Ankündigung Eure Fuerte Restaurant Top Ten

      :thumbdown: Ich war vor zwei Wochen in der Galeria mit Freunden.Wer bezeichnet dieses Restaurant als Top Adresse von der Costa Calma? Das Essen ist eher durchschnittlich der Service von der Chefin eher schwach (auch die falsche freundlichkeit táuscht nicht darüber hinweg).Beim Bestellen es Hauptganges habe ich ein Rinderfilet bestellt ,welches durchgebraten serviert wurde(wurde auch nicht gefragt wie ich es gerne hätte) Auch meine Freunde waren nicht gerade begeistert,ist alles mehr Schein als sein.Wär gerne rustikale Küche mag und gut deutsche bürgerliche ,ist hier allerdings gut aufgehoben(aber das habe ich auch in Deutschland). :thumbdown:

      Restaurant Copa - Costa Calma

      Wer kann etwas zum Restaurant sagen, das z Zt in Henry´s Umfrage so gut abschneidet?

      Was wird dort besonderes geboten?

      Welches Angebot, Ambiente, Preise?

      Ich kann mich bisher an keinerlei Anmerkungen zum Lokal im Forum erinnern.

      ?( ?(
      Ich will das Copa auch nicht schlecht machen. Wir hatten da mal ein "armes Cabrito" (Zitat meiner Kinder). Das war wirklich ok, aber eben halt zu teuer (vergleichsweise)

      Nur spreche ich nem Unternehmen, welches Essen UND Immobilien verkauft die "echte Passion" fürs Essen etwas ab.

      8)

      P.S.: 2E 2K mit kleiner Vorspeisenauswahl und Hauptgerichten (kein Dessert, kein Wein) über 100€ ist mir dort zuviel.

      ABER: Die Erfahrungsberichte würde ich auch gerne lesen.
      Haben uns gerade in Morro ein paar Pfund angefuttert.

      Henry99 : Dein nicht unbedingt geliebtes "La Strada" ist dicht.

      Neuer Inhaber - neuer Koch - schlechtes Essen.

      Das "Gaviato" in fast immer leer, neuer Inhaber, neue Preise,

      wie man sagt, auch schlechterer Service

      Hinzugekommen ist seit dem letzten Sommer das "Wendy".

      Das Ambiente gefällt uns sehr gut. Man kann nicht nur Fisch essen sondern

      z.B. auch Kalbslende, leckerer Nudelgerichte u. Pizzas, war immer sehr gut besucht

      hauptsächlich von AI'lern.

      In den Top Ten Restaurants fehlt zu Unrecht das "El Velero"
      Meine Best-of-Liste sieht so aus:

      Copa außen vor: kenne ich nicht.

      1. Clavijo und Olas del Sur (danke Barbara). Bei beiden stimmt Essen und Ambiente. Gute Weine.

      2. Avenida del Mar. Fällt ne Kleinigkeit gegen das Clavijo daneben ab. Der geröstete Knoblauch zu Gambas oder Fisch war zweimal eine matschige Soße.

      3. Strandbude Pepe. Hervorragendes Essen, wenn diese herablassende Bedienung nicht wäre!

      4. Strandbude Lorenzo, vor allem am Sonntag die Paella und die besten Gambas. Imom ist der Besuch nicht zu empfehlen, da von der Baustelle darüber Staubwolken über das Restaurant und Strand ziehen.

      5. Coronado. Ambitionierter junger Koch. Muss noch ein bisschen lernen, überwürzt noch, macht sich aber. Atmosphäre etwas gezwungen (eingeschüchterte Gäste die sich flüsternd unterhalten) etc. Man sitzt noch nicht richtig, fragt der Ober schon, was man trinken möchte. Verd. nochmal in so einer Location will ich mir erst das Essen aussuchen und danach entscheiden, was ich trinke!

      Für mich ein must not:

      1. Bahia de la Pared. Bei uns in D wäre so eine Lokal halt ein Ausflugslokal, das von der Lage lebt, da braucht die Küche keine große Leistung bringen.

      2. Gaviotas. Wer hat dem Inhaber diese Stromsparlampen aufgeschwätzt? Das ganze Lokal macht den Eindruck einer Bahnhofswartehalle, durch das Licht sehen die Leute alle krank aus. Bei so einer Beleuchtung kann ich nicht essen.

      3. Wendys. Freundliche Bedienung, aber was nützt es, wenn die helle Knoblauch-Soße ein Klacks Mayonnaise aus dem Eimer ist?

      4. Heidis. Daumen runter! Der teuerste Cortado, der mir untergekommen ist: € 2,-, eine Frechheit! Durch die dröhnende Musik, versteht die Bedienung die Bestellung nur sehr schwer und fühlt sich manchmal durch Gäste, die was bestellen wollen belästigt. Man muss brüllen um die Musik zu übertönen.

      5. Laja. Die Enttäuschung des Jahres. Hat gegen früher schwer nachgelassen. Unpersönlich, von den Nebentischen höre ich Reklamationen, oha wir hatten Glück, der Fisch war soweit ok.

      6. Never again: dieses Fischlokal im Hafen von Morro. Corfriada de Pescadores, oder wie die Bude heisst. Die aufgedrängte Fischplatte, die Spezialität des Hauses. Also das sind Fischstücke die in heissem Fett ausgebacken werden. Besser gesagt totgebraten werden. Zäh, faserig, ungenießbar! Selbst die hinzugeeilte Katze weigerte sich etwas davon anzunehmen! Der Tomatensalat mit Zwiebeln: heisser Verdacht, kriegen die die Tomaten aus Holland? Den Spaniern ringsherun schiens aber zu schmecken. Uns nicht.
      "Wie man auf einem Schiff befindlich, sein Vorwärtskommen nur am Zurückweichen und demnach Kleinerwerden der Gegenstände auf dem Ufer bemerkt, so wird man sein Alt- und Älterwerden daran inne, dass Leute von immer höheren Jahren einem jung vorkommen"
      (Arthur Schopenhauer)
      naja .... Gesamt-Atmosspähre und so ..... ;)

      Einige Punkte kann ich nachvollziehen, andere nicht.

      Die Relation Clavijo/Avenida/Bahia erschliesst sich mir nicht, aber ich habe auch keine Lust darüber zu diskutieren.

      Hätte Vlad geschrieben, dass der Koch im Coronado TEILWEISE "falsch" würzt ok .... aber "überwürzt" ...hä? So wie die Majo zum Brot ist das Coronado Essen doch eher auf "Lufthansa-low-würz-Standard"

      Bei der Cofradia musst Du derb auf die Nase gefallen sein. "Frittierten Fisch" hatte ich da noch nie. Immer nen wunderschönen ganzen frischen Fisch. Die Kinder hatten dort auch schon mal Filet, was aber verzüglich war.

      Und zu den Strandbuden will ich mich nicht äusseren ......

      Nicht nur Geschmäcker, sondern wohl auch Erfahrungen sind verschieden!

      8)
      Hallöchen,

      wenn auf Fuerteventura die lokale “gehobene Mittelschicht” ins Restaurant geht und nicht nur aufgetaute Krabben in Knoblauchöl essen und mit einer Flasche “Viña Sol” runterspülen will, dann geht die woanders hin, als zu den hier im Forum aufgelisteten Top Ten.

      Z.B.
      In Corralejo gibt es zwei Restaurants, beide im Hotel “Atlantis Bahia Real”.
      Das internationale Restaurant “La Cúpula” und das japanische Restaurant “Jamatori”, in dem es einen Sushi-Bereich und einen “Bekoch-mich-Bereich” gibt.

      In Puerto del Rosario gibt es das Restaurant des legendären Sportclubs “Herbania”. Mit einer Terrasse direkt am Meer.
      Dann das “La Manduka” am Kreisverkehr an der Hafenstrasse.

      In El Matorral beim Flughafen, das österreichich/spanisch geführte und eigenwillig eingerichtete Restaurant “La Guantxa”

      In Betancuria, trotz vieler Touristen, das “Santa Maria”. Es ist übrigens im “Guide Michelin” das augenblicklich am höchsten ausgezeichnete Restaurant der Insel. (2 rote Bestecke).

      In Vega de Rio Palma, das “Don Antonio”. (Das, im Gegensatz zu einem posting hier im Forum) seit 3 drei Jahren die selbe Pächterin und den selben Koch hat.

      Nicht zu vergessen das “Fabiola” in Ampuyenta. Zwei Belgiern bewirten dort phantasievoll inmitten barock-belgischer Atmosphäre

      Und noch ein kleiner Hinweis: Irgendwo hier im Forum gab es einen link des admin zum “Luxushotel El Patio de Lajares”. Aber: eine häufig gelobte Küche im Erdgeschoss macht aus ein paar Zimmern in der ersten Etage noch kein Luxushotel.

      Diese Aufstellung ist nicht meine persönliche Hitliste, sondern die aktuelle “In-Liste”.
      Ich gebe auch keine Bewertungen bezüglich der Küche ab, weil Ihr mein “Gourmet-Verhalten” nicht beurteilen könnt und deshalb meine Sterne wenig hilfreich wären.

      Trotzdem: Guten Appetit mal woanders!
      Mit Grüssen
      *B
      _____________________________

      Si tacuisses, philosophus mansisses
      Na, das ist doch wenigstens mal eine neue Meinung hier! :) :)

      Wenn es nicht Deine Wertung ist, wie Du schreibst, wer hat denn diese "In-Liste" dann erstellt? Und, sind diese "In", weil das Umfeld was besonderes bietet und die Besucher es so sehen, oder ist die Qualität objektiv "Top"?

      Wer kennt denn noch hier diese Lokalitäten?
      Auch die "gehobene Mittelschicht" ist am Wochenende an den Touri-Stränden und geht anschließend

      in die Touri-Restaurant's wo es vielleicht aufgetaute Krabben in Knoblauchöl und Vina Sol gibt.

      Es muß doch nicht eine "barock-belgische" Atmosphäre herrschen.

      Es gibt natürlich auch "gehobene Touristen" die auch im Urlaub darauf nicht verzichten können.

      lagune01 schrieb:

      wenn auf Fuerteventura die lokale “gehobene Mittelschicht” ins Restaurant geht und nicht nur aufgetaute Krabben in Knoblauchöl essen und mit einer Flasche “Viña Sol” runterspülen will, dann geht die woanders hin, als zu den hier im Forum aufgelisteten Top Ten.
      Hallo B :esp:

      endlich mal einer der es sagt wie es ist, muss man aber nicht an die große Glocke hängen,
      wirklich top Restaurants gibt es im Touri-Bereich nämlich auf Fuerte meiner Meinung nach KEINE.

      Aber die von dir benannten Lokal haben auch schon was.

      Gruß Harald
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO