Eigentlich echt schade ....

      Eigentlich echt schade ....

      ....dass La Pared immer mehr herunterkommt.

      Wir sind ja fast täglich dort am Strand, haben auch schon zwei mal dort hospitiert und wandern auch mal in dieser Gegend gerne. Aber der Verfall wird immer schlimmer. Die Infrastruktur leidet ja schon immer, aber auch die gesamte (angelegte) Vegetation geht dahin. Alles verdorrt, die Trockenheits-empfindlichen Pflanzen sind schon lange hinüber und mittlerweile gehen auch die Palmen hops.

      Echt schade ..... Und wieder kommt mir Bahamas "Geisterstadt" in den Sinn. :(
      ja da hast du leider recht.
      ich weiß noch wo ich damals 2000 mit meinen Eltern dort war, Wunderschön und es war verdammt viel dort los.( es wurde dort auch noch sehr viel gebaut)
      Was ich damals schon total schön fand war die lange zufahrt av del istmo wo man schön lang laufen und sitzen konnte .
      ich wollte la pared vor 4 jahren meiner verlobten zeigen weil ich ihr schon viel drüber erzählt habe wie schön es dort ist. naja pustekuchen es wirkte vor 4jahren schon sehr verlassen und nicht gerade geflegt.

      wenn ich es nicht besser wüßte würde ich sagen das seit 2000 dort leider kein Handschlag mehrgemacht wurde :( ;(
      Patrick

      :Can: Fuerte wir sind bald wieder da .:Can:

      Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
      Albert Einstein
      Gebe Dir absolut Recht, Schwegi. Ich hätte da auch keine Idee. Scheint sich auch wirklich keiner zu kümmern. Mal sehen, wie das noch alles herunterkommt.

      Ja, Schade um einige Häuser. Ich denke, die werden auch einen ungeheuerlichen Wertverlust haben. Wer will schon noch in dieses Ghetto?

      Der Gemeinde Pajara jedenfalls scheint La Pared komplett egal zu sein.
      Hi, habe noch Fotos von September 2012 gefunden

      Hier könnt ihr sehen wie es dort vor einem Jahr aussah, ich glaube es hat sich leider nicht viel getan :(























      Das hatte mich auch gewundert ein "BoFrost" Mobil :D wusste gar nicht das die auf Fuerte rum fahren
      Patrick

      :Can: Fuerte wir sind bald wieder da .:Can:

      Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
      Albert Einstein

      Aktivitäten in La Pared

      Wir wohnen seit Dezember in La Pared und waren auch ganz traurig, dass viele Pflanzen verdorrt waren und selbst die großen Palmen sehr schlimm aussehen. Wir wohnen im oberen Teil, dort gibt es auch keine Straßenbeleuchtung mehr.

      Ab seit ein paar Tagen sind hier Trupps von Arbeitern und Gärtner am Werke. Vertrocknetes wird entfern, die Palmen geschnitten usw. Seit heute sogar mit schweren Geschützen (Baggern, Motorsägen). Überall liegen neue Wasserschläuche rum, die anscheinend verlegt werden sollen.

      Hat jemand etwas darüber gelesen oder gehört was passiert ist? Warum auf einmal dieser Großeinsatz?
      Haben hier im Forum gelesen, dass ja anscheinend jahrelang nichts gemacht worden ist.
      Ich habe um ehrlich zu sein noch nichts darüber gelesen, aber ich denke mir, dass es mal an der zeit war. Die Fotos sagen schon genug aus. Vielleicht hat auch die spanische Regierung einfach selber endlich eingesehen, dass es mal an der Zeit st etwas zu tun!
      Respektiere nur die, die Dich auch respektieren.
      Ich habe vor Jahren mal gehört, dass L.A. Pared (so steht es glaub ich tatsächlich auf dem Betonschild am Ortseingang) als Ort offiziell nicht anerkannt ist und deshalb auch noch nicht ans Straßennetz angebunden ist(siehe die ca. 100 Schotterstrecke von der Landstraße in den Ort). Ist an dieser Story was dran, oder streu ich unnötig Gerüchte? Gleiches hab ich auch schon über die Stromanschlüsse gehört, Häuser sollen wohl schon Jahre am Baustromkasten hängen?? Tatsache oder Kneipengeschwätz. Bin neugierig, ob einer dazu was schreiben kann. Grüße, Elfuerte

      Eine endlose Geschichte....

      @Elifuerte: Ja, es ist etwas daran; die Geschichte des Ortes und der Versorgung und Entsorgung ist endlos lang. Frag mal mich oder Barbara bzw ein paar Residenten dort, wenn Du auf der Insel bist, wir erzählen Dir dann die ganze "unendliche" Geschichte von La Pared.

      Fakt ist derzeit, dass die Inselregierung ernsthaft überlegt, die Gemeinde an Pajara anzubinden....gut Ding braucht auf der Insel eben Weile :hm: .

      In den letzten Wochen haben aber nach langer Zeit etliche Häuser die Besitzer gewechselt, nachdem viele Leute das angedachte Preisniveau mal überdacht und angepasst hatten. Prominenteste Käuferin ist unsere Nationaltorhüterin der Frauen-Fußball-Nationalmannschaft.

      Elfuerte schrieb:

      L.A. Pared (so steht es glaub ich tatsächlich auf dem Betonschild am Ortseingang) als Ort offiziell nicht anerkannt ist und deshalb auch noch nicht ans Straßennetz angebunden ist(siehe die ca. 100 Schotterstrecke von der Landstraße in den Ort)


      Die 100 Meter Schotterstrecke auf der Zufahrtsstraße in den Ort hat einen anderen Grund: das dient dazu, bei starken Regenfällen das Regenwassser einsickern zu lassen und nicht die Hauptstraße zu schwemmen. Das haben viele Orte auf Fuerte da eine Kanalisation, die das Regenwasser aufnimmt, oft nicht vorhanden ist.
      "Wie man auf einem Schiff befindlich, sein Vorwärtskommen nur am Zurückweichen und demnach Kleinerwerden der Gegenstände auf dem Ufer bemerkt, so wird man sein Alt- und Älterwerden daran inne, dass Leute von immer höheren Jahren einem jung vorkommen"
      (Arthur Schopenhauer)
      Stimmt Vlad, denn genau da wo der Ortseingang ist (geschotterter Teil) läuft seit Urzeiten ein Barranco. Schotter lässt sich schneller wieder auffüllen und verdichten als eine Asphaltdecke.

      Zum zweiten: La Pared ist größtenteils eine private Urbanisation und kein Gemeindeeigentum. Die Eigentümer müssen selbst für die Infrastruktur des " Ortes" Sorge tragen.
      Das tun diese Menschen halt nicht so, wie man es von öffentlicher Hand gewohnt sein darf!

      Auch tut der Eigentümer des ehemaligen Hotels " Costa Real" , um es vorsichtig auszudrücken, meines Erachtens herzlich wenig um zum Erhalt auch der Zufahrt zum Hotel zu erhalten. ( Ist übrigens ein deutscher Unternehmer der (mit z. B. Produktion und Vertrieb von Alufelgen) durchaus in der Lage sein sollte, sein Schärflein beizusteuern.

      Grüße

      der Cervi :koch:
      El que busca un amigo sin defectos
      se queda sin amigos.
      schwegi,vlad,cervesius,
      da ist doch tatsächlich an den Gerüchten ein Funken Wahrheit. Das mit der barranco leuchtet mir ein. Auch wenn La Pared ja eindeutig das ruhigere Eckchen ist, würde ich weiterhin CC bevorzugen, mit Häusern wo der Strom- und Wasseranschluß öffentlich ist. Die Pflege von La Pared durch die Einwohner..wie sollte das denn funktionieren können? Das erklärt ja den jahrelangen Verfall. Werden im Costa Real nicht die Appartments nun privat verkauft? Da hätte ich dann aber richtig Sorge um funktionierendes Wasser und Strom... Nein, auch wenn die Lage wirklich schön ist, ist nix für mich und zum Fischrestaurant ist es von CC auch nicht soo weit :D
      Elfuerte
      Da die Verschönerungsarbeiten in La Pared heute im Plan B auch gerade Gesprächsthema waren, habe ich mal aufmerksam zugehört. Wenn ich alles richtig mit bekommen habe, ist es eine Maßnahme der öffentlichen Hand, die wohl ziemlich überraschend gekommen ist.
      Angeblich soll auch später eine regelmäßige Pflege statt finden, ob das dann auch wirklich klappt, da kann man gespannt sein.

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      Wird ja auch Zeit, dass da endlich mal was geschieht. Schliesslich galt La Pared ja noch vor 10 Jahren als "Vorzeigeort" was Planung und Sauberkeit betraf. Viel zu schade für eine "Geisterstadt"! Hoffentlich behalten die Behörden das weiter im Auge. Eine Eingemeindung zu Pajara wäre wahrscheinlich auch das Beste.
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.