Hotel Iberostar Palace Fuerteventura

      Hotel Iberostar Palace Fuerteventura

      Hallo zusammen
      Wir suchen nach Jahren im Pajara Beach mal eine Alternative.
      Da wir uns in Morro Jable bzw. Jandia auch sehr wohl fühlen, ist uns das Hotel Iberostar Palace Fuerteventura aufgefallen.
      Uns interessiert aber nicht nur das Hotel, sondern auch die renovierten Superior Zimmer und der VIP-Poolbereich.
      Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen hierzu.
      Wir haben schon öfters gehört, das das Hotel doch schon arg in die Jahre gekomme sein soll.

      Würde mich sehr über Antworten freuen

      Viele Grüße
      Matthias

      Tripadvisor

      Dies hier ist auch ein zuverlässiges Portal:

      :guck: Tripadvisor- Iberostar Palace Fuerteventura

      Ich persönlich würde auf jeden Fall ein Zimmer zur Meerseite buchen - wegen der Hauptstrasse auf der Rückseite!

      Wie wäre es mit dem XQ Palecete in Morro als Alternative?


      :guck: XQ Palecete

      Tolle Lage am Strand von Morro, bzw. z. Zt. nicht allzu weit zum "Sandstrand".

      Die Bewertungen dazu sind in denselben Portalen zu finden!

      :Lappy:
      Hey. Das Hotel kannst Du immer noch gut machen! Hab ich mir letztens angeschaut.

      Mein Favorit ist aber immer noch das Faro Jandia. Habe letztens über http://www.fuerteventura.de gebucht und sogar ein upgrade vom normalen Zimemr auf ein Meerblickzimmer erhalten. Besser gehts kaum :) Ist aber nicht immer günstig. Am besten mal auf ein schönes TUI Angebot warten. www.tui.de beobachten. Oder direkt über www.faro-jandia.de schauen. Gehört aber wohl auch zu dieser www.fuerteventura.de Seite
      Hallo, gibt es aktuelle Infos zum Iberostar Palace Fuerteventura? War jemand aus dem Forum hier kürzlich mal dort gewesen?
      Das wäre mir als Info bedeutend lieber als in anonymen Bewertungsportalen, wo viele alles einstellen können. :rolleyes:


      Über das Hotelportal booking wird das aktuell mit HP im Zeitraum Mai/Juni 12 für knapp 58 Euro /Zimmer/Tag angeboten.
      Natürlich ohne Meerblick. Aber zu der Zeit kann man das sicher an der Recepcion noch nachbuchen.
      Ich übernachte immer, wenn ich auf Fuerte bin, in diesem Hotel.
      Ich mag es einfach aus vielerlei Gründen, vor allem die herrliche (Strand-)lage und die vorderen Meerblickzimmer sowie das tolle Buffetessen (auch für Veggies) und die nicht zu aufdringliche Animation gefallen mir. Ich war auch ein Mal im Nachbarhotel Gaviotas, welches auch toll von der Einrichtung ist, mir jedoch vom Essen und Service (zu starker "All Inclusive-Charakter"!!) nicht so gefallen hat. Die Meerblick-Zimmer waren jedoch grandios!

      Zuletzt war ich leider im September 2011 dort. ;( Sehnsucht!

      Ich denke, "in die Jahre gekommen" sind viele Hotels auf Fuerte. Mich stört an dem Iberostar Palace nichts, ich übersehe kleine Mängel (hier mal eine Fliese lose oder dort mal etwas nicht perfekt) durchaus entspannt und bin mit den wichtigsten Punkten (Lage, allg. "Hotelcharme", Essen (!!), Sauberkeit, Service usw.) sehr zufrieden. Für mich gibt es keine Alternative.

      Ich buche meistens immer ein direktes Meerblickzimmer (Planta 2 oder 3), am liebsten mittig, wenn es mal klappt.

      Ich wäre auch an aktuellen Berichten interessiert. Sind alle Renovierungsarbeiten mittlerweile abgeschlossen?

      LG!
      hdtj1, im Palace reicht mir HP absolut. Aber ich denke, wenn man hier AI buchen würde, wäre es auch okay.

      Im Gaviotias gibt's ja nur AI, so dass im ganzen Hotel eine "AI-Stimmung" herrscht und der Service und das Essen nicht so hochwertig sind wie im Palace. Beim Abendessen gab es z.B. auch nur Tafelweine (AI), beim Frühstück selten gute Tomaten und frische Gurkenscheiben usw. Auch die Auswahl in allen Bereichen war bei weitem nicht so gut wie im Palace.

      Also das Palace ist für meinen Geschmack top und mir reicht HP. Ich gehöre nicht zur Fraktion, die nach dem Urlaub 5 Kilo mehr hat, hi hi ... bin meistens auch viel unterwegs. :trike:
      Für Veggies oder Veganer finde ich die Auswahl durchaus gelungen. Man kann sich durchprobieren, von jedem ein bisschen. Die Salate und Häppchen in allen Variationen sind lecker, ebenso die vielen Brot- und Käsesorten zum Frühstück.
      Um die Nummern 2040 rum, sind die besten. A2A sagt mir nichts.
      "Wie man auf einem Schiff befindlich, sein Vorwärtskommen nur am Zurückweichen und demnach Kleinerwerden der Gegenstände auf dem Ufer bemerkt, so wird man sein Alt- und Älterwerden daran inne, dass Leute von immer höheren Jahren einem jung vorkommen"
      (Arthur Schopenhauer)

      hdtj1 schrieb:

      @Martina:
      Hattest du im Palace AI oder HP?
      Das mit den Veggies hört sich gut an, denn meine Frau ist auch eine von der Veggiefraktion!

      Die Frage ist zwar schon einige Zeit her, aber eine Anmerkung dazu:
      Ich war dieser Tage im RIU TRES ISLAS sehr überrascht, wie groß das Veggie-Angebot war. Eigenes warmes Buffet und die Salatbuffets sind immer endlos groß und qualitativ sehr hochwertig! Dies mal als ergänzende Info.

      Schönes Strandhotel!

      Das Hotel fair zu bewerten ist gar nicht so einfach. Ich fasse mal den Eindruck schon am Anfang zusammen: Ein super schöner Urlaub in einem sehr angenehmen Hotel, aber....

      Zur einmalig schönen Lage am Strand bleibt wenig zu sagen, das kennt hier (fast) jeder. Die Größe des Hauses mag erst mal erschrecken, aber die große Anzahl der Gäste „verläuft“ sich absolut; eine relaxte Atmosphäre stellt sich immer und überall ein.

      Das Zimmer mit Meerblick am Pool war sehr geräumig, in gutem Zustand und auch mit guten Betten eingerichtet. Die Bäder haben die besten Zeiten hinter sich; sie sind absolut veraltet; Renovierung wäre hier dringend notwendig. VIP Bereich ist absolut nicht notwendig; einzig meiden sollte man Zimmer zur Landseite, denn da führt halt mal die Durchgangsstrasse vorbei.

      Eine der größten Pluspunkte des Hotels ist der Service bzw die Mitarbeiter. Immer sehr bemüht und freundlich, so etwas muss man leben, das kann niemand auf Dauer vorspielen – größtes Lob hierfür. Der tägliche Zimmerservice immer perfekt und sauber, das gilt für das gesamte Hotel.

      Nach den sehr guten Bewertungen in diversen Plattformen für die Küche war die Erwartungshaltung natürlich hoch – und das können wir nicht wirklich nachvollziehen. Das Speisenangebot war groß, aber qualitativ leider doch sehr schwankend. Absolut perfekt das Frühstück mit reichhaltiger Auswahl bis hin zu immer frischen Churros und einer sehr guten Frisch-Saft-Station. Beim Abendessen auch große Auswahl, aber hier eben recht schwankende Qualität. Die guten Bemühungen sind anzuerkennen, aber mehr als ein OKAY kann es nicht geben, dafür sind die Vorspeisen zu einfallslos, die Speisen sehr oft nur lauwarm oder sogar ausgekühlt. Man findet immer etwas, aber da ist schon Verbesserungsspielraum gegeben. Es gab aber auch Abende, da war alles einfach eine Klasse besser. Versöhnt wird man aber immer durch exzellente Nachspeisen – großes Kompliment. Halbpension reicht völlig aus, um auch mittags "spanisch" essen gehen zu können. Aber auch hier überraschend viele Gäste mit "AI-Bändchen". Fast vergessen, auch Vegetarier finden an den Buffets immer etwas. Küche international mit "spanischem Touch".

      Total „ausgelutscht“ ist aber die Bestuhlung des Speisesaals. Selten, dass man mal einen Stuhl erwischt, wo sich nicht etwas ablöst. Platz findet man jederzeit, wenn auch die Hektik vieler Urlauber an den Buffets kaum nachzuvollziehen ist, da immer ausreichend Speisen zügig nachgelegt werden.

      Bei aller Wertschätzung der Bemühungen sollen diese Anmerkungen die Arbeit der Küche nicht abwerten – für Lobeshymnen reichte es halt im „Gesamtpaket“ gerade im Vergleich zu den RIU Hotels nicht.

      Immer wieder ein Highlight des Tages war das Animationsteam. Großartig, was diese Mannschaft den Gästen mit Engagement und viel Herzblut abends geboten hat. So etwas findet man selten. Jeder spürte direkt, mit welchem Spaß die jungen Leute bei der Sache waren und ein begeisterndes Ergebnis ablieferten.
      Die Pools gut gepflegt und immer ausreichend Liegen verfügbar. Unverständlich, dass trotzdem viele deutsche Urlauber schon morgens "Liegenreservierung" betrieben - wann hört das endlich mal auf, ist ja schon peinlich!

      Ein Hauptkritikpunkt im Hotel darf aber nicht unerwähnt bleiben. WLAN gibt es nur in der Lobby und dies zu absolut unverschämt hohen Preisen (30 min für 4,00€/Tag 15€). Das ist weder zeitgemäß noch passt es zum Image eines Hotels dieser Klasse! Da besteht Änderungsbedarf. Da fährt man mit den "Reisepaketen" zum Beispiel von Vodafone wesentlich besser. Größere Datenmengen wie Zeitungen kann man sich besser bei einem Cortado in diversen Cafés herunterladen.

      Damit nochmals zum Eingangsfazit zurück: Es ist ein schönes und auch sehr empfehlenswertes Hotel, sehr motivierte und engagierte Mitarbeiter bescheren den Gästen einen angenehmen und erholsamen Urlaub; gutes Preis-/Leistungsverhältnis; es ist aber nicht zu übersehen, dass Verbesserungsbedarf in manchen Bereichen besteht.

      Eine Rückkehr zu "Apartment-Urlauben" ist erst einmal ausgeschlossen.

      Blick vom Zimmerbalkon aus.

      dto.

      dto.

      dto.

      Ausblick vom Seitenausgang (VIP Bereich) Richtung Jandia.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „schwegi“ ()

      :da: Ein ganz herzliches DANKE schwegi, für deinen ausführlichen Bericht, deine Einschätzung zum Iberostar Palace.
      Dort waren wir im Jahr 2000 bei unserem 1. Fuerteaufenthalt.
      Seit dem aber nicht mehr wieder.

      Damals wie heute überzeugte uns die geniale Lage des Hotels.
      Damals überzeugte uns das sehr gute Essen und die schönen Zimmer.
      Was uns nicht so gut gefiel: der recht kahle Außen- und Poolbereich. Da gibt es wesentlich schöneres.

      Darum haben wir seit dem immer anderen Hotels den Vorzug gegeben.
      Bis zu diesem Jahr…….. wir haben im Iberostar gebucht. Unter Abwägung aller für uns relevanten Vor- und Nachteile.
      Da hat es diesmal für uns einfach mal wieder „gepasst“.
      Unter anderem weil andere, für uns gute Hotels (z.B. in Esquinzo oder Costa Calma) nicht so einen bequemen Zugang zum Strand und zur Promenade haben. (Ich bin nach einem Unfall leider noch etwas lädiert und nicht so gut zu Fuß.)

      Und jetzt freue ich mich auf unseren Aufenthalt im Februar dort. :ba:

      Habe, dank deines Berichtes, meine doch recht hohen Erwartungen bezüglich Essen etwas zurückgeschraubt, und kann so sicher nicht enttäuscht werden.



      Grüße vom Hunsrück :winki:
      OT: leider hat man inzwischen bei vielen älteren Hotel auf Fuerte den Eindruck, dass es nicht nur einen Renovierungsstau gibt. Man verlässt sich auf die Treue der älteren Stammgäste und investiert nicht in die Zukunft. Das gilt für WLAN, aber auch für Angebote jenseits von Minigolf, Poolgymnastik und Shows für reifere Semester am Abend. Ob allein das Argument Strandnähe junge Leute zu neuen Stammgästen heranwachsen lässt, sollte man in vielen Hotels kritisch hinterfragen. Zumal exclusive Strandlage ja auch oft heißt, dass man für ein abendliches Vergnügen außerhalb des Hotels erst weit laufen oder fahren muss.
      Ich kenne das Iberostar von zahlreichen Aufenthalten. Ist aber schon einige Jahre her.
      Was mich abhalten würde, trotz der genialen Lage, da nochmal zu buchen sind folgende Punkte:
      1. nach meiner Erfahrung geht sehr wohl jeden Morgen der Kampf um die Liegen los. Da schleichen sich die ersten schon um 5 Uhr morgens zum Pool und belegen die Liegen. Die gehen zwar anschließend zum Frühstück und dann auf eine lange Wanderung und kommen erst am Nachmittag zurück zur Liege, nur um ihr Handtuch wieder einzusammeln.
      2. Was für mich sehr störend war, sind die mit Steinplatten belegten Korridore. Da rattern jeden Morgen die Rollkoffer der abfahrenden Gäste und die Versorgungswagen des Reinigungspersonals. Dieses Rattern weckt den tiefsten Schläfer.
      3. Jetzt kommt der Hauptgrund: wenn auf der Müllkippe, auf der anderen Seite des Autobahnkreisels, Müll verbrannt wird, kommt bei ablandigem Wind eine stinkende Rauchwolke rübergeweht. Es riecht nach chemischem Abfall, oder halt was so alles verbrannt wird. Da möchte ich über die Giftigkeit dieses Rauches lieber nicht nachdenken. Für mich ein absoluten no go für das Hotel.
      "Wie man auf einem Schiff befindlich, sein Vorwärtskommen nur am Zurückweichen und demnach Kleinerwerden der Gegenstände auf dem Ufer bemerkt, so wird man sein Alt- und Älterwerden daran inne, dass Leute von immer höheren Jahren einem jung vorkommen"
      (Arthur Schopenhauer)

      Vlad Tepes schrieb:

      ....Was mich abhalten würde, trotz der genialen Lage, da nochmal zu buchen sind folgende Punkte:
      1. nach meiner Erfahrung geht sehr wohl jeden Morgen der Kampf um die Liegen los. Da schleichen sich die ersten schon um 5 Uhr morgens zum Pool und belegen die Liegen. Die gehen zwar anschließend zum Frühstück und dann auf eine lange Wanderung und kommen erst am Nachmittag zurück zur Liege, nur um ihr Handtuch wieder einzusammeln.
      2. Was für mich sehr störend war, sind die mit Steinplatten belegten Korridore. Da rattern jeden Morgen die Rollkoffer der abfahrenden Gäste und die Versorgungswagen des Reinigungspersonals. Dieses Rattern weckt den tiefsten Schläfer.
      3. Jetzt kommt der Hauptgrund: wenn auf der Müllkippe, auf der anderen Seite des Autobahnkreisels, Müll verbrannt wird, kommt bei ablandigem Wind eine stinkende Rauchwolke rübergeweht. Es riecht nach chemischem Abfall, oder halt was so alles verbrannt wird. ...

      Zu 1) :thumb: - kein Kampf, da genügend Liegen da, aber die Rentner stehen scheinbar da drauf :rolleyes: - leider unternimmt das Hotel nichts dagegen. Komischerweise scheinbar nur Deutsche! Da wir fast nur am Strand liegen, stört es mich nicht - hatten bei Bedarf immer eine Liege gefunden; ansonsten hätte ich eine "frei geräumt" :D
      Zu 2) Für uns kein Problem; nichts gehört, da fast am Ende eines Ganges gewohnt - kann ich mir aber gut vorstellen.
      Zu 3) In den letzten Jahren eigentlich nie gesehen; eher in Costa Calma von der Halde.
      Wir waren einmal vor einigen Jahren gegenüber im Iberostar Fuerte Park. Bei diesem einen mal ist und wird es auch bleiben denn schon alleine die Lage hat
      uns überhaupt nicht gefallen. Der Strand ist in der Ecke des Leuchtturms viel schöner und vor allem viel weniger steinig. Desweiteren ist man schon eine gute
      Ecke raus aus dem Geschehen, wenn man zu Fuß unterwegs ist. Ins Zentrum von Jandia oder gar nach Morro zum Essen ist schon eine Ecke - auch wenn wir sicher
      nicht Fußkrank sind.
      Die Appartements im Fuerte Park haben uns seinerzeit auch nicht zugesagt aber das ist eine andere Geschichte.

      Ich habe das nur geschrieben, weil die "geniale Lage" wie Vlad sie beschreibt auch anders ankommen kann bzw, verstanden wird. Für mich wären alleine wegen
      der Lage alle 3 Iberostars kein Ziel mehr.
      Viele Grüße, Markus

      -el loco de barco :)
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.