1 Hektar Weinanbaugebiet mitten auf Fuerteventura

      1 Hektar Weinanbaugebiet mitten auf Fuerteventura

      Hallo Leute,
      ich hätte es nicht für möglich gehalten, wenn ich es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte.

      Heute war ich bei einem Weinbauer (Winzer) in Tefia.
      Sein Name ist Francisco Tacoronte Brito.
      Zusammen mit Frau Margarita und Kinder betreibt er seit 1996 ein Weingut mit eigener Weinabfüllung.
      Er und noch 2 andere Kollegen (über die werde ich ebenfalls noch berichten) haben hier die Lizenz ihren selbstangebauten Wein auch in Flaschen abzufüllen. Im Jahr sind es ca. 1000-2000 Liter!
      Ca. 1 km von seinem Haus entfernt, mitten in der Pampa, liegt das ca. 1 Hektar Weinanbaugebiet.
      Ich traute meinen Augen kaum, denn dort sah ich nicht nur Rebstöcke an Rebstöcke, sondern auch Obstbäume und Gemüse in gigantischer Form und Größe.
      Hätte mir jemand gesagt, dass es auf Fuerte auch Brombeeren gibt, den hätte ich ausgelacht.
      Doch der Reihe nach.

      Angekommen bei Francisco, auch Paco genannt, wurden wir ,Volker und ich, auch Lara war dabei, gemeinsam mit seiner Frau Margarita sehr herzlich empfangen.
      Über der Tür des Hauses fotografierte ich dieses Schild.


      Man zeigte uns stolz die Weinpresse!
      Foto leider wegen der Lichtverhältnisse nicht so gut gelungen!


      Ferner erfuhren wir so ganz nebenbei, dass sie auch Olivenöl herstellen und bekamen ein kleines Probe-Fläschen geschenkt.
      Im Direktverkauf gibt es aber nur 5 Liter Kanister.



      Natürlich machten wir auch eine kleine Weinprobe!
      Es gibt nur diese beiden Weine, weiss oder rot, daher brauchten wir keine Sorge tragen, wegen zuviel Alkohohl im Blut ..lach
      Mir persönlich schmeckte der rote Wein besser, weil mundiger und kräftiger im Geschmack.
      Übrigens, diesen Wein kann man auch bei (Spar) Padilla kaufen.
      Was er dort kostet weiss ich nicht, bei Paco zahlt man pro Flasche 4,- Euro


      Anschliessend fuhr uns Paco in sein ökologisches Wein-Obst-Gemüse-Paradies!












      Die Trauben sind nicht gespritzt, deshalb konnte ich so hineinbeissen!







      Das steht jetzt nun auf unserem Wohnzimmertisch!


      Fotos und Bericht von den anderen Obst und Gemüsesorten folgen in einem extra Beitrag!

      LG
      Barbara
      Hallo Barbara,

      ich bin entzückt diese Bilder zu sehen, waren wir doch vor einem Jahr noch in der Gegend, aber an Wein hätte ich nie gedacht.
      Da wir zum Jahreswechsel im Norden von Fuerteventura sind, werden wir gerne einen Abstecher dorthin machen.
      Vielleicht tauschen wir dann Wein- wir haben zwar selbst keinen Weinbau, wenn ich aber aus unserem Fenster sehe dann gibt es dort mehr als genug Weinstöcke, da wir in einem Weinort wohnen..
      Vielleicht schreibst du auch die Adresse vom Weingut dazu, wen es dein beiden recht ist.
      So und hier gehts in die andere Obst und Gemüse-Abteilung!

      LG
      Barbara















      Diese Zwiebel wiegt exakt 2 kg





      Ich hätte noch weitere Fotos machen können von Papayas, Zironen, Mangos, Pflaumen rot und gelb, Tomaten usw.....aber da wäre ich wahrscheinlich jetzt noch da!

      Eins ist aber gewiss .... hier war ich nicht das erste Mal!
      Schon wieder etwas neues über Fuerteventura gelernt, und dabei dachte ich, ich kenne die Insel halbwegs :D

      :da: für den interessanten Bericht und die schönen Fotos.
      Jetzt fehlt nur noch eine Brauerei :D :D

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      Man lernt echt nie aus...

      Ich hätte nie gedacht, dass es Wein von Fuerte gibt. Auf diesen Gedanken wäre ich nie gekommen. Warum eigentlich nicht? Alles ist möglich, man sieht es immer wieder.

      Danke Barbara für die schönen Fotos! Man sieht, ihr hattet einen schönen Tag.

