Unternehmungen in Caleta de Fuste?

      Unternehmungen in Caleta de Fuste?

      Hallo, ich bin gerade dabei, unsere Touren für den Urlaub zu planen. Eine Fahrt soll auch an die Ostküste führen. Was gibt es Sehenswertes in Caleta de Fuste?
      Ich habe gelesen, dass es dort das Oceanarium Explorer gibt, wo man Fische beobachten und verschiedene Bootsfahrten buchen kann. Kann jemand etwas über diese Touren berichten? Die Beurteilungen in Reiseportalen sind entweder überschwänglich gut oder grottenschlecht.
      Dann soll es dort eine Bimmelbahn, die durch den Ort fährt, geben. Ich habe allerdings auch gehört, dass diese ihren Betrieb bald einstellen soll. Weiß jemand Näheres darüber?
      Was gibt es sonst noch in Caleta? Vielleicht gute Einkaufsmöglichkeiten... Bin für alle Tipps dankbar.

      LG Karin
      Also ehrlich gesagt, besuche ich in Caleta immer nur auf der Fahrt vom Flughafen zum Hotel das Centro Comercial Atlantico (mit großem Padilla), um ein paar Sachen einzukaufen. Ansonsten vielleicht mal kurz den Hafen, vielleicht liegt ja eine schöne Yacht da. Weitere Sehenswürdigkeiten fallen mir jetzt nicht ein, also nicht unbedingt ein "Muss" bei einer Fahrt an der Ostküste. Ich lasse mich aber auch gern vom Gegenteil überzeugen.
      Du kannst natürlich auch Dein Geld im Spielcasino vermehren (oder auch nicht :D )

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      Caleta ist eben so ein künstlicher Touristenort (hauptsächlich englische Gäste). Der Hafen ist ganz nett anzuschauen. Auch ein kleiner Spaziergang vom CC Atlantico in Richtung Ortsmitte an der Promenade des künstlichen Strandes mit seinen kleinen Buchten ist ganz ok, und man kann sich dabei von Außen die teuren Hotels anschauen. Dann mal ein kleiner Spaziergang durch den Ort. Ein wenig in den Läden bummeln, vielleicht einkehren zum Essen (kenne dort nur das Fado Rock, war dort mal mit Barbara und Paardn, und wir waren sehr angenehm überrascht!). Das wars dann fast schon. Im Hafen gibt es noch ein kleines, recht sehenswertes schwimmendes Souvenirgeschäft, wo man auch drumherum viele Fische beobachten kann. Wenn man jetzt nicht gerade einen größeren Einkaufsbummel machen möchte, hat man alles locker in 3 Stunden gesehen. Größere Sehenswürdigkeiten gibt es m.M. nach nicht. Wie gesagt, mal zum Schauen und Bummeln ist es ganz nett, mehr aber nicht. Einen ganzen Tag würde ich dort nicht verbringen. Ein Bimmelbähnchen habe ich da noch nicht gesichtet. Bin aber auch kaum dort gewesen.
      Aber immerhin gibt es dort einen Mc Donald´s :cool: :laola: !

      Stop, habe noch was vergessen: Abends ist die rustikale und hübsche Tapas- Bar El Capitan (oder so ähnlich) ein sehr schöner Ort. Mit leckerem Essen und oftmals auch Live-Musik in angenehmen Ambiente.
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
      Hallo reisemotte,

      wie Henry schon tippte,dort gibt es nichts Sehenswertes, Caleta de Fueste ist nicht gerade das Gelbe vom Ei. Aber jeder empfindet das ja anders.

      @calimero, die Bimmelbahn gibt es tatsächlich, mir fiel sie immer nur am Samstag auf, wenn Markttag ist. Hat so ein bissl was von Jahrmarktcharakter. :D

      Sehenswert und informativ ist für mich der Besuch der Salinas del Carmen, ca. 5 km von Caleta entfernt, gewesen. Wenn man sich dafür interessiert natürlich! Aber ob das so prickelnd für ein vierjähriges Kind ist? :nw:

      Grüße

      Lydia

      Lydia_ schrieb:

      Sehenswert und informativ ist für mich der Besuch der Salinas del Carmen, ca. 5 km von Caleta entfernt, gewesen. Wenn man sich dafür interessiert natürlich! Aber ob das so prickelnd für ein vierjähriges Kind ist?


      Grundsätzlich fand ich bei meinem Besuch, dass das Salzmuseum auch für Kinder ganz interessant gemacht ist. Ob das allerdings schon für vierjährige zutrifft, können nur die Eltern selbst beurteilen. Jedenfalls braucht man nicht stundenlang ;)

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      Hallo,

      im Salzmuseum waren wir auch mal. Ich glaube das war 2007. Ist ganz nett gemacht. Damals war der Eintritt sehr teuer.
      Aber wenn man das einmal gesehen hat, reicht es auch. Caleta haben wir in dem Jahr auch besucht. Nichts wirklich besonderes
      was einen weiteren Besuch lohnen würde. Das ist aber meine persönliche Meinung.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco del barco :)
      Caleta ist ein Touriort mit einem Golfplatz, der, wie ich mir sagen habe lassen, mit dem Abwasser des zugehörigen Hotels bewässert wird. Falls das tatsächlich ausreichen sollte, eine geniale Idee, auch wenn ich selbst nichts mit Golf am Hut hab und das eher unter Landschaftsverbrauch subsumiere. ;o)

      Man kann da bummeln oder aus einem Restaurant hinaus ins andere hineinfallen, wenn man das mag.

      Hoher Anteil an englischem Touritum (mich schaudert noch die Erinnerung an die sangliche Gewalt, die die Karaokeabende im Caleta Garden allabendlich bereithielten), teilweise jetzt auch verstärkt Polen. Angenehm an der Kultur der Briteninsel: es gibt einige Lokale in denen abends gefidelt und gebodrumed wird und - weniger angenehm, ich versteh bis heute nicht wieso man Schuhcreme verflüssigen muss - Guiness et.ale. ausgeschenkt wird. ;o)

      Kurzum, man muss da nicht gewesen sein, es sei denn, man wohnt da eh. Die Nähe zum Fluhafen ist ganz praktisch, weil man ihn an den meisten Stellen trotzdem nicht hört, die Einflugschneisse liegt tendentiell eher über Costa Antigua.

      Der Strand ist im Vergleich zum Süden sehr überschaubar, Caleta wird von einer steinigen Küste geprägt.

      Der grosse Padilla mit einer ladenlokalbreiten Frischetheke ist ganz praktisch, McDoof hingegen meide ich weltweit, das gelingt mir in Fuerte ebenso. ;o)
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!
      Es ist schon merkwürdig, ich hatte zur Bewässerung dies irgendwo gelesen, finde die Quelle jetzt aber auf die schnelle nicht mehr, ich hielt es für eine geniale Kombination.

      Daß die Anlagen evtl. doch direkt bewässert werden fällt dagegen natürlich an Genialität etwas zurück - zumindest darf man aber getrost sagen, es wird kein Süsswasser dafür verbraucht, denn das gibts ja eh nicht mehr in der Küstenregion. ;o)

      Und angesichts der Tatsache, daß wir alle nicht nach Fuerteventura schwimmen, würde ich es erst gar nicht wagen mit moralisierend konotiertem Unterton darüber zu berichten. Es ist im Zweifel ein Weg mitteleuropäische Kaufkraft nach Fuerteventura umzuleiten.
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!
      @stella

      Na, wo es doch um den Platz in Caleta geht, aber egal, ich komm grad vom an anderer Stelle bereits erwähnten Great Wall und hab mir die Wampe fein vollgeschlagen. Wie immer sehr lecker. Das einzige was im Lauf der Zeit gewöhnungsbedürftig wird, ist daß die wohl nur eine CD mit Hintergrundmusik haben, das gibt, wenn man öfter da ist, merkwürdige deja entendus. *g*
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!

      Micha schrieb:

      @stella

      Na, wo es doch um den Platz in Caleta geht, aber egal, ich komm grad vom an anderer Stelle bereits erwähnten Great Wall und hab mir die Wampe fein vollgeschlagen. Wie immer sehr lecker. Das einzige was im Lauf der Zeit gewöhnungsbedürftig wird, ist daß die wohl nur eine CD mit Hintergrundmusik haben, das gibt, wenn man öfter da ist, merkwürdige deja entendus. *g*

      Micha schrieb:

      @stella

      Na, wo es doch um den Platz in Caleta geht, aber egal, ich komm grad vom an anderer Stelle bereits erwähnten Great Wall und hab mir die Wampe fein vollgeschlagen. Wie immer sehr lecker. Das einzige was im Lauf der Zeit gewöhnungsbedürftig wird, ist daß die wohl nur eine CD mit Hintergrundmusik haben, das gibt, wenn man öfter da ist, merkwürdige deja entendus. *g*



      bin ich doch in der Reihe verrutscht,

      bist Du gerade auf Fuerte?
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO