Airport - Fuerteventura

      Ja, das finde ich auch sehr nervig und bedenklich bezüglich der Sicherheit. Auf Fuerte ist die Parfümabteilung jedoch noch recht winzig im Vergleich zu der am Flughafen Málaga ( das ist der schrecklichste und unübersichtlichste Flughafen den ich bisher gesehen habe...)!
      Nothing in life ist to be feared. It is only to be understood. (Marie Curie)
      Das ist auf Mallorca genauso, und auch in Hamburg geht man nach der Sicherheitskontrolle zuerst durch einen großen Duty Free Bereich. Ich denke mal, die Flughafenbetreiber nutzen alle Möglichkeiten, die Einnahmen zu steigern. Unabhängig davon finde ich den Flughafen Fuerte noch angenehm übersichtlich.
      Der sogenannte Non Aviation Bereich ist das Einzige, dass den Flughäfen noch Einnahmen beschert, da die Passagierentgelte bedingt durch die gesunkenen Flugpreise ebenfalls eingebrochen sind.
      Und da gibt es Menschen, die für 29€ fliegen, sich aber aufregen, dass dann der Kofferkuli auch mal auf einmal Geld kostet.

      Tobias14 schrieb:

      Der sogenannte Non Aviation Bereich ist das Einzige, dass den Flughäfen noch Einnahmen beschert


      Das stimmt nicht. Die Flughäfen verlangen Landegebühren,
      Abfertigungsgebühren, Gebühren für die Sicherheitskontrollen etc.
      Warum sollte es sonst Gründe geben, Flughäfen zu privatisieren.
      BER ist auch deshalb noch nicht fertig gestellt, weil der Bereich für die Geschäfte immer größere Anteile haben sollte, und dafür an Check-in-Schaltern gespart wurde.

      In FUE hatte es mich eben irritiert, dass man jetzt auch
      im duty-free-Bereich ankommt, wenn man mit der Rolltreppe hochfährt. So sucht man erst einmal die Anzeigen zum Abfluggate.

      mike1860 schrieb:

      Zitat von Tobias14: „Und da gibt es Menschen, die für 29€ fliegen, sich aber aufregen, dass dann der Kofferkuli auch mal auf einmal Geld kostet.“
      ...unglaublich - aber die Sparfüchse hier im Forum werden schon eine Möglichkeit finden den Euro zu umgehen …

      Ein echter Sparfuchs braucht doch keinen Kofferkuli.
      Und Koffer braucht er schon gar nicht. :D

      welt.de/reise/article127896838…beim-Handgepaeck-aus.html
      Barriguita llena, corazón contento, lo demás es un cuento
      Apropos "Die Anzeigen zum Abfluggate".

      Nach meiner Kenntnis gehört es zum Geschäft, die Anzeige des Abfluggates so lange wie möglich zu verzögern. So gibt es am Flughafen Stansted in London einen Hinweis, dass das Abfluggate erst 35 Minuten vor Abflug angezeigt wird und auch die staatliche spanische AENA mischt da kräftig mit.

      Kundschaft, die lange vor Abflug am Gate in Warteposition verbringt, kauft nichts in den Shops.
      Nur wer herumirrt und sich ständig bewegen (muß), ist potentieller Kunde.
      Eher 35 Minuten vir Abfertigung am Gate.
      Denn das Einsteigen kann schon mal mehr als 35 Minuten betragen.

      Ansonsten gebe ich @manana recht. Das wird ein
      Geschäftsmodell sein.
      Bei hohem Passagieraufkommen und wenn man spät dran ist wegen der an diesem Tag sehr lange dauernden Sicherheitskontrolle, dann verursacht das Stress. Man muss nicht nur durch den Shop sondern kommt auch nur durch den Kassenbereich in den Abflugbereich. Wobei es auch an den Kassen lange Warteschlangen gab.
      Das fand ich unter Zeitdruck sehr verwirrend. Mehr wollte ich mit dem Beitrag nicht sagen.
      Und das es in dem Gewühl schwierig ist, einen Notausgang zu finden.
      Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, was ich großartig auf dem Flughafen kaufen sollte. Egal ob Fuerte, oder woanders.
      Entweder sind die Preise so, dass der Kaufanreiz bei mir persönlich eher gering ist, oder das Warenangebot spricht mich nicht an.
      Der Charakter eines Menschen lässt sich leicht daran erkennen, wie er mit Leuten umgeht, die nichts für ihn tun können.

      Carlos schrieb:

      Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, was ich großartig auf dem Flughafen kaufen sollte. Egal ob Fuerte, oder woanders.
      Entweder sind die Preise so, dass der Kaufanreiz bei mir persönlich eher gering ist, oder das Warenangebot spricht mich nicht an.


      Sehe ich auch so! Manche Leute decken sich dort mit Schokoladen oder Parfüm ein wobei es im Discounter in der Heimat viel günstiger ist.
      Aber im Urlaub sitzt das Geld halt viel loser in der Tasche, da wundert es mich auch nicht wenn man alle Personen zwangsläufig durch die Geschäfte schleust.
      Auch das späte zuweisen des Abflug-Gates ist uns schon aufgefallen. Hat halt alles System.......
      Das einzige was an einem Flughafen überhaupt von Interesse wäre, nämlich eine Reiselektüre zu kaufen, ist mittlerweile nahezu unmöglich geworden, weil die E-Readerfraktion keinen Bedarf mehr besitzt und Läden für die paar anderen kein grosses Sortiment mehr vorhalten können.

      Am FUE AP ist in der Tat alles teurer - und zwar identische Ware - als auf der Insel selbst, mithin völliger Quatsch etwas "zollfrei" einzukaufen, wenn es mit Zoll billiger zu kaufen ist. ;o)
      (Allein schon aus der Tatsache, dass es kein "Kanarisches Terminal" gibt, sondern die Inlandsflüge zwar in einem eigenen Sicherheitscheck behandelt werden, aber ebenfalls durch diesselbe Parfümerie gelenkt werden, zeigt wie "zollfrei" die Ware tatsächlich ist.)
      Grüssle Micha

      --

      Too old to die young!
      Wer z.B. kanarische Alkoholika mit nach Hause nehmen möchte, ist darauf angewiesen, im Duty Free zu kaufen. Er kann diese ja leider nicht mit durch die Sicherheitskontrollen nehmen. Ich musste auch schon Ron Miel für Freunde mit nach Hause nehmen und habe diesen teuer im Duty Free erstanden; in Deutschland wäre er allerdings noch viel teurer gewesen. Ab und zu (sehr selten!) kann man im Duty Free ein Parfüm-Schnäppchen machen.
      Schlimmer geht immer :D
    Das Forum rund um die Insel Fuerteventura mit Beiträgen, Tipps und Wissenswertem zur Kanareninsel. Registrieren Sie sich in unserem Forum.

    Datenschutzerklärung nach DSGVO