Verkehrskontrollen

      Einen Hinweis möchte ich Euch noch auf den Weg geben. Wenn Ihr bei einer Kontrolle dasAuto verlassen möchtet oder sollt vergeßt nicht die Warnweste vor verlassen des Wagens anzulegen. Wenn nicht 200 Strafe 100 bei Rabatt. Aber ich bin darauf hingewiesen worden, daß man mit einem dt Führerschein immer die volle Summe zahlen muß, denn man kann bei diesen ja keine spanische Punkte abziehen. Punkte dafür 3 Stück, rote Ampel 4 Punkte, zu schnell fahren 65 statt 50 200 € gleich zahlen 100 2 Punkte.
      Gruß KAtrin
      Dünnen Köchen traut man nicht :Can:

      Körper- und Taschenkontrollen

      Gerade findet mal wieder eine "allgemeine Verkehrskontrolle" der Guardia Civil bei uns in Cotillo, direkt gegenüber dem INPESCASA-Supermarkt,
      statt. Ich habe das eine Zeitlang beobachtet und mit ganz erheblichen Unbehagen dabei zusehen müssen, wie eine kaum 20-jährige blutjunge
      Polizistin die völlig harmlos aussehende, mit Sicherheit doppelt so alte Fahrerin eines willkürlich aus dem fliessenden Verkehr herausgezogenen
      Autos auf offener Strasse von Kopf bis Fuss abgetastet und durchsucht und danach auch noch völlig ungeniert die Handtaschen und Rucksäcke
      der Fahrzeuginsassen durchwühlt hat und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Soweit mir bekannt ist, sind derartige polizeiliche Massnahmen in
      Deutschland höchst umstritten, wenn quasi ins Blaue hinein "verdachtsunabhängige Personenkontrollen" durchgeführt werden, aber weiss jemand,
      ob diese Taschen-Durchwühlerei in Spanien so ohne Weiteres zulässig ist und was passiert, wenn ich mich als Beifahrer weigere, meinen Rucksack
      bei einer routinemässigen Verkehrskontrolle durchsuchen zu lassen? Irgendwann fangen die an, den Leuten in aller Öffentlichkeit mit einer Taschenlampe
      in den Anus zu leuchten. Muss man sich denn wirklich alles gefallen lassen? :(
      A.K.
      @ Alfons:
      Wenn ich das so höre, ist wohl das Schwerpunktthema der Kontrollen im Mai Drogen. Im Februar waren die 50ccm 2-Räder dran. Da wurde alles rausgezogen, was ein kleines gelbes Nummerschild hat. Hintergrund war eine gültige ITV Plakette, die auch bei 50ccm Motorfahrzeugen in Spanien nachzuweisen ist. In Deutschland brauchen diese Fahrzeuge nicht zum TÜV.
      Im März wurde die Geschwindigkeit an allen Ecken und Kanten gemessen. Hierzu war auch ein mir noch nicht bekannter Toyota unterwegs, der eine Videoanlage an Bord hatte und durch hinterherfahren die Geschwindigkeit gemessen und festgehalten hat. Das die "Secretos" (Zivilfzg) innerhalb der Inseln hin und her getauscht werden, ist wohl kein Geheimnis.
      Was die Taschen-/Gepäckkontrolle angeht, bin ich mir ziemlich sicher, dass die das dürfen. Mitunter haben die auch Hunde dabei, die sie auch durchs Auto schicken und das bei ganz normalen Verkehrskontrollen. das ist zumindest oft am Aldiana-Kreisel zu beobachten.
      Ich glaube, dass es Monatslosungen gibt, die die Schwerpunkte festlegen.
      Das schmeckt mir garnicht, faro! Du meinst also, dass ich mich echt von Kopf bis Fuss durchsuchen lassen muss, wenn den Polizisten
      das passt? Dann sind das also auch keine Schauermärchen, dass die sogar die Linienbusse aufhalten und mit den Hunden das Gepäck
      der Passagiere durchschnüffeln?! Da kriege ich so einen Hals! :wut:
      A.K.

      Alfons schrieb:

      dass ich mich echt von Kopf bis Fuss durchsuchen lassen muss


      Also Alfons, bei so einer Durchsuchung am Körper hast du doch wenigstens Körperkontakt mit einer anderen Person. Ist doch manchmal auch ganz nett, oder? Musst halt darauf bestehen von der jungen, hübschen Polizistin abgegriffen zu werden!
      "Wie man auf einem Schiff befindlich, sein Vorwärtskommen nur am Zurückweichen und demnach Kleinerwerden der Gegenstände auf dem Ufer bemerkt, so wird man sein Alt- und Älterwerden daran inne, dass Leute von immer höheren Jahren einem jung vorkommen"
      (Arthur Schopenhauer)
      @Alfons:
      Diese Schwellkörper im Hals kenne ich. Das mit dem Bus ist schon eine Zeit her, denn davon habe ich auch gehört.
      Um eine Lanze zu brechen: Mich hat noch kein Polizist durchsucht, sie waren immer ausgesprochen höflich und haben eine professionelle Distanz gewahrt.
      War die kontrollierte Person von der Du berichtet hast evtl. "bekannt"? Wäre ja auch möglich.
      In den zwei Wochen auf Fuerte im April habe ich vergleichsweise wenig Kontrollen gesehen und bin auch selbst nicht kontrolliert worden. Die einzige größere Kontrolle habe ich am 20. April einige Kilometer hinter Pozo Negro auf der Hauptstraße Richtung Flughafen gesehen. Da wurden immer vier Autos raus gewunken, anschließend erfolgte eine Alkoholkontrolle beim Fahrer (gut zu sehen aus dem SUV beim langsamen vorbeifahren). Steckt ja auch eine gewisse Logik dahinter, eine Alkoholkontrolle bei den Leuten zu machen, die vielleicht von der FEAGA kommen.

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)
      Alkoholkontrollen? Finde ich super, von mir aus könnten die jeden Tag drei Alkoholkontrollen machen. Das hat Sinn, das ist Aufgabe einer präventiv tätigen
      Polizei. Aber willkürlich Autos aus dem Verkehr ziehen, die Leute auf der Strasse von Kopf bis Fuss abtatschen und die intimsten Ecken von Handtaschen
      und Rucksäcken durchwühlen, um irgendwo noch ein halben Joint zu finden (35 Liter Schottischer Whisky würden z.B. andererseits keine Sau interessieren),
      damit man eine saftige Geldstrafe zur Finanzierung des eigenen Gehalts verhängen kann, das ist Polizeistaat pur und offenbar sind wir auf dem besten Wege
      dahin. Und wenn ich mir nochmal anhören muss, "wer nichts zu verbergen hat, der wird auch kein Problem mit einer körperlichen Durchsuchung haben", dann
      passiert womöglich echt mal wieder dieses :caba:

      @faro: Ich hatte nicht den Eindruck, dass das angehaltene Päarchen (beide um die 40) von hier ist und insofern "polizeibekannt" sein könnte. Der Beifahrer
      hatte Rasto-Locken und das war´s dann im entsprechend konditionierten Polizisten-Schädel, denke ich mal. Aber vielleicht bin ich da mittlerweile echt zu
      sensibel.
      A.K.

      In D Standard

      Diese Art von Kontrollen finden in Deutschland schon seit Jahren statt. Bevorzugte Orte sind grenznahe Strassen, Großstadt-Ausfallstrassen und vor allem Autobahnraststätten, da dort die Fahrbahnen problemlos zu gemacht werden können. Die Erfolgsquote bei Drogen soll da vor allem in den Nächten bei bis zu 45% liegen.

      Bisher hatte ich die Guardia Civil immer gelobt wegen Ihres korrekten Verhaltens. Diese Überzeugung ist seit meinem letzten Aufenthalt auf der Insel verloren gegangen, nachdem ich von diversen Leuten auf der Insel glaubhafte Horrorgeschichten erzählt bekam.

      Demnach scheinen da nur nur die Touristen "ausgespart" zu sein. Mit Rechtsstaat hatte das alles wenig zu tun, erinnerte mich eher an den Rückfall in alte Zeiten.
      Alfons, Deinen dicken Hals kann ich komplett nachvollziehen. Auf so etwas stehe ich auch nicht. Aber -wie Schwegi schreibt- ist das in D. auch nicht viel besser. In besagter Region kam ich auch schon mal in eine Kontrolle. Da wurde sogar der Hund durchs Auto geschickt (und zwar so richtig, schön aufs Leder usw). Auf meine Frage, ob der Hund wenigstens saubere Pfoten hätte, wurde mir (O-Ton) mangelnde Kooperation unterstellt ... der Spass ging dann so richtig los. Irgendwie hatte ich wohl den Knopf "Ey, der Typ hat keinen Respekt" gedrückt. Fühlte mich komplett willkürlich behandelt, auch wenn wohl alles sein "Recht" gehabt hat.

      Ich ticke da wie Du, was meine Persönlichkeit betrifft, wenn ich auf die Staatsmacht stoße .... Aber hey in Spanien müssen doch die ex Franco Gardisten noch mehr beweisen, was sie für coole Typen sind.
      Normalerweise bekommst Du einen Wisch, mit welchem Du beim Büro der trafico in Puerto del Rosario antreten mußt und das Original zu präsentieren. Außer Du hast eine beglaubigte Kopie dabei aber da bin ich mir nicht so sicher. Es könnte sein wenn DU mehrmals aktenkundig wirst ,daß was kommt aber wie viel keine Ahnung.
      Gruß KAtrin
      Dünnen Köchen traut man nicht :Can:

      Größte Polizeiaktion seit 8 Jahren

      Die Polzei hat vergangene Nacht die Autobahn A8 bei Pforzheim komplett geschlossen und den Verkehr abgeleitet; diese Autobahn ist auch nachts sehr stark befahren. Es wurden ausnahmslos alle Fahrzeuge und Personen kontrolliert.

      Wenn ich es in den SWR Nachrichten eben richtig verstanden habe, wurden >400 positive Kontrollen gemacht.

      Im TV Bericht hat man vor allem die Vorab-Augen-Drogentest mit Licht gezeigt.
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO