Condor

      G20 Gipfel Hamburg - Flugplanänderungen Condor

      Wichtiger Hinweis für Fluggäste ab Hamburg: u.a. wird dieser Flug aus Fuerte verschoben

      DE1441 / 6. Juli Fuerteventura (FUE) - NEU: Hannover (HAJ) 16:35 - 22:20 Uhr

      Alles dazu hier:
      condor.com/de/wichtiger-hinweis/seite-hinweis.jsp

      Es dürfte nicht nur bei Condor Auswirkungen geben, also mal Augen auf bei Betroffenen

      Ich frage mich immer wieder, warum man solche Veranstaltungen nicht irgendwo in der "Pampa" machen kann...


      Flugzeugträger irgendwo im weiten Ozean. Da werden "normale" Leute nicht belästigt

      Ich finde es schon hammermässig, wenn ich ab HAM fliegen will und dann mitten in der Nacht mit dem Bus nach Hannover kutschiert werde :( Wehren kann man sich in dem Fall ja nicht. Es nutzt ja nichts, wenn man den Flug storniert; dann kommt man überhaupt nicht nach Fuerte.
      Schlimmer geht immer :D
      G 20 Gipfel in Hamburg, einfach nur unmöglich, da werden wieder alle Normalos unter Generalverdacht gestellt, dabei gilt eigentlich die Unschuldsvermutung. Man fühlt sich da eigentlich nur unerwünscht und nach Hannover abgeschoben, und das wird einen großen Teil der Hamburger Bevölkerung treffen, nicht nur Fluggäste. Hauptsache die oberwichtigen "Großkopferten" bleiben unter sich, würde der Bayer sagen. Der Steuern zahlende Normalbürger ist beim Gipfel eher unerwünscht, man braucht die erst wieder bei der nächsten Wahl. Wünsche noch viel Spaß beim Gullydeckel zuschweißen. H. W. F.
      Ob man sich mit "Kulanz" zufriedengeben muß, sei dahingestellt. Immerhin hat der EuGH zwar grundsätzlich Vogelschlag als Entlastungsgrund für Airlines festgeschrieben, gleichzeitig aber geurteilt, dass dies nur gilt, wenn die Fluggesellschaft alles dafür getan hat, dass der Flug so pünktlich wie möglich beginnt.

      curia.europa.eu/jcms/upload/do…df/2017-05/cp170044de.pdf

      Auch gemessen an der Urlaubszeit hätte die Airline durchaus eine bessere Lösung finden können, als eine Verspätung von bisher 44 Stunden als beste Lösung für die Fluggäste anzubieten.

      So hatte beispielsweise das AG Hannover, Urteil vom 01.07.2014, Aktenzeichen 538 C 11519/13: über eine Verspätung von 3 Stunden und 25 Minuten auf dem Flug von Fuerteventura nach Köln/Bonn mit extremen Wetterbedingungen zu urteilen.

      Da der "haftungsausschließende Grund" für die Verspätung am Vorflug war, konnte der Luftfrachtführer nicht mehr für die damit zusammenhängende Verspätung des Folgefluges geltend machen, wenn er die Flüge aus Gründen der Wirtschaftlichkeit eng hintereinander taktet und keine Ersatzflugzeuge bereit hält.

      Aber es ist schon klar, daß die Airline im aktuellen Fall erst mal alle Abwehrregister ziehen wird - und jedes Gericht urteilt selbständig.
      Da hatten wir ja am Sonntag Glück auf unserem Flug von Teneriffa nach München. Der Airbus A 320 DE 1485 der Condor startete pünktlich um 17.40 Ortszeit und landete gute 10 Minuten früher in München. Auch der Hinflug vor gut zwei Wochen von München nach Teneriffa war sehr ordentlich. Er startete mit 30 Minuten Verspätung, angeblich stimmte etwas mit einem Reifen nicht, die Landung in Teneriffa erfolgte jedoch pünktlich, die Verspätung wurde eingeholt. Service und Verpflegung an Bord auf beiden Flügen sehr ordentlich, auch Sitzplatzreservierung klappte wie von uns bestellt. Was da in Burgas, Frankfurt u. Teneriffa passiert ist, ist natürlich sehr ärgerlich. Aber bei den heutigen sehr günstigen Flugpreisen, von denen wir schließlich alle profitieren (wollen) stellt sich wohl keine deutsche Ferienfluggesellschaft eine aufgetankte und einsatzbereite leere Maschine incl. Besatzung auf einen deutschen Flughafen, die im Falle eines Falles, dann "Einspringen" kann. Der Ausfall einer einzigen Maschine ist dann bei derart dichten Umläufen für die Betroffenen eine Katastrophe. Eine freie Maschine einer anderen Airline kurzfristig chartern, müsste doch irgendwie gehen, aber offensichtlich ist Condor nicht bereit diese Mehrkosten zu finanzieren. So verärgert man Kunden, kein guter Plan. Übrigens wir hatten auf dem Hinflug eine 18 Jahre alte Maschine und auf dem Rückflug eine 16 Jahre alte Maschine, auch da muss Condor langfristig was tun. :con: H.W.F.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.