Germania Airline

      Germania Flug AG und die dahinterstehende Schweizer Albex Aviation haben heute einen Anteil in Höhe von 49,9 Prozent an die Charterfluggesellschaft Enter Air Warschau /Polen übertragen.

      Damit verspricht man sich Synergieeffekte wie gemeinsamen Kerosineinkauf, bei Catering und Wartung der Flugzeuge (Germania Flug AG mit aktuell 3 Airbus A319 und Enter Air mit 23 Boeing-Maschinen).

      Der Flugplan in der Schweiz ändert sich aktuell nicht, jedoch wird zum 22. Mai 2019
      auch ein neuer Name der Fluggesellschaft verkündet.
      Herzlichen Glückwunsch für deine Rückzahlung. Ich habe auch versucht unser
      Geld für einen Flug Bremen-FUE-Bremen mit Germania zurück zu erhalten. Bezahlt habe ich
      mit der Visa-Karte der ING. Die verlangen von mir "eine schriftliche Rückmeldung der Ablehnung meiner Ansprüche". Eine Bestätigung der Stornierung, die ich habe; reiche nicht aus. Stellt sich die ING besonders hartnäckig an oder muss ich das akzeptieren? Eine Nachricht vom Insolvenzverwalter kann ja noch lange dauern. Hat jemand eine Idee, was ich noch tun kann?
      LG 49ernesto
      Hallo 49ernesto,

      grundsätzlich hat das chargeback-Verfahren nur indirekt mit der Insolvenz zu tun (weil die Insolvenz der Airline der Auslöser ist) und der Flug nicht stattgefunden hat. Aber das Geld bei Chargeback kommt nicht vom Insolvenzverwalter, sondern hat allein mit den Kreditkartenbedingungen und der Haftung dort zu tun.

      Da es aber sehr komplex ist und einige Feinheiten den Ausschlag geben können wie Buchung direkt bei der Airline oder über ein Portal, welches evtl. Zahlungsempfänger war usw., empfehle ich Dir diesen Thread. Da geht es u.a. auch um die ING, wo es offenbar nicht immer glatt durchläuft.

      vielfliegertreff.de/kreditkart…lvenz-liquidation-55.html
      Von Visa gibt es ein Reklamationsformular. Das hat mir die Bank, über die die Visa Abrechnung läuft, zugeschickt. Zuvor hatte ich die Bank angeschrieben und den Sachverhalt geschildert, mit Angabe der Rechnungsnummer und des Betrages. Das Formular habe ich dann ausgefüllt. Grund: Stornierung Flug Germania wegen Insolvenz.
      Außerdem habe ich meine Mail an die Bank und die Mail, in der Germania mich von der Stornierung der Flüge und der Insolvenz unterrichtet hat, ausgedruckt und angehängt. Dies habe ich per Fax an die angegebene Nummer geschickt. Nach ca. sieben Wochen war das Geld auf dem Konto. :)
      Meine Bank, die ING, stellt sich quer und verlangt von mir eine Bestätigung vom
      Insolvenzverwalter für die Ablehnung meiner Ansprüche. Der wird aber vor dem Ende des Verfahrens nichts derartiges hergeben und das kann noch lange dauern. Bin mit meiner Bank sehr unzufrieden. Was musstet ihr denn an Unterlagen einreichen?
      LG 49ernesto
      Ich habe, nachdem die Flüge hätten stattfinden sollen, die Stornierungsschreiben der Germania, die Pressemitteilung des Insolvenzverwalters, die Buchungsbestätigungen und die Reklamationsformulare eingereicht. Kontaktversuch mit Germania hat telefonisch stattgefunden und war nicht erfolgreich, dies habe ich so in der Email geschrieben.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO