Vom Non-Resident zum Resident (NIE)

      Vom Non-Resident zum Resident (NIE)

      Hallo ihr Lieben,

      jetzt geht es endlich los und schon nächste Woche fängt unser neues Leben auf Fuerteventura an :D

      Es wäre super, wenn ihr mir bei einer Kleinigkeit weiterhelfen könntet:
      Ich habe bereits die NIE (non-resident) und muss diese jetzt sowieso verlängern (länger als
      3 Monate nicht geschehen). Dabei will ich auch gleich meinen Status ändern und mich
      als Resident eintragen lassen.

      Meine Anwältin hat mir jetzt erneut das EX-15 Formular dafür geschickt, aber benötige ich
      dieses überhaupt? Ich habe ja schon eine NIE...

      Es wäre toll, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte!

      Muchas gracias y hasta luego,
      Eva
      :laola:
      Glückwunsch, wo wohnt ihr denn?

      Ich fürchte zur NIE bekommst Du mindestens so viele Antworten wie Du Leute danach fragst.
      Da die Nummer eindeutig personenbezogen und damit lebenslang vergeben wird, hast Du sie unabhängig davon, ob die Bescheinigung darüber nun erneuert werden sollte oder nicht.
      Meine ist unbegrenzt gültig, obwohl ich nicht resident bin. Allerdings hab ich sie beantragt um eine Immobilie zu kaufen. Da Du - in einem anderen Beitrag - schriebts ebenfalls eine Immobilie erworben zu haben, sollte das bei Dir eigentlich auch so sein.
      Ohne NIE ist schlicht kein Erwerb möglich. Wieso die Bescheinigung dann zeitlich begrenzt ist bzw. wurde erschliesst sich mir nicht, es sei denn Du hattest Sie vorher beantragt, also ohne Zusammenhang mit dem Erwerb.
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!
      Die NIE ist immer unbegrenzt gültig, nur das Dokument hat eine Gültigkeit von 3 Monaten. Ich glaube hier wird zwischen euch Beiden etwas verwechselt.

      Das Dokument EX-15 benötigst Du schon wieder, trägst in dieses Deine NIE-Nummer auch ein. Nur änderst Du eben Deinen Status auf RESIDENTE. Somit geht dann meines Wissens nach alles seinen geregelten Gang.
      Praktisch irgendwie zu vergleichen mit Wechsel eines Zweitwohnsitzes in Hauptwohnsitz in Deutschland.
      @fuerte1965
      Nein, das _Dokument_ (also meines) ist unbegrenzt gültig, sprich nicht zeitlich eingeschränkt. ;o)
      Genau das meinte ich damit. Die Handhabung der zeitlichen Limitierung ist aus mir bisher unerfindlichen Gründen unterschiedlich, allerdings sollte das bei Naniki (wenn zum Immobilienerwerb beantragt), eigentlich identisch sein mit meiner.
      Beantragt hatte ich in PdR direkt und persönlich und zum Zwecke des Immobilienerwerbs.

      Und die Residencia, also der Eintrag als Residenter ins Gemeinderegister, hat mit der NIE eh nichts zu tun und erfolgt auch nicht automatisch mit der Beantragung einer NIE. Der Begriff des Zweitwohnsitzes (eine deutsche Verwaltungsspitzfindigkeit) ist in Spanien nicht vorhanden. Man wohnt oder man wohnt nicht.
      _Steuerlich_ wohnt man, wenn man mehr als die Hälfte des Jahres in Spanien wohnt. Steuerpflichtig wird man aber auch dann schon, wenn man nur Einkünfte aus Immobilienbesitz hat. (Was aber nicht bedeutet, daß man nicht auch gleichzeitig in D steuerpflichtig ist bzw. sein kann, den Rest regelt das Doppelbesteuerungsabkommen).
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!
      Da hast Du schon Recht Micha, doch ich bin davon ausgegangen, das er ja dauerhaft RESIDENTE sein will. So ist es ja auch auf dem EX-15 dargestellt und man kann in Verbindung mit der NIE dies auch gleich beantragen.
      Normalerweise würde er meines Wissens ja dann eher das Formular EX-18 benötigen.
      :guck: portal-de-canarias.com/html/residencia.html

      Wobei ganz ehrlich, wenn er ja schon einen Anwalt hat, dann sollte der doch eigentlich wissen, was zu tun ist und diese Arbeiten auch übernehmen. Oder nicht? :hm:
      NIE: Nichts Ist Einheitlich ( in Spanien). Bei meinem Hauskauf wurde von einer Behörde meine
      1 Jahr alte NIE akzeptiert, für eine andere Behörde musste ich sie verlängern lassen. Sie war tatsächlich auf die 3 Mon. begrenzt, trotz der Angabe "Immobilienerwerb" bei Beantragung.
      Aber Spanien ist halt auch: zum Schluß klappt alles irgendwie!
      Hallo ihr Lieben,

      danke für die vielen Antworten. Meine Info ist jetzt die:
      NIE ist vorhanden (weil Immobilie gekauft), das Dokument muss aber alle 3 Monate erneuert werden (solange man non-resident ist). Ich brauche tatsächlich das EX-15 um dort, wie fuerte1965 auch geschrieben habe, um mich als mit meiner NIE als Resident registrieren zu lassen. Sollte also alles klappen!

      Vielen Dank euch allen!
      Liebe Grüße,
      Naniki
      Wir haben zum Immobilienerwerb vor 2 1/2 Jahren eine N.I.E. beantragt. Dass auf dem Dokument klein drauf steht, dass es nur 3 Monate gültig ist, haben wir übersehen und hat uns auch keiner (Makler, Steuerbüro etc.) gesagt. Als ich kürzlich mal wieder beim Ayuntamiento in Pájara war, habe ich dort nachgefragt, weshalb die N.I.E. bzw. das Dokument verlängert werden muss. Allgemeines Schulterzucken bei den Angestellten :) . Also habe ich gefragt, was denn passiert, wenn ich das Dokument nicht verlängern lasse. Antwort reihum "nichts, solange wir kein Haus oder Auto kaufen wollen oder so". Aha...... Wir haben das eigentliche nicht mehr gültige Dokument zwischenzeitlich mehrfach vorgelegt (Polizeikontrolle, Bank etc.) und keiner hat gesagt "das ist aber nicht mehr gültig".

      Da wir nur unregelmässig hier auf Fuerte sind, könnten wir das Dokument auch gar nicht alle 3 Monate verlängern lassen. Ich kenne keinen Nicht-Residenten hier, der dieses Dokument regelmässig verlängern lässt. Wobei bei den meisten dieser Zusatz auf dem Dokument auch gar nicht drauf steht.

      Also lassen wir es gemütlich auf uns zukommen und warten ab - wie immer :thumbup:
      Schlimmer geht immer :D

      Nana schrieb:

      Zitat von Elfuerte: „Zitat von Anni: „Es gibt aber auch noch die Nie für de no Residencia“
      Ja Anni, ich hatte die für NIE für No residencias gemeint. Die reicht ja auch zum Kauf...hat aber die 2 Jahres Frist.


      Unsere NIE, die wir in 2012…


      ich glaube , diese N.I.E wird noch einmal mein Trauma, lach.
      War ich doch heute in Sachen Autokauf unterwegs (dazu an anderer Stelle mehr) stellte der Verkäufer eben mal fest, dass meine NIE diesen Monat abläuft.
      :henry: :henry:

      Ich hab doch im Vorhinein alles zum Thema durchgelesen , wo ich die beantragen muss, welche Formulare ich brauche z.B. EX15 und auch Residenten angekreuzt usw. Usw.
      Ich war festen Glaubens, ich hätte die NIE Residencia bekommen.
      Ist ja nun nicht weiter schlimm, aber wenn man alles alleine machen will und wenn man perfekt sein will, und wenn man in Spanien wohnen will, dann muss man sich halt nicht wundern. :D
      lg Marianne
      @Anni Immer cool bleiben :thumbsup: . Immer wenn wir glaubten, etwas verstanden zu haben, hat sich schon wieder alles geändert. Bei jedem lief es bei der N.I.E. oder beim Haus- oder Autokauf anders. Anscheinend immer nach gusto des jeweiligen Beamten. Wir haben dann irgendwann gelernt zu sagen "alles wird gut" und so war es dann auch. Ich drück dir die Daumen, dass du die vorletzt letzte Hürden N.I.E. und Autokauf noch locker nimmst und dann endlich deine Zeit genießen kannst!
      Schlimmer geht immer :D
      Danke Anni für den link zu NIE und Residencia, den du im Thread Umzug nach Fuerteventura gepostet hast. Die Infos dort sind sehr hilfreich. Ich hätte trotzdem noch Verständnisfragen dazu.

      Zur Residencia steht im link: „Bürger aus EU-Staaten benötigen eigentlich keine Erlaubnis, müssen sich aber innerhalb von 90 Tagen bei der Ausländerbehörde anmelden, wenn sie länger als 3 Monate in Spanien sind“. Für diesen Vorgang benötigt man neben NIE (die man gleichzeitig beantragen kann), einen Versicherungsnachweis sowie einen Einkommens- bzw. Vermögensnachweis. „Alle Dokumente, die nicht in spanischer Sprache abgefasst sind, müssen von einem in Spanien zugelassenen vereidigten Übersetzer übersetzt sein.“ Etwas aufwändig, aber nachvollziehbar.
      Um dann noch die Residenten-Vorteile nutzen zu können, braucht man weiters von der spanischen Wohnsitzgemeinde eine Meldebestätigung.
      Macht alles Sinn, wenn sicher ist, dass man längerfristig auf der Insel bleiben wird und einen fixen Wohnort hat. Aber ich habe ja vorläufig nur ein Jahr geplant und das werde ich an verschiedenen Orten verbringen. Deshalb würde ich auf das ganze Anmelden gerne verzichten. Dazu meine Verständnisfragen:

      Wenn ich nach 3 Monaten jeweils für ein paar Tage Spanien verlasse (Deutschland-Besuche sowie Flug auf die Kapverden habe ich ohnehin geplant), muss ich mich nicht bei der Ausländerbehörde melden oder verstehe ich das falsch?
      Die NIE müsste ich dann auch nicht zwingend beantragen, außer ich brauche sie z.B., um ein spanisches Konto zu eröffnen (falls das für Überweisung von Miete oder Stromrechnungen verlangt wird, das weiß ich ja noch nicht). Ansonsten braucht man die hauptsächlich für Rechtsgeschäfte wie Hauskauf etc, aber das habe ich ja nicht vor.

      Bitte um Rückmeldung, ob ich das richtig verstanden habe. Interessieren würde mich auch noch, wer das eigentlich kontrolliert, wie lange sich jemand wo aufhält.
      Ich denke ja.

      Ich hab auch gehört, dass es Leute geben soll, die überhaupt nicht gemeldet sind .
      Aber so eine Mischversion können dir wohl eher die Langzeiturlauber erklären, die Überwinterer. Die sind ja auch länger als 90 Tage auf der Insel.

      Mir persönlich wäre dass zu unsicher (vom Gefühl her).

      Das es 2 Residencia, man nennt sie auch NIE , gibt weißt du?
      die Residencia und non Residencia .
      Dazu lädst du dir das Formulat ex-15 runter.
      Das letztgenannte kannst du auch in Deutschland beantragen.

      exteriores.gob.es/Embajadas/PRAGA/Documents/Formulario EX-15.pdf

      Da gibt's auch Seiten auf deutsch, hab ich gerad nicht so schnell gefunden.

      lg Marianne
      Danke Anni!
      Dein link funktioniert leider nicht, aber ich habe das NIE Formular bereits auf verschiedenen Seiten entdeckt, z.B. hier:
      spanienberater.com/NIE-Antrag-2012.pdf
      Ist von 2012, aber ich gehe davon aus, dass es jetzt nicht anders aussieht.

      Ich werde mir auf jeden Fall sämtliche Infos zur NIE besorgen, zur Sicherheit die erforderlichen Kopien mitnehmen und dann kann ich die ja bei Bedarf beantragen. Nur die Registrierung nach 90 Tagen bei der Ausländerbehörde mit den vereidigten Übersetzungen würde ich mir schon gerne sparen ("Residencia" bzw. "Certificado de Registro de Ciudadano de la Union Europea")
      Ja Romana, das Letztgenannte hab ich ja auch noch nicht und lebe schon über 100 Tage auf der Insel.
      Ich glaub, zwingend notwendig ist das für Nicht EU Länder wie z.B. Der Schweiz.

      Wenn du aber in den Genuss des verbilligten Fliegens auf die Kanaren und das spanische Festland und den Fähren kommen möchtest, macht immerhin jeweils 50 % aus, dann würd ich dir die NIE aber empfehlen .
      Denn dann kannst du im Rathaus dieses Formular bekommen. Es ist 6 Mon. Gültig.



      meine Daten hab ich eingeschwärzt.
      lg Marianne
      Danke Anni, dass du deine Erfahrungen hier teilst und somit anderen Usern wichtige Schritte erleichterst.

      Um dieses Dokument für die Vergünstigungen zu bekommen, braucht man laut Recherche die NIE und eine Meldebescheinigung (certificado de empadronamiento). Die Meldebescheinigung gibt es mit Mietvertrag oder dgl. und Ausweis ebenfalls im Rathaus. Ich glaube, das werde ich doch machen, ich möchte meine Zeit auf Fuerte ja auch nutzen, um sämtliche andere Kanaren und die Kapverden zu besuchen und da lohnt sich die Ermäßigung für die Fähren und die kanarischen Fluglinien schon. Und solche Behördenangelegenheiten sind ja auch gute Anlässe, um sein Spanisch auf Praxistauglichkeit zu prüfen :D
      Es hat jetzt nicht direkt etwas mit der Residencia zu tun. Aber was man auch beachten sollte: Wenn man sich länger als 183 Tage pro Jahr in Spanien aufhält, ist man automatisch mit seinem Welteinkommen steuerpflichtig in Spanien. Die Steuersätze sind deutlich höher als in Deutschland. Es gibt daher viele Ausländer, die sich deshalb nicht in Spanien anmelden wollen. Aber das Finanzamt (Agencia Tributaria) hat seine Tricks und auch seine Verbündeten ( Stromanbieter, Telefongesellschaften usw. ) um herauszufinden, wie lange sich jemand tatsächlich in Spanien aufhält! Die Strafen sind beachtlich!
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
      Ach noch was Romana

      in Punkto Auto hätte ich noch eine Überlegung wenn du dem Menschen der dir sein Auto zur Verfügung stellt auch ein paar Euros geben willst/musst.
      Es wäre ein Rechenexample für das eine Jahr:
      Nimm einen Mietwagen, z.B. bei der Cicar Gruppe kannst du damit auch auf die anderen Kanaren. Musst sie nur vorher informieren.
      Bei Schäden oder oder oder bekommst du
      einfach einen anderen.
      Ich hatte z.B bei 4 Wochen einen Tagespreis von 11 Euro.
      Was machst du bei Schäden mit deinem deutschen Auto? Welche Werkstatt, haben die die Ersatzteile vorrätig oder oder? Kostbare Zeit könnte ohne fahrbaren Untersatz vergehen.

      Ein Jahr geht schnell herumbei den vielen Vorhaben die du planst.

      lg Marianne
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO