Privat vermieten verboten!

      Da siehst du absolut richtig. Eine Ferienvermietinternetportal welches seinen Sitz nicht in Spanien hat kann vom spanischen Staat nicht verpflichtet werden die entsprechenden Daten herauszugeben. Soviel ich weiß haben viele Portale sogar in ihren Verträgen stehen, dass sie diese Daten nicht heraus geben dürfen.
      Die Portale braucht man in den meisten Fällen ja auch gar nicht, da sehr viele Vermieter die Adressen der Objekte und auch ihre Kontaktadressen offen auf den Vermietseiten stehen haben. Wenn man also was nachprüfen will, könnte man das schon seit langem tun.

      Wobei ich mich frage, ob die eigentlich verbotene Vermietung in privaten Anlagen dadurch legalisiert wird, wenn die Vermietung durch eine Vermietagentur erfolgt und nur die Vermietung von einer Privatperson an private Mieter illegal sein soll?! Dann wäre es ja ein einfaches, sein Objekt an eine Vermietagentur zu geben und schon ist alles in Ordnung. Oder man meldet gleich selbst eine Vermietagentur an und vermarktet dann halt nur sein eigenes Objekt.
      Schlimmer geht immer :D
      Bitte nicht die ggf. illegale Vermietung verwechseln mit der Steuerhinterziehung, wenn Mieteinnahmen nicht erklärt werden ;)

      Dem Finanzamt ist es grundsätzlich egal, ob die Vermietung legal oder illegal ist, Hauptsache, es wird alles ordnungsgemäß versteuert. Wobei ich einfach mal davon ausgehe, dass es im spanischen Steuerrecht in diesem Punkt ähnlich ist wie im deutschen Steuerrecht, bei uns heißt es ausdrücklich: Auch illegale Geschäfte sind steuerpflichtig.

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      Genau. Bei illegaler Ferienvermietung hat man zum einen das Problem mit der Steuerbehörde (wenn keine Steuern entrichtet wurden). Hinzu kommt dann aber noch die Tatsache, dass es sich um eine illegale Vermietung handelt, und dies unabhängig von den Steuern mit hohen Geldbußen belegt wir. Wenn man als Vermieter Pech hat und erwischt wird, bekommt man u. U. doppelten Ärger. Wurden die Steuern bezahlt, droht dennoch Ungemach alleine wegen der illegalen Vermietung.
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
      Ist mir schon klar, dass eine illegale Vermietung durch Zahlung von Steuern nicht legalisiert wird. Das Finanzamt geht ja schon einige Zeit den Steuersündern an den Kragen und einige mussten da auch schon kräftig ihre Steuern plus Multa nach entrichten.

      Parallel bleibt aber das Problem von illegaler Vermietung von Wohnraum. Hier an der CC wird nur noch wenig Wohnraum langzeitvermietet. Es ist einfach lukrativer, an Urlauber zu vermieten. Wenn dann in einer Anlage mal einer mit der Vermietung an Urlauber angefangen hat, ziehen andere schnell nach.

      Mir ist nur immer noch nicht klar, woran man erkennt, welche Anlagen touristisch vermietet werden dürfen und welche nicht und woran das fest gemacht wird.
      Schlimmer geht immer :D
      @Nana

      Die Anlagen müssen als touristische Anlagen zugelassen sein. Alle alten Hotelappartementanlagen, die teil- oder ganz privatisiert wurden, sind das.
      Und genau das ist die Crux bei der Vermietung: sie werden als solche angesehen und es gelten die Vorschriften des Tourismusgesetzes. Rezeption, Vermietagentur einheitlich usw.
      Grüssle Micha

      --

      Schon im präfaktischen Zeitalter wusste Mohammed:
      Die Tinte des Gelehrten ist heiliger als das Blut des Märtyrers.
      @Micha Danke; das dachte ich mir auch, dass alle ehemaligen Appartement- oder Hotelanlagen, die privatisiert wurden, immer noch ihren "touristischen Status" beibehalten.

      Unsere Anlage fällt definitiv dann nicht darunter, denn sie war nie als touristische Anlage vorgesehen. Trotzdem wird mittlerweile fast jedes zweite Objekt touristisch vermietet; teils mittels einer Agentur oder eines Maklers, teils privat. Bei einer durchschnittlichen Auslastung von 80%-90% ein einträgliches Geschäft. Für uns als "Dauerwohner" eher eine Belastung, da die die Interessen und Vorlieben der Urlauber da doch von denen der Residenten abweichen und nicht immer kompatibel sind (Party die halbe Nacht, Grillen, bis die Feuerwehr kommt, Musik, Geschrei etc.)
      Schlimmer geht immer :D
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.