, dass wir dann kein Risiko eingehen und auch bei Telefonica landen werden. Ich wusste nur überhaupt nicht, dass es z.B. große Unterschiede zwischen Vodafone, Orange und Telefonica gibt. Dachte, die sind in etwa gleich von der Qualität und Preis her.

      Was die Telefonleitung im Haus angeht, liegt zwar der Anschluß, ist aber seit 3 Jahren nicht mehr aktiv. Die Hausvorbesitzer hatten ihn abgemeldet und wir haben ihn bisher ja nicht benötigt. Ich hoffe nicht, dass wir dann monatelang auf den Anschluß warten müssen. Zumal wir im Moment noch bei Nachbarn dran hängen und erst, wenn deren Haus verkauft ist, brauchen wir einen neuen Anschluß. Im Moment sieht es so aus, dass das im Sommer der Fall sein wird.

      Erst einmal vielen, vielen Dank für eure ausführlichen Infos (besonders an Tanja!) :da:
      Schlimmer geht immer :D
      hola

      Der Router kommt dann auch von Telefonica, oder?

      Kann ich meine deutsche Fritzbox eigentlich auch daran anschließen?
      Habe die Fritzbox 7390

      Bekomme von meinem Vermieter zunächst ein Mifi von Orange.
      ich glaub das hier für 34 € und 35 MB
      tiendaonline2.orange.es/store/tarifas/internet-4g

      Aber ich glaub nicht, dass das bei meinem Internetkonsum reicht.
      Vorteil ist, ich kann das Kästchen überall hin mitnehmen.
      LG Marianne
      Der Router kommt bestimmt von Telefonica. Wir mussten unseren Router, den wir auf Fuerte benutzt haben, hier in Nerja bei Movistar im Laden abgeben, warum auch immer :nw:.. . Am nächsten Tag kam dann der Techniker und brachte einen neuen Router mit ( offensichtlich das gleiche Modell...). Egal. Es hat ungefähr eine Woche gedauert, bis wir hier Internet hatten. Es geht inzwischen anscheinend recht flott bei Movistar!
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
      Wenn man nicht vollresident hier wohnt, d.h. nur noch auf Urlaub wegfährt - lohnt sich ein Jahresvertrag in aller Regel nicht.
      Günstiger ist ein Vertrag, den man wöchentlich bzw. monatlich zubuchen kann.

      Ich arbeite seit zwei Jahren mit JRM, früher selbständig auf Fuerteventura, jetzt fusioniert mit netservice.es.

      Vorteil: keine Volumenbegrenzung und Preise unter €30 pro gebuchtem Monat.
      Nachteil: diese Freiheit erfordert, dass man die Antenne kauft, statt mit dem Jahresvertrag vermietet bekommt.
      Die Zusatzkosten sind aber nach 5 Monaten bereits amortisiert, d.h. man spart schon im ersten Jahr ein wenig gegenüber Jahresvertrag und ab dem zweiten Jahr dann richtig.

      Ist Volumenbegrenzung über 30 GB kein Thema, ist auch die Karte von Orange interessant, die man ebenfalls zeitanteilig nutzen kann, d.h. für nutzungsfreie Monate keine Kosten bzw. nur eine kleine Grundgebühr anfällt.
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!
      Kann ich nicht sagen, ich hab mich nie für Jahresverträge interessiert, weil bei meinem Nutzerverhalten zu teuer.

      Die Tarifseite von netservice:
      netservice.es/?page_id=19

      Wollt ich vorher noch nachsetzen, aber da hat das System schon wieder abgeregelt.

      Sehe allerdings, dass die zwischenzeitlich € 200 nehmen sin permanencia, also für Antenne, Montage und WLAN-Router.
      (Das war bei JRM noch billiger, ich meine € 120 einmalig.)

      Insofern dauert die Amortisation was länger jetzt.

      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!
      Guten Morgen,

      so hab jetzt mal nochmal geschaut.
      Wir zahlen im Monat so zwischen 28,56€ ( ist der Monatliche Vertragspreis) und 33,03€ war bis jetzt das meiste!

      Rechnet sich für uns da wir auch Vermieten!

      Aber die Variante von Micha hört sich gut an, geht das überall auf der Insel, Micha?

      Gruß
      Ich nehme an ja, denn sie bieten ja explizit internet rural an, also Empfang an den entlegeneren Orten.

      Hier in Caleta ist es natürlich gut, denn die Antenne steht direkt auf dem Montana Blanca. Bekannter in El Time ist damit auch sehr zufrieden.

      Zur Preisdifferenz bei Movistar: gabs da vielleicht mal einen preislichen Tarifupdate? Das ist doch in D auch absolut üblich, dass man die alten Kunden auf den teureren (und oft sogar leistungsärmeren) Tarifen verhungern lässt, solange sie sich nicht selbst melden.
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO