Corralejo Residencial las Dunas

      schwegi schrieb:

      Dorita schrieb:

      Was sind denn das für gruselige Vorurteile Engländern gegenüber? Wir leben seit Jahren im Winter 5-6 Monate in Caleta de Fuste. Im Ort und auch in unserer Anlage Castillo Antigua sind überwiegend Engländer zu Gast.Wir erleben sie überwiegend als freundlich, humorvoll und offen (im Gegensatz zu manchen meckerigen deutschen Rentnern im Süden). Leute, die sich im Urlaub besaufen gibt es von jeder Couleur!

      Na klar gibt es das. Aber wer mal direkt in Corralejo war, der weiss, von was er spricht! Betrifft ja wie überall nicht alle!


      jetzt streitet nicht. helft mir lieber eine unterkunft zu finden.
      Marianne :)
      Ich finde Corralejo klasse und ich bin keine Engländerin ;) . Das Publikum ist eher international , aber mit Deutsch oder Englisch kommt du sicherlich auch gut durch. Wenn du 4 Monate dort bist, lernst du bestimmt auch das andere Wort Spanisch. Welchen Sinn macht es denn sonst ins Ausland zu fahren, wenn man nicht die einheimischen Sitten kennen lernt?
      Guck mal hier im Forum, da findest du auch das ein oder andere deutsche Lokal in Corralejo.
      Hallo Mondschein,

      auch ich kenne durch meine Urlaube Corralejo und kann Dir versichern, dass es bestimmt nicht so schlimm ist, wie es hier teilweise beschrieben wird. Natürlich ist das Publikum internationaler als im Süden, aber wo ist das Problem dabei? Mit dem Vorurteil, dass dort Horden von betrunkenen Urlaubern rumlaufen, möchte ich mal aufräumen, dem ist nicht so. Sicherlich gibt es dort ein paar Pubs, in dem sich die "englische Gemeinde" trifft und feiert, aber warum auch nicht? Es ist schließlich Urlaub und den kann doch jeder so verbringen, wie er es möchte! Wenn es mir nicht gefällt, kann ich mich ja von diesen Bars fernhalten. Corralejo hat für jeden Geschmak etwas zu bieten, es ist auf jeden Fall lebhafter als Jandia (wo ab 22.00 Uhr die Bordsteine hochgeklappt werden) oder Costa Calma (dort schon ab 20.00 Uhr).

      Die Anlage, in der Du wohnen wirst, habe ich mir im Juli angeschaut, sie sah sehr gepflegt aus, es wird Dir bestimmt gefallen. Per pedes wirst Du von dort aus bis in die "City" ca 20 Minuten laufen, für eine Taxifahrt rd. 3,50 € bezahlen.

      Das beschriebene Einkaufszentrum El Campanario erreichst Du in ca. 5-7 Minuten zu Fuß, allerdings ist dort am Abend nicht viel los, wenn Du allerdings Deine Ruhe suchst, bist Du dort gut aufgehoben.

      Übrigens ist Corralejo zu Deiner Reisezeit schon recht leer, die Hauptreisezeit ist hier eher der Sommer, die internationale Gemeinde beschränkt sich dann eher auf die Italiener, diese sind die größte Residentengruppe im Norden.

      Ich wünsche Dir einen wunderschönen Urlaub!
      Guten Morgen.
      ganz herzlichen dank für die netten positiven zeiteln
      nun freue ich mich wieder !!!
      ich war in den 80zigern in jandia. ich habe im hotel casa atlantica 3 jahre gearbeitet ( das hotel gibt heute nicht mehr oder nicht mehr unter diesen mamen) es gab gegenüber den robinson club, neben dem casa atlanita den neckermann club aida (oder so ähnlich) eine appartement anlage und das tress islas . morro war ein kleines bretterdorf, und der fkk strand war der strand von fuereteventura von oben bis unten!! die westküste, außer den kl. dörfern unbebaut. natur pur!!! das kann sich ,glaube ich , heute keiner mehr vorstellen .
      evtl. miete ich mir einen baggi und mache eine inselrundfahrt. die westküste interessiert mich sehr, ich hätte niemals gedacht das man da hotels baut und tourismus aufbaut.
      so, nach all den positiven was ich nun über corralejo gelsen habe, fange ich nun endlich das träumen an.
      hasta lurgo (richtig??) :hm:
      lg
      Marianne :)
      Hallo Mondschein,
      Du wirst Dich gerade im Süden doch sehr wundern und kaum etwas wiedererkennen.
      Das Casa Atlantica ist heute ein Appartement-Haus, in dem viele Einheimische wohnen. Drumherum alles neu gebaut, u.a. die "Meile", mit allem, was die meisten Urlauberherzen heutzutage begehren. Direkt daneben war / ist das Stella Canaris, i.M. geschlossen. Der Neckermann-Club ALDIANA ist aber schon ne Ecke entfernt. Und das Tres Islas steht bei Corralejo.
      Also, es gibt viel zu entdecken!!
      Die Hochachtung vor dem Denken anderer gibt dem eigenen Denken erst den richtigen Respekt. (Paul Schupp) :abklatsch:

      slummy schrieb:

      Hallo Mondschein,

      auch ich kenne durch meine Urlaube Corralejo und kann Dir versichern, dass es bestimmt nicht so schlimm ist, wie es hier teilweise beschrieben wird. Natürlich ist das Publikum internationaler als im Süden, aber wo ist das Problem dabei? Mit dem Vorurteil, dass dort Horden von betrunkenen Urlaubern rumlaufen, möchte ich mal aufräumen, dem ist nicht so. Sicherlich gibt es dort ein paar Pubs, in dem sich die "englische Gemeinde" trifft und feiert, aber warum auch nicht? Es ist schließlich Urlaub und den kann doch jeder so verbringen, wie er es möchte! Wenn es mir nicht gefällt, kann ich mich ja von diesen Bars fernhalten. Corralejo hat für jeden Geschmak etwas zu bieten, es ist auf jeden Fall lebhafter als Jandia (wo ab 22.00 Uhr die Bordsteine hochgeklappt werden) oder Costa Calma (dort schon ab 20.00 Uhr).

      Die Anlage, in der Du wohnen wirst, habe ich mir im Juli angeschaut, sie sah sehr gepflegt aus, es wird Dir bestimmt gefallen. Per pedes wirst Du von dort aus bis in die "City" ca 20 Minuten laufen, für eine Taxifahrt rd. 3,50 € bezahlen.

      Das beschriebene Einkaufszentrum El Campanario erreichst Du in ca. 5-7 Minuten zu Fuß, allerdings ist dort am Abend nicht viel los, wenn Du allerdings Deine Ruhe suchst, bist Du dort gut aufgehoben.

      Übrigens ist Corralejo zu Deiner Reisezeit schon recht leer, die Hauptreisezeit ist hier eher der Sommer, die internationale Gemeinde beschränkt sich dann eher auf die Italiener, diese sind die größte Residentengruppe im Norden.

      Ich wünsche Dir einen wunderschönen Urlaub!

      'Du hast doch eine Unterkunft. Sei einfach zufrieden erst mal. Wenn Du eh nicht stornieren kannst warte doch erst mal ab.
      Umziehen geht dann dort immer noch, wenn es gar nicht gefallen sollte.

      Don't panic!

      du hast gut reden, du hast mich doch ein wenig in panic gebracht. <X
      Marianne :)

      Carmelita schrieb:

      Hallo Mondschein,
      Du wirst Dich gerade im Süden doch sehr wundern und kaum etwas wiedererkennen.
      Das Casa Atlantica ist heute ein Appartement-Haus, in dem viele Einheimische wohnen. Drumherum alles neu gebaut, u.a. die "Meile", mit allem, was die meisten Urlauberherzen heutzutage begehren. Direkt daneben war / ist das Stella Canaris, i.M. geschlossen. Der Neckermann-Club ALDIANA ist aber schon ne Ecke entfernt. Und das Tres Islas steht bei Corralejo.
      Also, es gibt viel zu entdecken!!


      hi carmelita, ich weiss das das tres islas in/bei corralejo steht. war ja der 1ste große betonbau. wo ganau das aldiana steht weiss ich nicht mehr so genau ,auf alle fälle nicht so weit entfernt, kann auch sein das es das stella canaris war. ist ja schon ein paar jährchen her.
      ja ich freu schon. in welcher "ecke" von fuerte wohnst du denn? vielleicht treffen wir uns einmal? möchte viele nette leute kennen lernen und evtl. länger bleiben, hängt aber von einigendingenab, die ich auf fuerte erst mal klären muss. wie teuer ist den ein kl. appartement fürs ganze jahr zu mieten.?
      lg
      muss in die arbeit ,bis später
      Marianne :)
      guten morgen,
      ganz einfach: das war vor ca 40 jahren!!! ich habe 7 jahre in spanien 10 in italien und den rest in griechenland gerarbeitet. ich habe alle 3 sprachen- englisch sowieso auch heute noch- fließend gesprochen.
      wenn man keine gelegenheit hat die sprachen zu pflegen , zu sprechen, tja dann verlernt man sie leider.
      mittlerweile bin ich 67!!!!
      lg
      Marianne :)
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.