Führerschein

      RE: "Graue Fläppe"

      Original von guapa
      Hallo, @ all,

      mein Freundes- und Bekanntenkreis in Deutschland hat mich etwas verunsichert, was die Nutzung von Mietwagen im Ausland mit altem (grauen) Führerschein angeht. Die meisten haben behauptet, daß ich mit dem grauen Führerschein Probleme bekommen könnte...
      guapa


      Da mach ich mir keine Gedanken, so lange ich in dem grauen Lappen einwandfrei zu erkennen bin. Mietwagen läuft gewöhnlich so ab: Ein prüfender Blick auf das Bild, Vergleich mit dem Original (Ich), und die Sache ich erledigt. Vielleicht noch ein Kommentar, dass das Bild gut getroffen ist.

      In den USA ist es übrigens üblich, dass man beim Bargeld abheben den Führerschein vorlegen muss. Auch dort bisher keine Probleme.

      Hab mal eine Kopie von meinem Lappen, wie er seit 10-15 Jahren aussieht, drangehängt.

      Und in Deutschland gilt er sowieso. Es handelt sich nämlich nicht um einen Identitätsnachweis, wie Perso usw., sondern um einen Befähigungsnachweis. Da braucht das Bild nicht aktuell zu sein.

      Viele Grüße, aero
      Dateien
      • Lappen.jpg

        (49,39 kB, 155 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      spar Wasser, trink Bier

      18. Januar 2033 ist es endgültig vorbei!

      ...denn ab 19. Januar 2033 gelten alle alten FS nicht mehr.....nur noch die EU-FS dann!

      Bis 2017 muss dies in nationales Recht umgesetzt sein!

      Die meisten Inhaber grauer Lappen dürften dann vermutlich eh nicht mehr fahren.... :D :D

      RE: Nochmal Führerscheine !!!

      Original von Pantalla
      ... dieses Urteil entbindet aber hier gemeldete EU-Bürger nicht von der Verpflichtung, sich - wie spanische Staatsangehörige - regelmäßigen ärztlichen Fahrtauglichkeitsprüfungen zu unterziehen.
      Ab dem Zeitpunkt der Niederlassung in Spanien sind Fahrtauglichkeitsprüfungen in folgenden Abständen für Inhaber der Führerscheinklassen A, B und E abzulegen:
      – bis zur Vollendung des 45. Lebensjahres: alle zehn Jahre
      – bis zur Vollendung des 70. Lebensjahres: alle fünf Jahre
      – ab dem 70. Lebensjahr: alle zwei Jahre
      Für die Führerscheinklassen C und D gelten kürzere Fristen ( fünf, drei und zwei Jahre).
      Dem Antrag auf Überprüfung oder Verlängerung muß das entsprechende Fahrtauglichkeitszeugnis, das vom örtlich zuständigen "Centro de Reconocimiento de Conductores" ausgestellt wird, beigefügt werden.
      ...


      Wo ist der Nachweis, daß Residente sich im Gegensatz zu Deutschland einer Untersuchung unterziehen müßten? (Bitte ein Gesetzestext und kein BLA-BLA-Kopieren!)

      Sowohl in Deutschland als auch m.W. in Spanien lässt sich ein internationaler Führerschein ausstellen, der gegebenenfalls nationale Fahrverbote bei Führerschentzug umgeht!

      Es soll auch Touris geben, die auf Fuerte mit internationalem Führerschein einen Monat Urlaub/einen deutschen Entzug nutzen/aussitzen ;)

      LG

      P.S.: Im Kreisverkehr links blinken EU-weit (Rechtsverkehr ausser die Briten/Iren :D ) seit Ur-Zeiten verboten ;)

      @aerodynamic und guapa

      Es soll Länder geben, wo schon ein alter deutscher Schülerausweis mangels Sprachkenntnisse der Obrigkeit als Mietwagenberechtigung ausgereicht hat!

      Führerschein

      @ Stutenbiss:

      Das was du als "BLA-BLA" bezeichnest ist ein Auszug aus der
      Verlautbarung des

      Konsluates der Bundesrepublik Deutschland Las Palmas de Gran Canaria (Stand März 2008).

      Ich habe das Betreffende original wiedergegeben, nur im Text
      das Fett-Gedruckte hervorgehoben.
      Hier kann man das Merkblatt herunterladen.

      las-palmas.diplo.de/Vertretung…assung,property=Daten.pdf


      Das Merkblatt gibt vieles wieder was allgemein interessant ist.
      Meines Erachtens hatte das auch schon Barbara recherchiert und
      als Angebot ins Forum gesetzt.

      Pantalla
      Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
      -Antoine de Saint-Exupéry-

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Pantalla“ ()

      @Stutenbiss

      du solltest mal die Beiträge von Anfang an lesen, dann weißt du um was es geht. :D

      Gruß
      Barbara

      Nachtrag:

      Kreisverkehr auf den Kanaren
      Keine anderen Regeln, nur schlechte kreisverkehr kanarenAngewohnheiten. Warum einem die Kreisverkehre auf den Kanaren schon mal 'Spanisch' vorkommen können- Urlaubern mit Mietwagen wird hier eine defensive Fahrweise mit erhöhter Vorsicht empfohlen.

      Im spanischen Kreisverkehr (glorieta) haben, sofern nichts anderes ausdrücklich durch Verkehrszeichen geregelt ist, diejenigen Fahrzeuge Vorfahrt, die sich bereits im Kreisverkehr befinden. Soweit die Theorie- In der Praxis kann man auf Gran Canaria, Teneriffa und Co. oftmals ein anderes Verhalten beobachten. In den Fällen, in denen bei der Einfahrt zum Kreisverkehr nicht unbedingt abgebremst werden muß, wird dies oftmals auch nicht getan- Bei mehrspurigen Kreisverkehren wird dieser dann nicht als Kreisverkehr, sondern vielmehr als gerade Strecke ausgefahren indem die äussere Spur bei der Ein- und Ausfahrt einfach ignoriert, bzw. geschnitten wird. Dies bedeutet gleichzeitig- die Ausfahrt erfolgt oftmals direkt von der kreisinneren Spur, was regelmäßig zu brenzligen Situationen führt.

      weiterlesen hier:

      islacanaria.net/index.php/content/view/4804//

      und hier das:

      Spanien: Neue Gesetzesreformen für Autofahrer in Spanien

      Residenten (EU Bürger), die den alten rosa oder den uralten grauen Lappen (Fühererschein) haben, müssen diesen beim Trafico registrieren bzw. umschreiben lassen. Für nicht offiziell gemeldete Residenten oder Touristen in Spanien gilt die Vorschrift: Sie dürfen nicht ohne EU-Fahrerlaubnis (Scheckkarte) am Strassen-Verkehr teilnehmen. IslaCanaria.Net-Tipp: Sie müssen als Fahrzeugführer eine reflektierende Weste anziehen, wenn Sie ihren PKW bei einer Panne außerhalb geschlossener Ortschaften verlassen. Bei der durchfahrt eines Tunnels besteht Lichtpflicht. Sie müssen immer beide Hände am Lenkrad haben. In Spanien benötigen Sie bei einer Verkehrskontrolle nicht nur den Führerschein und Fahrzeugpapiere sondern auch den Nachweis das ihre Autoversicherung bezahlt ist (bestätigter Bankauszug oder Bareinzahlungsbeleg)!

      weiterlesen hier:
      islacanaria.net/index.php/content/view/4551//

      alter grauer Führerschein

      Hallo,

      gestern Nacht hat mich die Guardia Civil Trafico angehalten. Der Polizist bat um meinen Führerschein ... ich gab ihm meinen alten grauen ... ein prüfender Blick von ihm mit der Frage: "Haben Sie Alkohol getrunken?" Nach meiner Verneinung reichte er mir meinen Führerschein und sagte nur "Buenas noches" und winkte, dass ich weiterfahren sollte.

      Kein Problem mit dem alten grauen Führerschein ... weder bei der Autovermietung, noch bei der Polizei.

      LG
      Sabine

      RE: alter grauer Führerschein

      Axel007 schrieb:

      ich würde sagen , glück gehabt, der alte graue zählt in der EU nicht mehr! der wechsel zu dem neuen EU führerschein sollte doch kein keine arbeit sein, um auf der sicheren seite zu stehen. 8) 8) 8)


      @Axel007

      Das deutsche Konsulat auf Gran Canaria hat mir gegenüber telefonisch im Frühjahr eine andere Aussage getätigt.

      Der alte graue Lappen ist und bleibt ersteinmal gültig. Der Mitarbeiter hat mir empfohlen, mich der von Pantalla oben beschriebenen Fahrtauglichkeitsprüfung zu unterziehen. Und mit dieser Bescheinigung hätte ich dann, als Resident, hier auf der Insel keinerlei Schwierigkeiten bei einer polizeilichen Kontrolle zu befürchten.
      Auch riet mir der Konsulatsmitarbeiter davon ab, hier auf der Insel meinen alten grauen Führerschein jetzt schon gegen einen EU-Führerschein einzutauschen. Das könnte ich noch in einigen Jahren machen, wenn es dann gesetzlich notwendig ist.

      Mmmhhh, wem soll ich jetzt glauben? Dir oder dem Mitarbeiter des deutschen Konsulats? ;)

      LG
      Sabine

      RE: Führerschein

      Pantalla schrieb:

      @ Stutenbiss:

      Das was du als "BLA-BLA" bezeichnest ist ein Auszug aus der
      Verlautbarung des

      Konsluates der Bundesrepublik Deutschland Las Palmas de Gran Canaria (Stand März 2008).

      Ich habe das Betreffende original wiedergegeben, nur im Text
      das Fett-Gedruckte hervorgehoben.
      Hier kann man das Merkblatt herunterladen.

      las-palmas.diplo.de/Vertretung…assung,property=Daten.pdf


      Das Merkblatt gibt vieles wieder was allgemein interessant ist.
      Meines Erachtens hatte das auch schon Barbara recherchiert und
      als Angebot ins Forum gesetzt.

      Pantalla


      Man möge mir verzeihen. Was kurzfristig auf der Homepage des Konsulats stand, muss nicht der Wahrheit entsprechen.
      Ein deutscher EU-Scheckkartenführerschein enthält bis auf die Klasse CE kein Ablaufdatum in Spalte 11.
      Wer diesen rechtzeitig in Deutschland beantragt hat auch als Residente, kann damit bis zum letzten Atemzug ohne Gesundheitsprüfung u.W. auf den Kanaren oder der EU fahren! Die gegenseitige Anerkennung innerhalb der EU ist bis auf weiteres garantiert!

      Allein Fahrverbote in einem einzelnen EU-Land können zum wirksamen Entzug führen, in dem Land, wo das Fahrverbot ausgesprochen wurde!

      LG

      Karten-Führerschein wird EU-weit Pflicht auch nur die halbe Wahrheit!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Stutenbiss“ ()

      Auto und Führerschein

      ?( Hallo, habe da beim Konsulat Tenneriffe folgenden Textlaut entdeckt. Wer länger als 90 Tage sich in Spanien aufhält muß sein Führerschein regietrieren lassen, von den alten Lappen wußte ich das ja, aber das man sich mit dem Kartenführerschein sich auch registrieren lassen muss, das wußte ich nicht.
      Wenn man bei der Verkehrskontrolle die Residencia zeigt und kein Beiblatt für den Führerschein dabei hat, kann es teuer werden. Was habt Ihr diesbezüglich für Erfahrungen gemacht?

      consalem.de/fuehrerscheinrecht.htm Hier könnt Ihr nachlesen den gesamten Wortlaut.
      Hallo Globetrotter,

      lies mal hier
      Recht aufschlussreich speziell für deine Frage dürfte der letzte Absatz dieser Abhandlung sein.
      Die Aussagen sind recht aufschlussreich, auch für Residenten.

      Meine Frau und ich sind hier registrierend ""vereinnahmt"-
      Wir gehen alle zwei Jahre zu dieser Untersuchung, die bisher jedenfalls recht einfach und schnell vonstatten ging.
      Mit dieser seinerzeit von uns gefällten Entscheidung fühlen wir uns gut aufgehoben,
      da wir sicher sein können, für uns oder für andere aufgrund unseres gesundheitlichen Zustandes keine
      vorsätzlichen Unfallverursacher zu sein.

      Anmerkung:
      Du musst allerdings damit rechnen, dass diese Führerschein-Rubrik vom Admin verschoben wird in
      einen schon existierenden Thread, in dem dieses Thema auch schon erörtert wurde.

      Pantalla :lupf:
      Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
      -Antoine de Saint-Exupéry-
      Die Registrierung ist freiwillig!

      Ein Narr wer dies tut. Erst durch die Registrierung fängt die Gültigskeitsmühle an sich zu drehen!

      In Deutschland würden wohl zigtausendfach Führerscheine wegen negativer Gesundheitsprüfung eingezogen oder nicht verlängert.

      Besser den Besitzstand wahren und nicht auf alles unbelegte Wissen im WWW abfahren.

      LG
      Jetzt will ich es nochmal genau wissen!
      Vielleicht kann uns Bernd das Brot helfen?

      Ein Bekannter (Resident) wurde heute von der Polizei angehalten, welcher nur den deutschen EU-Führerschein hat.
      Angeblich gäbe es ein neues Gesetz, das vorschreibt innerhalb von 3 Monaten, den Führerschein umschreiben zu müssen.
      Wenn der jenige sich nicht binnen einer Woche polizeilich meldet und die Umschreibung vorlegt, dann erwartet ihn eine hohe Geldstrafe.

      Ist da was Wahres dran oder wieder so ein Gerücht?

      LG
      Barbara
      Wenn ich das richtig verstehe, was das Generalkonsulat da schreibt, dann muss ich meinen deutschen "3er-Führerschein" alle 5 Jahre unter Vorlage eines Eignungsgutachtens verlängern lassen, wenn ich auf Fuerteventura lebe bzw. gemeldet bin?
      Ist das wirklich so?
      Könnten bitte die Residenten, die schon länger als ich bzw. länger als 5 Jahre hier gemeldet sind (Barbara, Pantalla?) sich hierzu grundlegend äussern und
      mitteilen, wo man diesen Eignungstest machen muss und welche Vorbereitung hierzu zweckmässdig wäre (wieder Verkehrsregeln lernen????).

      Muchas gracias!
      Alfons
      A.K.
      @schwegi
      Dein link ist von 2007 und alt, neu von 2009 als Anlage

      Alfons schrieb:

      Wenn ich das richtig verstehe, was das Generalkonsulat da schreibt, dann muss ich meinen deutschen "3er-Führerschein" alle 5 Jahre unter Vorlage eines Eignungsgutachtens verlängern lassen, wenn ich auf Fuerteventura lebe bzw. gemeldet bin?
      Ist das wirklich so?
      Könnten bitte die Residenten, die schon länger als ich bzw. länger als 5 Jahre hier gemeldet sind (Barbara, Pantalla?) sich hierzu grundlegend äussern und
      mitteilen, wo man diesen Eignungstest machen muss und welche Vorbereitung hierzu zweckmässdig wäre (wieder Verkehrsregeln lernen????).

      Muchas gracias!
      Alfons
      Ja, das ist richtig: Man behält seinen deutschen Führerschein und damit alle Rechte in D-Land und sonst wo dieses Papier nach den jeweiligen nationalen Modifikationen gilt.
      Deutsche, die in Spanien ihren festen Wohnsitz haben, gleich ob Residente oder nicht, müssen den (lachhaft einfachen) medizinischen Check machen und die Bescheinigung mitführen. Damit ist die "Verlängerung" vollzogen. Je nach Alter und Führerscheinklasse unterschiedlich lang. Ohne diese fährt man hier ohne gültige Fahrerlaubnis und all seinen Konsequenzen. Glauben immer noch viele nicht. Ist aber so. Ich hab dieses Medical seit man es haben muss. Inzwischen sind viele meiner Bekannten den Weg gegangen, zwei erst, nachdem sie bei der Trafico (=Strassenverkehrsamt) und der Guardia Civil Trafico nachgefragt haben.

      "Registrieren" muss man seine Lizenz nie. Bei Verstössen gegen die spanische StVo, die den Abzug von Punkten bewirkt durch hier mit festem Wohnsitz lebende Inhaber einer nicht-spanischen Lizenz wird der nicht-spanische Führerschein automatisch registriert. Um das Punktekonto zu verwalten. Er wird durch die Registrierung aber nicht zu einer spanischen Lizenz.
      Dateien
      Liebe Fuerterikaner,
      ich habe seinerzeit, als ich auf der Insel gelebt habe, das auch schon so verstanden, wie Bernd das beschreibt und bei mir kam erschwerend hinzu, das ich noch den " grauen " dt. Führerschein hatte. Ich hätte den erst einmal in D´land beantragen müssen oder ich hätte mir wahrscheinlich gleich den deutschen in den spanischen umschreiben lassen.
      Aber dies hat sich vorerst erledigt...
      Ja ja die Spanier und ihre Gesetze...
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO