Benzinpreis-Rekord auf den Kanaren

      Original von Henry99
      It´s nice to be a Preiss
      its higher to be a Bayer
      its the ultimate upper rank to be a Under-Frank!



      Na ja, die Oberbayern haben Euch ja mal gezeigt wo der Bartel den Most holt! ;) ;)

      Also bleibt "Under Frank" doch "no man´s land".


      :D :D

      höhere Benzinpreise seit dem 21.04.2009

      Hallo,

      für uns Residenten leider eine schlechte Nachricht:

      "Der Kraftstoffpreis wird in dieser Woche an Disa- und Shell-Tankstellen steigen. Das bedeutet, dass Benzin (95 Oktan), welches am meisten konsumiert wird, von 0,679 Euro / Liter auf 0,692 Euro / Liter anziehen wird; Benzin (98 Oktan) wird von 0,753 auf 0,766 Euro / Liter steigen. Auch bei Diesel normal, wenn auch minimal, wird sich der Preis verändern, von 0,586 auf 0,589 Euro / Liter. Diese Preissteigerungen traten in der Nacht vom vergangenen Sonntag auf Montag in Kraft. "

      Quelle: MEGAWELLE v. 21.04.2009

      LG
      Sabine
      Auf Fuerteventura schwanken die Preise mittlerweile auch fast täglich.
      Ebenfalls sind die Preise in den verschiedenen Regionen unterschiedlich.
      Der Süden hat andere Benzinpreise als in Puerto del Rosario und dort zahlt man einen anderen Literpreis als im Norden.

      LG
      Sabine
      Es ist doch erstaunlich, ob in Deutschland oder auf Fuerteventura jeder ist gleich etwas aufgeregt wenn der Benzinpreis steigt!? :D

      Bei den Kilometern im Jahr die ein Urlauber oder ein Einheimischer vielleicht fährt ( alleine durch die grösse der Insel beschränkt ) kann ich das nicht ganz nachvollziehen.

      Der ÖPNV auf Fuerteventura ( öffentlicher Nahverkehr ) ist recht gut ,und günstig auch. Abgesehen das er ab und zu nicht allen Erwartungen gerecht wird, wie Flexibilität Fahrplantreue und Angebot.

      So viele Jag;s also XK 4,2ltr. sehe ich auf der Insel nicht!
      Haben die da auch nicht bei den Autovermietern grinns, schade eigentlich. Könnte eine Marktlücke sein. Wo doch jetzt der Rest der Autopista fertig gestellt wird. ?(

      Davon abgesehen werde ich in den Bergen immer wieder von Rennradfahren abgesemmelt. Sollte ich also auch besser mal auf;s Radel umsteigen.

      Lieben Gruss von chaosceline
      Hannover/ Morro
      Der Ärger über die Benzinpreise kommt sicherlich zum Teil daher, dass der Verbraucher so gut wie keinen Einfluss hat und sich teilweise "abgezockt" fühlt.
      Für Urlauber, die 2 oder 3 Wochen auf Fuerte sind, ist die Preissteigerung wohl nicht entscheidend. Aber für diejenigen, die dauerhaft dort wohnen wohl doch. Auch wenn die Insel nicht riesig ist, können z.B. bei einem Weg zur Arbeit von 25 km im Jahr allein dadurch schon über 10.000 km zusammen kommen. Und die Entfernung ist bestimmt nicht ungewöhnlich. Da machen sich also Preissteigerungen genauso wie in D schon im Geldbeutel bemerkbar.

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      @ennis

      Ich gebe dir vollkommen recht. Für die Einheimischen sind die Wege recht weit. Wir z.B. wohnen ausserhalb einer Ortschaft und fahren, bedingt durch die Mittagspause, 4x hin und her zur Arbeitsstätte (je ca. 10 km).

      Dazu kommen die s.g. "Einkaufsfahrten". Hier ist es nicht so wie in Deutschland, dass man in jedem Dorf alles kaufen kann. Für vieles muss man bis nach Puerto del Rosario fahren.
      So kann man sehr viele Beispiele aufführen wie Krankenhaus, Fachärzte, Finanzamt oder auch viele andere Ämter, Unelco ...


      @chaosceline

      Mein Beitrag war lediglich eine Nachricht der Presse. Ich habe mich nicht gleich aufgeregt.

      Und der ÖPNV ist nicht mit dem in Deutschland zu vergleichen. Z.B. werden keine Hunde transportiert.


      Alles in allem ist das Leben auf der Urlaubsinsel nicht zu vergleichen mit dem Leben in Deutschland. Vorteile: Hier ist es ruhiger, sonniger und wärmer.

      Gruss
      Sabine
      Das Benzin Preise dem Markt unterworfen sind ist allen klar. Die Multis nutzen dieses Instrument sehr geschickt aus. Auch die 10-20tausend KM
      die da zusammen kommen können stimmen auch, will ich nicht verdrängen.

      Was tuen wir aber alle für eine andere Technik zb.Hybrid ?! Nichts wir bleiben bei der alt bewerten Technik Verbrennungs Maschine ohne wenn und aber. Höre jetzt schon wieder den Einwand ,der hat aber auch einen Zusatzmotor mit Benzin oder Diesel richtig erkannt.

      Nur durch erhöhte Verbrauchernachfrage nach zb. Hybrid-Technik wird sich was ändern. Die Öl-Multis sind doch wohl eher dran intressiert alles beim alten zulassen. Warum auch Milliarden von Euros verschenken, wenn der Verbraucher so bei seinen Alten Vorstellungen bleibt.

      Kurz über lang werden wir uns alle an erhöhte Spritpreise gewöhnen müssen , die Vorkommen werden irgendwann zu Ende sein.

      Wir beuten dann der Erde das letzte Öl ab, auch wenn es in der Antarktis sein sollte ,mit allen Folgen die daraus entstehen können. Oder die unsinnige Alternative Grünzeug zur öl Herstellung , und damit den Armen unserer Welt die Lebensmittelgrundlage zu entziehen.
      Alles glaube ich sind nicht die Richtigen Wege.

      Es wird Zeit mal Umzudenken ,und zu Handeln. Der Verbraucher wird doch von der Industrie ,immer noch unterschätzt. Wir bezahlen und bekommen immer wieder nur alte Hüte.

      Die Strassenbahn auf Teneriffa ist ein guter Weg den die Insel dort eingeschlagen hat. Das gegenteil ist Gran Canaria, wo neue Evo-Busse bestellt worden sind , aber leider nicht bezahlt werden konnten wer Weis warum! Auch ist es für mich nicht nachvollziehbar warum auf der Insel Fuerteventura so viele Geländewagen mit der sogenannten Afrika-Technik fahren(das Fahrzeug an sich hat dort schon seine Berechtigung)
      aber bitte wenn denn schon auch mit der entsprechenden Abgasnachbereitung.

      Das Erdöl ist leider auch, bis zum heutigen Tag unerlässlich für die Pharma-Industrie diese Liste läßt sich fort führen mit anderen Beispielen.

      Lieben Gruß Chaosceline
      Hannover/ Morro
      @chaosline

      Ich stimme dir in allen Punkten zu!

      Solange die Verbraucher alle Preise zahlen und sich nicht genügend für andere Techniken interessieren, können die Öl-Multis schalten und walten wie sie wollen.

      Gruss
      Sabine
      Der Verbraucher zahlt die hohen Preise notgedrungen und zähnknirschend X( . Er interessiert sich auch für neue Techniken, der Durchschnittsverbraucher, handeln müssen die Hersteller und Druck muss von den jeweiligen Regierungen aufgebaut werden. Die Macht der Fahrzeugführer ist leider sehr begrenzt und viele sind auf das Auto angewiesen !

      RE: höhere Benzinpreise seit dem 21.04.2009

      Wenn man hier laufend tankt wie ich, vergleicht man natürlich auch die Sprit-Preise der einzelnen Tankstellen, allein schon manchmal beim Vorbeifahren bei den Anzeigetafeln.

      So habe ich seit langem schon feststellen können, dass die Tankstelle in Matorral am Kreisverkehr am günstigsten ist.
      Beim Diesel ein Preisunterschied von 3,1 Cent im Vergleich zur Tankstelle in Tarajlejo z.B.
      Beide Tankstellen liegen an der Hauptroute FV 2.

      Im Jahr rausche ich im Schnitt meine 13.000 km runter.
      Ist ja auch schon was.

      Pantalla
      Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
      -Antoine de Saint-Exupéry-
      Für Deutschland gibts ja das: benzinpreis.de/statistik.phtml

      regt das doch ma für Fuerte an. ;)

      Aber ist schon heftig zur Zeit, wenn ich auf einer Strecke Frankfurt a. Main nach Berlin je nach Region und Zeit Unterschiede von fast 15cent habe ..... :rolleyes:

      Und jetzt denke ich ja, dass ich nicht Deutschlands Dümmster bin, aber die Korrelation zwischen Benzinpreis, Dieselpreis, Heizöl und Rohöl werde ich wohl nicht verstehen. Da gibts für jede noch so blöde Konstellation das "richtige" Argument der Konzerne .....
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO