Reisen nur mit Handgepäck

      siltho schrieb:

      Air Berlin (nur die fliegen im Sommer von DUS aus direkt nach La Palma) hat aber bekanntlich das One-Piece-Konzept beim Gepäck. Also können wir den Rucksack auch nicht zusätzlich zu den Koffern aufgeben.

      Was bleibt also? Zu Hause bleiben oder "Zahlemann und Söhne" machen.


      Rucksack in den Koffer - und gut ist, schließlich beinhaltet das One-Piece-Konzept ja auch 23 kg Gepäckgewicht.

      Die Diskussion zum Flugpreis nach Passagiergewicht :thumbdown: habe ich mal in einen passenden Thread verschoben, hier geht es schließlich um Reisen nur mit Handgepäck.

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      Einkauf nach der Sicherheitskontrolle
      Nach der Sicherheitskontrolle kann man im Duty free oder sonstigen Shop wieder nahezu unbegrenzt einkaufen und die Sachen mit an Board nehmen als zusätzliches Handgepäck. Beim Einsteigen wird nicht mehr abgewogen oder kontrolliert, ob jemand eine Tüte zu viel dabei hat.
      Auf der homepage des Frankfurter Airports steht dazu z.B.
      „Die Anzahl der Duty Free-Tüten, die Sie mit an Bord nehmen dürfen, ist nicht begrenzt.“
      frankfurt-airport.de/content/f…paeck/faq.html#einkaufen1

      Wenn ich bei der Rückreise nur Handgepäck gebucht habe, kaufe ich z.B. nach der Sicherheitskontrolle dann die Sachen, die ich aus dem jeweiligen Urlaubsland mitnehmen möchte, die aber vor der Sicherheitskontrolle im Handgepäck verboten sind, z.B. Wein, Olivenöl, Thymianhonig, Aloe-Creme,... Und so überschreite ich eigentlich jedes Mal das Gewichtslimit und die Maximalanzahl an Handgepäckstücken – und zwar völlig legal. Ich ließ mir das auch schon einmal von einer Airline per mail bestätigen, dass die Einkäufe nach der Sicherheitskontrolle nicht den Handgepäckbestimmungen unterliegen und zusätzlich zum erlaubten Handgepäck mit an Bord dürfen :thumbup:
      Ich habe übrigens noch nie jemanden durch mein Handgepäck „belästigt“. Der kleine Trolley (kleiner als zukünftig erlaubt und maximal 6 kg schwer) fand immer noch sofort Platz im Gepäckfach. Die restlichen Sachen verstaue ich schon vor dem Einsteigen in meinem Tagesrucksack, der dann unter dem Sitz gemütlich Platz findet. Den Rucksack nehme ich als „Item“ mit, das normalerweise zusätzlich zum Handgepäckstück erlaubt ist mit max. 40 cm x 30 cm x 10 cm und max. 2 kg (bis zur Sicherheitskontrolle). Nach der Sicherheitskontrolle befülle ich ihn mit meinen jeweiligen Einkäufen, Getränken und Reiseproviant.
      Ich gehöre auch nicht zu den Passagieren, die dann noch einmal aufstehen und im Gepäckfach nach irgend etwas zu suchen beginnen (z.B. den Verpflegungsschein bei tuifly :D ) und somit den Boardingvorgang verzögern :thumb:
      Das Thema ist erst mal "vom Tisch".

      Nach unzähligen Protesten weltweit hat die IATA ihren Vorschlag zur Reduzierung der Kofferabmessungen des Kabinengepäcks zurückgezogen.

      Also bleibt bis auf weiteres alles erst mal wie gehabt.

      Glück für die Paxe, Pech für Airlines und Kofferhersteller.


      Morgen,

      ich frage mich, wann die Airlines das Handgepäck eines jeden Fluggastes wiegen werden und sich dann die überzähligen Kilo bezahlen lassen. Bis jetzt habe ich das nur stichprobenartig erlebt. Und was dabei mitunter zu Tage kam war schon haarsträubend.
      Wenn man, wie auch schon geschehen, nicht mal mehr seine Jacke im Gepäckfach über einem verstauen kann, weil eben alles mit übervollen Rucksäcken und dergleichen vollgestopft ist. Ich persönlich trage meine kleine Handtasche bei mir, vielleicht ab und zu einen klitzekleinen Rucksack mit Lesestoff, das war es aber schon. Frau muss auch mal Abstriche machen, ist halt so.*g
      Ich wäre dafür, dass gewogen wird, wenn auch nur stichprobenartig, das spricht sich rum und vielleicht hält sich dann der Großteil der Reisenden an die vorgegebenen Maße des Handgepäcks sowie die von der Airline vorgegebenen Kilo.

      Gruß
      Lydia
      Dem Wiegen und Messen des Handgepäcks kann man nur beipflichten. Wird bei ryanair ab Weeze schon mal so praktiziert, wenn die Täschlein irgendwie riesig erscheinen. Passen sie nicht in die dortigen blauen Ständer (55x40x20) müssen sie gegen Gebühr als normaler Koffer aufgegeben werden. Auch habe ich bei ryanair erlebt, dass wirklich alles nach oben in die Box muss und keine Trolleys unter oder vor den Füßen deponiert werden.

      Aber den weiteren Verlauf sollte man abwarten. Das Projekt ist noch nicht erledigt. Man sucht seitens der IATA das Gespräch mit den Airlines. Mal schauen, was sie da so ausbrüten. Dass es für den Verbraucher billiger wird, glaub ich nicht. Bleibt alles beim Alten, schlagen sie halt woanders zu. Siehe tuifly: Einfache Buchung umfasst nur noch Taschen/Koffer (nicht das Handgepäck) mit 15kg . Mehrgepäck kostet extra.

      el sol schrieb:

      ......Mal schauen, was sie da so ausbrüten. Dass es für den Verbraucher billiger wird, glaub ich nicht. Bleibt alles beim Alten, schlagen sie halt woanders zu. Siehe tuifly: Einfache Buchung umfasst nur noch Taschen/Koffer (nicht das Handgepäck) mit 15kg . Mehrgepäck kostet extra.

      Nicht nur TUIFly, auch CONDOR und GERMANWINGS haben im Basistarif kein Gepäck!
      Einkauf nach der Sicherheitskontrolle
      Nach der Sicherheitskontrolle kann man im Duty free oder sonstigen Shop wieder nahezu unbegrenzt einkaufen und die Sachen mit an Board nehmen als zusätzliches Handgepäck. Beim Einsteigen wird nicht mehr abgewogen oder kontrolliert, ob jemand eine Tüte zu viel dabei hat.
      Auf der homepage des Frankfurter Airports steht dazu z.B.
      „Die Anzahl der Duty Free-Tüten, die Sie mit an Bord nehmen dürfen, ist nicht begrenzt.“


      Ich muss meine Behauptung zum zusätzlichen Handgepäck durch Einkaufen nach der Sicherheitskontrolle widerrufen. Habe zur Absicherung wieder einmal bei einer Airline (Condor) nachgefragt, weil die letzte Info schon jahrelang zurückliegt.
      Hier die Antwort:

      vielen Dank für Ihre Anfrage.
      Bedauerlicherweise dürfen die Handgepäckmaße und Handgepäckgewicht nicht überschritten werden. Beachten Sie dies bitte bei dem Kauf der Waren nach der Sicherheitskontrolle.
      Dies gilt nicht für unser Airshoppen während des Fluges.
      Mit freundlichen Grüßen

      Condor Flugdienst GmbH
      Customer Contact Center
      Thomas-Cook-Platz 1
      61440 Oberursel
      GERMANY

      Bisher wurde das noch nie kontrolliert, aber da werde ich in Zukunft aufpassen müssen.
      Sorry für die ursprüngliche Falschinformation!

      el sol schrieb:

      Auch habe ich bei ryanair erlebt, dass wirklich alles nach oben in die Box muss und keine Trolleys unter oder vor den Füßen deponiert werden.


      Und dabei heisst es in den Sicherheitsfilmen doch immer: schweres Handgepäck bitte unter dem Vordersitz verstauen. Ich fände es gut, wenn die Flugbegleiter darauf mehr achten würden. Wenn dann jemand mit seinem Riesentrolley nicht mehr vernünftig sitzen kann, ist er selbst Schuld.

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      Mittlerweile muss man sich den Flugpreis ganz schön zusammenpuzzeln um auf den Endpreis zu kommen?

      flug, steuer, kerosin, gepäck, essen, getränke, xl platz, wohl dem der rechnen kann!

      Demnächst zahlen wir noch 1 Euro für die Toilettenbenutzung und 50 Cent für das Gepäckfach.

      LG Holger

      Sparfuchs schrieb:

      Was mich an der ganzen Sache stört:
      Wenn man im Internet nach Pauschalreisen sucht, werden bei den Flugverbindungen nur Flugnummer und Flugzeiten angegeben. Was der Flug sonst noch beinhaltet steht nicht dabei und muss erst erfragt werden.
      Auch müssten die Suchmaschinen angepasst werden.

      JA, das stimmt wirklich! Ich hatte gerade gestern am Telefon eine Diskussion mit OPODO und EXPEDIA. Bei beiden Portalen war es nicht möglich direkt bei der Buchung Zusatzleistungen einzubuchen und auch nicht klar, wie das nachträglich passieren sollte.

      Großes Verständnis bei beiden Hotlines, aber der Lösungsvorschlag war mir zu ungewiss und umständlich, dann direkt bei den Airlines Änderungen bzw. Ergänzungen vorzunehmen.

      Also nach bisherigem System gearbeitet. Flüge und Hotel getrennt gebucht; kostete ein paar Euros mehr (auf den ersten Blick), aber ging schnell und unproblematisch.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO