San Borondon in Morro

      ...leider, leider haben wir uns nicht getraut, dein geliebtes San Borondon zu testen, lieber Mike!

      Warum: Alle, aber auch alle Kneipen und Bars in Morro waren proppenvoll, nur vor bzw. im San Borondon saß niemand. Weder zum trinken, noch zum essen und das hat mich dann zweifeln lassen, ob es eine gute Idee wäre, den Tester zu machen. Der Wirt tat mir zwar schon ein wenig leid, als er da so in "Zeugen-Jehovas-Manier" vor dem Lokal stand uns seine Karte wie den "Wachturm" präsentierte, aber das Mitleid hat nicht dazu ausgereicht, sich wirklich hinzusetzen und etwas zu probieren.

      Wir sind dann lieber in den Pub, zu Pedro oder ins La Puntilla gegangen. Da musste man zwar mal warten, war aber nicht so alleine :en:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      Schon traurig wenn man das so liest. Das San Borodon war mal echt spitze. Aber die haben in der Vergangenheit zu viel falsch gemacht bzw. sich auf alten Lorbeeren ausgeruht und das ist halt die Quittung.
      Gruß Birgit
      Wer versucht, Allen alles recht zu machen, wird niemals "Everybodys Darling!" sondern höchstens "Everybodys Depp!" (zwiebackdancer)
      Ich kenne das San Bodoron nicht aus eigener Erfahrung. Aber es ist natürlich auch so dass du dir als Inhaber den A... aufreißen kannst und ein wirklich gutes Angebot hast. Wenn keiner kommt, wird es auch nicht bekannt. Da kannst du dann machen was du willst, irgendwann kannst du die Türen schließen.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)
      Ob das Angebotene gut war, kann ich leider nicht sagen. Ein kurzer Blick auf die ausgelegte Speisekarte zeigte aber keine besonderen Auffälligkeiten -weder positv noch negativ!
      Das kann aber nicht der Grund sein. Irgendwie hat man ein .....ungutes Gefühl, Marcus. Kann man nicht begründen, ist aber so!
      :hi:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:

      zwiebackdancer schrieb:

      Weder zum trinken, noch zum essen und das hat mich dann zweifeln lassen, ob es eine gute Idee wäre, den Tester zu machen.


      Ja Karlheinz, das wäre mir genauso gegangen. Im letzten November war dort Pächterwechsel - scheinbar nicht sehr erfolgreich.
      Ich habe noch die super Zeiten des San Borondon miterleben dürfen - das war der Hammer was da täglich abging - cest la vie.

      der Bazi
      wenn ich mich recht erinnere Karlheinz, sind wir vier dort früher auch ab und zu bis in die Puppen draußen gesessen, haben mit anderen Leuten über Gott und die Welt diskutiert und der Live Musik gelauscht.
      Die damalige Pächterin - Name hab ich vergessen - war aber auch eine Granate - bei den folgenden Pächtern ging es dann bergab.
      Ich rechne heuer schon mit dem schlimmsten - bei euren Mitteilungen.

      der Borondon Bazi
      Der Chef (Vicente) wirkt leider recht lustlos. Ich finde es auch nicht so toll, dass er gerne mal neben dem Lokal auf den Bänken gemütlich k.fft, und alle dabei zuschauen können. Das wirkt wenig professionell. @Mike: Wann seid Ihr denn auf der Insel? Wir wohnen jetzt wieder in Jandía ( am Golfplatz)!
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
      Früher nannten wir es nur die Schinkenbude, da war es genial! Aber seit Jahren ist es nur noch 3 Liga in Morro, egal wer es übernommen hat.....aber wie jeder gute Stürmer immer und immer wieder aufs Tor schiesst, so werden wir jedem neuen Pächter eine Chance geben, in der Hoffnung es wird wieder gut :lupf:
      wenn man nach der Besucherzahl im Lokal und auch ausserhalb geht, dann dürften es in allen Restaurants in den letzten 14 Tagen an manchen Abenden nicht geschmeckt haben! =O

      Ich kann es nicht mehr am Tag fest machen: aber ca. 20 Uhr 30 La Puntilla meist brechend voll, war an dem Abend ohne Probleme auch mit mehreren Personen > 4 Personen besuchbar, das gleiche gilt auch für die Lokale am Wasser am gleichen Abend und das Wetter war zu dem Zeitpunkt noch nicht besch.....eiden! Folge vo All IN??

      Back to topic: das San Borodon habe ich 2x mal besucht. Bei Erstbesuch gab es 2 Tapas. Albondigas und Tortilla Espanola, um ein Gefühl und Vergleich zu anderen Tapasbars zu bekommen. Vom Preis, Geschmack und der Menge reiht sich das San Borodon in alle anderen Tapasbars in der Umgebung ( Mis Abuelo, Las Tapas De Miguel, La Parada u.a.) ein. Vom Service und ganzen Ablauf her gut gemacht, aber das man sagt: dort muss du hingehen, weil... gibt es nicht.

      Beim zweiten Besuch gab es Caldereta de Cabra zum Preis von € 10,50, Preis, Menge war OK, geschmacklich fehlte ein bisschen. Da es etwas gab (spez. Essen, Ambiente, Bedienung u. ä.), das man sagen kann, darum "muss" ich in das San Borodon fehlt irgendwie.
      Bei anderen Tapas-Anbietern kann ich sagen: dort Ropa Vieja und Ambiente, dort Pulpo a la Plancha und dort Ziegenfleisch.
      PS: wer Rechtschreib-, Komma- oder sonstige Fehler findet, kann sie gerne behalten! Seht es als Geschenk! :P
      Ich kenne jetzt nicht viele Tapas Läden in Morro. Obwohl ich sehr gerne Tapas (ohne Fisch) esse. Sehr gerne auch Albóndigas. So wie ich dich verstehe, reihst du das Mis Abuelos auch im Mittelfeld ein (richtig?). Ich bzw. meine Familie und ich waren im Oktober 2016 zwei mal im Mis Abuelos und haben dort sehr gut gegessen. Ich persönlich würde für mich sagen: Ich muss da hin weil das Essen sehr gut war. Klar, Geschmacksache. Vielleicht hat sich mit der Zeit auch was geändert.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)

      Generation111 schrieb:

      Ich kenne jetzt nicht viele Tapas Läden in Morro. So wie ich dich verstehe, reihst du das Mis Abuelos auch im Mittelfeld ein (richtig?). Ich persönlich würde für mich sagen: Ich muss da hin weil das Essen sehr gut war. Klar, Geschmacksache.


      In Bezug auf die Albondigas ist für meinen Geschmack das Mis Abuelos Mittelfeld - korrekt, heißt aber auch nicht, das diese ungenießbar sind! Aber.... das Ambiente, das Personal und das "Gulasch" (Ropa Vieja) & Choco fritos reißen alles wieder raus und spielen damit wieder ganz woanders mit. Der Cafe con leche ist dort aber Plörre, würde ich nie wieder nehmen. Aus meiner Sicht: willst Du ein Bier und Gulasch, Ambiente und Unterhaltung - Mis Abuelos. Eben halt situationsbedingt: sag mir was Du essen willst, ich sage Dir wo es schemckt! ;)
      So muss man eben halt seine Favoriten "heraustestessen". Vieleicht solltest Du mehrere Läden probieren?
      PS: wer Rechtschreib-, Komma- oder sonstige Fehler findet, kann sie gerne behalten! Seht es als Geschenk! :P
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO