Condor

      Ja Ryanair (29€ plus Gepäck Hin zb), wollten wir aber nicht wirklich oder eben Tuifly, Alternativen gäb es schon. Gemäß ABB und Fluggastrechte sehe ich aber keinen Hebel, außer Kulanz. Die Flugzeiten spielen beim Rückflug ne Rolle: Wir müssen auf LaGomera über die Insel und dann auch noch übersetzen. Wir können auch nicht tageweise verschieben, ist alles eng getaktet.

      Ich glaube bei solchen Aktionen weiß Condor ganz genau, dass die Meisten einfach die Klappe halten. Wir haben jetzt keinen Schiss mit SmartLynx zu fliegen, Maschine scheint auch nicht enger bestuhlt als Condor und da habe ich schon andere Baltenairlines mit Tupolev u.ä. überstanden. Mich ärgert, dass dies einfach so gemacht wird, weil es für die billiger ist ohne dass man als Passagier Rechte hat.

      Wenn’s so bleibt wären von meinen letzten 6 Condor Flügen nur einer am Ende tatsächlich mit Condor selbst gewesen...

      Bahama schrieb:

      Gemäß ABB und Fluggastrechte sehe ich aber keinen Hebel, außer Kulanz.
      Ich habe bei denen noch nichts von Kulanz gelesen

      Ich glaube bei solchen Aktionen weiß Condor ganz genau, dass die Meisten einfach die Klappe halten.

      So ist es. Und trotz diesem Geschäftsgebahren sind die Flieger meist voll.

      Wir haben jetzt keinen Schiss mit SmartLynx zu fliegen,

      So ging es uns mit Avion Express obwohl wir ja "Glück" gehabt haben und die Flugzeuge NUR 15 und 20 Jahre alt waren (wie die Original Condor). Die 27 Jahre alte Maschine flog andere Inseln an.
      Und La Palma ist ziemlich Condor-Abhängig.
      So lange sich da nichts ändert fliege ich nicht mehr mit Condor.

      Wahrscheinlich muss erst einmal etwas passieren...
      Ich hatte die Situation 2014, Condor-Flug von Paderborn nach Fuerte gebucht, plötzlich und unangekündigt stand eine Maschine von Avion-Express am Gate. Die Bestuhlung war bei Avion auf jeden Fall enger als bei Condor zu dieser Zeit. Die damals noch vorhandenen Zeitungen bei Condor gab es bei Avion auch nicht mehr. Ich hatte mich nach dem Urlaub schriftlich bei Condor beschwert, nach 8 Wochen kam die Antwort mit dem Hinweis: "Steht alles in den AGB,s". Seitdem fliege ich mit Ryanair, da weiß ich, was auf mich zukommt: Günstig, pünktlich und ziemlich neue Maschinen. Ach ja, sollte jemand jetzt den Gedanken haben, wie ich nur mit dieser Ausbeuterfirma fliegen kann? Kurze Antwort: Kein Pilot oder Flugbegleiter würde sich über mein Gehalt und das Verhalten meines Arbeitgebers Gedanken machen, warum soll ich es denn tun ?...im Gegenteil, mit meiner Buchung sichere ich den Mitarbeitern doch ihre Arbeitsplätze!
      Sparfuchs schrieb: Und La Palma ist ziemlich Condor-Abhängig.

      Das kann ich nur bestätigen, denn ich habe gerade für nächstes Jahr im Sommer La Palma gebucht. Ab München hat man keine/kaum Alternative, Condor fliegt jeden Mittwoch und von Tuifly u. Germania ist weit und breit nichts zu sehen. Wir wollten einen Direktflug München - La Palma und den hatte nur Condor im Angebot. Man kann zwar täglich München - La Palma via Madrid mit Iberia u. Iberia Express fliegen aber das ist preislich und auch zeitlich nicht sehr attraktiv. Also sind wir wieder zum xten Mal hintereinander bei Condor gelandet und auch der Flugpreis ist gut, wie wir finden. Übrigens die kleine Bungalowanlage im sonnigen Südwesten von La Palma, die wir gebucht haben, war ein Tipp hier aus dem Forum. Die Bewertungen bei Holidaycheck sprechen für sich. Jetzt lassen wir uns mal überraschen, wer letztlich den Flieger stellt, heuer hat ja mit Condor nach Fuerte alles bestens geklappt. 8) H. W. F.
      Wie schon geschrieben wurde unser Flug von Stuttgart nach La Palma durch Avion Express durchgeführt. Non Stop.
      Dabei war der Hinflug mit der ca 15 Jahre nicht bequem - alte durchgesessene Sitze.
      Auf dem Rückflug hatten wir eine 20Jahre alte Maschine mit neuer Innenausstattung. Übrigens beide Flugzeuge waren im Condor Look lackiert. Wir wurden auch nach unseren Engliachkenntnisse an den gebuchten Notausgänge gefragt. Die Crew selbst sprach eine grausames schlecht verständliches Englisch. Wir haben es überlebt, machen aber trotzden einen Bigen um Condor.

      SBH2010 schrieb:

      Siehe mal: de.wikipedia.org/wiki/SmartLynx_Airlines
      zwei betrieben für Condor


      Unsere Maschine soll je ein A320 der Smartlynx sein und somit ist auch klar, was der Grund für den Subcharter ist: Ein rein wirtschaftlicher vermutlich wegen mangelnder Auslastung an bestimmten Flugtagen und das auf dem Rücken des transportierten Viehs, uns!

      Heute morgen kam auch die Antwort von Condor, das erwartete Blabla und kostenfrei zurücktreten geht gar nicht usw...

      Nun gut, dann bekommen sie eine schonungslose Kritik, auch veröffentlicht, der beiden Flüge mit dem geschärften Blick eines ehemaligen PAD, fair auch wenn es überraschend positiv sein sollte. Der Sitzabstand ist schon mal enger habe ich doch jetzt gesehen..

      Die Mitreisenden sind auch der Meinung, da müssen wir jetzt durch und beim nächsten Mal überlegen wir besser, mit wem wir fliegen und buchen vlt. doch Ryanair und nur nach Preis.
      Condor Standorte

      auf dem Prüfstand. Umfrage beim fliegenden Personal.
      Ziel: In der nächsten Zeit will man als "echte" Condor
      nur noch ab Frankfurt, Hamburg, München und Düsseldorf fliegen.

      Die zwischenzeitlich gegründeten Thomas Cook Airlines Balearic
      und die ehemalige airberlin-Tochter Thomas Cook Aviation
      sollen die Flüge ab Berlin, Leipzig, Hannover und Stuttgart übernehmen.

      Das hat Auswirkungen auf das "Stamm-" Personal:

      airliners.de/condor-flottenplanung/47031
      Habe ich jetzt Glück, dass ich auch nächstes Jahr mit der "echten" Condor ab München nach La Palma fliegen darf (Flug ist ja schon gebucht und bezahlt) oder Pech weil die dringend Kosten senken müssen? Geht's denen finanziell so schlecht? Immerhin ist ja eine Rückkehr zu den anderen Standorten für 2021 in Aussicht gestellt. Und was ist mit neuen (alten) Flugzeugen? Kein Geld da für eine Erneuerung der immer älter werdenden Flotte? H. W. F.
      Condor verdient im Fluggeschäft kein Geld. Auch die Mutter Thomas Cook hatte einen Gewinneinbruch. Harter Wettbewerb und viel zu hohe Pilotengehälter mit alten Lufthansa Verträgen belasten das Ergebnis. Drastische Sparprogramme sollen Besserung bringen. Viele Verspätungen auch wegen technischer Probleme lassen vermuten, dass nur das gesetzlich Notwendige gemacht wird. Die Erneuerung der Flotte wird immer weiter verschoben. Bisher gilt aber weiter das Prinzip Hoffnung für die Zukunft. Wird Condor am Ende auch dem harten Wettbewerb zum Opfer fallen? Man darf gespannt sein
      Finanziell so schlecht?
      Im Verhältnis zu anderen hat die Condor noch viele Altverträge mit recht hohen Personalkosten und auch immer noch viele Altlasten in der Verwaltung hat.

      Damit ist es im Wettbewerb schwierig für die Condor.
      Im Bereich der Bodenabfertigung hat man wohl schon viel umgebaut, da ist die Fluktuation höher.

      Sehr schade, ich finde, dass die Kolleginnen und Kollegen wie jeder ein Recht auf vernünftige Gehälter und tarifliche Absicherung haben.
      Guten Morgen zusammen.

      Ich bin gestern angekommen und gebucht war Condor und durchgeführt von Airlines Balearics.
      Flugzeug war Airbus A320-200 vom Zustand her super, entweder neu gewesen oder top gepflegt. Ich mit meinen 185 konnte bequem sitzen und wsr noch ausreichend Luft zum Vordermann.
      Crew war spanisch/deutsch gemischt

      Gesamturteil sehr schön
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO