Mirador Morro Velosa

      Mirador Morro Velosa

      Auf dem Gipfel des 645 m hohen Berges "Montaña Tegú" wurde nach den Entwürfen des legendären, von Lanzarote stammenden Künstlers César Manrique ein wunderschöner Bau mit Restaurant geschaffen, von dem aus man den halben Archipel überblicken kann.

      Dieser atemberaubende Aussichtspunkt 3 km nördlich vor Betancuria war lange Zeit leider nicht zugänglich, da die Schranke am Fuß des Berges immer geschlossen war.
      Seit ein paar Jahren hat das Restaurant aber wieder einen neuen Besitzer und man kann die Aussicht wieder genießen. Bei unserem letzten Aufenthalt war das Restaurant aber noch nicht offiziell eröffnet.

      das Eingangsschild
      IMG_0329.jpg

      Über die Treppe gelangt man in das Restaurant.
      IMG_0333.jpg

      Es ist eine sehr gepflegte Anlage
      IMG_0338.jpg

      sanft gewellte Berge, blaues Meer und die Sonne - ein traumhafter Anblick
      IMG_0334.jpg

      wie eine ausgebreitete Landkarte liegt dem Besucher die Insel zu Füßen
      IMG_0336.jpg
      Muchos recuerdos
      Marion
      @cabrito34: Du hast im Februar geschrieben:
      "Seit ein paar Jahren hat das Restaurant aber wieder einen neuen Besitzer und man kann die Aussicht wieder genießen. Bei unserem letzten Aufenthalt war das Restaurant aber noch nicht offiziell eröffnet."

      Das stimmt - mit Verlaub - nicht "ganz", liebe Fuerte-Träumerin. Das Gebäude auf dem Morro Velosa wurde schon vor Jahren zu einem "Museum" umfunktioniert und alles, was Du da oben bekommst, wenn geöffnet ist (Sonntag und Montag sind regelmässig die Museen auf Fuerte geschlossen), ist Kaffee, Kuchen, Eis und Postkarten. Nicht dass da mal einer völlig ausgehungert hochfährt, sich im "Restaurant" satt essen möchte und mit staubtrockenem Kuchen vorlieb nehmen muss...
      Aber tausend Dank für Dein tolles Video! Die letzten 24mal (geschätzt) als ich mit Freunden extra hochfuhr, um die tolle Aussicht auf das "Valle de Sta. Ines" zu zeigen, war die Sicht nicht klar und kaum die Küste auszumachen.
      LG-Alfons
      A.K.
      Hallo Alfons,
      danke für Deinen Hinweis. Ja, da kann man wieder mal sehen, was entsteht, wenn man / frau länger nicht mehr auf Fuerte war ;(

      Mein letzter Stand mit dem Restaurant war aus dem Jahr 2008. Damals wurde uns dies so gesagt, das hätte ich natürlich dabei schreiben sollen. Also nehme ich schnell alles zurück. Im September kann ich mich dann endlich persönlich davon überzeugen 8) Ich drücke Dir die Daumen, dass Du beim nächsten Besuch endlich mal klare Sicht haben wirst. Viele Grüße, die "Fuerte-Träumerin"
      Muchos recuerdos
      Marion
      Damit niemand in der nächsten Zeit vergebens dorthin fährt - Der Mirardor wird für voraussichtlich 6 Monate geschlossen, Grund ist die Renovierung und der Umbau zu einem Museum, aber lest selbst: fuerteventurazeitung.de/index.…viert&catid=8:nachrichten

      Fragt sich natürlich mal wieder, wie lange eine sechsmonatige Renovierung auf Fuerte denn tatsächlich dauern wird :hm:

      Gruß ennis
      Als Gott die Zeit gemacht hat, hat er genug davon gemacht (irisches Sprichwort)

      Bitte um Aufklärung

      Hallo Ihr Lieben,

      auf meinem Blog habe ich ein Foto vom Mirador Morro Velosa gepostet. Jetzt habe ich einen Kommentar bekommen, wo eine Waltraud behauptet das César Manrique überhaupt nichts mit dem Gebäude zu tun hat. Wenn das so wäre sind ja einige Reiseführer falsch (ich habe zwei wo drin steht das er es entworfen haben soll). Was sagt Ihr dazu, kann man das irgendwie richtig stellen wenn es so wäre? Ich kann da leider erst im Dezember wieder vorbei schauen und nachfragen.

      Liebe Grüße - Gerd
      Also ich hab mal gegoogelt und habe eigentlich nur bestätigt bekommen, dass Cesar Manrique das Gebäude entworfen haben soll. Kontake diese Waltraud doch und frage nah, woher sie ihre Weisheit hat!
      :cool:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
      Hallo zwiebackdancer, die Google Recherche habe ich auch mit diesem Ergebnis für mich abgeschlossen. Aber die Waltraud meint dazu ja das alle per copy&paste von einander abgeschrieben haben und es somit zu diesem GROSSEN Irrtum kam. Wie auch immer, die Barbara kümmert sich vor Ort und ich habe die César Manrique Stiftung angemailt und denke das die uns die richtige Antwort geben kann. Ich hoffe nur das César dieses Geheimnis nicht mit in sein Grab mitgenommen hat und wir den Armen noch aus buddeln müssen um das klar zustellen. ;(

      Es war wohl die Nichte von Manrique

      In meinem Reiseführer DUMONT steht Folgendes:

      "Für die Architektur des Aussichtspunkts aus den 1990-er Jahren zeichnet Blanca Cabrera Morales aus Lanzarote verantwortlich. Sie ließ sich durch den Stil ihres berühmten Onkels César Manrique inspirieren, dem die Verschmelzung von Kunst und Natur ein Hauptanliegen war. Ein kanarisches Guthaus diente ihr als Vorbild, das wie ein Adlerhorst hoch über der zentralen Ebene Fuerteventuras schwebt."

      LG Karin
      Meine heutige Recherche hat folgendes ergeben.

      Eine Reiseleiterin (seit 26 Jahren in diesem Job tätig), viele kennen sie als Wander-Hannelore, sagte:

      César Manrique kam bei einem Autounfall am 29.09.1992 ums Leben. Er hatte den Plan für den Mirador fertig und in einer Schublade seines Büros liegen, was die Nichte nach seinem Tod fand.
      Die Nichte und die Inselregierung von Fuerteventura haben dann nach der Projekt-Vorlage den Mirador bauen lassen.

      Weitere Reiseleiter/innen haben diese Version im Laufe des Tages bestätigt.

      Der Bürgermeister von Tuineje gab mir außerdem eine Durchwahlnummer von einem Herrn vom Cabildo, doch den konnte ich heute leider nicht am Telefon erreichen.
      Ich bleibe aber am Ball!

      LG
      Barbara
      Die Waltraud bleibt dabei und sagt dass Ihr hier im "Rentner-Forum" (nicht mein Wortlaut) keine Ahnung habt. Schaust Du hier ! IMeine Frage liegt nun der César Manrique Stiftung vor und ich bin sehr auf deren Antwort gespannt. Aber vielleicht lässt es uns die Waltraud ja vorher schon wissen.

      Liebe Grüße - Gerd

      Gerd schrieb:

      Die Waltraud bleibt dabei und sagt dass Ihr hier im "Rentner-Forum" (nicht mein Wortlaut) keine Ahnung habt. Schaust Du hier ! IMeine Frage liegt nun der César Manrique Stiftung vor und ich bin sehr auf deren Antwort gespannt. Aber vielleicht lässt es uns die Waltraud ja vorher schon wissen.

      Liebe Grüße - Gerd



      OT:

      Mit 20 Jahren ein Rentner :hm:


      Sorry für OT, musste aber leider sein :en:
      Das wär doch mal was!
      Für solche Beiträge und/oder Äußerungen verleihen wir zukünftig den "Walli des Monats" ! :cool:
      Damit wir Rentner auch wieder einmal was zu lachen haben! :kla:
      Ich melde mich auch für die Jury! :woi:
      Diese meine Meinung ist vollkommen subjektiv und kann nicht als Allgemeingültig angesehen werden. Das Lesen meiner subjektiven Meinungsäußerung ist nicht gesundheitsgefährdend und verstößt gegen keine Forumsregeln; Nebenwirkungen sind unbekannt aber nicht ausgeschlossen.
      Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :nw:
      :cool:
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO