Bau von Fuerteventuras Schnellstraße

      Ich finde es albern, dass man als Umweltauflage immer für eine neue Straße eine alte sperren muss.
      Ist es für die Umwelt hilfreich, wenn man dann zusätzliche Umwege fahren muss?
      Was ist, wenn mal wegen eines Unfall oder einer anstehenden Sanierung die alte oder neue Straße gesperrt wird? Es gibt dann keine oder nur sehr umständliche Umwege zu fahren.
      Im Falle von Corralejo (bis Lajares) wäre die neue Autovía dann die einzige Straße, so dass man unter Umständen in der Falle sitzt.
      Für den Bau der Autobahn gab es umfangreiche Zuschüsse mit diversen Auflagen, die Schliessung der Küstenstrasse auf dem Gebiet des Nationalparks Corralejo war meiner Erinnerung nach eine davon.

      Was dann in der Realität am Ende wann und wie umgesetzt wird, man wird sehen.

      Zum Thema "Unfall", ganz Jandia ist abgeschnitten, wenn die FV-2 im Süden zw. El Salmo und Costa Calma aus welchen Gründen auch immer nicht befahrbar ist, das ist dann eben einfach so, wie so vieles auf Fuerteventura... ;)

      c1070719 schrieb:

      Zum Thema "Unfall", ganz Jandia ist abgeschnitten, wenn die FV-2 im Süden zw. El Salmo und Costa Calma aus welchen Gründen auch immer nicht befahrbar ist, das ist dann eben einfach so, wie so vieles auf Fuerteventura... ;)

      Das wollte ich noch im obogen Beitrag dazu schreiben. Hoffentlich denken die beim bau der Schnellstrasse an genügend Querverbindungen zwischen den Richtungsfahrbahnen, um bei Bedarf auf die Gegenfahrbahn umlenken zu können (mit dann nur einer Spur pro Richtung).
      Ab Donnerstag wird die Jandía-Schnellstraße ab/bis Mal Nombre in beiden Richtungen für ein halbes Jahr gesperrt und man muss dann die alte Straße (FV-602) an der Tankstelle vorbei nehmen.
      Keine Ahnung, warum. Möglich, dass jetzt die Verbindung zwischen der bisherigen und der neuen Schnellstraße (in Richtung Costa Calma) gebaut wird.
      Hier nochmal der Link aus der Fuerte-Zeitung mit der genauen Sperrung:

      fuerteventurazeitung.de/2019/0…l-ab-20-06-fuer-6-monate/

      ....fast wie früher! :hm:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      In dem Bereich mit der Umleitung ist die Autobahn doch eigentlich seit Jahren fertig. Der "Anschluss" an das Costa Calma Teilstück kommt doch erst nördlich nach der El Salmo Ausfahrt, wo diese Umleitung bereits wieder zuende ist. Vermutlich hat diese Baustelle mit dem Weiterbau eher nichts zu tun, ist etwa schon eine Sanierung fällig?
      Hola FM vermeldet auf Facebook:

      Gemeinderat von Pájara zieht geplante Sperrung der Autobahn FV2 zurück

      Der Gemeinderat von Pájara zog die angekündigte Sperrung für mindestens sechs Monate eines Abschnitts FV2 der durch Pecenescal und Los Canarios führt zurück. Der Verkehr sollte deshalb auf einer alternativen Strecke (FV602) um die Durchführung ergänzender Arbeiten zu ermöglichen umgeleitet werden.
      Bürgermeister Miguel Graffigna erklärt: "Wir waren besorgt über die Ankündigung von vor einer Woche (…) diese Schließung, auf diese Weise, oder so lange, [war] nicht geplant, sondern eine Initiative des beauftragten Unternehmens.“
      Aus diesem Grund hat der Stadtrat von Pájara ein Treffen mit den Verantwortlichen für den Bauauftrag, dem Cabildo und der Regierung angesetzt, um vernünftigere Alternativen zu suchen, "nach den ersten Kontakten haben wir bereits ein Treffen vor Ort für diesen Donnerstag mit den verantwortlichen Technikern organisiert. Vom Stadtrat, und auch vom Cabildo und von der Regierung sind der Überzeugung, dass andere Lösungen gefunden werden können. Wenn es notwendig ist, die Durchfahrt zu beschränken, um eine Arbeit durchzuführen, dann auf dem kürzestmöglichen Abschnitt der Autobahn und während der dafür absolut notwendigen Zeitspanne. Aber nie sechs Monate und auf einer so langen Strecke", sagte der Bürgermeister von Pajara, Miguel Angel Graffigna
      @Nana - genau das ist das Ding! Bei den Wahlen haben sich die Verhältnisse umgekehrt und das Leben die Jungs und Mädels jetzt aus. Zuständig für die Autobahn ist das Cabildo ...... und da kann die Gemeinde Pajara machen was sie will. Mitspracherechte haben sie wohl nicht! :ätsch:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:

      DTI schrieb:

      Die Straße wird natürlich nicht gesperrt.


      Wunsch oder Wahrheit? Weißt Du mehr? ?(
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      Michael@Fue - THX :thumbsup:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:

      Nicht ob, sondern nur wann

      die Dünenstraße gesperrt wird, ist noch nicht entschieden. So Blas Acosta (PSOE), Präsident des Cabildo de Fuerteventura (Inselrat) am 06.09.2019 auf einer Pressekonferenz. Die Gründe:

      Obwohl die Autobahn zwischen Caldereta und Corralejo schon in Betrieb ist, fehlt der Anschluss von Parque Holandés an die Autobahn. An der Fertigstellung ist die Schließung der Dünenstraße geknüpft. Allerdings liegt bis dato keine Ausschreibung vor, noch sind finanzielle Mittel im aktuellen Haushalt ausgewiesen und zudem sind die entsprechenden Grundstücke bisher nicht an die Regierung abgetreten.

      fuerteventurazeitung.de/2019/0…dwann-geschlossen-werden/
      Die Baustelle ist offen geblieben. Die Sperrung war doch schnell vom Tisch
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO