Orlando Mietwagen

      Orlando Mietwagen

      An alle Automieter,

      haben von Deutschland aus über billiger-Mietwagen.de für 200 € einen Mietwagen von Orlando gemietet. Da die 14-tägige Mietdauer über die Feiertage war und die Mietpreise immer mehr anzogen, erschien uns das als günstiges Angebot.

      Was ich anmerken möchte:

      Orlando ist nicht direkt am Flughafen, man wird mit dem Shuttle abgeholt.

      Die Wagenübergabe geht schnell und reibungslos, hier liegt die Krux. Orlando hat z.T. sehr alte Autos (km 80 000 >) und die haben Mängel. Also sollte man sich das Auto schon genau ansehen (Sicherheitsgurte lassen sich nicht arretieren, bremen bei Zug nicht, Stoßdämpfer total fertig - schwammig beim Fahren), gegebenenfalls Probefahrt. Wi hatten einen Renault Clio, diesen haben wir nach einem Tag umgetauscht gegen einen Skoda Fabia. Der war auch alt aber relativ ok. Ach ja, Tankregel - leidiges Thema. Zurück wie abgeholt, da muß man schon zielen.

      Nun haben wir wieder über Avis wie eigentlich jedesmal für Mai gebucht und Überraschungen bleiben uns erspart. Vielleicht hilfts ja jemand. lg.
      Hola,

      wir zahlen jetzt 207 € für 14 Tage Citroen c4 o.a. ohne Selbstbeteiligung mit Glas/Reifen, voll getankt und so zurück - ich denke das ist ein guten Deal.

      Vorallem Schlüssel am Schalter holen, rauf auf die Rampe und abdüsen - und vor allen anderen im Hotel einchecken - genial und kein Stress.

      lg
      Der Preis ist gut (die Bedingungen auch)! Dürfte aber so im Bereich der beiden großen einheimischen Flughafen Vermieter liegen oder?

      Das andere sehe ich genauso wie die Du. Viele Urlauber sitzen halt doch lieber im Bus...nun wers mag

      Dann bleibt noch einen schönen Urlaub zu wünschen und Buen Viaje! :cool:


      Bahama
      Hola,

      ich denke die einheimischen Anbieter sind auf dem gleichen Preisniveau, aber bei einem kleineren Wagen. War selber überrascht, den C4 für diesen Preis zu bekommen. Zudem sind dann ja Pfingstferein. Sei´s drum - der Preis ist ok.

      Auf jeden Fall ist man unabhängig und beweglich, das ist das wichtigste!

      lg

      myfuerte schrieb:

      Hola,

      wir zahlen jetzt 207 € für 14 Tage Citroen c4 o.a. ohne Selbstbeteiligung mit Glas/Reifen, voll getankt und so zurück - ich denke das ist ein guten Deal.

      Vorallem Schlüssel am Schalter holen, rauf auf die Rampe und abdüsen - und vor allen anderen im Hotel einchecken - genial und kein Stress.

      lg



      Fahr vorsichtig und denke an die spanische Polizei.....
      Der Preis ist aber ok!
      Hallo Cody,

      fahre Ende Juli für 3 Wochen ins Morasol(Atlantico), Der Autovermieter in der Anlage heißt Orlando...
      Bisher konnte mir auch keiner was konkretes über den Verleiher sagen !
      Habe aber schon mal durchgescheckt ´´Orlando`` ist wohl ein Benzinabzocker ( Tank Vorabkauf !!! )
      Bei cabreramedina.com/DE
      ist man besser Versichert Reifen/Glas inkl. und Tankreglung voll gegen voll. Besser ein paar Eure mehr aber besser Versichert.
      Werde aber weiter meine Augen aufhalten und denke daran nicht zu voreilig zu buchen.

      Gruß
      Nr.2

      benutzer24 schrieb:

      Unten im Morasol bei AVIS Vergleichspreis geholt,
      Ooops, Nr.2 hat Recht, :lies: da ist Orlando unten im Morasol ... nicht Avis

      Aber das mit Benzin abzocken durch Orlando kann ich so nicht nachvollziehen, oder ich habs nicht begriffen ?
      Habe Orlando erst einmal auf Gran Canaria genutzt und war eigentlich recht zufrieden damit.

      Zumindest ich kenn das nicht anders, das man tunlichst einen Mietwagen immer vollgetankt abgibt.
      Egal ob in D oder ES oder sonstwo, denn die Dienstleistung Volltanken bezahlt man nun mal mit jedem fehlenden Liter mit.

      Auch bei Cicar wird der teilgefüllte oder volle Tank im Voraus wie ein Pfand berechnet und man bezahlt nur, oder bekommt erstattet was nach festgelegter Spritpreistabelle verbraucht bzw. nicht verbraucht wurde.

      Egal, Cabrera/Cicar ist zurzeit ja eh die günstigere Variante für diesen Bedarf.
      :abklatsch:
      Grüße vom
      benutzer24

      benutzer24 schrieb:

      Aber das mit Benzin abzocken durch Orlando kann ich so nicht nachvollziehen, oder ich habs nicht begriffen ?


      Ich habe mir meinen Fiesta letztes Jahr im Juli über Gold car gebucht und auch im Morasol von Orlando abgeholt. Dabei habe ich auch die Tankabzocke mitgemacht, für den vollen Tank des Wagens wurden 70,00 € abkassiert.
      Nach 3-4 Tagen und dem Abchecken der örtlichen Spritpreise bin ich dann wieder hin und habe mich bei den Damen im Büro beschwert. Mein Argument war, dass für einen 45-l-Tank und rund 1,13 €/l max. 50 € vertretbar wären und ich mit den 70 € nicht einverstanden bin. Habe dann nach dem offiziellen Beschwerdebuch gefragt und die Mädels wurden plötzlich richtig hektisch.
      Nach einigem Hin und Her und telefonieren mit ihrem Chef, lenkte man tatsächlich ein und es wurde mir versprochen, wenn der Chef am Nachmittag dort wäre, würde ich eine Gutschrift bekommen. Ich bin dann später am Nachmittag wieder dort gewesen und bekam immerhin 20,00 € wieder auf meine Kreditkarte gutgeschrieben.

      Also, geht doch!

      Gruß aus Hiltrup

      PS. Nur noch 131 Tage!!!
      "Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm."

      Stephen King - Schwarz (Dark Tower I)
      Hmmm, ich kapier es wirklich nicht. *Bin über 60* !!

      Muß nochmal nachfragen .... wie wäre das denn weitergegangen.
      Also 70 EURO für den vollen Tank bei Abholung gezahlt. Dann sagen wir mal X x für 1,13€uro/liter getankt.
      Am Ende der Mietzeit ist der Tank 1/4 voll und ich fahr zurück.

      Dann wäre ich doch an der letzten Tanke rangefahren, hätte den Kübel randvoll gemacht und dann voll beim Vermieter abgegeben.

      Wieviel hätte ich vom Orlando erstattet bekommen ?
      A. garnichts = Abzocke, niemals Orlando buchen !!
      B. 70 EURO = wo ist das Problem ?

      *grübel*
      Grüße vom
      benutzer24
      :hallo:


      was Catfish57 (12) schon geschrieben hat.

      Eine Art Geheimwaffe wäre diese Variante:



      Bedienung,
      bitte das Beschwerdebuch!“ Was hierzulande nur für die Witzseiten taugt, ist in
      Spanien eine echte Geheimwaffe. Denn die „Hojas de Reclamaciones“ werden
      regelmäßig von unabhängigen Inspektoren geprüft.



      Jeder spanische Touristikbetrieb muss nummerierte und amtlich beglaubigte
      Beschwerdeblätter vorrätig haben und sie dem Gast auf Wunsch aushändigen. Sie
      bestehen aus einem (weißen) Original und zwei (farbigen) Durchschreibeblättern.



      Wer zum Beispiel mit der Leistung nicht zufrieden ist, der schreibt seine
      Beschwerde (auf Deutsch oder Spanisch) auf das Blatt, übergibt die rosafarbene
      Kopie an den Geschäftsführer des Betriebs und schickt das weiße Original an die
      regionale Verbraucherbehörde, deren Adresse aufgedruckt ist.



      Das Blatt muss spätestens zehn Werktage nach Eintrag der Beschwerde versandt
      werden, sonst erlischt der Anspruch auf Bearbeitung. Den grünen Durchschlag
      behält der Urlauber für sich selbst.




      Also an alle : :wink: Last euch nicht´s gefallen und endlich Schluss mit der Abzocke.




      LG


      Nr.2
      Liebe Tanja,

      interessanter Thread!

      Die Argumente sind durchaus nachvollziehbar.
      Aaaaber:

      Wir wohnen zur Zeit in El Roque am nordöstlichen Rand.
      Unser über TripAdvisor angemietetes Haus und der dazugehörige gesicherte Parkplatz ist in den letzten paar 100 m nur über eine sehr spitzsteinige Schotterpiste erreichbar.
      Im Vergleich dazu gleicht die Schotterpiste entlang der Piedra Playa einer Autobahn.

      Darauf wurde im Vorfeld vom Vermieter nicht hingewiesen und wir haben deshalb auch nur einen „normalen“ PKW angemietet.
      Ich hoffe jetzt nur, dass kein von einem Voll-Juristen beauftragter „Spitzel-Fotograf“ dem Autoverleiher verräterisches Material zukommen lässt. ;(

      Und es stellt sich die Frage:

      Könnte man im Ernstfall (wenn der Autoverleiher Schadensersatz verlangt) den Vermieter belangen, weil er notwendige Infos vorenthalten hat?

      PS: Im übrigen wohnten wir auch schon auf La Palma in einem Haus, das nur über einen unbefestigten Weg zu erreichen war.
      Barriguita llena, corazón contento, lo demás es un cuento
      Man müßte den unterschriebenen Vertrag einsehen. Ansonsten steht die Kaution lt. orlando-Homepage dazu bereit, entstandene Schäden am Fahrzeug auszugleichen. Von imaginären Schäden und nicht nachweisbarem Mehrverschleiß, welche sein könnten, ist nicht die Rede.

      Ob das rechtlich haltbar ist, kann ich nicht beurteilen.
      @Besseresser

      Es geht um einen Haftungsausschluss des Vermieters.
      Sonst um gar nichts. Es sind ja auch keine Vertragsstrafen vereinbart, die meines Erachtens ohnehin nichtig wären.

      Und fordern kann man alles, klar, sogar mit nachvollziehbaren Argumenten.
      Die Frage bleibt letztlich nur immer, ob man es auch bekommt. ;o)
      Grüssle Micha

      --

      Schon im präfaktischen Zeitalter wusste Mohammed:
      Die Tinte des Gelehrten ist heiliger als das Blut des Märtyrers.
      € 720,- Kaution bezahlt?? Die meisten Autovermieter hier verlangen doch überhaupt keine Kaution. z.B. Pluscar. Da könnte das Problem einbehaltenen, abgezockten Geldes doch im Nachhinein nie auftreten, wenn der Wagen ohne Reklamtion seitens des Vermieters zurück gegeben wurde.
      Wir haben lange Jahre Autos bei verschiedenen Vermietern gemietet, auch mal bei Orlando. Kann mich an einige Kautionen für einen vollen Tank erinnern, aber immer unter € 100,--. € 720,--! hätte ich nie gezahlt, mit welcher Begründung auch? :henry:
      @Besseresser

      Eine sehr einfache Lösung wäre den Vermieter auf die Problematik anzusprechen und ihm zu sagen, falls ich nicht zu meinem Haus fahren darf, muss ich leider das Fahrzeug zurückgeben und beim Wettbewerb mieten.

      Dann hörst Du ja, wie sich der Vermieter positioniert. ;o)
      Grüssle Micha

      --

      Schon im präfaktischen Zeitalter wusste Mohammed:
      Die Tinte des Gelehrten ist heiliger als das Blut des Märtyrers.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.