      Liebe Grüße, Medusa
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen,
      aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Oscar Wilde)
      Danke für deinen so ausführlichen Bericht.
      Und du möchtest ja noch mehr folgen lassen.
      Da soll noch mal einer sagen, dass auf Fuerteventura nichts wächst.
      Echte Sensation - für mich zumindest und gut für unser Insel-Image.
      Habe mir die Anschrift notiert und bei nächster Gelegenheit geht es da hin.
      Bin schon richtig gespannt auf den Wein z. B.
      Ist doch auch eine gute Idee, Wein aus Fuerteventura zu verschenken.

      Pantalla :lupf:
      Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
      -Antoine de Saint-Exupéry-
      In unserem Urlaub Anfang September waren wir auf unserer Insel-Tour ebenfalls in Tefia beim Weinbauer. Wir haben sehr lange gesucht, doch dank der Hilfe einiger sehr netter Dorfbewohner haben wir das Haus dann doch noch gefunden. Doch leider, leider war niemand zu Hause. Wir waren sehr enttäuscht, wir waren doch so sehr gespannt auf Wein von Fuerte :(
      Im Padilla in Morro haben wir dann den Wein leider auch nicht im Sortiment gefunden! Wir bekamen dann dort gesagt, dass es keinen Wein von Fuerte geben würde, nur von Lanzarote. :wacko: Schade, im nächsten Urlaub werden wir es in Tefia nochmal versuchen. Im Anhang nochmal der Eingang vom Weinbauer auf der Straße "Tefia 66".
      Dateien
      • IMG_0141.jpg

        (97,65 kB, 79 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Muchos recuerdos
      Marion
      Cabrito,

      schade schade!
      Ein Anruf bei mir und ich hätte telefonisch nen Termin mit euch dort vereinbart.
      Mannix mit seiner lieben Frau und ich wir waren auch unangemeldet dort und keiner war da, doch plötzlich kam der Sohn an und dann hat es geklappt.
      Beim nächsten Fuerte-Besuch bekommen wir das in den Griff...gelle?

      Dass Padilla im Moment den Wein nicht hat ist klar, weil den neuen gibt es erst in einigen Monaten, glaube im Januar, doch die Menge der Flaschen ist dann sehr begrenzt.

      Ich kann ja ein paar Flaschen besorgen und für dich aufbewahren. Hahahaha und du musst nach Gini kommen, um den Wein abzuholen!!!

      LG
      Barbara

      Barbara schrieb:

      schade schade!
      Ein Anruf bei mir und ich hätte telefonisch nen Termin mit euch dort vereinbart. Beim nächsten Fuerte-Besuch bekommen wir das in den Griff...gelle?

      Aber garantiert, Barbara, ebenso wie das Treffen. Wir waren ja nicht das letzte Mal auf der Insel :)

      Barbara schrieb:

      Ich kann ja ein paar Flaschen besorgen und für dich aufbewahren. Hahahaha und du musst nach Gini kommen, um den Wein abzuholen!!!

      Danke für Dein Angebot ;) hast Du schon eine Ecke zuhause für unseren Weinvorrat reserviert? :lach:

      Ganz liebe Grüße, Marion
      Muchos recuerdos
      Marion
      Hallo Barbara,

      wir sind ganz begeistert von Deinem Beitrag.

      Zur Zeit sind wir auf der Insel. Wir haben ein Ferienhaus in Tuineje. Vorgestern war hier der "Karnevalszug" zu ehren von San Miguel. :) Das hat mein Kölner Herz natürlich höher schlagen lassen. ;-))) ... wir haben uns den Zug von einer Mauer vor unserem Haus aus angeschaut. Unser Gegenüber war ein sehr netter Einheimischer, der uns sofort auf ein Glas Rotwein herübergewunken hat. Voller Stolz berichtete er, dass es selbst angebauter Wein seie. Ich habe nachher noch Witze gemacht, dass ich mir das kaum vorstllen könne und das es vielleicht eine heimliche, unterirdische Seite der Insel gäber, die wir Touristen nie zu sehen bekämen. Und jetzt lesen wir Deinen Eintrag!!!!

      Wir würden super gern einmal zu diesem Weinbauern (der nicht unser Nachbar ist, der erstellt nur 300 l für den Eigengebrauch) fahren. Was meinst Du, zu welcher Zeit macht das am meisten Sinn? Wir sind noch bis Samstag hier auf der Insel.

      Liebe Grüße von 2 Kölnern und einer Mini-Kölnerin.
      Ich habe den Thread wiedergefunden und aus der momentanen Versenkung hervorgegraben.

      Die Vorfreude auf unseren baldigen Urlaub ist groß und mein Mann sagt mir alle 2 Tage, daß wir unbedingt den Weinanbau in Tefia besuchen MÜSSEN :rolleyes:
      Ich bin da ganz auf seiner Seite, frage mich aber, ob das in der Winterzeit überhaupt Sinn macht. Sind durch die ganzjährigen warem Temperaturen auch im fuerterikanischen Winter Trauben an den Reben?

      Liebe Barbara, dürfen wir da auf Dein Wissen und Deine Unterstützung zurückgreifen? Würde mich ehrlich freuen :lupf:
      Gruß Birgit
      Wer versucht, Allen alles recht zu machen, wird niemals "Everybodys Darling!" sondern höchstens "Everybodys Depp!" (zwiebackdancer)
      Hallo Barbara,
      auch mich würde interessieren,ob im Januar/ Februar auf dem Winzer-/Bauernhof es Früchte zu sehen gibt bzw. auf den Anbauflächen die eine oder andere Frucht zu sehen ist.

      Scheinbar hast Du die Frage von Klatschmohn übersehen.

      Für uns südlich angesiedelte "Forumianer", wäre eine Antwort hilfreich, um die Tour zu planen.

      Deine Fotos, auch wenn diese schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, wecken die Neugier des Betrachters, auch wenn in dieser Jahreszeit solche Genüsse, wie Du sie offerierst, nicht zu erwarten sind.

      Flüssige Beeren in der Flache sind uns eh halt lieber! :freude:
      Gerd
      Auf meiner Homepage REISEBERICHTE FUERTEVENTURA 2013/ 2014
      Besucht einmal meine Homepage pechsteins-buecher.jimdo.com. Kein Shop!
      Mit Reiseberichten (u.a. Berlin, Fuerteventura, Südschwarzwald), Ahnenforschung und Kurzgeschichten.
      Hallo Barbara,

      ich würde gerne Fragen, ob du denkst, dass es sich lohnt anfang März dort hinzugehen. Ich hab keine Ahnung vom Weinanbau, aber das sieht super schön aus und dann kann ich noch was lernen. Ich bin bis zum 10.3.2014 da. Würdest du dann auf das Weingut gehen?
      Respektiere nur die, die Dich auch respektieren.

      Afiamma schrieb:

      Hallo Barbara,

      ich würde gerne Fragen, ob du denkst, dass es sich lohnt anfang März dort hinzugehen. Ich hab keine Ahnung vom Weinanbau, aber das sieht super schön aus und dann kann ich noch was lernen. Ich bin bis zum 10.3.2014 da. Würdest du dann auf das Weingut gehen?


      Ich glaube im März ist es zu früh. Mein damaliger Beitrag schrieb ich im Monat Juli.

      Wir können ja mal zusammen trotzdem hinfahren. Bitte rechtzeitig melden, wegen Terminabsprache.

      LG
      Barbara

      Barbara schrieb:

      Afiamma schrieb:

      Hallo Barbara,

      ich würde gerne Fragen, ob du denkst, dass es sich lohnt anfang März dort hinzugehen. Ich hab keine Ahnung vom Weinanbau, aber das sieht super schön aus und dann kann ich noch was lernen. Ich bin bis zum 10.3.2014 da. Würdest du dann auf das Weingut gehen?
      Ich glaube im März ist es zu früh. Mein damaliger Beitrag schrieb ich im Monat Juli.
      Wir können ja mal zusammen trotzdem hinfahren. Bitte rechtzeitig melden, wegen Terminabsprache.
      LG
      Barbara
      Hola Barbara

      Das würde mich auch interessieren. Da würde ich mit hinfahren.
      Bin ab dem 7.7.14 wieder für 3 Wochen auf der Insel.
      LG Marianne
      Hallo Barbara,
      da wird es aber Zeit wieder einmal dieses Obst- und Gemüseparadies zu besuchen.
      Mir gefallen immer wieder Deine Fotos von damals, da man dies in Fuerteventura nicht erwartet.
      Danke für Deine schnelle Antwort.
      Beste Grüße
      Gerd
      Auf meiner Homepage REISEBERICHTE FUERTEVENTURA 2013/ 2014
      Besucht einmal meine Homepage pechsteins-buecher.jimdo.com. Kein Shop!
      Mit Reiseberichten (u.a. Berlin, Fuerteventura, Südschwarzwald), Ahnenforschung und Kurzgeschichten.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO