News aus Morro

    Achtung: Ab sofort ist auch der Kalender 2018 bestellbar! Direktorder
      Vermutlich eine Geldfrage, aber es gibt längst auch geländetaugliche Rollstühle, z.B.
      ottobock.at/cps/rde/xchg/ob_at_de/hs.xsl/42564.html?id=43296
      "Mit seinem Kettenantrieb meistert er problemlos Schnee, Sand, Schotter und Gras. Selbst Matsch, losen Untergrund und Steigungen bis zu 17 Grad überwindet der vielseitige Outdoor-Antrieb dank der großflächigen Bodenhaftung seiner Antriebsketten..."

      oder
      hendrikscare.eu/index-de.html
      "Hippocampe ist DER Rollstuhl für Ihre Freiheit. Selbständig Schwimmen gehen, in die Dünen, den Wald und die Berge hinein. Auch im Schnee können Sie sich problemlos fortbewegen...
      So haben zum Beispiel zwei Männer den Kilimanjaro mit Hilfe des Hippocampe bestiegen..."
      Zitat Fuertetom
      Kann man den Rolli nicht gegen einen segway tauschen?
      Aber dann fahren die Kurven, wo keine sind oder heizen unkontrolliert durchs Gelände. .......
      Fuertetom, schäm dich für diese deine Ausage und den hinterlegten Smilies
      ---------------------
      Ellinida, danke für deinen letzten Beitrag, sehr sehr gut.
      Fuerteventura bemüht sich inzwischen sehr, öffentliche Gebäude behindertengerecht auszustatten. Es gibt z.B. sogar Paddelboote für Rollifahrer. Gesehen an der Costa Calma.
      Behidertengerecht bedeutet übrigens nicht auch gleichzeitig Rollstuhlgerecht.
      ----------------------
      sehr gute Idee, mit dem Bustransfer nach Cofete, so kommt man dort auch hin ohne mit schlechtem Gewissen mit dem Normalo PKW dort hin zu düsen.
      lg Marianne

      Carmelita schrieb:

      Das habe ich heute einem Kunden erzäht, der mit Rolli unterwegs ist und früher oft auf Fuerte war. Er wollte es nicht glauben und hat sich fast totgelacht: "Dann möchte ich auch, daß die Wege asphaltiert werden, sonst komme ich ja nicht voran, bleibe überall hängen"


      Was soll eigentlich die Aufregung (und die Dislikes beim Beitrag von Carmelita von 23.04 Uhr gestern Abend). Der Lacher stammte doch von einem Rollstuhlfahrer, oder darf der nicht mal mehr über sich selbst lachen?
      Ich kann nirgendwo erkennen, dass hier im Forum ein behindertengerechter Bus ins Lächerliche gezogen wird. Man kann es mit der "political correctnis" auch übertreiben, und das wird mir sonst manchmal vorgeworfen.

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)

      ennis schrieb:

      Ich kann nirgendwo erkennen, dass hier im Forum ein behindertengerechter Bus ins Lächerliche gezogen wird.


      Ich kann es schon erkennen oder was ist dies denn sonst?

      fuertetom schrieb:

      Kann man den Rolli nicht gegen einen segway tauschen?
      Aber dann fahren die Kurven, wo keine sind oder heizen unkontrolliert durchs Gelände.


      Oder kann es sein, dass der Autor dieses unglaublich witzigen Beitrags inzwischen Narrenfreiheit in diesem Forum genießt?
      Ich finde die Idee mit dem Bus klasse. Als ich das erste Mal in der Gegend mit einem Geländewagen unterwegs war, waren wir völlig allein auf der Piste (knapp 20 Jahre her) . Vor 4 Jahren war ich mit meinem Göga in Jandia. Ich hatte ihm von den Pisten und Stränden vorgeschwärmt. Wir haben uns extra einen (kleinen) Geländewagen gemietet und was war: überall krochen die Mietwagen rum. Ätzend, nicht nur das die Autos nix taugten, nein die Leuten hatte auch keine Karte an Bord, geschweige denn, dass sie ein Wort Spanisch sprachen. Dann sollen diese Menschen lieber mit dem Bus transportiert werden. Die meisten wollen doch sowieso in ihren Hotels bleiben um keine AI-Mahlzeit zu verpassen.

      Resli schrieb:

      überall krochen die Mietwagen rum. Ätzend, nicht nur das die Autos nix taugten, nein die Leuten hatte auch keine Karte an Bord, geschweige denn, dass sie ein Wort Spanisch sprachen. Dann sollen diese Menschen lieber mit dem Bus transportiert werden. Die meisten wollen doch sowieso in ihren Hotels bleiben um keine AI-Mahlzeit zu verpassen.



      „überall krochen die Mietwagen rum”
      Verdammte Touristen-Brut, sollen doch alle zu Hause bleiben...

      „Ätzend, nicht nur das die Autos nix taugten”
      Hängt die Vermieter doch auf...

      „die Leuten hatte auch keine Karte an Bord, geschweige denn, dass sie ein Wort Spanisch sprachen”
      Immer wieder erstaunlich, wie dumm, unvorbereitet und ungebildet der gemeine Tourist doch ist...

      „Dann sollen diese Menschen lieber mit dem Bus transportiert werden”
      Güter und Waren werden transportiert, „diese Menschen” nicht...

      „Die meisten wollen doch sowieso in ihren Hotels bleiben um keine AI-Mahlzeit zu verpassen”
      Erstaunlich, welche Glaskugel ist das?

      M.E. lassen diese Worte recht tief blicken...

      rudolf r schrieb:

      Oder kann es sein, dass der Autor dieses unglaublich witzigen Beitrags inzwischen Narrenfreiheit in diesem Forum genießt?


      Narrenfreiheit genießt hier niemand.
      Aber fuertetoms sicherlich nicht sehr passender (aber auch nicht gegen Forenregeln verstoßender) Beitrag bezog sich nicht auf den behindertengerechten Bustransfer, sondern auf den Rollstuhl, dessen Benutzer sich mit größter Wahrscheinlichkeit nicht darüber aufgeregt hat.
      Also hat auch niemand den behindertengerechten Bus ins Lächerliche gezogen.

      Und mit der etwas krassen Ausdrucksweise über die Touris, die mit normalen Mietwagen nach Cofete fahren ist Resli vielleicht etwas übers Ziel hinaus geschossen. Zumindest mit der Ansicht, dass normale PKW dort nichts zu suchen haben, steht sie aber nicht allein da.

      Im Übrigen bitte beim Thema bleiben und trotz Schwüle, Hitze und Unwetter nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      Hier ist der Bericht in der heutigen La Provincia über die erste Busfahrt der neuen Linie Morro-Cofete:

      :guck: laprovincia.es/fuerteventura/2…gua-une-morro/624506.html

      Bei der "Jungfernfahrt" durften natürlich die maßgeblichen Insel-Politiker wie Cabildo-Chef Cabrera oder Verkehrs-Referentin Évora nicht fehlen. Ob die tatsächlich mitgefahren sind, weiß ich nicht, aber auf dem Foto sind sie drauf und das ist das Wichtigste! ^^
      A.K.

      Cofete-Bus überrascht

      Im ersten Monat haben 1523 Personen die Möglichkeit genutzt, mit den neuen Geländebus nach Puertito/Cofete zu fahren.
      Geht über die Erwartungen hinaus. Oft hundertprozentige Auslastung.
      Pilotprojekt soll mind. bis Dezember laufen mit der Option auuf Verlängerung.

      :guck: canarias7.es/articulo.cfm?id=347717

      LaVida/Gitti, bist du auch schon mal mitgefahren?
      Erwarte gerne Deine Eindrücke!
      Die Hochachtung vor dem Denken anderer gibt dem eigenen Denken erst den richtigen Respekt. (Paul Schupp) :abklatsch:

      Carmelita schrieb:

      LaVida/Gitti, bist du auch schon mal mitgefahren?
      Erwarte gerne Deine Eindrücke!


      @Carmelita ... muss ich leider *verneinen* ... hab es noch nicht geschafft...weißt ja Rentner haben niemals Zeit... :D
      ich habe diesen Bus schon fahren sehen und er war immer gut belegt..nur in der Mittagszeit...und da bekommt mich mom nix aus der Wohnung...
      wenn es wieder etwas frischer ist, werde ich wohl auch mal eine Fahrt mit den Bus wagen...obwohl ich Cofete kenne, jedoch hat sich in 2 Jahren sehr viel verändert...

      sonnige Grüße aus Morro
      schickt LaVida die Gitti :wink:

      Ein Müllplatz weniger in der Morrocity

      :hallo: zusammen,
      heute morgen bei der Gassirunde mit Luna konnte ich diese Bildchen schießen und freue mich über diese Verbesserung von Müllentsorgung...
      sonst standen auf der anderen Seite die stinkigen übelrichenden Mülltonnen...wo alles von den Gaststätten reingeschmissen wurde :erb:





      sonnige Grüße aus Morro
      LaVida die Gitti :wink:
      In unserer Straße gibt es seit ca. 3 Monaten auch solche modernen Müllschlucker. Eigentlich eine feine Sache. Leider bekommen es aber trotzdem Einige nicht geregelt, die Teile auch ordentlich zu benutzen, und schmeissen ihren Müll einfach daneben, offensichtlich weil sie zu faul sind, den Deckel zu öffnen :wut: . Leider hat sich deshalb zumindest bei uns nur wenig zum Positiven verändert! Vielleicht klappt´s im Dorf ja besser!
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.