Wetter zu kalt?

      Wir waren bis kurz vor Weihnachten vor Ort (wie jedes Jahr). Dieses Jahr hatten wir an einigen Tagen morgens im Bad die Infrarotheizung an und abends zweimal das Wärmewellengerät im Wohnzimmer. Wobei wir abends spätestens um 18:00 Uhr die Balkontür geschlossen haben.

      Bei uns im oberen Teil der CC ist im Winter der Wind oft saukalt und dann kühlt auch das Haus schnell aus.

      Nur mit Laken schlafen wäre für mich im kanarischen Winter undenkbar. Ich brauche da meine Bettdecke, die ich aus Deutschland mitgebracht habe.
      Schlimmer geht immer :D

      Nana schrieb:

      Wir waren bis kurz vor Weihnachten vor Ort (wie jedes Jahr). Dieses Jahr hatten wir an einigen Tagen morgens im Bad die Infrarotheizung an und abends zweimal das Wärmewellengerät im Wohnzimmer. Wobei wir abends spätestens um 18:00 Uhr die Balkontür geschlossen haben.

      Bei uns im oberen Teil der CC ist im Winter der Wind oft saukalt und dann kühlt auch das Haus schnell aus.

      Nur mit Laken schlafen wäre für mich im kanarischen Winter undenkbar. Ich brauche da meine Bettdecke, die ich aus Deutschland mitgebracht habe.


      Das kann ich bestätigen, genau so, ergeht es mir hier Tuineje.
      Morgens und abend ist der Ofen ca. eine halbe Stunde an, auch gestern zum Beispiel.

      LG
      Barbara
      Die Temperaturschwankungen auf der Insel sind ja wirklich beträchtlich. Wir besitzen überhaupt keinen Ofen. In unserem nach Süden gedrehten Reihenhäuschen mit zwei wärmenden Nachbarn links und rechts sind es bisher auch nachts nie weniger als 21° gewesen. Obwohl es Mitte Dezember draußen auch mal auf 15° runter ging.
      Im Moment ist es allerdings richig sommerlich ! 21° und kaum Wind meldet Caleta-Berg.
      Wir sind hier bis dato auch davon verschont irgendwie heizen zu müssen. Und wir sind noch nicht mal "eingebaut".
      Sich nach Sonnenuntergang im Freien aufzuhalten, ist jedoch teilweise ohne Jacke etc. kaum möglich.
      So unterschiedlich kann es auf der Insel sein. Weshalb ich von pauschalen Aussagen in dieser Hinsicht auch überhaupt nichts halte.
      Na ja, Markus, ich bin eh ne "Frostbeule" und friere schnell.
      Meine Tochter in D lacht sich schlapp, wenn ich ihr am Telefon sage, dass ich den Ofen anhabe bei 17 Grad plus.
      Es ist nun mal so.
      Morgens und abends ist es mir zu kalt und mittags (auf der Terrasse) brennt die Sonne. Ich finde es lustig, renne hier mit dicken Socken an den Füßen durch die Hütte.
      LG
      Barbara
      Dateien
      Ja, das stimmt. Ich friere mittlerweile auch schneller.
      Vor ein paar Tagen waren wir in Corralejo. Da konnte man schon anhand der Kleidung die Touristen von den Residenten unterscheiden. ;)

      So dicke Socken wie @Barbara waren bei mir bislang jedoch noch nicht nötig. Aber die Damen der Schöpfung frieren an Händen und Füßen in der Regel eh etwas schneller.
      An den Füßen und Händen friere ich nie. Ich könnte auch im deutschen Winter in Sandalen durch die Gegend laufen (wenn es nicht so blöd aussehen würde, würde ich das auch machen :) ) und das Eis von den Autoscheiben kratze ich immer ohne Handschuhe. Aber bei dem Wind auf Fuerte renne ich von November bis April mit Schal durch die Gegend :P . Jeder, wie er es braucht und wie es ihm gefällt. Bei uns im Haus liegen überall Kuscheldecken herum, die von mir auch gerne benutzt werden :)
      Schlimmer geht immer :D
      wir sind seit 10 Jahren im Dez. und Jan. auf der Insel im Süden. Man sagt, im Süden ist es wärmer und bestimmt wärmer als auf der Höhe.
      Die Temperaturen wechseln ständig, es gab im Dezember 2017 ein paar Tage, die zum Frieren angeregt haben, gab es jedes Jahr. Seit Neujahr ist es sehr warm und wenig Wind. Regen muß sein, mal mehr, mal weniger. Von Klimaveränderung keine Spur.
      Gruß

      Rainer :winki:

      :cool: Serientäter seit 2008 zur Winterzeit in Morro Jable, wenns in D ungemütlich ist
      Wir waren im Dez. 16 für 3 Wo. in CdF. Nach ca. 1,5 Wo. mussten wir bereits am späten Nachmittag im WZ das elektr. Heizgerät anmachen, da es sonst abends trotz Decken einfach zu kalt war. Das Wetter war auch nicht so dolle, öfters mal bewölkt und kurze Regenschauer sowie sehr stürmischer Wind und Calima die letzten Tage.
      Wir kommen auch in jedem Dezember nach Fuerte.
      In diesem Jahr hatten wir in der 1. Woche ein Appartement in Morro und ich habe nachts gefroren wie ich es auf Fuerte noch nie getan habe. Es gab auch nur ein dünnes Laken.

      Sind danach in unser Hotel gezogen und dann war es mit frieren vorbei. Ins Zimmer scheint den ganzen Tag die Sonne und für die Nacht gab es wieder eine ordentliche Bettdecke.

      Wir werden auch weiterhin im Dezember nach Fuerte kommen, allein wegen den Lichtverhältnissen die die Insel bietet.
      Sind seit 2 Wochen wieder zu Hause und der ewige graue Himmel geht mir tierisch auf die Nerven.

      Gruß aus Köln
      Wenn man mir früh genug Bescheid sagt, bin ich auch spontan
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO