Oasis Park

      Bisher war ich eigentlich aus Gründen der artgerechten Tierhaltung kein Freund des Oasis Tierpark in La Lajita.
      Habe ihn mir aber im Januar nach etlichen Jahren mal wieder angeschaut und war überrascht was man in den letzten Jahren positiv verändert hat.

      Keine Begeisterung nach wie vor wegen des Standortes Fuerteventura, aber große Achtung vor der Leistung. Nicht billig aber einen Besuch allemal wert.

      Hier ein ganz kleiner Ausschnitt:















      Preis leider sehr üppig, zum Preis zweier Oasis-Eintrittskarten gibt's für den Stuttgarter Zoo (der durchaus zu den renommierteren Europas gehört) schon eine Jahreskarte. ;o)

      (Zugegeben da finanziert die Stadt mit, der läuft tatsächlich nur zu 60% kostendeckend, aber das riesige Angebot lässt es wohl auch anders kaum zu).

      Hab mir aus besagtem Grund den Eintritt im Oasis bisher gespart. (Preis-/Leistungsverhältnis sollte schon irgendwie annähernd gewahrt bleiben.)
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!

      Micha schrieb:

      Preis leider sehr üppig, zum Preis zweier Oasis-Eintrittskarten gibt's für den Stuttgarter Zoo (der durchaus zu den renommierteren Europas gehört) schon eine Jahreskarte. ;o)

      Die Meinung habe ich bisher als Wilhelma-Jahreskartenbesitzer auch über Jahre vertreten. Nur ist das objektiv zugegebenermassen schon Äpfel mit Birnen verglichen. Der Park ist privat, liegt in der Wüste, und und und

      Klar, er ist teuer, aber nochmals, ich war beeindruckt was dort geleistet wurde und wie top gepflegt die Anlage gegenüber der Anfangszeit ist. Und der Andrang der Besucher den ganzen Tag über trotz Nebensaison war enorm!

      Es bleibt ja auch nicht beim Eintritt, da kommen ja noch Essen und Trinken dazu, wenn man einen ganzen Tag dort bleibt, was problemlos ohne Langeweile geht. Aber das hast du draussen auch.

      Ich bin heute froh, dass ich da über meinen Schatten gesprungen war - es hat sich absolut gelohnt. Dazu kommt, alle jammern auf der Insel wird nichts geboten, dann macht mal jemand was, das sollte man dann auch unterstützen.

      Aber auch jetzt würde ich diese Anlage nie mit der WILHELMA vergleichen wollen, das geht einfach nicht und wäre auch unfair.
      Ist mir schon klar, daß die das komplett privat betreiben und nicht im Zweifel auf Zuschüsse für Abmangel zugreifen können, wie grosse kommunale Zoos.
      Das Unternehmen scheint zu brummen, trotz der Preise.
      Gönn ich gern, beim Sonntagstreffen sorgen wir ja auch für ein wenig Umsatz, basst scho.
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!

      StefanBLN schrieb:

      wenn ich mir beispielsweise die preise im oasis park angucke, wird mir schlecht.


      Noch nie drin gewesen, immer für "schlechtes Wetter" aufgehoben bisher. Wenn ich mir die Preise auf deren Webseite anschaue, dann werden wir denen wohl nie einen Besuch abstatten.

      fuerteventuraoasispark.com/de/node/235

      Da gehen wir doch lieber in Hamburg in den beliebten "Hagenbeck Tierpark", da gibts weitaus mehr zu sehen für weniger Geld...

      Das eingesparte Geld nehmen wir dann lieber für einen netten Restaurantbesuch...
      Die Preise sind schon anspruchsvoll. Es mit deutschen Zoos zu vergleichen geht mal gar nicht. Meine Jahreskarte in der Wilhelma ist auch nur unwesentlich teurer als die Tageskarte hier. Aber: Der Zoo ist privat und liegt in der Wüste.
      Obwohl ich der ganzen Anlage kritisch gegenüberstehe, war ich bei meinem letzten Besuch sehr angenehm überrascht. Ein Besuch mit Kindern lohnt sich allemal und die gute Frequentierung sprach für sich.
      Klar liegt der Zoo irgendwie in der "Wüste" + ist privat.
      Hagenbeck ist jedoch auch rein privat.
      Nee, den Unterschied bzgl. Preis/Leistung/Angebot tu ich mir nicht an.
      Werde Hagenbeck jetzt in den kommenden Ferien mal wieder besuchen + berichten! Preis/ Leistung = bisher absolut OK. Hagenbeck hat auch ne recht gute Bewertung...
      teuer ists schon. allerdings werden die kosten auch imens sein. ich würde vielleicht sogar wegen meiner tochter rein gehen aber 1. bin ich eh kein freund von eingesperrten tieren (ich hab immer noch die bilder aus dem berliner zoo von den elefanten und den eisbären im kopf die immer hin und herwippen) und 2. gefallen mir sind solche preisgestaltungen überhaupt nicht!!! in deutschland würde man gleich wieder die nazi keule auspacken wenn das so gehandhabt wird.
      Die Preise mögen zwar recht hoch erscheinen, online knapp 30€ p.P. Wenn ich aber mal gegenrechne, für was ich im Urlaub alles Geld ausgebe, zB. Strandliegen, Strandbar -Bier und Wasser könnte ich auch in einer Kühltasche mitbringen-, da finde ich den verlangten Preis zwar stolz, aber nicht überteuert, wenn man mal die Personal- und Unterhaltskosten berücksichtigt.

      Oder weiteres Beispiel: Gehe ich daheim zum Fußball (1. Liga) sind 2 halbwegs brauchbare Sitzplätze teurer. Und wenn ich Pech habe, sehe ich auch noch einen unterirdischen Grottenkick von völlig überbezahlten lustlosen Jung-Millionären. So enttäuschen kann mich der ganze Garten incl. der präsentierten Tiere nie und nimmer. Deswegen haben wir an einem wolkigen Tag mal vor, dorthin zu fahren und ich verzichte lieber auf das eine oder andere Bundesligaspiel.

      Aber vielleicht kann man die letzten Beiträge einfach mal woanders hinverschieben, wo sie eher reinpassen, als zu den Äußerungen der Inselregierung.
      Gerade gibt es ein Angebot bei Ticketkauf über Fuerteventura-aktiv.de
      Bei 2 Erwachsenen zahlt einer nur den Kinderpreis, das spart ganz gut (ist aber immer noch teuer).
      Wir waren 3 Jahre nicht da, es gibt einige neue Gehege, viele neue Wege, unter anderem einen Reserva Weg, auf dem nur einheimische Pflanzen wachsen. Nicht einfach zu laufen, gute 20 Minuten mit diversen Höhenmetern, aber absolut genial!
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO