Quo Vadis Corralejo

    Achtung: Ab sofort ist auch der Kalender 2018 bestellbar! Direktorder

      Barbara schrieb:

      Besseresser,
      ab wieviel Personen gilt für dich Massentourismus?

      LG
      Barbara

      Ich glaube nicht, dass man dies an nackten Zahlen festmachen kann.
      Aber wenn*s sein muss:

      Gäste pro Jahr:

      Die am häufigsten besuchten Inseln sind Teneriffa (5.400.000) und Gran Canaria (4.000.000).
      Es folgen Lanzarote (2.400.000), Fuerteventura (1.600.000).

      Bei den 3 „kleinen“ waren es dagegen zusammen weniger als ca. 200.000.
      Barriguita llena, corazón contento, lo demás es un cuento
      Das Hoplaco war aufgrund seines vergammelten Zustandes in der Tat ein Schandfleck. Trotzdem hätte ich es befürwortet, die Anlage auf den neuesten Stand zu bringen, und die Grünanlagen zu erhalten, anstatt dort ein weiteres überflüssiges Einkaufszentrum zu errichten. Modern ist nicht immer unbedingt schön, siehe die langweiligen neuen Lokale im Hafen von Caleta oder auch der inwischen leider schäbig wirkende neue Platz in Morro. Schade. Irgendwann sieht es überall gleich aus...
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)

      calimero schrieb:

      siehe die langweiligen neuen Lokale im Hafen von Caleta


      calimero schrieb:

      Irgendwann sieht es überall gleich aus...

      Da kann man mal sehen, wie unterschiedlich doch die Geschmäcker sind. Ich finde die Neugestaltung des Hafens von Caleta architektonisch äusserst gelungen, großzügig, elegant und behindertengerecht. Ich wüsste auch nicht, wo es hier auf der Insel noch "gleich" aussieht, sondern finde den Hafen jetzt sehr originell und keinesfalls langweilig.
      Mir ging es im Eingangsposting auch eher um die Entwicklung des Ortes an sich und des Angebots an Waren. Ich sehe es ebenfalls so, dass neu und modern nicht immer schöner ist als das Alte. Offensichtlich scheiden sich da hier ja auch die Geister, was schön ist. Dass hier auch vehemente All In-Vertreter unterwegs sind, hätte mir natürlich klar sein müssen...

      Dass man ein paar Schritte tun muss, um das "andere" zu sehen ist wohl klar. Nach mittlerweile 15 Jahren haben wir dies ausgiebig getan. In der Altstadt von Corralejo (bzw. Hafengebiet) sind wir immer unterwegs, da das ja genau das ist, was uns "zieht" - wenn's immer nur der neue Teil oben gewesen wäre, wären wir wohl wie viele nur einmal gekommen und nie wieder. Hotelhocker sind wir nicht - es gibt immer viel zu sehen im Urlaub. Aber genau dort wo die Einheimischen wohnen (hinter dem Hafen, Nähe Hyperdino usw., haben viele einheimische Läden zugemacht.

      Zudem bin ich kein Unterstützer von Billigtourismus - in dem Zeitraum in dem wir gefahren sind lagen alle Hotels ungefähr auf einer Höhe vom Preis her, ob mit oder ohne Verpflegung alles so zwischen 700-800€ pro Person, das ist im mittleren Segment eigentlich Normalpreis und nicht billig - die letzten Jahre waren wir immer im Hesperia Bristol Playa ganz ohne Verpflegung (derzeit preislich auch auf dieser Höhe), da wir die Anlage schön finden und es dort auch ruhig und nett zugeht. Mittlerweile gibt es dort aber Probleme mit den Apartments, die Küche ist nicht mehr nutzbar und in den Zimmern sind Stockflecken und sogar Schimmel - ich bin Allergiker, das geht nicht. Das Bahia haben wir aufgrund der vielen guten Empfehlungen die Zimmer betreffend auf HC gebucht, diese sind auch in Ordnung.

      All In ist nicht generell schlecht - in Tunesien oder Marokko gibt's das fast nur, nur auf einem ganz anderen Niveau und mit wesentlich mehr Tischkultur, was möglicherweise an den anderen Nationalitäten dort liegt (von der Verteilung her weniger Briten und Deutsche, mehr Franzosen).
      Aber ich verstehe, dass auf den Kanaren eine andere Nachfrage ist.

      Wie gesagt werden wir wahrscheinlich nach Cotillo ausweichen.

      rudolf r schrieb:

      Wer z.B. All Inclusive bucht, weil es so schön billig ist sollte sich nicht gleichzeitig heuchlerisch darüber mokieren. Auch wenn er es dann nicht nutzt, hat er es mit seiner Buchung doch bereits unterstützt.


      Dagmar schrieb:

      Dass hier auch vehemente All In-Vertreter unterwegs sind, hätte mir natürlich klar sein müssen...


      Kann man meinen obigen Beitrag wirklich so falsch verstehen?

      Ich habe nicht AI verteidigt sondern das schizophrene Verhalten einiger angeblicher AI-Gegner kritisiert.
      Kannst Du sowieso nix machen, wir haben eh bereits ein Drittel unseres Lebens im Urlaub in Cotillo abgehangen... :P Immer vor dem "Steg" oder was das da ist, an den Felsen oder in einer "Burg" kurz vor der Concha.

      Deswegen ja die Überlegung, gleich ganz "überzusiedeln". Aber ich kenne das: immer der bange Blick aus Corralejo über den Bajujo, wie ist wohl das Wetter drüben? Und dass es immer windiger ist ist auch klar.

      Ich bin mir nur deswegen nicht so sicher, weil der Unterschied nun doch recht gross ist - auch wenn Cotillo nicht mehr so einsam ist wie noch vor 15 Jahren. Aber wir sind fast entschlossen...wir waren auch mal im Valle Gran Rey auf Gomera, das ist auch nicht viel grösser, auch mit einem netten Angebot an Restaurants und Cafes, aber eben nicht zuviel und auch nicht überlaufen. Ich hatte mal die Apartments Juan Benitez angeschaut - vielleicht ist das was für uns.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.