Germania Airline

      Man vertut sich ja nichts, da 3 Jahre Zeit sind auch dahingehend, zunächst die Airline selbst per Einschreiben mit Frist (ich habe immer 3 Wochen Zeit gegeben) aufzufordern, gemäß FluggastrechteVO zu zahlen. Wenn sie darauf nicht reagieren oder ablehnen, ist man ja "gezwungen" einen Rechtsanwalt einzuschalten und kann auch diese Kosten einfordern.

      Ich würde das übrigens generell so machen, auch wenn man keine Rechtsschutz hat. Wenn die Airline ablehnt, kann man immer noch überlegen, wie man weiter verfährt. Gleiches gilt, wenn nur ein Teil zugestanden wird oder man Sachleistungen oder Gutscheine als vermeintlichen Ersatz angeboten bekommt.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO